Die Adler in Japan. (Foto: Eintracht Frankfurt)

Eintracht in Japan: Die Eintracht ist in Fernost angekommen. Am Dienstag stand ein öffentliches Training im Saitama Park Stadium an. Auch ein Auftritt beim Indeed Japan stand für Makoto Hasebe und Uwe Bein, der selbst in Japan gespielt hat, auf dem Programm. Mit japanischem Ritual wurde am Nachmittag die Partnerschaft mit Urawa Red Diamonds besiegelt. Dabei schlugen Hasebe und Shusaku Nishikawa gleichzeitig mit einem Hammer auf ein Reisweinfass war die Partnerschaft besiegelt. Am Mittwoch (11.30 Uhr MEZ) stehen sich die beiden Partnervereine dann auf dem Platz gegenüber.

Lob für Smolcic: Eintracht-Innenverteidiger Hrvoje Smolcic wurde beim 1:1-Unentschieden beim 1. FSV Mainz 05 am vergangenen Sonntag für seinen angeschlagenen Landsmann Kristijan Jakic eingewechselt und zeigte hier eine gute Vorstellung. Aus diesem Grund bekam er nach dem Spiel auch Lob von Sportvorstand Markus Krösche, der laut der „Bild“ sagte, dass sich der Kroate auf einem guten Weg befinde: „Er hat auch gegen Marseille ein überragendes Spiel gemacht. Er nimmt eine gute Entwicklung. Besonders fußballerisch hatte er diesen tiefen Ball immer wieder drin.“

Stolzer Friseur: Laut eines Berichts der „Bild“ haben sich die beiden deutschen WM-Fahrer der Frankfurter Eintracht, Mario Götze und Kevin Trapp, einige Tage vor dem Abflug in den Oman, wo die DFB-Elf ihre Vorbereitung absolviert, von Star-Friseur Melih Benderlioglu frisieren lassen. Der 35-Jährige zeigte sich anschließend stolz: „Mario hat mich angerufen und gefragt, ob ich auch Kevin frisieren könnte. Da habe ich natürlich sofort ja gesagt. Es ist ein tolles Gefühl, die Jungs bei der WM mit meinen Haarschnitten zu sehen.“ Mit Götze, den er seit Jahren frisiere, scheint er ein besonderes Verhältnis zu haben. „Ich bin so stolz, dass er mit zur WM fährt“, sagte Benderlioglu. Auch zu Kevin Trapp habe er eine klare Meinung: „Für mich ist Kevin sogar die Nr. 1 im deutschen Tor, ist einer der besten Keeper Europas.“

- Werbung -

5 Kommentare

  1. Ich bin dankbar für jede Ausgabe „SGE kompakt“ und lese sie sehr gerne. Heute hat mich allerdings 1/3 der Beiträge nicht gejuckt :-D.

    Als nächstes meldet sich der Zierfisch-Verkäufer von Musiala und sagt, wie stolz er ist, dass er vor der WM noch drei Guppys an ihn verkauft hat…

    64
    17
  2. Hm die Eintracht fliegt öfters nach Japan, da Musiala Fische mag, könnte er ggf. nächstes Jahr zur Eintracht wechseln.

    26
    5
  3. Ich bin dankbar für jede „SGE-kompakt“ Ausgabe und freue mich auch über die kleinen Anekdoten – solange sie etwas mit unserer Eintracht zutun haben.

    Ihr macht einen super Job!

    43
    0
  4. Ich finde es eine tolle Geste, dass auch Spieler der U21 mitfahren und das Erlebnis mitnehmen.
    Das ist gut für den Teamspirit.

    29
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -