Rebic ist einer der Aktivposten im Frankfurter Offensivspiel.

Halbzeit-Fazit: Nach 45 Minuten liegt die Eintracht gegen Borussia Dortmund mit 0:1 zurück. Nach einer unspektakulären Anfangsphase drehte die SGE nach einer Viertelstunde auf. Rebic erzielte in der 17. Minute ein Abseitstor und hatte wenige Augenblicke später noch eine dicke Möglichkeit auf die Führung. Im direkten Gegenzug schlug der BVB eiskalt zu. Nur Sahin traf in der 19. Minute zur Dortmunder Führung. Die Hessen waren danach alles andere als chancenlos. Marius Wolf (31. Minute), Rebic (33.) und Haller (35.) ließen gute Möglichkeiten ungenutzt. Bitter für die Eintracht: Timothy Chandler musste in der 37. verletzt vom Platz. Carlos Salcedo ersetzte ihn fortan in der Defensive.

Es riecht nach Wiedergutmachung im Stadtwald! Nach dem verlorenen DFB-Pokalfinale Ende Mai trifft Eintracht am heutigen Nachmittag um 15:30 Uhr erstmals wieder auf Borussia Dortmund. Und die Gäste kommen nicht gerade mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein in das ausverkaufte Frankfurter Waldstadion. Nach der 2:3-Niederlage vergangenes Wochenende gegen RB Leipzig und dem schmählichen 1:1-Unentschieden in der Champions-League gegen APOEL Nikosia ist der derzeitige Tabellenführer zwar um Kompensation bemüht, doch die ernüchternen Ergebnisse der letzten Woche stecken mit sicherlich noch in den Köpfen und Beinen von Götze, Aubameyang und Co.

Die Hessen müssen derweil auf eine ganze Reihe wichtiger Spieler verzichten. Denn neben den Langzeitverletzen um Alex Meier, Marco Fabian und Omar Mascarell, steht auch Luka Jovic unter anderem nicht im Kader.

Kovac beginnt mit folgender Startaufstellung gegen den BVB:

Hradecky – Russ, Hasebe, Abraham – Chandler, Boateng, Willems – Wolf, Gacinovic – Rebic, Haller

Gelbsperren drohen: –

Auf der Bank nehmen Platz: Zimmermann (Tor), Salcedo, Tawatha, de Guzman, Blum, Barkok, Hrgota

Peter Bosz will mit folgenden elf Spielern die Kehrtwende schaffen:

Bürki – Toljan, Bartra, Subotic – Weigl, Sahin, Castro – Götze, Aubameyang, Philipp, Pulisic

Auf der Bank nehmen Platz: Weidenfeller (Tor), Zagadou, Sancho, Larsen, Kagawa, Yarmolenko, Isak

- Werbung -

40 Kommentare

  1. Willems als Gegenpart zu Yarmolenko verständlich. Auf gehts! Wünsche uns ein Fußballfest!

  2. Grantler: der ist Ukrainer 😉
    Aufstellung gefällz mir, jetzt gleich drauf gehen und das 1:0 machen
    Forza SGE !

  3. Unsere Spieler sind zwar talentiert aber halt nicht schlau genug. In den wichtigen Momenten sind sie nicht schlau genug für die Situation (siehe Wolf). Entweder richtig heben oder antäuschen und ins leere Tor schieben. Aber Burki springt ja höher als Wolf lupft … Heute fehlt uns wieder das Glück. Ein 1:1 wäre jetzt mehr als verdient.

    Gute Besserung Chandler !!!
    So eine scheiße !

  4. @Grantler: Das Spiel ist noch nicht vorbei 😉 Und wenn wir nicht punkten, es ist immerhin der BVB, die Niederlagen gegen Wolfsburg und Augsburg liegen mir da immer noch mehr im Magen…

  5. oh echt? sorry gar net draufgeschaut. Warum denn? Verletzt? fuck …..
    Chance um Chance um Chance … aber einfach nicht schlau genug. Einfach schade …

    Also Wolf verspielt sich grad sein Start 11 Platz…

  6. Habe die Verletzung nicht genau gesehen wie sich timmy verletzt hat befürchte aber er wird uns sehr lange fehlen da heißt es im Winter nachrüsten . Aber völlig unverständlich das nach der Verletzung die SGE ihren Schwung komplett verloren hat der bvb hing in den Seilen . Jetzt Kovac richtig wechseln und dann gibt es in Halbzeit 2 nur eins VOLLGAS !!!

  7. Halbzeit. Ich halte an meiner Aussage fest. Ein Jovic wäre heute in meinen Augen einfach effektiver, da auch schneller als Haller. Wir sind vorne einfach zu langsam im Umschaltspiel. Wolf musste einfach erwarten, dass Bürki springen wird. Er hätte nur durchschieben müssen.

  8. Ich freu mich schon auf Hitz ab Sommer 🙂

    Richtig wechseln gut und schön. Nur sind auf unserer Bank heute keine wirklichen Verstärkungen. Barkok ist noch entfernt vom BuLi Niveau .. über Hrgota muss man nichts mehr sagen… also wen soll Kovac denn bringen? Blum und Wolf unterscheiden sich jetzt nicht wirklich. Somit kann Wolf auch weiterspielen…

  9. Wenn der Jung aber Grippe hat, dann isser krank und kann nicht Profifussball spielen. Ich hätt auch gern Fabian, Meier und Mascarell aufm Platz, aber wenn nicht kann, der kann nicht…@23

    - Werbung -
  10. Typisches spiel wo man hinter her nicht, weiß warum man verloren hat. Bin zufrieden, leider sind Haller die guten Kritiken nicht gut bekommen. Steht oft im Abseits. Leider können wir heute nicht von der Bank nachlegen.

  11. Viel mehr Sorgen als eine etwaige Niederlage, wobei ich betonen muss, es sind noch 45 Minuten, macht mir da echt Timmy 🙁 Salcedo kann die Position wohl auch spielen, da Costa ist noch verletzt. Und Regäsel… wobei vielleicht nutzt er seine Chance ja so er sie bekommt, wobei er mir irgendwie unsympathisch ist.

  12. Ballannahme ist heute nicht unsere Stärke.
    Sky Kommentator verwechselt mal eben Haller und Boateng…. kein Thema lol

    Haha der Schiri. Beide Spieler heben den Arm und wollen den Einwurf. Schiri schaut sich blöd um und entscheidet dann wie? …. 😉

  13. Hasebe lol. Nur dabei statt mittendrin. Du musst den Spieler nicht stören…. Beide Gegentore gehen mit auf sein Konto..

    Wir sollten nun hinten dicht machen und das 2:0 halten ! 😀 .. Hab kein Bock auf ne Klatsche.

    Also gibts nur zwei Möglichkeiten. Hasebe hinten auflösen oder Tawatha bringen …

  14. YES ! Haller. GOGOGO

    Aber wie schwach sind denn bitte Rebic Ballannahmen heute… aaaaaargh

  15. Also nach dem 0:2 so weiterzukämpfen und auszugleichen ist schon ein gefühlter Sieg 😀 Geiles Spiel (bis auf Timmys Verletzung natürlich…)

  16. Als fort, tolles Spiel, gerechtes Ergebnis, nach Berücksichtigung des Preis-/Leistungsverhältnisses der Mannschaften und der B-Note für die Dramatik Punktsieg Eintracht Frankfurt.

  17. Respekt schön zurück gekommen es war noch mehr drin aber naja . Jetzt Pflichtaufgabe in schweinfurt erfüllen

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -