Felix Wiedwald ist wieder ein Adlerträger.

Es hatte sich in den letzten Tagen angedeutet, jetzt ist es fix: Torhüter Felix Wiedwald wechselt vom englischen Zweitligisten Leeds United zurück zur SGE. In England war er vergangenen Saison Stammkeeper und stand in 28 Spielen zwischen den Pfosten.

In Frankfurt ersetzt der 28-Jährige den zu den Würzburger Kickers abgewanderten Leon Bätge. Der Keeper war bereits von 2013 bis 2015 bei den Hessen, wo er hinter Kevin Trapp die Nummer zwei war und in 13 Spielen zum Einsatz kam.

Sportdirektor Bruno Hübner zeigte sich hochzufrieden mit dem Transfer des 1,90 Meter großen Schlussmannes: „Felix ist ein zuverlässiger Torhüter und in den letzten Jahren weiter gereift. Er ist als Back-Up für Frederik Rönnow eingeplant und wird zusammen mit ihm und Jan Zimmermann dafür sorgen, dass wir auf der Torhüterposition qualitativ und quantitativ überdurchschnittlich besetzt sind.“

Auch Wiedwald selbst zeigte sich begeistert:  „Ich denke, dass ich mich persönlich durch die Erfahrung im Ausland weiterentwickelt habe. Jetzt gilt es für mich erst einmal in Frankfurt anzukommen, mich anzubieten und im Idealfall so viel zu spielen wie möglich.“

Der Rechtsfuß erhält bei der Eintracht das Trikot mit der Nummer 29 und unterschrieb einen Vertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren.

 

- Werbung -

16 Kommentare

  1. Eine herausragende Verpflichtung. Er kennt das Umfeld und falls was ist, ist er da. Das wird auch Rönnow gut tun.

  2. …ausserdem Deutsch, das verschafft uns bei den übrigen Transfers größere Handlungsspielräume (Regularien einhalten)

  3. Irgendwie der perfekte Transfer für die TW Position. Genug abgesichert, auch falls Zimbo gehen sollte.

  4. Ein Top-Transfer!! Er hat mir schon damals zu Frankfurter Zeiten gut gefallen als er KT ersetzt hat. War dann etwas traurig, dass er zu Werder ist, denn hätte er etwas gewartet, hätte er KT als Nr. 1 abgelöst, als dieser zu PSG abgewandert ist. Wenn er wieder mehr Selbstsicherheit bekommt und diese Erfahrung in England abgehakt hat, kann ich mir durchaus auch eine Rotation im Tor vorstellen. Dass er ein guter Torwart ist, hat er ja (auch) in Bremen bewiesen.
    Willkommen zurück und Gratulation an Hübner&Co.

  5. Ablösefrei und kennt sich aus, besser geht’s nicht !

    Good Job Bruno/Fredi & welcome back Felix 🙂

  6. Müller und Wiewald, zwei die uns helfen. Ablösefrei noch dazu. Dann sparen wir da das Geld für die echten Kracher. 😉 Vallejo wäre ein Traum

  7. Willkommen zurück, Wiedwald.
    Wie kommt ihr oje und lese er darauf, dass er ablösefrei kommt?
    Hatte bei Leeds noch 2 jahre Vertrag.

  8. War es nicht Bobic, der nichts von Rückholaktionen hielt?
    In dem Fall aber gut über seinen Schatten gesprungen – in einem Anderen nicht!
    Willkommen zurück Felix

  9. Vor Wochen hatte ich hier nach Felix gefragt, damals von mir als nr. 1 angedacht. Bin gespannt wie sich das entwickelt. Hoffe natürlich, dass er garnicht zum Thema wird, aber nur deshalb, weil dann der däne top eingeschlagen wäre.

  10. Als Nr. 1 wäre er mir zu wackelig. Gerade in seiner Zeit in Bremen hatte er Phasen wo er denen einige Punkte gekostet hat. Wurde dann aber besser. Zuletzt hab ich ihn nicht mehr verfolgt. Für ne Nr. 2 absolut top und bei Rönnow hab ich ohnehin ein gutes Gefühl. Und selbst die Nr. 3 hat bei uns noch richtig Erfahrung. Also in der Breite können wir auf der Position mit dem FCB konkurrieren. Hätte auch nichts dagegen wenn Rönnöw in der Spitze mit Neuer mithalten kann 😉
    Ob er jetzt ablösefrei war oder was gekostet hat, kann ich aber auch nicht wirklich herauslesen.

  11. Glückwunsch an die Verantwortlichen, die hier super gearbeitet und einen ganz wichtigen „Deal“ eingefädelt haben.
    Willkommen zurück Felix Wiedwald, an Dir wissen wir Fans und erst recht Eintracht Frankfurt als Ganzes, was wir an Dir haben.
    Ich sehe uns jetzt in der Schlussmann-Position hervorragend aufgestellt.
    Weiterhin sollte nun noch die Innenverteidigung und ggf. die Außen noch verstärkt werden.
    Wenn das Abwehrzentrum, zu diesem ich den Torwart hinzuzähle, solide und tragfähig ist, sind wir in der Defensive zumindest schon mal ganz gut dabei und hätten die Basis zur Konkurrenzfähigkeit.

  12. @ 11. Air – Zu Deinem Link, die dortige Aussage zu Eduardo „Die Ablöse soll bei maximal vier Millionen Euro liegen und stellt somit kein Problem da“! Wahnsinn wie schnell heute alles geht, vor zwei Jahren wären 4 Mio. der absolute Königstransfer gewesen, mit Absegnungen durch alle Gremien und Diskussionen in allen Foren.

  13. Zu @15
    Ha Ha, ja genau

    Hallo Felix, herzlich willkommen.

    Finde alle 3 Tormänner die wir jetzt haben sehr gut.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -