André Silva trifft derzeit wie er will. (Bild: Heiko Rhode)

Eintracht ließ Atlético abblitzen: André Silva ist der Mann der Stunde bei der SGE. Wenig verwunderlich, dass er mit seinen 16 Saisontoren auch bei internationalen Spitzenklubs auf dem Zettel steht. Wie „Transfermarkt“ jetzt berichtet, ließ die Eintracht im Winter Atlético Madrid im Werben um den Portugiesen abblitzen. Demnach sollen die „Rojiblancos“ bei den Hessen wegen des 25-Jährigen vorstellig geworden sein, jedoch nicht bereit gewesen sein, die von den Hessen aufgerufene Ablösesumme zu bezahlen. Entsprechend kam es auch nicht zu einem konkreten schriftlichen Angebot. Neben Atlético sollen auch die Wolverhampton Wanderers sich nach Silva erkundigt haben.

Frauen-Auftakt abgesagt: Das nächste Heimspiel von Eintracht Frankfurt in der Frauen-Bundesliga gegen den MSV Duisburg findet witterungsbedingt nicht am Sonntag, den 7. Februar, statt. Wie die SGE mitteilte suche man gemeinsam mit dem MSV Duisburg und dem Deutschen Fußball-Bund einen nach einem Nachholtermin. An diesem Wochenende startet die Frauen-Bundesliga ins neue Kalenderjahr – ohne Frankfurt und Duisburg.

Körbel schwärmt von Hütter: Eintracht-Legende Charly Körbel hat sich in der „Bild“ zu SGE-Coach Adi Hütter geäußert und den Österreicher dabei in den höchsten Tönen gelobt. Vor allem der Umgang mit den Spielern und die Entwicklung dieser imponiere Körbel: „Man muss einfach sagen, unter Adi Hütter wird fast jeder Spieler besser. Und so wie Eintracht momentan Fußball spielt und mit welchem Erfolg – das setzt allem, was er bisher erreicht hat, die Krone auf!“

Rode: „Bobic-Spekulationen tangieren uns fast gar nicht“: Dass die aktuellen Leistung in Frankfurt nicht unbemerkt bleiben und bei anderen Klubs für Interesse an Spielern und Mitarbeitern sorgen, ist kein Geheimnis. Doch Sebastian Rode erklärt im Interview mit „Sport1“, dass die Gerüchteküche für keine Unruhe sorgen wird. „Die Spekulationen um Fredi Bobic tangieren uns fast gar nicht. Es wäre schlimm, wenn von uns niemand attraktiv wäre für einen anderen Klub. Bobic leistet hervorragende Arbeit, das bleibt auch bei anderen Vereinen nicht unbemerkt. Es ist aber seine Entscheidung, wie es für ihn weitergeht“, so der Mittelfeldspieler.

UEFA beendet Haller-Diskussion: Die endgültige Entscheidung rund um Ex-Eintracht-Stürmer Sebastien Haller ist gefallen! Wie die UEFA am gestrigen Donnerstag bestätigte, darf der Franzose in der Europa League nicht für seinen neuen Klub Ajax Amsterdam spielen, da den Niederländern ein Fehler bei der Meldung unterlaufen ist. Offenbar handelt es sich um einen administrativen Fehler des Klubs.

Copado schwärmt von SGE: Francisco Copado kickte einst für die Eintracht und den kommenden Gegner aus Hoffenheim. Vor dem Aufeinandertreffen seiner beiden Ex-Klubs schwärmt er auf eintracht.de von der SGE: „Die Eintracht ist im Moment nah am Zustand einer kompletten Mannschaft. Wie es schlussendlich weitergeht, wird man sehen. Aber ich denke, in Frankfurt wird man sicher in den kommenden Jahren das eine oder zu feiern haben!“ Es mache ihm viel Spaß den Hessen zuzusehen. „Sie haben fast keine Schwächen und vorne mit André Silva einen herausragenden Stürmer, der trifft wie er will. Auch im Mittelfeld haben sie mit Filip Kostic einen starken Flügelspieler und mit dem aktuell ausgeliehenen Luka Jovic eine Luxusoption zum Nachlegen.“ Für Sonntag erwartet Copado, der einst an der Seite von Alex Meier oder Marco Russ für die Adler spielte und inzwischen als Berater tätig ist, ein „spannendes und umkämpftes Spiel“ mit dem besseren Ende für die Eintracht.  „Sie sind insgesamt die stärkere Mannschaft und haben momentan einen Lauf, mit dem sie nicht zu stoppen sind“, sagte er gegenüber eintracht.de.

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Die SGE in ihren Lauf, hält weder Hopp noch Hoeneß auf.
    Mich würde mal interessieren was die Spanier so zahlen wollten.

    61
    0
  2. Würde mich auch interessieren was wir da für ein Preisschild an André gehängt haben wenn selbst Atletico abgesprungen ist 😉 Muss ja ordentlich gewesen sein 😉 Hoffentlich klappt das im Sommer auch wieder, und Bobic sagt das er bleibt…

    @Haller: Tja, da wird sein Marktwert wohl nicht steigen diese Saison… Und nächste Saison könnte er mit uns CL spielen 😉 *Traummodus aus

    @Rode: Hoffentlich bleibt es wirklich so ruhig in der Kabine, und vielleicht wissen die ja schon mehr als wir…

    40
    0
  3. Ich glaube nicht das wir Andre im Winter verkauft hätten, das hätte Fredi niemals gemacht.

    33
    2
  4. +++Laut einem Insider bot Atletico Madrid Joao Felix + Luis Suarez im Tausch gegen Andre Silva an.
    Das kam der Fredi allerdings spanisch vor, was den Deal letztendlich scheitern lies +++

    42
    15
  5. „Neben Atlético sollen auch die Wolverhampton Wanderers sich nach Silva erkundigt haben.“
    Haben sich Wehen Wiesbaden und Barfuß Bethlehem auch gemeldet?
    Mir geht dieser Hype um die Premier League auf den Keks. Ja die haben Geld und ja die haben auch richtig starke Teams. Der Tabellenvierzehnte gehört da aber nicht dazu!
    Silva wird nächste Saison Champions League spielen. Ob mit uns oder woanders dürfte maßgeblich von unserer Platzierung abhängen.

    54
    2
  6. Wir müssen uns dran gewöhnen, das es immer wieder Gerüchte um unsere guten Spieler geben wird. So ist das Geschäft. Aber der Tabellenvierzehnte der Premiere League ist sicherlich nicht der Traum von Silva.
    Dazu schwimmt Spanien auch nicht in Geld, da finde ich es interessant, das Atletico anfragt.

    Für mich hört sich das eher an „Freizeitbeschäftigung“ irgendwelcher Journalisten an, die um Ihren Job bangen müssen, da Sie gut recherchieren müssten und gelungene Schlagzeilen liefern. Und da kommen wir wohl ganz Recht, weil erfolgreich.

    39
    0
  7. Zum Thema Wolverhampton:

    Zum einen waren die letzte Jahr siebter, also gar nicht soo schlecht. Zum anderen haben die einen sehr Portugal affinen Kader (hierzu lohnt es sich mal die Hintergründe anzuschauen, führt jetzt aber zu weit)
    In diesem Fall halte ich es zwar für Quatsch, da Silva tatsächlich für höhere Regale interessant ist, aber prinzipiell ist der Gedankengang nicht komplett absurd – zumindest was eine Anfrage angeht.

    18
    6
  8. Ich mache mir für den Sommer recht wenig Sorgen um unsere Spieler, wenn wir mindestens die EL erreichen. Dann werden sie das eine Jahr mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit noch bleiben, weil es für sie und uns am meisten Sinn macht. Egal wie Silva bei uns in der Liga performt, sein Marktwertpotenzial ist begrenzt und damit sowohl das Gehalt, dass ihm angeboten wird als auch die Ablöse. die wir generieren können.
    Nach einem Jahr auf internationaler Ebene, wenn zudem Corona vorüber ist, bekommt er einen besseren Vertrag. Ohne die EL hätten wir für Jovic keine 63 Mio. bekommen und er hätte kein Gehalt von 10 Mio. erhalten.
    Ich schätze, man wird eine Lösung finden – Vertragsverlängerung um ein bis zwei Jahre und dafür eine ordentliche Gehaltserhöhung. Dann wäre er unser Spitzenverdiener (5-6 Mio.), aber das hätte er sich dann auch verdient und wenn wir das internationale Geschäft erreichen können wir das auch stemmen.

    38
    1
  9. Ob es gut ist oder nicht – Corona spielt uns in einer Hinsicht in die Karten. Alle Vereine müssen mit Einbußen leben, einige kommen besser, viele aber nur schlechter damit zu recht. Ich zähle unsere Leitung zu den besseren, vielleicht in der Bundesliga zu den Besten. Kaum ein Verein wie die Eintracht war schon so früh, so offen mit der Lage und den Konsequenzen umgegangen und kein Verantwortlicher ist zu diesem Thema so offensiv an die Presse getreten wie FB. Es kann sein, dass der gegenwärtige, sportliche Erfolg auch ein Spiegelbild dessen ist, denn in anderen Vereinen kommen nun stillgeschwiegene (sportlich/politische) Miseren und Zwistigkeiten mit Verzögerung zum Vorschein.
    Die coronabedingte Wirtschaftslage zwingt Vereine, die bis dato eine aggressivere Geld- und Risikopolitik verfolgten, (mindestens) zu einem Umdenken. Vereine, die auf großem Fuß lebten, die auf Pump ihre Erfolge feierten oder schon bereits vorher auf Kante genäht wirtschaften mussten – all diese Vereine erfahren große Rückschläge und müssen gar auf um ihre Existenz bangen. (auch zur Frage, warum Bobic und Co. das Büffelgeld nicht besser und intensiver in Neuverpflichtungen investiert haben)
    Eine entscheidende Frage (aus fußballerischer Sicht) wird für mich sein, wie die Corona-Aussicht in diesem Sommer sein wird. Wie gut werden die Vereine und Spieler(berater) in der Lage sein, die Corona Entwicklung einzuschätzen? Was kann der Markt in kommenden Jahr (wieder) hergeben? Denn alles wird sich auf (Ver)Kaufverhalten seitens der Vereine (können wir uns gewisse Spieler (noch) leisten?) auswirken. Genauso werden Berater und Spieler den Markt sondieren und werden vielleicht zum Schluss kommen – warten wir die eine Saison noch ab. Im kommenden Jahr, wenn Corona vorbei ist, können wir einen Supervertrag und eine Supertransfersumme aushandeln, nachdem du hier bei der Eintracht noch eine Saison lang für Furore auf nationaler, sowie internationaler Ebene gesorgt haben wirst 🙂

    28
    1
  10. @13
    Auf der einen Seite stimme ich dir zu, dass viele Vereine über Ihre Verhältnisse gelebt haben ,z.B. Schalke als bestens Beispiel. Anderseits stehen bei einigen Vereinen auch Geldgeber dahinter, die dann selbst in der Winterpause noch nachlegen können wie Hertha z.B. Oder auch bei Wolfsburg oder Leverkusen hat man jetzt auch nicht gelesen haben, dass die Probleme haben. Insgesamt sind vor allem die Vereine betroffen, die unter den sportlichen Erwartungen geblieben sind und dadurch noch extra investiert haben bzw. auf großem Fuß gelebt haben. Durch die hohen Fernsehgelder macht in der PL der Wegfall der Zuschauereinnahmen prozentual nicht soviel aus wie in der Bundesliga, deswegen denke das einige Vereine vor allem aus der PL oder auch besser betuchte Vereine aus Spanien versuchen ein „Coronaschnäppchen“ zu machen , z.B. bei Silva.
    Das wir dem Widerstehen können ist da stimme ich voll zu der tollen Arbeit und dem wirtschaftlichen Handeln der Eintracht zu verdanken. Wenn wir es irgendwie schaffen uns am Ende der Saison international zu qualifizieren, habe ich viel Hoffnung, dass wir fast alle Spieler halten können und uns weiter oben langfristig festsetzen werden. Von daher war es auch toll das wir Jovic holen konnten. Wenn es wiegesagt so weitergeht wie jetzt habe ich keine Zweifel das wir auch wirtschaftlich gut aus der Krise herauskommen. Irgendwie hätten wir es auch moralisch verdient, dass die gute wirtschaftliche Arbeit sportlich auch belohnt wird. Ein Zeichen vielleicht auch in der kommerziellen Fussballwelt das Geld nicht alles ist.

    22
    1
  11. @14: da stimme ich dir zu. Aufgrund von Corona sind unsere Aussichten, Silva halten zu können, gar nicht so schlecht, aber die Gefahr ist natürlich da. Absolute Voraussetzung ist natürlich, dass wir kommende Saison international spielen werden.

    13
    1
  12. Der Erfolg führt natürlich auch zu einem gesteigerten Interesse an unseren Spielern, Trainer und auch an Bobic, Ben Manga. Wir haben nicht das Standing und die finanziellen Mittel, dass sich keiner traut in unserem Teich zu angeln. Realistisch betrachtet wird uns der Eine oder Andere verlassen, wie wir es ja auch bei Jovic, Haller und Rebic nicht verhindern konnten. Das wird auch der Fall sein wenn wir uns für die Cl qualifizieren sollten. Ich bin aber zuversichtlich, dass die meisten Leistungsträger bei uns bleiben und wir für die die gehen guten (wenn auch nicht sofort gleichwertigen) Ersatz finden werden.

    9
    0
  13. Das muss ich korrigieren, wir haben schon die Wahl. Wir hätten auch die Büffel behalten können wenn wir gewollt hätten, aber der erzielte Gewinn ist einfach unglaublich groß gewesen. Und wenn man sieht wie sich die Mannschaft insgesamt weiter entwickelt hat seitdem, war die Entscheidung richtig. Und wenn sie im Sommer wieder einer verlässt für eine hohe Ablösesumme, dann ist das in Ordnung. Bei uns wird das Geld ja bisher immer gut investiert, auch wenn es manchmal etwas dauert . Sow und Hrustic sind zwei gute Beispiele. Wenn ich sehe ,dass wir für die Zehnerposition inzwischen vier Spieler haben, zwei top Stürmer und mit Hasebe und Sow eins der besten Tandem der Liga, dann kann man schon entspannt sein. Die drei Jungs ganz hinten Gehören auch zum besten in der Liga. Tuta bekommt für mich da ein Sonderlob, da er David gut ersetzt hat. Insgesamt kann man sagen dass das eingenommene Geld gut eingesetzt wurde.

    21
    3
  14. @Joe:

    Es geht eben darum, die Jungs zum bestmöglichen Zeitpunkt zu verkaufen. Bei den Büffeln hat man auch die EL-Saison abgewartet, dann aber direkt verkauft, weil die Ablöse das vermeintliche Maximum erreicht hatte. Für mehr hätten sie auch in der CL überzeugen müssen.
    Und so wird man auch diesmal vorgehen.

    15
    0
  15. @Joe
    Natürlich können wir auf die Einhaltung der Verträge pochen, aber mit welcher Konsequenz? Zunächst ist das Risiko, dass der Betreffende eingeschnappt ist und sein Engagement nachlässt. Wäre dumm, weil der Spieler sich selbst schadet. Viel gravierender ist jedoch, das der Spieler nach Ablauf des Vertrages ablösefrei wechselt und wir damit die Chance verpassen für das Geld Ersatz zu verpflichten. Das macht wenig Sinn, zumindest wenn die Ablösesumme halbwegs stimmt.

    9
    0
  16. Jungs, Onkel Joe hat euch schon verstanden. Natürlich verkaufen wir die Spieler möglichst in der besten Situation, Um den höchsten Gewinn zu machen. Mir war nur wichtig, dass sie nicht einfach bei jedem Angebot gehen können. Das ist nicht der Fall. Wir haben auch keine stinkStiefel, die dann streiken würden. Wenn wir ein Angebot ablehnen, werden sie auch weiter ihre Leistung bringen. Weil dann mit ihm geredet wird, und sie bei einem passenden Angebot auch gehen dürfen. Auch Silva würde nicht streiken, der Junge will unbedingt spielen. Und wie gesagt, bei einem passenden Angebot darf jeder gehen. Das macht mir aber auch keine Angst, weil wir dann neue gute Spieler holen können und werden

    6
    0
  17. Noch ein Zusatz: Bisher hat Bobic das gut gemanaged, mit den auslaufenden Verträgen. Natürlich würden wir dann eher einen Spieler verkaufen, aber momentan sind die alle noch lang genug an uns gebunden. Und sollten wir die Champions League schaffen, dann will auch keiner weg

    7
    1
  18. @ Joe
    Mit der ersten Hälfte bin ich komplett bei Dir.

    Ob alle bleiben wenn wir uns für die CL qualifizieren sollten…, das hoffe ich, allerdings laufen dann die Verträge von Silva, Kostic, N’Dicka, Tuta, Kamada nur noch ein weiteres Jahr…

    Aber so ist das halt, man sollte nicht länger als bis zum Saisonende schauen, sonst fällt einem immer was ein was dumm laufen könnte.

    7
    0
  19. Naja, die Verträge verlängerst du mit einer guten Ausstiegsklausel. Da haben beide Seiten Sicherheit. Ich bin mir sicher, dass die Verantwortlichen das schon regeln

    5
    0
  20. Die Anderen siegen fröhlich, Leipzig, WOB und Bayer. Immerhin patzten Dortmund und Gladbach. Es ist noch ein langer Weg und nachher ist ein Dreier so wichtig um zunächst von deren Niederlagen zu profitieren.

    Gruß SCOPE

    7
    0
  21. Auch meine Meinung, Bobic macht einen guten Job und weckt natürlich Begehrlichkeiten, der hoffentlich nicht nachgegeben wird. Es läuft derzeit super, hoffentlich dauert es noch ein wenig

    0
    0
    - Werbung -

Kommentiere den Artikel

- Werbung -