Kevin Trapp musste sich gegen die Hertha mächtig strecken, um zumindest die Nullnummer am Ende festzuhalten.

Im Gegensatz zur Leistung auf dem Platz präsentierten sich die Frankfurter Profis nach dem 0:0 gegen Hertha BSC Berlin in der Mixed Zone mit Größe. Schonungslos offen und ehrlich gingen die Verantwortlichen mit der gezeigten Leistung um und alle waren sich einig: Für die Träume von der Königsklasse waren das Gezeigte und der Punkt am Ende zu wenig. Aufgeben gibt es in Frankfurt aber dennoch keines. Die Stimmen zum Spiel.

Kevin Trapp: „Es ist schade und traurig, zu Hause so gegen eine Mannschaft zu spielen, die nichts mehr zu verlieren und nichts mehr zu gewinnen hat. Wir haben bis hier in der Saison hart gearbeitet. Viele sagen vielleicht, dass wir keine Kraft mehr haben. Man kann sich das aber auch einreden. Wir haben jetzt die Chance, entweder Geschichte zu schreiben oder alles zu verlieren, was wir uns in acht bis neun Monaten aufgebaut haben. Ich will nicht am Ende sagen müssen: Bis Ende April lief es gut und die letzten drei Wochen lief nichts mehr. Wir müssen jetzt den Rest der Saison das Maximum rausholen. Wenn wir da oben bleiben wollen, hätten wir heute gewinnen müssen. Wir waren lethargisch und träge. Wir haben viele einfache Fehler gemacht, viele Fehlpässe. Es war ein schlechtes Spiel. Am Donnerstag wird es ein anderes Spiel. Da spielen wir in der Europa League gegen eine Mannschaft, die sonst Champions League spielt. Wir müssen alles dafür tun, die letzten drei Wochen voll da zu sein und alles andere ausblenden. Wir sind schon so einen weiten Weg gegangen und haben uns so viel erarbeitet. Wir müssen jetzt in den letzten Spielen nochmal alles reinhauen und über den Punkt, an dem es weh tut, rüber gehen. Die Mentalität dafür haben wir. Daher bin ich positiv gestimmt. Es wäre enttäuschend, wenn wir den Platz abgeben, den wir aktuell haben. Wir wollen am Ende sagen, dass wir eine sensationelle Saison gespielt haben und nicht nur eine gute. Am Donnerstag geht es nur mit der Mannschaft. Es muss jeder für den anderen laufen und kämpfen – wie gegen Benfica. Es ist egal, wer die Tore schießt. Wir müssen dran glauben, dass Vieles machbar ist.“

Makoto Hasebe: „Ich bin sehr enttäuscht. Es ist schwer zu sagen, woran es lag. Wir waren heute schwach, unsere Leistung hat nicht gereicht. Ein 0:0 ist am Ende nicht genug, wir hätten gewinnen müssen. In der ersten Halbzeit haben wir in den Zweikämpfen keine Leidenschaft gezeigt, die zweiten Bälle nicht abgeräumt und zu leicht den Ball verloren – es war einfach zu wenig. Wichtig ist, dass wir jetzt positiv bleiben. Wir haben Donnerstag wieder ein wichtiges Spiel und nächsten Sonntag in Leverkusen ein Sechs-Punkte-Spiel. Da müssen wir wieder viel besser spielen.“

Martin Hinteregger: „Das einzig Positive heute war, dass wir zu Null gespielt haben. Am Ende vor allem dank Kevin Trapp. Letztendlich wollten wir gewinnen. Das ist uns nicht gelungen und daher sind wir enttäuscht. Wir haben zu viele technische Fehler gemacht. Auch ich habe viele Fehler im Spielaufbau gemacht. Teilweise habe ich mir gedacht: ‚Wer bist du? Spiel‘ wieder mal einen ordentlichen Ball.‘ Die Müdigkeit war heute gar kein Faktor. Ich war körperlich total gut drauf. Die Bereitschaft und der Einsatz waren bei allen da. Wenn man in der Champions League spielen will, muss man die Spiele zuhause gewinnen. Daher wäre das heute extrem wichtig gewesen. Wir haben unser Ziel nicht erreicht. Die letzten Wochen war es so leicht zu spielen, heute haben wir uns alle schwer getan. Bis Donnerstag geht es darum, herauszufinden, warum das so war. Da erwartet uns wieder ein großer Fight und eine riesige Nacht.“

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): „Ich bin nicht zufrieden mit dem Punkt. Der Punkt für die Hertha war aber auch nicht gestohlen. Ich habe für mich persönlich kein gutes Bundesligaspiel gesehen. Es war sehr zerfahren. Wir haben noch mehr Fehler gemacht als die Hertha und nicht anschließen können, so wie ich mir das vorgestellt habe. Wir haben nie zu unserem Spiel gefunden. Die Hertha hat es dann gut gemacht teilweise im Ballbesitz. Wir hatten zu viele einfache Ballverluste, zu schnelle Entscheidungen nach vorne getroffen. Deswegen ist ein Punkt aus zwei Heimspielen in dieser Phase, von dem was wir träumen, der Champions League, zu wenig. Fakt ist aber, dass wir unter den ersten Vier bleiben. Wir müssen uns aber gewaltig steigern. Wir haben schon weit bessere Spiele gemacht. Natürlich sind wir enttäuscht. Ich kann der Mannschaft nicht vorwerfen, dass sie nicht bis zum Schluss kämpft und läuft. Aber das ist manchmal zu wenig. Wir haben zu wenig kluge Entscheidungen getroffen. Johnny kann vielleicht das Tor machen. Zum Schluss können wir das Spiel sogar noch verlieren. Wir müssen den Punkt in dieser Phase mitnehmen. Wir wollten mehr, aber das ist uns nicht gelungen.“

… auf die Frage, was ihm Hoffnung für den Rest der Saison macht: „Die ganze Saison macht mir Zuversicht.“

Pal Dardai (Trainer Hertha BSC Berlin): „Wir haben uns gut vorbereitet. Die erste Halbzeit war keine überraschende Sache. Wir haben gut gestanden, hätten auch in Führung gehen können. Das wäre dann anders gewesen. Uns fehlt der Dosenöffner. In der zweiten Halbzeit gab es dann mehr Räume, auch für Frankfurt. Am Ende haben wir zu zehnt eine hundertprozentige Chance verpasst. Wir sind dennoch zufrieden mit dem Punkt.“

Die Leistung der Spieler könnt ihr wie immer hier bewerten.

- Werbung -

39 Kommentare

  1. Leichte Parallelen zur vergangenen Saison. Damals war Rebic die letzten paar Spieltage verletzt und fehlte uns immens. Aus der Mannschaft schien die Luft raus zu sein, doch dann erlebten wir die Wiederauferstehung Rebics. Auch dieses Jahr steht uns ein Pokal Finale in Aussicht. Der Unterschied, wir kämpfen nicht um einen EL Platz, sondern um einen CL Platz und darüber hinaus geht’s um einen internationalen Pokal. So, heute Abend bin ich erstmal VFB Fan 🙂

  2. Ja ich habe heute ein schlechtes Spiel unserer Eintracht gesehen. Ja ich hatte auch den Eindruck das das Team gedanklich schon bei Donnerstag ist. Ja ich glaube noch an die CL. Nein ich habe absolut kein Verständnis für die Leute die über die Mannschaft herziehen als stünde man vor dem Abstieg und ja ich bin Donnerstag im Stadion und werde alles geben genau wie unsere Elf es bisher auch gemacht hat. Auch wenn nicht immer das gewünschte Ergebnis dabei herausgesprungen ist. Stand jetzt, CL Teilnehmer und Halbfinalist. Dafür danke danke danke……..

  3. Ich verstehe euch nicht. Ich glaube nicht, dass wir platt sind, sondern einfach mit den Gedanken woanders. Jungs, das ist EL Halbfinale gegen Chelsea, das wird es für die meisten Jungs so oft nicht geben. Wir haben immer so leicht reden… In der Bundesliga musst du 100% geben, mental und körperlich, wenn es irgendo weniger % sind, reicht es halt nicht für 3 Punkte. Warum sind die Bayern so erfolgreich? Weil sie das seit Jahren machen und diese mentalen Schwankungen nicht haben.

  4. Trapp hat die richtige Einstellung! Er gibt sich nicht mit halben Sachen zufrieden. Das ist die Basis für herausragenden Erfolg. Weiter so! Warum soll man sich mit EL zufrieden geben, wenn die CL zum Greifen nah ist?

  5. Oh, das war unterirdisch schlecht. Das scheint mir eine Kopfsache zu sein. Kaum ein Zuspiel kam an. Zweikämpfe wurden nicht angenommen. Sah zeitweise so aus wie vor 2 Jahren vor der Relegation. Der Punkt haben wir nur Trapp zu verdanken. Denke hier sind eine Menge Gespräche zur Motivation notwendig. Die Spieler können es doch. Ohne Willensstärke wird das am Donnerstag nichts.

  6. Sollte die Fohlenelf heute verlieren denke ich war’s das für den Dieter 😉

    Wäre so schlecht nicht, da die Borussia gegen SAP noch antreten muss!

    Forza SGE

  7. Vielleicht schickt ja am letzten Spieltag der Kovac das gesamte Regionalliga Team auf dem Platz. Dann hätten wir vielleicht eine Chance auf einen Dreier.
    Die Profis können ja derweil sich die Rüben zu saufen.

  8. Ayyy was drücke ich den Schwaben gerade die Daumen!!

    Klare Kopfsache bei uns, stimme hier den meisten zu, klar werden die Beine schneller schwer in der Phase der Saison, wenn mal einpaar Bälle verspringen usw., aber hoffe Trapp kann die Jungs mit Adi zusammen nochmals mitreissen für einen weiteren historischen Abend am Donnerstag und wenn da was geht, dann ist mir auch nicht bange für die restlichen Spiele…

  9. Platt oder nicht platt, wer im Stadion gewesen ist, sah eine schwunglose Eintracht. Ohne Spritzigkeit, fehlende Passgenauigkeit, kein geordneter Spielaufbau, ohne die bisherige Dynamik über die Außen.
    Die SGE hat bisher eine überragende Saison gespielt, da sollte über allem stehen, objektiv betrachtet. Noch ist die CL-Teilnahme möglich, aktuell liegt Mönchengladbach beim VfB zurück, aber das Restprogramm ist brutal, auch in Anbetracht der Spiele gegen Chelsea. Die EL kostet Körner und Haller fehlt, das ist Fakt. Jedoch, in der Endphase einer Saison bleiben Verletzungen nicht aus, bei nahezu allen Clubs.
    Jetzt nur noch auf die Karte CL zu setzen, wäre allerdings Vabanque gespielt, allerdings ist mit der EUROpower
    auch Chelsea nicht unlösbar, trotz des gebotenen Respekts vor diesem starken Gegner. Aber, wir wissen , was in unserem Stadion möglich ist.

  10. Trapp und Hütter bringen es auf den Punkt. Es gibt keine Entschuldigung für solche Auftritte. Wer ständig über CL redet und jetzt auch den Anspruch hierfür stellt, sollte dies auch über die Leistung auf den Platz bringen. Schlechte Spiele lassen sich immer entschuldigen, die hat jede Mannschaft. Wir schießen aber in der Bundesliga seit Wochen keine Tore mehr und gewinnen leider auch kein Spiel mehr. Zum Glück für die Eintracht haben aber die Kellerkinder wieder gelernt Fußball zu spielen und machen es unseren direkten Konkurrenten so richtig schwer. Wir machen unsere Big Points nicht, aber man könnte fast meinen, dass der liebe Gott aktuell Fan der Eintracht ist. 🙂 Wir hatten mit heute jetzt insgesamt 3 Big Points, aber nicht einen haben wir genutzt.

    Eine sensationelle Saison bedeutet, dass man das Schiff auch in den Hafen bringt und nicht jede Woche nach einem schlechten Spiel immer wieder neue Ausreden sucht, warum, weshalb und wieso es mal wieder nicht geklappt hat. Ich finde es gut, dass Hütter und Trapp offen und ehrlich damit umgehen. Hoffen wir also mal, dass wir zumindest die letzten 3 bzw. 2 Spiele positiv beenden. Im Idealfall vielleicht sogar den nächsten Pokal nach Frankfurt holen.

  11. DANKE VFB
    1 Punkt auf Gladbach ausgebaut
    Jetzt muss morgen der hessische Labrador uns noch Schuetzenhilfe leisten, das waere noch das Beste aus der Situation mit dem heutigen Unentschieden.
    Allerdings muss Adi reinhorchen in die Mannschaft und die Mannschaft muss die letzten drei Wochen nach vorne nochmal an die bereits mehrfach gezeigten tollen Leistungen anknuepfen. Ante, Luka und die Vorlagengeber, rauft euch zusammen, auf gehts

  12. @ 13 stimmt und das ist ja erst ein Jahr her.
    Kann mich daran genau erinnern. Der Typ hieß Heinkes,und die haben uns vier Kisten eingeschenkt. Und das mit der beinahe Regionalligaelf.

  13. @14
    Ich war im Stadion und auch ich sah einen Kick ohne Push und Verve unsererseits. Körperlich sah ich keinerlei Defizite, aber mental sind die Jungs durch. Überspielt.
    Ich bin sicher, dass es gegen Chelsea ein anderes Spiel wird. Dieses Uninspirierte von heute wird es nicht geben. Wir haben heute zum ersten Mal ganz klar und deutlich den Zoll für 44 Pflichtspiele bezahlt.
    Nichtsdestotrotz: die Anhängerschaft bewies die nötige Sensibilität und trug das Team bis zum Schluss und noch weiter. Sie hat zum großen Teil kapiert, dass wir deswegen geistig auf der Felge gehen, gerade weil wir
    eins solch erfolgreiche Saison spielen.

  14. Wunschdenken ist das eine, die Realität ist anders. Wir sollten bei aller Enttäuschung auf dem Teppich bleiben, die Mannschaft zeigte sich in dieser Saison erneut stark verbessert, da wurde von den Verantwortlichen an vielen Stellschrauben richtig gut gedreht. Kein Vorwurf an die Mannschaft, der Einsatz war auch heute wieder vorbildlich, es ist nichts vorzuwerfen. Dieses hohe Niveau bis zum Saisonende, auch bei bisher zusätzlich 12 absolvierten EL-Spielen, zu halten, nahezu unmöglich, dazu wären noch einige Back-ups größerer Klasse erforderlich. Trotzdem, wir sind weiterhin im Rennen, Gladbach ist gestrauchelt und vielleicht gelingt es der Mannschaft, in den restlichen Spielen die Form wieder zu finden, auch mit dem nötigen Spielglück.

  15. Schade heute ein Dreier und wir wären bei 9 Punkten die noch zu begeben sind 5 vor Gladbach und Leverkusen. Und wenn ich dann an das Tor von Golfsburg in der letzten Minute denke. Eigentlich könnte bereits alles klar sein. Aber hätte hätte Fahrradkette

  16. Schon traurig, dass man sich wegen der guten Saison nicht über das Spiel ärgern darf.

    Weil die Eintracht früher unbeständiger war und nicht so professionell geführt wurde, sollten schlechte Spiele nicht mehr kritisiert werden.

    Weil wir im EL Halbfinale sind und heute auf Platz 4 stehen, ist egal ob wir am Ende die CL erreichen. Wir waren ja heute auf Platz 4.

    Ab nächstem Jahr können wir dann unseren Kindern zeigen, dass wir am 27.04.19 fast einen richtig wichtigen Schritt gemacht hätten. Oder davor gg Wolfsburg…

    Aber man muss seinem Kind auch beibringen, dass es egal ist, was man Ende erreicht, wenn man zwischendrin mal gut war.

    Klar kann noch alles passieren.

    Aber heute ist verpasst, obwohl wir in naher Vergangenheit lange gut gespielt haben.

    - Werbung -
  17. Keine Ahnung warum, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass wir in Leverkusen gewinnen. (Nachdem wir auch am Donnerstag gewonnen haben) 😉

  18. Die Mannschaft braucht jetzt gutes Karma. Ganz viel davon. Kein Haudrauf. Vergessen wir das heute ganz schnell und holen jetzt alles raus, was noch drin ist. Mehr gibt’s von meiner Seite nicht einzubringen.

  19. @25
    Ich denke, wir ärgern uns zurecht heute alle über das Spiel und konstruktive Kritik ist ein Muss.
    Da sind wir bestimmt auch mit Hütter, Bobic und Co. im Boot. Es ist zu hoffen, dass Hütter die richtigen Möglichkeiten findet, wieder in die Spur zu kommen und das optimale Personal zur Verfügung steht, obwohl es gerade bei Haller eher schlecht aussieht. Gladbach hat uns heute in die Karten gespielt und nächstes Wochenende nehmen sich Gladbach und Hoffenheim Punkte weg. Ich möchte einfach positiv denken, solange die Chance auf die CL-Teilnahme noch besteht. Die SGE-Verantwortlichen werden sicherlich mit allen Mitteln an der Erreichung des Ziels arbeiten, um das Optimale auf den Platz zu bringen.

  20. @ sgesince73,

    DANKE! Dem ist nichts hinzuzufügen!

    Die Jungs und Adi wissen selbst, dass es heute nicht das beste Spiel war und werden es besser machen, davon bin ich überzeugt!

    Bin leider am Donnerstag nicht im Stadion. Wird sicher wieder ein unfassbar schönes Erlebnis!

  21. Es ist sicherlich enttäuschend, wie gelähmt die Mannschaft heute gespielt hat und dass heute keine 3 Punkte herausgesprungen sind. Aber man erkennt, dass die Frische fehlt. Kohlfeldt hat die 4:1 Niederlage seiner Bremer in Düsseldorf damit entschuldigt, dass nach dem schweren Pokalspiel vom Mittwoch die Kräfte gefehlt haben. Die Bremer hatten jetzt mal eine englische Woche seit längerem. Was soll da erst die Eintracht sagen nach 45 Pflichtspielen in dieser Saison? Die letzten fünf (oder hoffentlich sechs) Spiele in dieser Saison werden noch einmal richtig, richtig bis auf`s Zahnfleisch gehen. Der Ausfall von Haller tut sein übriges.

  22. Stand heute haben wir 13 Punkte auf die Fohlen wettgemacht. Das wird zu schnell vergessen! Darum stehen wir da wo wir stehen, nämlich auf Platz 4!

  23. Auch enttäuscht nach Haus gegangen aber freu mich trotzdem auf den Donnerstag. Nachdem sogar VfB gewonnen hat haben wir auch noch Chancen, man kann sich nur ärgern das es so eigentlich wirklich nicht läuft, Trapp hat recht, man fragt sich wo die Pässe alle hin sollten…. Da war kaum einer von unseren Spielern, sondern nur die Hertha und die auch schlecht waren. Es war einfach ein grottenschlechter Kick. Schade, Haken dran und weiter nach vorne schauen.
    So schnell wird nicht aufgesteckt, auch andere haben Federn gelassen. Gut für uns.

  24. Wir freuen uns über eine Gladbacher Niederlage und malen uns die letzten drei Bundesligaspiele schön, weil wir ja Donnerstag Euroleague spielen? Bin da eher voll bei Trapp und dessen Einstellung. Es ist nach den letzten drei Spielen schwer zu glauben, dass es zuhause gegen Chelsea oder in Leverkusen etwas für uns zu holen gibt. Wenn das am Donnerstag plötzlich besser wird, dann haben die Jungs kein physisches Problem, sondern ein mentales… Und das ist bei so einer historischen Chance mit einem Championsleague-Platz fatal und ganz schön fahrlässig. Mal im Ernst: Selbst wenn es gegen Chelsea noch irgendwie reichen sollte, wo man momentan eher nicht daran glauben mag, wartet wahrscheinlich Arsenal im Finale…

  25. Nun gut.Haken dran, das reden wir seid drei Wochen.
    Aber wir haben ja noch drei Wochen,um Häkchen zu setzen.

  26. Positiv denken das ist das beste ,die Jungs werden das machen ich vertraue denen. Wir werden in pillenhausen nicht verlieren.
    Schon krass wenn man das alles so liest nach nem unentschieden und bei nur einem Spiel verloren in der Rückrunde…Puh….kann mich noch ans relegationsspiel erinnern ….als alles klar war nach sefes Tor….da hab ich mir geschworen egal was kommt du genießt es bloß nie wieder solche Spiele gegen den Abstieg und jetzt isses soweit, es ist doch gut so wie es ist im Moment, kein Abstieg wir spielen um Europa….WIEDER EUROPA….lehnt euch zurück und denkt positiv das klappt schon. Grüße

  27. Ein Punkt aus den beiden Heimspielen gegen Augsburg und Berlin ist ansich zu wenig wenn man in die CL will. Das hat auch Hütter treffend gesagt. Sei’s drum, abhaken und sich aufs nächste Spiel konzentrieren. Der Platz 4 ist verteidigt und haben wir noch alles in der Hand. Auch wenn Hoffenheim einen Lauf hat, jeder Lauf hat mal ein Ende, müssen die ihre Spiele auch erstmal gewinnen.

    Aber ich weine den verpassten Punkten der letzten drei Spiele auch ein Träne nach… Was hätten wir da einen Vorsprung… 🙁

  28. Haben wir aber nicht trotzdem geht die Welt nicht unter. Lt. Stepi lebbe geht weiter

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -