Foto: Mijat/Gacinovic Facebook
Foto: Mijat Gacinovic Facebook

In dieser Woche soll er also kommen. Wie Bruno Hübner unlängst letzte Woche den Medien mitteilte, wird der neue Linksaußen in dieser Woche ins Training bei den Hessen einsteigen. Namen wollen die Verantwortlichen freilich nicht beantworten, doch so richtige Gerüchte um potenzielle Kandidaten gab es in den letzten Tagen trotzdem nicht, obwohl die Verhandlungen bereits sehr weit fortgeschritten sein müssen. Gestern tauchte erstmals in der Verlosung ein Name auf: Andrija Zivokvic. Doch so richtig realistisch erscheint eine Verpflichtung des bei der U20-WM in Neuseeland sehr auffälligen Serben nicht zu sein. Zu hoch ist die Ablösesumme, die sein Verein Partizan Belgrad für ihn aufruft. Und auch das Modell, dass ein anderer Bundesligist ihn kauft und dann an die Hessen verleiht, erscheint eher unrealistisch.

Heute dagegen bringt die BILD, auf die sich der hr bezieht, den nächsten Kandidaten ins Rennen. Mijat Gacinovic soll demnach der heiß gehandelte Spieler für die linke Offensivreihe sein. Der 20-jährige Serbe von FK Vojvodina Novi Sad soll sich bereits mit der Eintracht einig sein, wie berichtet wird. Der Marktwert des aktuellen U20-Nationalspielers aus Serbien liegt laut transfermarkt.de bei 1,75 Millionen Euro. Viel ist über den 1,75m großen wendigen Spieler allerdings noch nicht bekannt, ein Video mit seinen Highlights gibt es dennoch zu bestaunen:

- Werbung -

Navigation

Vorheriger ArtikelWird das Zambrano-Rätsel heute gelöst? - Interesse an Giulio Donati?
Nächster ArtikelAlex Schur lobt die Eintracht-Talente

21 Kommentare

  1. Das ist der Weg der Zukunft. U-Nationalspieler einsammeln 4 bis 5 Jahresverträge geben und hoffen das mindestens einer den Durchbruch schafft, um ihn dann teuer zu verkaufen. TV-Verträge u. ä. bringen Traditionsvereine wie Frankfurt, Köln etc. nicht weiter. Was sind schon 3 Mio. mehr, wenn man 3 Tabellenplätze besser ist als Verein X, wenn Verein X Das Glück und Können hat Spieler für über 10 Mio. zu verkaufen. Natürlich hat das alles leider nichts mehr mit Fußball zu tun und ist vergleichbar mit dem Thema “extra Fehlpässe zu spielen”! Manchmal bin ich froh ein alter Knochen zu sein und als Kind der Bundesliga noch faires Kräfte messen erlebt zu haben.

  2. na ja schaut dann eher nach der etwas billigeren Variante zu Zivkovic aus 😉 hoffe dann doch auf ein anderes Kaliber (Geld sollte ja vorhanden sein) aber kann mich natürlich auch irren aber gerade mit solchen jungen Spielern aus ex Jugoslawien hatten wir dann eher Pech.

  3. Wenn ich 66kg bei 1,75m lese muss ich gleich an Piazon denken….da fehlt es wohl noch an der passenden Athletik für die Bundesliga

  4. Macht auch für mich nicht wirklich Sinn. Der Junge braucht vermutlich einige Zeit, bis er sich an die Bundesliga gewöhnt hat. Klar, ist er mit 20 Jahren noch sehr jung, aber wir haben mit Waldschmidt, Kadlec und Gerezgiher ja mehrere Talente, die für die Position in Frage kommen.
    Aber gut, so haben wir ein Talent mehr in der Verlosung und Inui als erfahrenen Mann und der beste wird sich dann durchsetzen.

    Ich bin weiterhin insgesamt sehr zufrieden mit der Transfers in dieser Saison. Wichtige Baustellen wurden gut geschlossen (IV und DM) mit Castiagnos ein interessanter Spieler mit Potenzial geholt und mit Trapp endlich mal ordentlich Geld verdient.
    Wir sind meiner Meinung nach bereits jetzt stärker als letzte Saison.

  5. @4: Na am Gewicht würde ich das jetzt nicht fest machen. Gerade beim Fußball kann wenig Gewicht doch von Vorteil sein. Messi (67kg) oder Reus (67 Kg) würde ich jetzt auch nehmen. Zumal mit Castaignos, Seferovic, Aigner ansonsten eher Kanten denn wendige Typen vorne spielen.
    Es wird wohl auf dieser Position ein finanzierbares Talent kommen. Ich bin auch sehr zufrieden mit den Transfers, kann’s kaum abwarten, bis es endlich los geht.

  6. Soll laut Serbischen Medien wohl morgen zur medizinischen Untersuchung und letzten Gesprächen nach Frankfurt kommen.

  7. Mmmmmhhhh, ein Linksaußen, der scheinbar mit links nicht flanken kann …

    Im Prinzip wahrscheinlich ok – aber nachdem S. Sam hier quasi schon auf der Matte stand …

    Hoffen wir mal, dass wir damit die mMn letzte Baustelle schließen.

  8. NEUER TORWART aus Mailand. Mein italienischer Kumpel meint das ein gewisser Michael Agazzi zur Eintracht kommt. Ist wohl schon über 30? Hmmmh, dann ist das junge Talent auf das man setzen will wohl doch Lindner!

  9. Junge Talente sind natürlich immer klasse und als U20 Weltmeister kann er so schlecht nicht sein. Mit dem wendigen und wuseligen Inui, Zivkovic, Waldschmidt, evtl. mal wieder Kittel und vermutlich auch Kadlec und Gerezgiher hätten wir doch recht ähnliche Spielertypen auf der linken Aussenbahn und dass gerade Inui den Status des erfahrenen, alten Hasen bekommt, von dem sich die anderen was abschauen sollen ist auch so ne Sache. Ich finde solche Typen generell nicht schlecht, finds aber nicht verkehrt wenn man auf der Postion auch etwas kerniger ist – so der Typ Aigner der auch mal hinten aushelfen kann wenns sein muss – gerade da unser LV doch sehr gerne mal nen Ausflug nach vorne macht. Da stimm ich Fozzi zu – wenn man Sam quasi schon hatte ist das wohl eher Plan C. Auf dieser wichtigen Position wäre mir ein gestandener Spieler eigentlich lieber. Allerdings kenn ich Zivkovic und seine Fähigkeiten nicht und ich lass mich gerne überraschen. Nach Veh’s schwärmerei wird vermutlich ohnehin Inui vorerst auf LA spielen.

  10. Also ich finde Gacinovic ganz gut, ist ein ähnlicher Spielertyp wie Inui und diesen Spielertyp brauchen wir halt im Team. Er ist zwar leider nicht der große Knaller und auch ähnlich wie Inui nicht so torgefährlich, hat aber ähnlich wie Inui auch andere wichtige Stärken wie Dribbling, Tempo und Überraschungsmomente (Steilpässe in die Spitze etc.). Somit haben wir ein weiteres starkes Talent und es kann ein offener Konkurrenzkampf zwischen Inui und Gacinovic erfolgen und man kann dann eben den spielen lassen, der besser in Form ist. Das ist eine große Win-Situation für uns! Und zur Not haben wir mit Kadlec, Waldschmidt und bald auch wieder Castaignos ja noch genügend Spieler, die LA genauso gut spielen können!
    @Grantler: ich hoffe nicht, das Agazzi kommt. Der ist nicht stark genug für die Bundesliga und hat selbst mit 31(!) zwar weit über 100 Spiele in der Seria A bestritten, aber immer nur für Mannschaften aus dem Tabellenkeller und 70 noch in der Serie B. Der wäre meines Erachtens eher der Back-Up zu Lindner als eine neue Nr. 1. Agazzi dürfte von meiner Einschätzung nach schwächer als jeder anderen Stamm-TW in der Bundesliga sein. Kann mich aber auch täuschen, aber bin mir eigtl ziemlich sicher, dass ich ihn schon ein paar Mal gesehen habe..

  11. Oh muss mich korrigieren..er ist wesentlich torgefährlicher als Inui, sorry..der Rest des vorherigen Posts passt dann aber 😉

  12. Na mal schauen angeblich soll er Morgen zum Medizincheck nach Frankfurt kommen dann wissen wir mehr.

  13. @14: Das mit der Torgefährlichkeit muss er erst noch unter Beweis stellen. Denke Inui wäre in der “SuperLiga” nicht auf viel weniger Tore als 12 in 50 Spielen gekommen

  14. Ich bin schwer enttäuscht. Hoffe zu unrecht. Habe erwartet, dass wir jemanden holen, bei dem man davon ausgehen kann, dass er stärker als Inui ist. Ist er schwächer als Inui, kann ich es null nachvollziehen, denn wir haben genug (Kadlec, Waldschmidt, Kittel) die Inui auf dem Niveau ersetzen können. Wie gesagt, ich hoffe, dass ich mich irre.

  15. @Grantler

    nichts gegen deinen italienischen Bekannten, aber in der Regel sind die Gerüchte, die aus Italien kommen heiße Luft !
    Ich persönlich hoffe es wird der Finne dessen Namen ich mir noch nicht merken kann.

  16. @17
    Inui mit 12 Toren? Dann darf er sich aber nicht so anstellen wie bei den letzten Freundschaftsspielen (und den letzten 2,5 Jahren). Bei den letzten Freundschaftsspielen waren wieder Dinger dabei, da war selbst das Ding vom Gekas gegen die Bayern hoch kompliziert dagegen …

Comments are closed.

- Werbung -