6:2 Flanken geschlagen, 7:3 Ecken, 52 % Zweikämpfe gewonnen und 15 mal auf das Tor des Gegners geschossen. Was in der Statistik ziemlich gut klingt, war am Ende dann doch zu wenig. 1:2 hieß es schlussendlich gegen Mainz und zwei komplett unterschiedlich gespielte Eintracht-Halbzeiten. Schlechte Statistikwerte finden sich natürlich in einem solchen Spiel auch. So lief der Gegner aus Mainz sage und schreibe fast zehn (!) Kilometer mehr als die Eintracht (118,5:109,05). Außerdem waren die 05er passsicherer (81:77) und hatten mehr Ballbesitzphasen (674:587). Im Durchschnitt kommt die Mannschaft auf eine Benotung von „3,68“. In der Einzelbewertung benoteten die User von SGE4EVER.de wie folgt:

note_2-5Mijat Gacinovic:
Erhielt gleich in seinem ersten Startelfeinsatz die beste Bewertung. Mit 50 % gewonnene Zweikämpfe defensiv ebenso präsent, wie offensiv. Dort glänzte er mit 3 Torschüssen und 2 Torschussvorlagen.

note_2-5Lukas Hradecky und Haris Seferovic:
Hauchdünn schlechter bewertet als Gacinovic. Hradecky wurde vom Kicker zum Spieler des Spiels gewählt („1,5“ ). Wehrte 6 Torschüsse ab und hielt die Eintracht mit seinen Paraden im Spiel. Haris Seferovic riss seine Mitspieler in der zweiten Hälfte mit. Kämpfte emsig und belohnte sich mit dem 1:2. Zweikampfstärkster Frankfurter mit 72 % gewonnenen Duellen.

note_3-5Stefan Aigner und Carlos Zambrano:
Aigner wirkte stets bemüht und konnte dieses Bemühen mit einer Torvorlage veredeln. Spielte sonst zu viele Fehlpässe (15) und hatte nur 53 Ballkontakte. Zambrano zeigte sich stark im Spielaufbau (87 % Passquote). Gewann 69 % seiner Zweikämpfe.

note_4-0David Abraham, Aleksandar Ignjovski, Slobodan Medojevic und Makoto Hasebe: Versuchten viel, doch gelang wenig. Während Medojevic und Ignojovski die meisten Kilometer abspulten (12,14/11,24) spielten Ignjovski viele Fehlpässe (15) und Medojevic gewann nur 8 Zweikämpfe. Abraham leistete sich nur ein Foul, bekam dafür Gelb. Nur 60 % seiner Zweikämpfe gingen an ihn. Hasebe musste erneut als Zwangsmaßnahme auf die 6. Bekam das Spiel nicht geordnet und gewann nur 9 seiner Zweikämpfe.

note_4-5Bastian Oczipka:
Wurde von den 549 Abstimmenden mit einer „4,5“ bewertet. Brachte nur zwei Flanken in den Strafraum und konnte nur eine Torschussvorlage für sich verbuchen.

note_5-5Alexander Meier:
Maßgeblich daran beteiligt, dass die Eintracht in Mainz verlor. Bis zu seinem Platzverweis in der 40. Minute mit ungewöhnlich vielen Fouls (3). Sollte laut Trainer „vorangehen“, aber wohl nicht als erster in die Kabine. Bis zum Platzverweis mit 3 Torschüssen und damit mit guten Ansätzen. Raubte der Mannschaft aber letztlich die Chance auf ein besseres Ergebnis mit seiner Hinausstellung.Noten 14

- Werbung -

12 Kommentare

  1. Guten Morgen,
    Ihr wisst schon dass Alex gelb rot sah und ab der 40. min keine km mehr sammeln konnte…
    Nicht dass wieder einige um die Ecke kommen und sich über die Laufleistung der SGE beschweren..

  2. Bei Ocikpa hat mich sein schlampiges Defensivverhalten viel mehr genervt, als die schlechten Flanken.

  3. Bei Spieler der Qualität eines Iggy oder Medo zeigt sich immer, dass wenn sie das Glück haben in die Mannschaft zu rutschen, ein, zwei halbwegs gute Spiele machen, dann auf einmal meinen auch Fußball spielen zu müssen, dass geht dann allerdings schief – Schuster bleib bei Deinen Leisten, grätschen und rennen mehr geht halt nicht.

  4. Grantler ein koppweh langt 😆 ….. aber der war gut….. das is halt die Gefahr das man Spieler einredet sie hätten Potenzial für die Nationalmannschaftt

  5. @3
    Iggy und Medo sind für mich eigentlich untragbar für die Mannschaft. Die hätten bei keinem der anderen 17 Bundesligisten so viel Spielzeit bekommen. Auch wenns teilweise aus der Not geboren war kann ich mir das nur schwer anschauen. Gerade gegen Darmstadt sollten wir eigentlich spielerisch überlegen sein – da sind die beiden mit Ihrem 4 Stunden Arbeitstag fehl am Platz. Wie geht’s denn Reinartz? Besteht da ne Chance? Neben ihm von mir aus Flum und Chandler als RV – Mijat als LA und Gerezgiher und Waldschmidt müssen halt auch irgendwie parat stehen. Ist jetzt nicht die ideale Ausgangslage aber Darmstadt hat ja jetzt auch nicht gerade den Mega-Lauf. Das wären 3 ganz wichtige Punkte!

  6. Hradetzky-Ignovski-Zambrano-Abraham-Oczikpa-Reinartz-Hasebe- Gacinovic-Seferovic-Aigner. So würde meine Elf aussehen. Falls Reinartz ausfällt, dann mit Flum. Wobei ich gerne mal wieder Djakpa für Otsche sehen würde.

  7. Hmm… wollte mit 10 Mann spielen;-) Waldschmitt als Stürmer oder Joel als 10er. Wäre meine Variante.

  8. Also wenn wir zu 10 gerade 10 km weniger gelaufen sind, dann ist das gar nicht so schlecht 🙂

  9. Als 11. wäre ich auch ne Option. Frei nach Hollerbach“ es kam vor, dass Ball oder Gegner an mir vorbeikamen, aber selten beide“. Grundaggressivität und Laufbereischaft sind da, Kondition, Schnelligkeit und technik werden eh überbewertet.

    Ich würde mich über die Formation wie oben beschrieben freuen.

  10. Gacinovic. Guter Einstand . Die Gefahr ist das er sich sich nach 4 bis 5 Spiele dem niedrigen Niveau seiner Nebenleute anpasst.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -