Marco Fabián wird die SGE womöglich bald verlassen.

Marco Fabián wird die Frankfurter Eintracht aller Voraussicht nach noch in diesem Winter in Richtung USA verlassen. Wie das amerikanische Sport-Nachrichten-Portal „ESPN“ berichtet, soll der Mexikaner unmittelbar vor einem Wechsel zur Philadelphia Union stehen.

Der Klub von der Ostküste der USA, wo Eintracht-Legende Oka Nikolov derzeit als Co-Trainer arbeitet, spielt in der höchsten amerikanischen Spielklasse, der Major League Soccer (MLS). Der Mittelfeldspieler stehe mit Philadelphia in „finalen Verhandlungen“.

Verkauf in Richtung USA auch nach Deadlineday möglich

Das Transferfenster ist in Deutschland bekanntlich seit dem 31. Januar geschlossen. In den USA öffnet jenes jedoch erst am 13. Februar, weshalb es möglich ist, auch nach dem Ende der hiesigen Transferperiode Spieler an einen MLS-Klub abzugeben.

Fabián spielt bei der SGE seit längerer Zeit sportlich keine Rolle mehr. Er stand lediglich im Hinspiel gegen Borussia Dortmund 63 Minuten auf dem Platz. Daher kommt es nicht überraschend, dass er die Eintracht verlassen möchte. Fabián deutete zuletzt an, dass er sich einen Wechsel in die USA vorstellen könnte. Bereits im Sommer stand der Südamerikaner kurz vor einem Wechsel zu Fenerbahce Istanbul. Der Deal platzte jedoch kurz vor knapp, da Fabián durch den Medizincheck fiel.

Insgesamt bestritt der 29-Jährige für die Adlerträger 50 Pflichtspiele, in denen er acht Tore erzielte. Bei der SGE hat er noch einen bis Saisonende laufenden Vertrag.

- Werbung -

17 Kommentare

  1. Hätte ich vor der Saison noch mehr bedauert, aber er spielt halt keine Rolle mehr und wäre so für beide Parteien besser.

  2. Bitte nicht den Vertrag auflösen, sondern noch eine kleine Ablöse von ca.2 Mio generieren.
    Wir haben kein Geld zu verschenken.

    Sollte der Wechsel zustande kommen, wünsche ich ihm alles erdenklich gute !

  3. Wäre sehr schade, war immer Fabian-Fan. Aber letztlich konsequent und alternativlos für den Verein und ihn. Am Samstag während der ganzen langen Bälle habe ich ihn mir auf den Platz gewünscht. Aber nach seiner Rückenverletzung kam er nicht mehr in Schwung. Wünsche ihm, so sich dieser oder ein vergleichbarer Abgang konkretisiert, alles Gute. Muchas gracias y un buen futuro, Marco!

  4. @2 Bei unter 5 Monaten Vertragslaufzeit und nicht mal einem Spiel über die volle Distanz in dieser Saison sind 2 Mio utopisch. Wir sollten froh sein, wenn wir einen Spieler weniger bezahlen müssen, der in unser aktuelles System einfach nicht rein passt. Dabei kann man ja trotzdem dankbar sein für seine Leistung vor der Verletzung und ein paar schöne Tore.

  5. Fabian war immer fair. Ich wünsch ihm das Allerbeste. Er hat sich nichts zu Schulde kommen lassen. Wir haben ihn „aussortiert“…. Die Eintracht sollte ihm daher nichts verbauen durch eine abstruse Ablöseforderung.

    Viel Glück und Erfolg für Fabian!

  6. @Handballer85: Bei Transfermarkt.de steht, dass Almamy Touré für 750k aus Monaco zu uns gekommen ist. 2mio für MF wären wohl nicht marktgerecht.

  7. Ich wünsche ihm alles Gute und viel Erfolg damit der Junge wieder Einsatzzeit bekommt.

  8. Schade das man ihn gar nicht mehr eingesetzt hat. Hat immerhin mal fünf Millionen gekostet und auch wirklich gute Spiele gemacht. Feine Technik und guter Schuss. Auch der Hammer bei Mexiko gegen Deutschland ist mir in Erinnerung geblieben. Er war verletzt aber das man ihn gar nicht mehr brauchen konnte, weder Kovac und Hütter ist schade, aber vermutlich passt er nicht in ein schnelles Umschaltsystem.
    Ich glaube das er bei einer anderen Mannschaft die taktisch anders spielt durchaus wieder glänzen kann. 500.000 Euro oder so etwas in der Art sollte man wenigstens noch rausholen. Nächste Saison brauchen wir trotzdem noch einen OM , quasi einen modernen Fabian.

  9. @6: Angeblich (irgendwo gelesen)
    war Touré nur so günstig weil es ein Rückkaufrecht für Monaco im
    Vertrag gibt. Vielleicht kann die Redaktion da mehr zu sagen. Oder ob es nur ein Gerücht war/ist.

  10. @euroadler
    Marco Fabian kam für ca 3,7Mio und keine 5mio.

    @Handballer
    2mio Ablöse sind utopisch.
    Die Eintracht hat mehrmals versucht ihn zu verkaufen. Will ihn unbedingt von der Payroll bekommen.
    Wenn man ihn da runter bekommt und 1/2 Jahr Gehalt spart, wäre das okay.

    Zu Touré.
    Soweit ich mich erinnere, hat Monaca kein Rückkaufrecht. Grund. Sein Vertrag lief nur noch 1/2 Jahr.
    Die Monegassen haben sich aber wohl eine Beiteilung beim Weiterverkauf gesichert.
    Er war so günstig, da lange verletzt und nur noch 1/2Jahr Vertrag.

  11. @8 ganz so teuer war er nicht, es waren 3,7 Mio. Eine Ablöse wird wohl eher symbolisch zu erzielen sein. Ich finde er ist ein sympathischer Typ, hat vor seiner Verletzung auch sehr gut gespielt. Schade das danach nicht mehr den Anschluss gefunden hat. Ich wünsche ihm alles Gute.

  12. Alles Gute Marco! Ich finde es sehr schade, finde du bist ein super Typ. Leider sollte es nicht sein, so wäre es für alle die beste Lösung. Klar, jeder Euro, den wir als Ablöse generieren können, wäre ein Gewinn. Aber ich sehe das wie @8. euroadler, selbst wenn es nur 500k€ sind plus das gesparte Gehalt unter diesen Umständen realistisch. Sonst sitzt er noch bis Sommer rum und keiner hat was davon.

  13. … ich habe bisher nichts von einer Beteiligung oder einem Rückkaufrecht gelesen. Toure´ist regulär für 750000 zur Eintracht gewechselt, da nur noch 6 Monate Vertrag. Er war sich, denke ich, schon mit uns einig, so dass die Alternative für Monaco warscheinlich war, entweder jetzt für 750000 oder im Sommer ablösefrei. Und das ist auch genau der Grund warum eine Beteiligung oder ein Rückkaufrecht eher unwarscheinlich sind, warum sollten sich die Eintracht Verantwortlichen darauf einlassen, wenn sie den Spieler 6 Monate später für Umme bekommen ohne irgendwelche Vertragskniffe… Ich habe gelesen dass etwa 1 Mio für Fabian im Gespräch sind, das wäre schon ein guter Deal meiner Meinung nach.

  14. Okay sorry hatte fünf Millionen im Hinterkopf ohne nochmal nachgeschaut zu haben. MF wurde ja damals noch in der Ära Veh geholt und passte wohl dann NK nicht mehr ins Konzept.Irgendwie alles blöd gelaufen, wenn man bedenkt, dass Fabian damals auch einer der populärsten Fussballer Mexikos war.
    1 Million wäre ein guter Preis.

  15. Lasst es zu einem guten Abgang kommen. Runter von der Gehaltsliste! Falls es noch ein paar Euronen gibt, wäre es fein. Schon 500 Tsd. wäre ein „Geschenk“.

    Ich habe zumindest kein Rob-Friend-Gefühl.

  16. Warum soll Fabian nichts mehr wert sein? Trapp hat doch in Paris auch nicht gespielt, so viel ich weiss und da wird 8 Mio ais Superschnäppchen angesehen 🙂

Kommentiere den Artikel

- Werbung -