Sahen einen müden Auftritt ihrer Mannschaft: Niko Kovac und sein Trainerteam.

Viertes Vorbereitungsspiel für die Frankfurter Eintracht – zum vierten Mal konnte das Team von Niko Kovac keinen Sieg einfahren. Gegen den Serie-A-Club US Sassuolo stand es nach 90 Minuten 1:1 (1:0). Und das obwohl, die Eintracht – in einem durchwachsenen Spiel – über weite Strecken das besser Team war.

Jan Zimmermann stand erstmals nach seiner Rückkehr nach Frankfurt zwischen den Pfosten. Makoto Hasebe gab nach langer Verletzungpause vor 650 Zuschauern sein Startelfdebüt. Rund 250 SGE-Fans hatten sich auf den Weg nach Brixen, das etwa 40 Kilometer von Gais entfernt liegt, gemacht, um ihr Team zu unterstützen. Dort sahen sie eine erste Viertelstunde, die der Eintracht gehörte. Dann kamen die Italiener etwas besser in die Partie. Wirklich zwingende Chancen hatte aber in den ersten gut zwanzig Minuten keines der beiden Teams. In der 23. Minute musste Zimmermann das erste Mal eingreifen. Er parierte einen Schuss von Falcinelli stark. Knapp zehn Minuten später (32.) musste sich Zimmermanns Gegenüber im Tor der Italiener gegen Gacinovic geschlagen geben. Der Serbe führt einen Freistoß aus 20 Metern schnell aus, die Mauer von Sassuolo stand noch nicht richtig und der Frankfurter fand in der Mitte der Mauer eine Lücke – 1:0 für die SGE. Diesen Vorsprung konnten die Adlerträger mit in die Kabine nehmen.

Aus jener kamen sie zunächst unverändert. Kovac nahm in der 60. Minute die ersten Wechsel vor. Barkok kam für Torschütze Gacinovic und da Costa für Ordonez. Sassuolo war bis dahin in der zweiten Halbzeit etwas aggressiver zu Werke gegangen. Und wurde in der 70. Minute für den Mehraufwand belohnt, als Matri zum 1:1-Ausgleich traf. Fünf Minuten vor Schlusspfiff brachte Kovac noch Blum für Besuschkow und die Eintracht und die Hessen sammelten noch einmal alle Kräfte und blasen zu einer kleinen Schlussoffensive. Da Costa hatte in der 85. Minute die große auf den Ausgleich. Der Neuzugang scheiterte jedoch am italienischen Keeper. So blieb es beim Unentschieden.

Bereits am Sonntag, 30. Juli, steht für die SGE der nächste Test an. Dann geht es um 18 Uhr auf dem Sportplatz in Gais gegen Serie-A-Aufsteiger Benevento Calcio.

Eintracht: Zimmermann – Abraham, Hasebe, Ordonez (60. da Costa) – Chandler, Besuschkow (85. Blum), Fernandes, Gacinovic (60. Barkok), Tawatha (75. Willems) – Haller, Hrgota.

US Sassuolo: Consigli – Lirola, Cannavaro, Acerbi, Peluso – Biondini, Magnanelli, Duncan – Politano, Falcinelli, Ragusa.

- Werbung -

31 Kommentare

  1. Ordonez ist ja doch fit, sehr gut ! Bin auf Besuschkow der hat das in den US und A ganz gut gemacht

  2. Ganz anständige 1. Halbzeit. Von den Neuen gefällt mir Fernández richtig gut, weil er immer reingeht und sich ständig anbietet. Haller fehlen halt noch die Zuspieler wie Fabián oder Kameda.

  3. Willems gefällt mir offensiv gut und ist auch sehr präsent. Also das passt schon. Costa hatte auch ganz gute Szenen. 1:1, aber die Eintracht war besser.

  4. Mit Willems werden wir unseren Spaß haben. Habt ihr gesehen wie weit er einwerfen kann?!

  5. Danke Jungs für eure eindrücke, hört sich sehr gut an. Muss mal schauen ob ich vielleicht irgendwann mal bei YouTube nachschauen kann.
    Da

  6. Danke Jungs für eure eindrücke, hört sich sehr gut an. Muss mal schauen ob ich vielleicht irgendwann mal bei YouTube nachschauen kann.
    Danke

  7. Defensive stabil heute, Offensive ist noch ausbaufähig. Hrgota hat mir aber gefallen, Haller wirkte irgendwie müde

  8. Handballer85
    die Abwehr hat einen guten Eindruck gemacht, Abraham sehr stark in der Defensive und immer wieder mit langen Diagonalpässen, auch Ordonez hat seine Sache gut gemacht (hat wohl die Nase vorn) Hasebe hat das Defensiv auch gut gemacht, denke wenn er wieder etwas sicherer ist, werden auch offensiv Aktionen folgen. Fernandes ist ein toller Mascarel Ersatz, ein guter Ballverteiler und Zweikämpfer was man als 6 eben sein muss. Die SGE ist die bessere Mannschaft gewesen, das hat in der Abwehr und im Mittelfeld schon ganz passabel ausgeschaut nur der Sturm macht mir etwas sorgen. Haller braucht einen Nebenmann und vor allem Bälle, aber das kann aus meiner sich nicht Hrgota sein, keine Ahnung warum Kovac an ihm einen Narren gefressen hat, gegen den Ball ist das schon stark was da Hrgota macht aber wehe er hat selbst den Ball, das kann mit Haller so nicht funktionieren. Ich denke De Guzmann wird dann Besuschkow ersetzen und ich hoffe, dass Fabian oder Jovic oder Spieler x dann noch Hrgota ersetzt. Auffällig auch die Zweikampfstärke der Eintracht da ist schon power dahinter !

  9. und noch ein Nachtrag:
    Vor dem Spiel, hatte ich die Meinung wir benötigen noch einen IV. Nach dem Spiel kann es gut sein, dass Kovac bis zur Salcedo Rückkehr das mit Ordonez versucht. Mitte der zweite Halbzeit, hat dann auch Chandler den linken IV gespielt. Frage ist einfach, ob die SGE einen Spieler findet, der besser ist als Ordonez, Russ oder Chandler. Und was ist dann mit Salcedo wenn er wieder fit ist ? Wäre eventuell auch ein schlechtes Zeiten an Ordonez und Russ, einen weiteren IV zu verpflichten, dann sollte man doch lieber nach einem Nebenmann für Haller suchen, ich denke das wäre fast wichtiger.

  10. ich habe gar nicht darauf geachtet, wer ist heute unser Spielführer gewesen ? Hasebe oder Abraham ?
    Kann mir das einer beantworten, besten Dank im Voraus.

  11. Der Kicker schreibt, dass Ordenez überfordert war, deshalb früh ausgewechselt wurde und die SGE auf jeden Fall noch einen IV benötigt.

  12. - Werbung -
  13. @17 Bitte keine Experimente in der IV. Ich weiß zwar nicht wie lange Salcedo wirklich ausfällt, aber Ordonez und auch Russ sind aktuell einfach zu wenig in der Bundesliga. Zumindest bei Ordonez hat das der Kicker ja heute auch so gesehen. Außerdem dürfte Abraham unter gar keinen Umständen ausfallen, sonst spielen wir am Ende mit Chandler und Russ in der IV. Da muss dringend noch ein starker Spieler kommen.
    Vorne haben wir mehr Möglichkeiten, dort muss die Abstimmung auch nicht so extrem sein, wie in der Innenverteidigung. Das traue ich Jovic, Blum und Hrgota schon zu. Ein schneller Sturm wie z.B. mit Haller und Blum wäre mit Sicherheit interessant, gerade weil dahinter mit Fabian und Gacinovic Spieler stehen, die den tödlichen Pass spielen können.

  14. „Als Schwachpunkt erwies sich der linke Innenverteidiger Ordonez, der nicht nur einige wichtige Zweikämpfe verlor, sondern auch mehrere Fehlpässe im Aufbau spielte. Nach 60 Minuten wechselte Kovac den Winter-Zugang aus Ecuador aus und brachte da Costa, der hinten rechts agierte, Chandler nahm Ordonez‘ Position ein.“
    mit Verlaub, das hört sich tatsächlich an, als hätte Ordonez ein wirklich schlechtes Spiel gemacht, wer das Spiel auch gesehen hat, kann bestätigen, dass es so mit Sicherheit nicht gewesen ist. Im Vergleich mit Abraham, ist er nicht so gut in den Zweikampf gekommen, das ist mir in der ersten Halbzeit bei zwei Szene aufgefallen, da gebe ich dem Kicker recht, aber man muss auch sehen wer bei Sassuolo da im Sturm Spielt, das ist kein Fallobst, da sind Stürmer die haben schon 60 -100 Serie A Tore gemacht … und im Spielaufbau, war Ordonez zumindest in der ersten Halbzeit gut, da habe ich keine gravierenden Fehlpässe gesehen. Fußball besteht aus Fehlern, ist nur die Frage welche Mannschaft weniger macht. Und Ordonez hat nicht ohne Grund den Vorzug vor Russ bekommen. Natürlich ist Ordonez kein Vallejo und auch kein Abraham und wohl ist Salcedo besser (muss aber auch er erst noch beweisen). Die Frage ist doch, findet die Eintracht einen IV der uns gleich weiterhelfen kann und wenn wir noch einen guten IV verpflichtet, dann sitzt entweder der oder Salcedo auf der Bank zusammen mit Ordonez und Russ auf der Tribüne. Klar wäre es gefährlich wenn ein IV noch ausfällt oder gesperrt ist. Ich bin ja eigentlich auch für einen neuen IV zusätzlich, aber ich kann jetzt auch die Verantwortlichen verstehen, wenn es einfach passen muss und wenn dann doch kein neuer IV gekauft wird. Vertrauen wir einfach den Verantwortlichen, es kommt wie es kommt. Unters Strich hat das die defensive gestern gut gemacht ohne Ausnahmen, das Gegentor war eher überraschend eine misslungene Abseitsfalle, Ordonez braucht auch einfach Spielpraxis er muss sich entwickeln können.
    Und zu Blum, der kann vielleicht rennen wie Hosain Bolt aber der hat spielerisch nicht das Format neben Haller zu spielen sorry meine Meinung

  15. Ich will es jetzt nicht überbewerten , aber Haller ist für mich noch nicht so der große Wurf oder das Spiel noch nicht gut auf ihn ausgerichtet !? Auch wenn wir oft besser oder ebenbürtig waren, viele Tore haben wir nicht unbedingt geschossen in den Freundschaftsspielen.

  16. iwie merkt man schon in den ganzen testspielen dass wir noch immer ein offensivproblem haben. ich erinnere an die erbärmlichen 14 treffer in der rückrunde. hier sollte dringend was getan werden!

  17. @29 , seh ich ganz anders.
    Er fordert die Mannschaft ganz schön, dass sie dann nicht so fit auftreten können. Wir letztes Jahr wird erst die Fitness trainiert. Der feinschliff kommt jetzt erst. Denke dann wird auch das Zusammenspiel besser und die Tore werden fallen.
    Guckt euch nur mal als Beispiel die großen Vereine an, Bayern verliert paar Spiele trotz geringer Umstellung. Da kann man auch nicht sagen, dass sie keine offensiv Power haben 😉

    Ich würde es nicht so schwarz sehen, das bisher nur ein Testspiel mit vielen Toren abgeschlossen wurde.

  18. Ich bewerte Haller nach der Hinrunde. Zumal jetzt auch einige Vorlagengeber nicht im Spiel waren.

    Bei den vorhandenen IV´s habe ich keine Angst vor der Saison. Dennoch wäre mir ein zusätzlicher Mann da ganz recht. Mal schauen, was da noch kommt

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -