Unter anderem soll ein zeitgemäßer, moderner Videowürfel in der Arena installiert werden.

Digitalisierung wird weiter vorangetrieben – Neues Bezahlsystem? In einer Pressekonferenz erklärte Vorstand Axel Hellmann, dass der Verein in den kommenden fünf Jahren bis zu 30 Millionen Euro in die Digitalisierung des Stadions in die Hand nehmen werde. „Die Digitalisierung des Stadions ist gemeinsam mit der Stadt Frankfurt unser großes Thema, weil das Stadion quasi zu einer Industrie-1.0-Phase geplant und entwickelt worden ist Aktuell können wir nicht mal Geburtstagsnachrichten an unsere Fans verschicken.“, so Hellmann. Voraussetzung für diese Investition sei aber, dass die Stadt dem Verein nach Ende des Mietvertrages 2020 das Stadion selbst betreiben lasse. Außerdem erklärte er, dass ab kommenden Winter ein neues Bezahlsystem getestet und anschließend ab der Saison „2019/2020“ bei Erfolg eingeführt werden solle.

Eintracht präsentiert Tomislav Stipic als neuen U19-Trainer: Nach der Entlassung von Uwe Bindewald und Alexander Schur Mitte Februar 2018 war die vakante Stelle des Trainerpostens des U19-Nachwuchs noch offen. Nun konnte Tomislav Stipic als neuer Cheftrainer verpflichtet werden. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Tomislav Stipić einen Mann für den U19-Cheftrainerposten gewinnen konnten, der unsere Kriterien perfekt erfüllt. Er hat Erfolge vorzuweisen, bringt Erfahrung aus dem Nachwuchsleistungszentrum mit, ist kommunikativ, diszipliniert und lebt den Fußball. Wir sind uns sicher, dass er gut ins Team von Eintracht Frankfurt passt“, erklärte Armin Kraaz, Leiter des Leistungszentrums. Der kroatische Fußballlehrer kommt aus dem Nachwuchs des FC Ingolstadt und trainierte bereits Erzgebirge Aue und die Stuttgarter Kickers. Zuletzt stand er beim chinesischen Klub Nantong Zhiyun FC unter Vertrag. Der 38-Jährige unterschrieb einen 2-Jahresvertrag bei den Hessen.

Fredi Bobic zum EM-Botschafter ernannt: Die Europameisterschaft 2024 soll nach Möglichkeit in Deutschland ausgetragen werden. Dafür ernannte die Stadt Frankfurt in Form von Oberbürgermeister Peter Feldmann und Sportdezernent Markus Frank den Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, Fredi Bobic, zum offiziellen EM-Botschafter. Die Entscheidung über die Ausrichtung wird im September gefallen, neben Deutschland hat sich auch die Türkei für das Turnier beworben. Die Commerzbank-Arena soll bei einer möglichen Zusage eine der Spielstätten der EM werden.

Bobic respektiert Meier-Demo: Das Aus von Fußballgott Alex Meier schlug hohe Wellen in und um Frankfurt. Für den kommenden Sonntag haben Eintracht-Fans eine Demo zum Verbleib des Stürmers angemeldet. Rund 2.500 Demonstranten werden offiziell erwartet. Fredi Bobic ist über diese Aktion selbstverständlich informiert und wird diese respektieren: „Wir leben in einer Demokratie, jeder kann machen, was er möchte. Das respektieren wir auch. Da machen wir uns auch nicht lustig drüber“, sagte er. Weiter erklärte er aber auch: „Ich muss jeden Tag arbeiten – und da arbeite ich für Eintracht Frankfurt. Das ist das Wichtigste.“

Eintracht steigt vier Plätze in der TV-Tabelle: Eintracht Frankfurt darf ab der kommenden Saison bei der Verteilung der nationalen Fernsehgelder mit deutlich höheren Prämien hoffen. Durch die gute Platzierung in der Bundesliga (8. Platz) und dem Abstieg des 1. FC Kölns konnte der Verein in der „Fernsehgeld-Tabelle“ insgesamt vier Plätze gut machen. Schätzungsweise knapp 12 Millionen Euro mehr werden der SGE in der kommenden Saison an den nationalen Medienerlösen zur Verfügung stehen.

Dauerkarten-Boom bei der SGE: Dauerkarten sind bei Eintracht Frankfurt weiterhin der absolute Renner. Deshalb erhöhte der Klub exklusiv für Mitglieder sein Kontingent auf insgesamt 30.000 Dauerkarten-Inhaber. 2.000 Mitglieder konnten die verfügbaren Tickets heute erstehen. Innerhalb kürzester Zeit waren diese vergriffen.

Rainer Falkenhain mit neuer Aufgabe betraut: Über 33 Jahren ist Rainer Falkenhain, mit einer kurzen Unterbrechung, bereits bei Eintracht Frankfurt als Mitarbeiter aktiv. Ab der kommenden Saison wird der Leiter der Lizenzspielerabteilung allerdings einem neuen Bereich zugeteilt. Welchen, das konnte er dem Wiesbadener Kurier allerdings noch nicht sagen: „Ich sehe das ganz gelassen, ich werde jetzt erst mal in Urlaub fahren und dann Anfang Juli sehen, was es für mich zu tun gibt.“ Der 56-Jährige wird von Thomas Westphal abgelöst, den der Klub bereits im letzten Jahr von RB Leipzig loseiste und nun mit dieser Aufgabe betrauen wird.

- Werbung -

55 Kommentare

  1. @46: Soweit ich weiß liegt es nicht nur am Stadiondach sondern am Schiri. Denn der darf entscheiden ob das Dach geschlossen wird oder nicht. Glaube nur bei Schnee DARF es nicht geschlossen werden wegen der Last.

  2. @51 wenn ich mich noch recht erinnere, dann gibt es von Oktober bis April keine Betreibergenehmigung für das Dach. Unabhängig davon was der Schiri sagt, darf die Hütte nicht geschlossen werden !

  3. Das Stadiondach im Waldstadion ist ein millionenteurer Witz. Ab 1.11. bis 01.04. darf es meines Wissen definitiv nicht geschlossen werden (wenn nicht dann…)
    und in den übrigen Zeiten nur unter grossen Auflagen, also praktisch nie.
    Wann wird endlich eine Haftbarmachung Verantwortlicher für unverantwortliche
    Kosten zu Lasten der Steuerzahler realisiert? Eher werden wir Deutscher Meister.

  4. Can kurz vorm Wechsel in die Serie A.
    Würde eine nicht zu unterschätzende Summe an Ausbildungsentschädigung für die Eintracht bedeuten.
    Er hat 3 Jahre ib der Eintracht Jugend gekickt.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -