Joel Gerezgiher kehrt früher als geplant vom FSV Frankfurt zurück und soll direkt weiter verliehen werden.
Joel Gerezgiher kehrt früher als geplant vom FSV Frankfurt zurück und soll direkt weiter verliehen werden.

Gerezgiher kehrt vorzeitig zurück: Joel Gerezgiher kehrt nach seiner Leihe zum FSV Frankfurt früher zur Eintracht zurück, als gedacht. Durch den Abstieg der Bornheimer in die dritte Liga endet der Leihvertrag des 20-Jährigen bereits nach einem halben Jahr wieder. Ursprünglich waren eineinhalb Jahre angedacht. Der Deutsch-Eritreer hatte beim FSV lediglich zwei Einsätze und war die meiste Zeit außen vor. Um mehr Spielpraxis zu sammeln ist eine weitere Leihe des Talents denkbar. Sportdirektor Bruno Hübner äußerte sich in der Bild wie folgt zu Gerezgiher: „Wir würden ihn ausleihen. Er muss spielen.“

Interesse an Zulj: Eintracht Frankfurt ist am österreichischen Stürmer Stefan Zulj interessiert. Der 24-jährige Offensivspieler steht aktuell bei der Spvgg Greuther Fürth unter Vertrag und hat in der abgelaufenen Saison acht Tore erzielt und zehn Vorlagen gegeben. Der Berater von Zulj bestätigte das Interesse gegenüber des Internetportals „Laola1“: „Es gibt seit einiger Zeit Gespräche.“ Der Stürmer hat bei den „Kleeblättern“ noch einen Vertrag bis 2017, die Franken seien laut des Portals bei einem entsprechenden Angebot aber bereit, den Spielern ziehen zu lassen.

Lindner freut sich auf die EM: Eintracht-Keeper Heinz Lindner freut sich auf die Europameisterschaft in Frankreich. Der Österreicher zeigte sich von der Stimmung in Österreich begeistert. Zur „Frankfurter Rundschau“ sagte der 25-Jährige: „Im ganzen Land ist eine Euphorie spürbar.“ Dies läge vor allem daran, dass sich das Land mit der Mannschaft identifizieren könne: „Die Identifikation hat lange gefehlt, aber jetzt ist eine komplett neue Mannschaft am Werk, die über Jahre Erfolg bringen kann.“ Ein großer Vorteil des Teams sei der Zusammenhalt untereinander, die Spieler würden sich schon lange kennen. „Wir wollen uns bei der EM gut präsentieren, das ist das Ziel“, gab der Torhüter auch eine Zielsetzung vor. Die Gruppe der Österreicher sei eine „Gruppe der Unterschätzten“, die für das Team machbar sei.

Eintracht bekommt neuen Twitter-Name: Eintracht Frankfurt wird ab nächster Woche beim Kurznachrichtendienst Twitter News unter einem neuen Namen veröffentlichen. Bisher fand man die SGE bei Twitter unter @eintracht_news. In Zukunft nennt sich der Account dann nur noch @eintracht.

- Werbung -

15 Kommentare

  1. Gerezgiher hat Talent. Dieses scheint aber nicht auszureichen für die Bundesliga. Vielleicht sollte er ins Ausland gehen.

  2. Gerezgiher schwer einzuschätzen. Talent muß gefördert werden und eventuell geht das woanders besser.

    Während dessen kauft der 1.FC Köln gerade Sané aus H96 für knapp 10 Mio., Rausch von D98 und einen weiteren Stürmer. Die Käufe Bittencourt, Heintz und Modeste waren auch schon sehr gut. Vielleicht sehe ich das ja zu skeptisch, aber irgendwie scheint es mir, dass hier ein weiterer Verein, der ehemals auf Augenhöhe war, nun an uns vorbeigezogen ist.

    Hoffe, das am Ende nicht nur wieder die Resterampe bleibt.

  3. Für mich ist Sane mit Sicherheit niemals 10 Mio. wert!!

    Dann hat der FC das Geld, weil die kürzlich den Gerhardt für 13 Mio. oder so (genau weiß ich es nicht mehr) nach WOB verkauft hatten.

    Der FC ist mitnichten an uns vorbei gezogen; der FC ist aber – genau wie wir – ein Verein, der sich schnell in der ersten Liga wieder fangen kann und dann auch einige gute Spieler bekommen kann.

    Wobei ich da Zweifel hege… Rausch ist beispielsweise in Stuttgart komplett neben der Spur gewesen und packte es dort überhaupt nicht; und zu Sane habe ich ja schon gesagt dass da 10 Mio. ein Witz für mich sind.

  4. So leid es mir tut, aber wenn Gerezigher es beim Absteiger der zweiten Liga nicht gepackt hat , wird er es bei und auch nicht packen. Mal grob von außerhalb betrachtet. Aber vielleicht kam er ja wirklich auch nicht mit dem Trainer zurecht. Letzte Chance wäre nochmals Leihe in die zweite Liga .

  5. Joel kann ja den Trainer überzeugen. Klappt das nicht, ist eine Leihe der bessere Weg.

    Zu Köln. Ja sie machen insgesamt viel richtig. Aber Rausch hat vor Darmstadt nix gerissen und wird auch jetzt nicht der Leistungsträger in Köln. Sane ist gut, aber keine 10 Mio wert. Bin gespannt, was aus dem wird.

    Bittencourt ( der doppelt so teuer wie Gacinovic war ) ist mir für einen Spieler im Offensivbereich nicht torgefährlich genug und auch einer der sehr wenig Tore vorbereitet. Heintz ( der genausoviel Ablöse wie David Abraham gekostet hat ) als IV wäre bei uns hinter Carlos, David , und Russ nur Spieler Nummer vier. Das ist also nicht wirklich besser. Allerdings haben Stöger und Schmadtke einen Plan. Ich hoffe, wir werden das auch haben. Dann bin ich beruhigt.

  6. Köln hat Modeste und ohne ihn wäre es eng für den FC Köln geworden – ähnlich wie wir unter Schaaf und Meier. Sehe keinen Unterschied zwischen uns und Hertha, Köln, Hamburg, Ingolstadt, Augsburg, Bremen, Darmstadt, Hoffenheim und jetzt Freiburg – diese Mannschaften können immer absteigen!

  7. Stimmt. Es gibt ein große Gruppe die oben unter die ersten acht kommen aber auch absteigen kann. Die Tabelle ist eng ( zwischen Platz 9 und Platz 15 liegen 6 Punkte = zwei Siege) . Deshalb kann man mit ein paar guten Entscheidungen ganz schnell weiter oben stehen und mit ein paar schlechten ums Überleben kämpfen

  8. Ich hoffe Joel wird ausgeliehen. Es ist zu früh ihn aufzugeben. Er hat in den wenigen Spielen, die er für die SGE gemacht hat, mehr gezeigt als viele andere Debütanten vor ihm. Ich glaube er ist ein guter Kicker. Wir dürfen jetzt nicht alle hauseigenen Talente vom Hof jagen.

  9. Da wir mit die geringste Torausbeute in den letzten 10 Spielen in der Liga hatten, muss meiner Meinung nach etwas im Sturm passieren, sei es durch neue Spieler oder einstudieren von Spielzügen die das Umschaltspiel verbessern oder bei den Standards.

    Da kann man ruhig auch bei den Absteigern wildern:

    Sané wäre die schlechtere Wahl. Dagegen hat Noah Joel Sarenren Bazee die letzten Spiele bei Hannover überzeugt.

    Lukas Rupp von Stuttgart wird mit Hoffenheim in Verbindung gebracht. Der war über die gesamte letzte Saison gesehen richtig gut und wäre eine Verstärkung für uns. Hat Bobic zu dem Kontakte?

  10. @Rupp – Wenn er einen Vertrag für die zweite Liga hat, wird er 4 Mio kosten – das ist uns wieder zu viel….

  11. Die Frage ist ja wollen wir zuerst einen zentralen Mittelfeldspieler holen oder ist eine Auffrischung auf anderen Positionen wichtig. Dann muss man sehen, was Hoffenheim ( die ja Kohle haben durch den Verkauf von Volland ) zahlen will für ihn. Und wenn wir dann noch im Spiel sind, muss man sehen, was da aufgerufen wird von den Stuttgartern.

    Bazee von Hannover wäre für mich interessanter. Hat 5 Spiele gegen Ende der Saison gemacht, und drei Tore vorgelegt. Der hat mir sehr gut gefallen. Ist jung und sicher nicht teuer. Der wäre mein Kauf. das sehe ich wie Charly.

  12. @sgecharly
    Vollkommen richtig was Du sagst. Es liegt an allen 3 Punkten die Du erwähnt hast; Neue Spieler, Spielzüge und Umschaltspiel. Ich denke das man ganz dringend im Mittelfeld (6er) etwas tun muß; Umschaltspiel. An dieser Possition muß ganz dringend so richtig aufgeräumt werden. Einen richtig guten 6er haben wir nicht, der das schnelle Umschaltspiel beherrscht. Huszti und Hasebe sind oft zu langsam und haben des öfteren im Aufbauspiel den Ball verloren oder wußten nicht wenn sie anspielen sollten weil der Gegner die Räume bereits zugelaufen hatte. Danach waren nur noch hohe Bälle oder Rückpässe möglich. Gegen Nürnberg reichte es gerade noch, dank Gacinovic. Wir haben einfach zu wenig die gegnerische Abwehr vor Probleme gestellt und deshalb brauchen wir schnelle und kreative Leute im Mittelfeld. Bin gespannt was unser Triumvirat sich da ausdenkt.

  13. Köln zahlt niemals 10 Mio für Sane….vielleicht die Hälfte und JAAA Bazee wäre ein richtig Guter für rechts – auch wenn wir dort Aigner haben !!!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -