Musste bei seinem Debüt gleich fünfmal hinter sich greifen: Frederik Rönnow. (Bild: imago/Thomas Frey)

Das war nix: Die Frankfurter Eintracht hat den Supercup gegen den FC Bayern München deutlich verloren. Am Ende stand es 0:5 (0:2) aus Frankfurter Sicht. Für den Münchner Rekordmeister traf Robert Lewandowski gleich drei Mal. Die Eintracht war vor allem in der zweiten Halbzeit komplett chancenlos.

Adi Hütter brachte zwei Neuzugänge von Beginn an. Keeper Frederik Rönnow gab sein Debüt ihm Adlerdress und Lucas Torro bildete mit Jonathan de Guzman die zentrale Achse im Mittelfeld. Die Eintracht begann die Partie gegen den deutschen Rekordmeister mehr als ordentlich. Und hatte in der 7. Minute die erste Chance des Spiels, als Marco Fabian einen Freistoß auf den Kopf von Kapitän David Abraham schlug. Der Kopfball des Argentiniers ging aber knapp drüber. Sieben Minuten später stand David Alaba im Weg des Kopfballs von Torro. Mit ein bisschen Glück hätten die Frankfurter also früh in Führung gehen können. Doch es waren die Bayern, die in Front gingen. Und zwar mit ihrer ersten Möglichkeit überhaupt. Joshua Kimmich flankte vom rechts auf den Kopf von Robert Lewandowski, der von Abraham zu viel Platz bekam und das 1:0 für die Gäste markierte (21. Minute).

Bis dahin hatte die SGE alles gut im Griff. Sie sah gut aus im Spiel gegen den Ball, verteidigte konsequent. Die Bayern bestachen aber mit gnadenloser Effizienz. Direkt nach Wiederanpfiff erspielten Sebastien Haller und Mijat Gacinovic eine schöne Chance. Der Serbe verzog seinen Schuss aus 16 Metern jedoch knapp. Doch es waren wiederum die Münchner, die jubeln duften. Nach einer Ecke und einem Patzer von Rönnow, der aus seinem Tor lief, aber nicht an den Ball kam, war der Weg frei für Lewandowskis Kopfball zum 2:0 für die Bayern (26.). Die Eintracht war in Folge bemüht, den Rückstand nicht noch größer werden zu lassen und suchten hier und da ihr Heil in der Offensive. Jedoch kam sie zu keiner klaren Torchance. Aufregung gab es wenige Augenblicke vor der Pause, als Bayern-Innenverteidiger Mats Hummels gegen Gacinovic klar zu spät kam und somit verhinderte, dass der Mittelfeldspieler alleine auf das Tor von Manuel Neuer zustürmte. Schiedsrichter Marco Fritz beließ es allerdings bei einer Gelben Karten für den deutschen Nationalspieler. Den anschließenden Freistoß aus vielversprechender Position, zimmerte Jonathan de Guzman in die Mauer. Und so ging es für die SGE mit einem 0:2-Rückstand in die Pause.

Beide Teams kamen unverändert aus den Kabinen. Die Bayern setzten mit einem Distanzschuss von Arjen Robben zwei Minuten nach Wiederanpfiff das erste Ausrufezeichen in der zweien Hälfte. Von der Eintracht war lange nicht viel zu sehen. Und so überraschte es nicht, dass sich das hohe Pressing des FCB in der 54. Minute erneut auszahlte. Nach einem Ballverlust von Makoto Hasebe im Mittelfeld wurde Lewandowski schön angespielt. Dem Pole nutzte im Duell gegen Abraham eine einfache Körpertäuschung, um zum 3:0 für die Gäste einzusetzen. Und es kam noch dicker für die Adlerträger. Kingsley Coman erhöhte auf 4:0.

Kurz vor dem vierten Gegentor waren in der ausverkauften Frankfurter WM-Arena bereits laute Rufe nach Ante Rebic zu vernehmen. Der Kroate wurde schließlich in der 63. Minute einwechselt. Für ihn ging der unauffällige De Guzman vom Platz. Außerdem brachte Hütter Danny Blum für Marco Fabian. Es hätte nicht viel gefehlt und die SGE hätte die letzten zwanzig Minuten der Partie mit einem Mann weniger zu Ende spielen müssen. Abraham fuhr in einem Zweikampf mit Dreifachtorschützen Lewandowski den Ellbogen aus und hatte Glück, dass er für diese Aktion nur die Gelbe Karte sah. In der 76. Minute kam Luka Jovic für den blassen Sebastien Haller im Sturm. Die Offensive der Hessen belebte aber auch dieser Wechsel nicht mehr. In der Defensive der Hessen waren in der Schlussphase Auflösungserscheinungen zu erkennen. Nach einer Verletzung von Alaba waren die Bayern, die schon dreimal gewechselt hatten, in den letzten Minuten in Unterzahl. Und dennoch kamen die Münchner durch Thiago in der 85. Minute sogar noch zum 5:0. Es war in Summe ein misslungen Einstand von Adi Hütter und seinem Team in der Saison 2018/19. Die Bayern gewinnen mit dem deutlichen Sieg über die SGE zum insgesamt siebten Mal in Folge den Supercup.

- Werbung -

49 Kommentare

  1. Was soll man schreiben?? Neue Saison, neue Mannschaft. Nach meinem ersten Eindruck fehlt uns leider massiv Qualität in der Mannschaft und vor allem auf den Außen an Geschwindigkeit. Rönnov war zumindest vom ersten Eindruck her nicht der erwartete Ersatz. Nach diesem Spiel habe ich echt Bauchschmerzen, da wir eine dreifach Belastung vor uns haben. Ich hoffe, hier kommt noch was, sonst sehe ich hier echt schwarz.

  2. @1:
    Bei 0:5 jetzt aber auch nicht wirklich sooo schwer. Ob er in der HZ das gleiche erzählt hätte… wer weiss

  3. Nicht zu vergessen: Bis zum 0:2 waren da viele gute Ansätze und Ideen zu sehen, die gegen andere Gegner womöglich gezündet hätten.

    Schwierig fällt mir dennoch die Vorstellung, dass wir den Kader noch so in die Breite bekommen, dass es für eine Dreifachbelastung langt. Chandler weiterhin nicht im Kader, Meier nicht mehr da. Der Warnschuss hat gesessen.

  4. War ein Fehler von Ante bei uns zu verlängern. Das Supercup Spiel gegen nicht allzu gute Bayern war ein absoluter Scheiß. Ich fürchte das geht so weiter. Sie spielen schon die ganze Vorbereitung so ne Kacke.

  5. Ich würde das Spiel auch nicht überbewerten, aber die Dopplebelastung könnte für den jetzigen Kader ein großes Problem darstellen. Vor allem auf Rechtsaußen muss noch was passieren. Ich wäre eher dafür, jemanden zu holen, für den Müller dann als Back-Up fungiert statt andersrum.
    Nach wie vor sehe ich da eine kleine Chance bei BELLARABI, der zwar momentan verletzt ist (was auch die Wahrscheinlichkeit erhöhen könnte, ihn zu bekommen), aber der unheimlich viel Schnelligkeit und Unberechenbarkeit mitbringt – genau das fehlt noch!

  6. Das Spiel kam für unsere Jungs zu früh.

    Ein Trainer-Fehler Rönnow „eiskalt“ ins Tor zu stellen
    gegen einen FC Bayern München.
    Ein desaströser Start für den neuen Keeper.

    Leider waren einige Totalausfälle in unserer
    Truppe zu sehen.

  7. Ich finde den Ausgang des Spiels nicht ganz so dramatisch. Wichtig ist die entsprechenden Lehren draus zu ziehen. Bei den Außen sieht es ziemlich dünn aus, Fabián Totalausfall, der Rest mit zum Teil ordentlichen Ansätzen und dem Torwart halte ich mal zugute das er erst seit ein paar Tagen mit dem Team trainiert. Abraham sollte sich als Kapitän etwas zurückhalten und ansonsten im kreativen Spiel noch Luft nach oben. Ich denke unsere Verantwortlichen haben sehr genau hingeschaut und werden noch reagieren. Rebic erst kurz da, Müller noch gar nicht…. Nicht wirklich optimal, aber wir haben noch 2 Wochen bis zum BL Start. Am meisten hat mich um ehrlich zu sein dieses, sagen wir mal sorglos pomadige, genervt. Hoffe der Trainer hat die entsprechende Antwort.
    Abschließend und zusammenfassend: Lieber gleich eine klatsche in einem Spiel was keinen interessiert um noch entsprechend zu reagieren, als gleich Lorbeeren zu kassieren die so ein bisserl den Blick fürs wesentliche vernebeln !

  8. Tut sehr weh so bestätigt zu werden.
    Zu trantütige Kaderplanung, warten auf Godot, cool berechnend so ein Spiel abgeschenkt. 0:5 vor millionen Zuschauern und zuhause… große Gelegenheit verpasst.
    Aber vielen ist das Spiel heute ja egal gewesen… Glückwunsch.

  9. Die Zurverfügungsstellung eines Benotungs-Systems von SGE4ever für diese Spiel würde mich freuen.

  10. @7
    Sehe ich auch so, dass dieses Spiel für Rönnow zu früh kam. Vielleicht auch für die ganze Mannschaft, wenn 4 Leader weg sind und Stand jetzt nur in die Breite investiert wurde. Wenn es dabei bleibt, hoffe ich, dass die Mannschaft in der Europa League nicht weiterkommt und auch im Pokal bald ausscheidet. Dann haben wir vielleicht eine Chance auf den Klassenerhalt. Sorry, aber ich bin stinksauer.

  11. Es war ein Spiel um die goldene Ananas. Nichtsdestotrotz habe ich mich wahnsinnig geärgert. Die ersten 20 Minuten waren vielversprechend. Doch mit dem Doppelschlag ist alles in sich zusammen gefallen. Von Rönnow war ich sehr enttäuscht. Ich hoffe, dass ist der Tatsache geschuldet, dass er noch nicht richtig trainieren konnte.

  12. Wie war eigentlich das letzte Punktspiel gegen die Bayern unter NK , als Bayern mit einer B-Elf und mit Jugendlichen gespielt hat und uns ebenfalls regelrecht auseinander genommen hat ? !
    Also doch ruhig bleiben.
    Wobei es nichts zu beschönigen gibt . Insbesondere die Stabilität in der Abwehr fehlt noch , das 1 : 0 und 2 : 0 darf so niemals fallen.
    Danach war die Luft raus und das Bayern die individuelle Klasse hat , das dann gnadenlos auszuspielen , geschenkt.
    Ich glaube ein guter und richtiger Warnschuss , der Pokalsieg ist Geschichte , es ist wieder grauer, erbarmungsloser und harter Alltag.
    Forza SGE !

  13. Klartext: Rönnow war eine klare Note 6.

    Abschläge ins Seitenaus, Schüsse aufs Tor drin oder nach vorne prallen lassen.
    „Gehe ich raus?“, „gehe ich nicht raus?“ oder „sollte ich doch rausgehen? … Extreme Unsicherheit
    Mir ist spei-übel …

    Hoffen wir auf ein Aufbauprogramm in Ulm …

  14. 14. Homburg1974
    Abschläge ins Seitenaus?
    Wenn ich so ein Geschwätz lese…
    Klar mag er unsicher gewesen sein und die anderen Punkte treffen somit zu, ist diese Unterstellung jedoch vollkommen schwachsinnig!
    Jeder Abschlag kam beim Mitspieler an, abgesehen von vielleicht einem.
    Frag da mal den Vorgänger wie oft der das gepackt hat 😉
    Rönnow hat wenigstens nen Fuß am Bein und weiß auch was damit anzufangen.

    Die haben ihn lange Zeit beobachtet. Also werden die es sicher besser wissen, dass er was kann und heute lediglich ne Ausnahme sein wird.
    Da seh ich andere Dinge echt kritischer. Wobei ich trotzdem ausgehe, vom Abstieg auf jeden Fall verschont zu werden.

    Wie knorzkopp schon sagte, die ersten 20 Minuten waren vielversprechend und man hat gesehen, dass wenn sie noch besser eingespielt sind, auch was tolles bei raus kommen wird.

    Also passt die schwarze Tinte nicht so viel freien Lauf 🙂

  15. Wo waren eigentlich die hochgelobten Neuzugänge Geraldes,Allan oder Paciencia? Reicht es für die nicht mal als Einwechselspieler?

  16. Oha, hier haben einige Ihren inneren Reichsparteitag. Supercup? Muster ohne Wert dieses Jahr. Ich bin von einem 0-6 ausgegangen und ich bin glaub ich einer der optimistisches SGE-Fans hier im Forum.

    Es spielte der FC Bayern (den wir in einem von 20 Spielen maximal schlagen) ein einer eingespielten Top11 und 90% der Feldspieler die bereits im Pokalendspiel zusammengespielt haben gegen eine SGE die noch mitten in der Findungsphase der ersten 11 ist und wo man den Menschen auch ein wenig Zeit geben muss sich einzufinden. (Geraldes, Ndicka, etc). Wobei Euroadler@17 da ja eher das Hamburger Modell wählt. Direkt verbrennen und in ein verlorenes Spiel reinwerfen, am besten noch als Heilsbringer und Hoffungsträger in Personalunion.

    Oder bringt ihr im neuen Job vom ersten Tag an quasi die selbe Leistung wie ein langjähriger Mitarbeiter. Nicht umsonst spricht man von Welpenschutz. Als ich das letze Mal geschaut habe warne auch Fussballer am Ende des Tages nur Menschen…

    Wartet doch wenigstens mit den vernichtenden Urteilen bis zum vierten Spieltag. Dann haben wir 1 Pokalspiel, 3 Ligaspiele und 1 EL Spiel zu bewerten, und kein Supercupspiel gegen einen CL-Titelaspiranten….

    Wenn wir mit einer 11 spielen die a) eine eingespielte Defensive hat b) mal in der regulären Offensivbesetzung (Müller/Rebic von Anfang an, und nicht ohne den einen und der anderen mit 2 Tagen im Training) und einem einigermaßen eingespielten System gegen Mannschaften auf Augenhöhe spielen.

    Daher, fragt am 17.09 nochmal nach, dann kann man vielleicht aus seriös einschätzen wohin die Reise geht.

  17. Super @18.Adler AUS Hamburg
    Meine Unterschrift haste.
    Dachte schon es gibt gar keine positiven hier 🙂

  18. Man kennt diesen Müll hier ja inzwischen schon, aber mir wird immer wieder schlecht wenn ich manche Kommentare lese. Ja, die Leistung der Mannschaft war nicht gut heute. Aber sie war lang nicht so schlecht wie manche „Fans“, die hier ihre unreflektierten, was auch immer das Gegenteil von Fußballsachverstand ist, zum besten geben. Ihr wollt Eintracht Fans sein? Schämt euch, ohne Mist! Langjährigen Spielern sowie Verantwortlichen die Qualität absprechen und Neuzugänge direkt als Fehleinkauf abstempeln… und dann beim ersten guten Spiel direkt ein Trikot kaufen! Opportunistisches Pack hier zum Teil! Sorry an alle, die sachlich diskutieren, aber wir sind POKALSIEGER! Scheiß mal auf den Supercup! Man man man, dann fahrt doch nach München zum Fußballgucken!

    @Adler aus Hamburg: Volle Zustimmung, danke für einen der wenigen erträglichen Kommentare

  19. @18
    Na,dann lassen wir Geraldes und Allan mal noch ein halbes Jahr Zeit, dann können sie ja ab der Winterpause noch ein halbes Jahr zeigen was sie können, bevor sie wieder den Abflug machen.
    Wer ersetzt dann Boateng ? Das N’Dicka nicht spielt ist logisch, aber wenn ich die beiden als mehr oder weniger als Ersatz fürn Boateng hole, hätte ich schon gedacht, dass mal mindestens einer uns sofort weiterhilft nach sechs Wochen Vorbereitung. Und ein 0:5 daheim wäre auch in der Bundesliga enttäuschend, zumal noch zig Millionen heute zugeschaut haben.
    Man muss nichts überbewerten, aber ich glaube nicht, dass wir uns verstärkt haben. Von den zahlreichen Neuzugängen haben heute zwei gerade einmal gespielt und nur einer hat ansatzweise normal gespielt. Ansonsten war heute Licht und Schatten und auch nicht alles schlecht. Die ersten zwanzig Minuten war es ausgeglichen. Aber die klare Handschrift von Adi war für mich heute noch nicht zu erkennen

  20. Fazit des absolut unwichtigen Spiels: Noch 19 Tage ist der Transfermarkt offen!!!!!!!!!!
    Wir benötigen noch Qualität und nichts für die Breite des kaders!
    Rönnow war wirklich nicht Bundesliga tauglich, hoffen wir es lag an der kurzen Trainingszeit, aber ich habe große Bedenken auf dieser Position und das Gerücht um Trapp ist meiner Meinung dadurch geschuldet, weil hinter den Kulissen ebenfalls die Meinung herrscht , das die Qualität auf dieser Position nicht ausreichend ist…mal sehen wer im Pokal im Tor steht….Rönnow oder Wiedwald

  21. Ic hoffe mal meine Bewertung wird nicht daraif reduziert dass ich das Spiel nicht gesehen habe.. ja es war ein wichtiges Spiel und es ging verloren. Aber letztlich haben wir nicht gegen den ksc uerdingen gespielt. Die Mannschaft ist noch nicht eingespielt und auch top Transfers sind noch nicht da. Ich vermute es wird noch etwas passieren gegen ende der transferperiode wenn die Preise fallen. Jetzt erstmal cool bleiben und abwarten. Man kann nur das gleiche wie jedes Jahr sagen wartet ab gebt der Mannschaft und dem trainer ne Chance sich in 10 spielen zu beweisen. Danach kann man bewerten und sich ärgern. Wie gesagt kann mir nicht vorstellen das wir so starten bzw die transferperiode zu ende gehen lassen!

  22. Von den Spielern auf dem Platz waren ein einziger und der Torwart letzte Saison noch nicht da. Da ist die Aussage nicht eingespielt absoluter Müll @23. Ich befürchte schlimmes: der Torwart ein Fliegenfänger, die Abwehr ein Torso, der Angriff ein laues Lüftchen. Ich hoffe Im Pokal spielt Wiedwald. Für die Saison sehe ich bei so einer Leistung schwarz. Ich kann diejenigen, die hier abwiegeln nicht verstehen. Ihr habt doch auch alle den Krampf gegen Empoli und Ferrara gesehen. Das waren bestenfalls Zweitligamannschaften, genau wie Philadelphia. Da gibt es einfach nichts schönzureden. Ich glaube FB und BH haben sich mit ihren Einkäufen einfach verzockt und bei Rönnow noch dazu Tomaten auf den Augen gehabt. Gottseidank haben sie noch Wiedwald verpflichtet. Der hat schon gezeigt daß er es kann. Im übrigen wird ein Ante Rebic allein es auch nicht reißen. Ich hoffe ich täusche mich aber ich glaube in dieser Saison wird es eng.

  23. Dieses 0:5 sollte man nicht schönreden aber auch nicht überbewerten.

    Fakt ist: die ersten 20 min haben wir sehr ordentlich gespielt und haben Spaß gemacht. Darauf lässt sich definitiv aufbauen.

    Die Bayern waren einfach extrem effizient heute. 6 Chancen 5 Tore ?

    Ich hielt es auch für einen Fehler Rönnow ins Tor zu stellen..
    Für das Pokalspiel sollte Wiedwald im Kasten stehen. Für mich sogar generell als Nummer 1 solange bis Rönnow bei 100% ist und Wiedwald eben patzt. Er hat die ganze Vorbereitung mitgemacht und ist sicher deutlich fitter.

    Allerdings erinnert sich jemand an das erste Spiel von Trapp damals in Aue ? Also nicht verzagen.

    Lichtblicke: Da Costa, Gacinovic , Ante sehr präsent als er reinkam.

    Sorry aber Haller geht mir irgendwie momentan auf den Keks. Er läuft den Torwart nicht richtig an und wirkt immer sehr behäbig.
    Falsche Taktik mit ihm als einzigen Stürmer ? Ich denke Jovic muss spielen oder was meint ihr ?

    - Werbung -
  24. @21, wer sagt denn was von einem halben Jahr. nochmal, 19.09 das sind 5 Wochen…

    Aber vielleicht , nur ganz vielleicht, macht es aber auch keinen Sinn das Spiel was noch mitten in der Vorbereitung liegt und gegen einen absolut übermächtigen Gegner stattfindet als Integrationsspiel zu nehmen. Wenn Sie heute gespielt hätten hieß es doch wieder aus dem Anti-Lager „nicht tauglich, bla bla bla“. Sie heute einzusetzen hätte für alle beteiligten nur Nachteile mitsich gebracht. Hier kann man die A-Jugend mal reinwerfen, aber doch keine Spieler die langsam an eine neue Mannschaft rangeführt werden.

    Und ein Boateng ist nicht zu ersetzen. Ich hab heute einen Mijat gesehen der seinen Worten hat Taten folgen lassen. Er hat in Interviews angekündigt vorrangehen zu wollen und er tut es. Das ist „Boateng-Mentalität“. Und einen de Guzmann der fussballerisch nicht soviel schlechter war als der Prince. Hier ist die Mannschaft gefordert das umzuverteilen.

    Und zum Thema Verstärkungen, wenn wir am Ende der Saison uns nicht verschlechtert haben wurde alles richtig gemacht. Nach einer Saison mit Pokalsieg können wir nur schlechter abschneiden, einfach weil wir Wolf/Boateng/Mascarell nicht sofort 1:1 ersetzen können. Aber wir können zumindest einen Wolf und Mascarell im ersten Jahr kaufen (Torro,Geraldes) und sie wieder entsprechend entwickeln, so daß diese im Zweiten Jahr diese entsprechend ersetzen.

    Es ist wie aufm Bauernhof, wir hatten eine Fette Ernte und der dicke Konzern von nebenan hat Teile unseres mühsam hergerichteten Ackers gekauft. Nun ist es an uns den neuen Acker wieder hinzubekommen, da Eintracht Frankfurt einfach nicht in der Lage ist (und das ist nur eine Tatsachenfeststellung) sich mal eben für 20 mio nen Superstar rauszutauchen. Wir kaufen 6 Rohdiamanten und hoffen das am ende 2-4 davon sich als Hochkaräter rausstellen. Das Geld direkt einen fertigen oder bewiesenen Spieler zu kaufen haben wir einfach nicht, und sind auch noch als Club nicht so interessant das die Berater schlange stehen. Wie gesagt unser Topverdiener ist im Ligaschnitt grade mal Mittelklasse…

  25. @26
    Das ist doch Quatsch, das man keine fertigen Spieler bekommt. Das Märchen kann ich nicht mehr hören. Boateng, Haller, Willems, Salcedo sind auch fertige Spieler die wir uns leisten konnten sogar ohne Pokal und Euroleague wir verfolgen einfach dieses Jahr eine andere Strategie, die für mich falsch ist. Wir haben ca. 30 Millionen laut Aussage Hellmann mit den Verkäufen, dafür bekommt man auch gute Spieler.
    Andere Bundesligamamnschaften kaufen auch fertige Spieler für unter 7 Millionen, wir wollen aber mit aller Macht 5 -6 Wolfs holen. Das ist eine andere Philosophie, die geht aber meiner Meinung nach nicht immer auf. Zudem kosten viele Spieler auch viel Gehalt. Größter Kader in der Bundesliga und wir holen trotzdem noch zig Ergänzungsspieler.

  26. War doch klar, daß das nur ein weiteres Testspiel bzw. Vorbereitungsspiel war. Hab auch nicht erwartet oder gefordert, daß hier mit der Leidenschaft gefightet wurde, wie bei einem Pokalfinale. Für mich ist der Supercup eine DFL Show, mitten in der Vorbereitungsphase, bei der sich neue Teams noch nicht gebildet bzw. gefunden haben. Gut für die Vereinskasse, aber ohne fußballerischen Wert.
    Trotzdem, ein 0:5 ist schon herb.

  27. Ich persönlich bewerte dieses Spiel nicht zu sehr über:
    – Rebic ist erst seit Mittwoch wieder im Training
    – Nicolai Müller fehlt noch, somit waren die Außen nicht gut besetzt
    – Rönnow gestern eine klare 6, aus so einem Spiel kann der Junge auch nur lernen, von daher vielleicht zum richtig Zeitpunkt

    Einzig das Ergebnis macht mir Bauchschmerzen. Bis zum 0:2 spielte die Eintracht ganz gut mit, doch klare Torchancen waren leider Mangelware.
    Naja, sei’s drum. Nächsten Samstag beginnt für mich erst die Saison. 🙂
    Die neuen Spieler müssen sich auch erst einmal in das System einspielen etc.. Das dauert sicherlich noch ein paar Wochen. Man darf als Fan keine zu großen Erwartungen diese Saison haben, wegen Dreifachbelastung.
    Auf geht’s!

  28. Fabian wie so oft grottig!
    Haller ist und bleibt ein steifer Bock. Völlig überbewertet. Rönnow desaströs, aber das wird hoffentlich noch. Blum, was macht der auf dem Platz? Das Team ist nach den Abgängen offensichtlich schlechter als letzte Saison. Wir brauchen noch 2 neue. Am Ende wirds Platz 8-14.

  29. Bei allen validen Argumenten das das Team nicht eingespielt ist, die ich teile, bleibt doch mit Blick auf Rönnow festzuhalten, dass das das schlechteste ist, was ich seit langem gesehen habe. Das bereitet mir echte Sorge.
    Ansonsten bleibt auch festzuhalten, das Adi Hütter etwas wenig Präsenz gezeigt hat. Ist schon eher unangenehm, wenn unser Spieler während Spiel mit Niko abklatschen während wir eine Klatsche bekommen…..
    Torwart, Abstimmung im Team, Mittelfeld und irgendwie jetzt auch Trainer (in seinem Auftreten, seiner Präsenz am Platz)…. wir haben doch noch einige Baustellen

  30. Ja das war nicht so gut, aber gegen Bayer, die alle Leistungsträger gehalten haben und voll eingespielt sind, war das doch für jeden, der sich mit Fussball beschäftigt, zumindest zu erahnen, dass das so ausgeht.
    Rönnow hätte vielleicht noch nicht spielen sollen, aber wann wenn nicht gestern, bei diesem Vorbereitungsspiel unter Wettkampfbedingungen hätte er denn einsteigen sollen?

    Teilweise gute Ansätze, für mich fehlt aber ein hochklassiger def. Mittelfeldspieler, aber auch hier sollten wir den neuen erstmal eine Chance geben.

    Nächste Woche fängt die Saison erst an, also Ruhe bewahren und nicht gleich wieder alles und jeden in Grund und Boden schreiben.

  31. @27
    Sorry das ich dich mal wieder angehen muss. Aber deine Beispiele, dass man gestandene Spieler bekommt sind zum einfach quatsch. Boateng war und ist ein gestandener Spieler der uns viel Qualität und Mentalität gebracht hat. Warum aber haben wir ihn bekommen? Aus denselben Gründen weswegen wir ihn wieder verloren haben. Das hatte weder was mit dem Geldbeutel der SGE noch mit unserem Ruf zu tun. Eventuell spielte Kovac noch eine Rolle.
    Haller. Wo bitte war oder ist er ein gestandener Spieler? Er hat im Grunde genommen genau eine gute Hinrunde gespielt. Willems: Schon vergessen, dass er in der Hinrunde auch mal überhaupt nicht zum Kader gehörte? Salcedo zu Beginn ebenfalls nicht immer tadellos.
    Nur weil uns diese Spieler ( Haller und Willems ) einen Haufen Geld gekostet haben sind es die Transfers schlechthin? Es waren gute Transfers ohne Frage. Aber letzte Saison, 2 Wochen vor Start, konnte man bei den von dir genannten Spielern ebenso wenig sagen ob sie einschlagen bzw. uns helfen oder nicht. Gleiches gilt für die bisher verpflichteten Neuzugänge in diesem Jahr.

    Zum Spiel:
    Rönnow…Sehr durchwachsen aber aufgrund der Verletzung will ich mir noch kein Urteil erlauben. Analog zu den Patzern hat er auch 1-2 Dinger sehr stark gehalten. Den Schuss von Robben z.b.
    Abwehr: Die 4 oder 5 hinten. Da Costa, Abraham, Salcedo, Willems und Hasebe haben so letztes Jahr die Abwehr stabil gehalten. Gestern aber bis auf Da Costa und in Ansätzen Hasebe und Willems war da gar nix. Salcedo und Abraham waren Totalausfälle.
    Fabian unterirdisch und dämlich. Was hat die Hand in Lewandowskis Gesicht zu suchen?
    De Guzman und Gacinovic haben versucht was ging und gerade Gacinovic hat mir sehr gut gefallen. Er wirkt so fit und spritzig wie noch nie. Torro hätte ich fast vergessen was wohl daran liegt, dass er sehr unuaffälig war und ich gerade gar nicht sagen kann ob da Potential da ist oder nicht.
    Haller: 1-2 halbwegs gute Aktionen und das wars. Viel zu wenig.
    Die Einwechselspieler konnten auch kaum noch Schwung bringen. Rebic etwas aber da war bei Rest die Luft schon raus und eine Bewertung fällt ebenso bei den andern beiden aus.

    Generell hatte ich gerade in Halbzeit eins auch den Eindruck, dass unser Pressing gar nicht so schlecht aussah. Nun stand mit dem FC Bayern aber eine Mannschaft auf dem Platz die solche Drucksituationen bestens lösen kann. Ich bin überzeugt, dass dies nicht vielen Teams in der Bundesliga gelingt und wir durch unser System oftmals lange Bälle und Ballverluste provozieren werden. Es hat nicht jedes Team einen Neuer der mit dem Ball was anfangen kann bspw. Beim Großteil der Bundesligateams fliegt der Ball in Pressingsituationen hoch nach vorne und es kann sich kein Spielaufbau entwickeln. Gegen den FCB aber muss dann schon alles passen.

    Ich halte es mit unserem Trainer, der nach dem Spiel sagte, dass dies für einige vllt. der Schuss vor den Bug zur richtigen Zeit war. Hoffen und Glauben wir das es so kommt.

    Und noch zum Abschluss: Ich habe echt nix gegen weibliche Kommentatorinen. Fr. Töpperwien früher im Radio war einfach klasse. Aber das war die Dame gestern geleistet hat war schlechter als unsere SGE zusammen. Da waren die Young Boy Berns noch das harmloseste. Wann immer Lewandowski lag, war es pauschal Abraham. Gut, dass war ja auch in 3/4 der Fälle so aber halt nicht immer. Robben hält den Fuss drauf. War kein Foul weil der Ball ja in der Nähe war. Erst nach der Analyse in der HZ war es Rot für Hummels. Für Abraham und Fabian aber direkt.
    Deswegen liebes ZDF: Kauft endlich Qualität!!!

  32. Wir fliegen nächste Woche aus dem Pokal, holen 0 Punkte in der Euro League und steigen ohne einen einzigen Sieg aus der BL ab…(Ironie ein!)

    @Adler AUS Hamburg: DANKE!!!

  33. Also 1. @ 20 Teilnehmer dieses Forums, die anderer Meinung sind als Du, als Pack zu bezeichnen und ihnen die Liebe zur SGE abzusprechen nur weil sie nicht die rosarote Brille aufhaben, gehört hier nicht hin. Hier kann jeder seine Meinung sagen und wenn dir das nicht passt, dann geh doch.

    Nun berufen wir uns mal auf die „Hardfacts“:

    2. In unserer Startelf stand 1 neuer Spieler und Rönnow im Tor, also kann als Entschuldigung nicht zählen, die anderen sind eingespielt und wir nicht. Rönnow hat erst eine Woche trainiert, ich gehe davon aus, das wird besser.

    3. Wir haben den mit Abstand größten Kader der Liga, wenn wir bei 37 Spieler keine Qualität haben, sondern nur Quantität in die Breite, läuft etwas ganz entschieden falsch. Dann kostet das nur Geld, hilft aber nicht

    4. Wir haben 6 Testspiele bestritten und wenn man mal die Spiele gegen Wehen Wiesbaden und Offenburg mal ausklammert, da unterklassig, haben wir in den verbleibenden Spielen genau 2 Tore geschossen und keins gewonnen..

    5. Mit einem fitten Rebic und einem gesunden Müller bekommen wir etwas mehr Qualität, aber dann darf sich auch keiner von beiden verletzten und das ist bei Dreifachbelastung recht unwahrscheinlich. Da muss noch was nachkommen und gleichzeitig müssen mindestens 5-8 Spieler noch weg…glaube ich kaum…

    6. Wenn ich lese, das war ja nur der Supercup und da muss man nicht mit der gleichen Leidenschaft ran wie im Pokal sehe ich das anders. Es haben 200 Mio Menschen weltweit zu geschaut und das war in keinster Weise eine Empfehlung für die Eintracht. Ein bisschen mehr Ehrgeiz schadet nicht, sonst stimmt die Einstellung nicht

    6: Mal abgesehen von dem schlechten Spiel – und das finde ich genauso schlimm – haben wir gegen Ende echt unfair gespielt und keine Werbung für die Eintracht gemacht. Wenn ich Hasebe nochmal motzend auf den Schiri zulaufen sehe, kotze ich…und Abraham als Kapitän, darf er sich so eine Performance nicht leisten und dann noch beleidigt vor der Cup Übergabe in die Katakomben verschwinden…

    7. Ich bin auch der Meinung das wir anstelle von 7 unerfahrenen Spielern, die noch nicht einmal in ihrer Stammmannschaft gespielt haben, lieber nur 2 und dafür 2 gestandenen Buli Spieler geholt hätten…so arm sind wir dieses Jahr nicht. Und kommt mir nicht mit dem Geld….wir hatten diese Saison weit mehr zu Verfügung als jemals zuvor.

    8. Bobic hat doch groß angekündigt man bekommt Angebote von Spielern und Spielerberatern, die man früher nie bekommen hätte, ja wo sind die denn? Ebenfalls hat Bobic, in Vorbereitung des unrühmlichen Abgangs von AM, im Fernsehen immer betont, wir haben eine grandiose Offensive…WO IST DIE? Haller sollte sich langsam mal wieder einkriegen und auch eine andere Körpersprache an den Tag legen, denn seit Dezember ist das so gar nix von unserem Top Einkauf…

    9. Wir haben anscheinend 37 Spieler, die das Adi Hütter System noch nicht verinnerlicht haben…und das nach 7 Wochen Training, es wird also schwer werden, das durchzuziehen…aber Adi hat ja schon umbestellt…Frage mich nur, wenn die 37 Spieler auf Adis System nicht passen, warum hat man sie dann geholt?

    10. Brauchen sie noch Zeit, sollten sie haben, aber sich nicht zu lange Zeit nehmen, das ist beim FC gründlich daneben gegangen…

    11. Offtopic: Verabschiedung Alex Meier bei einem Bundesliga Spiel wird wahrscheinlich nicht klappen, denn wenn Alex einen neuen Verein findet und davon gehe ich aus, dann kann er da nicht….Geschickt gemacht Eintracht Frankfurt (sehr armselig)

  34. @lara
    Punkte elf. Absolut Falsch. Ist dir vllt. neu aber verschiedene Ligen spielen an verschiedenen Tagen und Verabschiedungen gab es schon immer auch wenn jemand einen anderen Verein hatte. Es muss halt nur passen, dass die SGE an einem Wochenende nach dem neuen Verein spielt. Armselig ist in diesem Punkt nur deine unterschwellige Unterstellung gegenüber der SGE. Aber wahrscheinlich sehe ich das auch nur durch die von dir kritisierte Rosa-Rote Brille

  35. @Ramada
    Endlich sagt es einer. Ich sehe es genauso wie Du, die Bayern sind eingespielt und haben keinen Leistungsträger verloren. Die brauchen in der Regel nur einen Nachmittag zu trainieren, um wieder in Bundesligarhythmus zu sein. Außerdem wer kennt unsere Mannschaft nicht besser als Niko Kovac.
    Der weis genau wie wir zu knacken sind und das hat Bayern getan. Die Höhe des Ergebnisses und wie wir verloren haben, hat mir sicherlich auch nicht gefallen, aber das Spiel würde ich auch nicht so hochhängen. Die richtigen Lehren aus dem Spiel ziehen das wird schon. Rönnow war richtig nervös.
    Ich bezweifel, ob er überhaupt schon vor so einer Kulisse gespielt hat. Lasst den Jungen sich ersteinmal akklimatisieren.

  36. Also wer hier jetzt auf die Mannschaft einhackt, hat absolut Null aber auch 0,0 Ahnung von Fussball, warum hat wohl unser bester Spieler nicht von Anfang an gespielt und warum durfte wohl Fr. Neumann gestern zur Prime Time ein Fussball-Spiel kommentieren, weil es in diesem Spiel um nichts geht, noch nicht mal um die goldene Ananas. Hab immer gesagt, daß wir in diesem Spiel hoffentlich ordentlich einen mitbekommen, das ist der Fall und Ihr werdet sehen gg Freiburg findet eine ganz andere Eintracht statt

  37. Oh man alles Schwarzmaler hier. Ein solches Ergebnis war doch zu erwarten. Unser Spiel konzentriert sich doch auf die schnellen aussen, die sind verletzt, noch nicht verpflichtet oder vor wenigen Tagen erst ins Training eingestiegen, genauso wie Rönnow, dem unter anderem von seinen Vorstationen bescheinigt wird, besser zu sein als Hradecky. Ich darf daran erinnern dass wir letzte Saison Boateng und Rebic erst vor dem 3. Spieltag verpflichtet haben und wir auch erst dann angefangen haben gepflegten Fussball zu spielen! Die Manschaft muss sich erst finden, Sie kann weder Austrainiert noch eingespielt sein in der kurzen Zeit. Es fehlten gestern mit Müller und Rebic die Schlüsselspieler. Dass Rebic nach dem 4:0 für 15 Minuten eingewechselt wurde zähle ich hierfür nicht. Und ich bin mir fast schon sicher dass Bobic vor Ende der Transferperiode noch nen Kracher ausdem Hut zaubert…

  38. … weil hier etliche Rönnow anscheinend wenig zutrauen. Er ist Nationalspieler für Dänemark, einem Land dass schon immer für seine überragenden Torhüter bekannt ist. Und hätte er nicht Weltklassetorhüter Caspar Schmeichel vor sich, wäre er auch Nummer 1. Aber das ist in Dänemark ähnlich wie in Deutschland mit Neuer…

  39. @ Lara, es spielt keine Rolle ob Alex einen neuen Verein findet, ein Termin wird sich finden. Spielt Alex in der Buli kann das Heimspiel gg den Gegner als Termin genommen werden. Spielt Alex in einer anderen Liga, sind die Spielpläne nicht identisch und es findet sich z.B. in einer englischen Woche eine Möglichkeit…

  40. @35
    Super Kommentar der trifft es zu 100%
    @38
    Na dann hat Hütter auch absolut keine Ahnung, weil er es laut seinen Aussagen nicht als lockeren Sommerkick nahm. Bei ausverkauftem Haus und Millionen Zuschauern verständlich. Frau Neumann hat schon während der WM kommentiert. Keine Ahnung wer einen Narren an der gefressen hat. Und Rebic ist erst seit 5 Tagen im Training und hat trotzdem gespielt, im Gegensatz zu vielen Neuzugängen, die seit 4- 6 Wochen trainieren und es noch nicht mal in den Kader geschafft haben.
    @40 Wer außer den Schmeichels ist denn noch ein überragender Torwart aus Dänemark?

  41. @35
    Gude lara15! Sehr guter Beitrag!!! In ALLEN Punkten Deiner Meinung.
    Wenn die gestern net unsere Trikots angehabt hätten, hätte ich gedacht da spielt der HSV. Das Ergebnis hätte auch gepasst.
    Mein Gott, was für`n Hühnerhaufen.
    Abwehr…Grützwurst, Mittelfeld…war da was? Sturm…auch nicht anwesend…
    Bobic meinte ja bei einem anderen Thema, wir wären im Sturm hervorragend aufgestellt, dass wir die Dienste eines verdienten Topstürmers nicht mehr benötigen…Humor hat er ja.
    Ähm…hoffe, der Adi kriegt bis nächsten Samstag was auf die Kette mit der Truppe. Wenn das so abgeht wie gestern, kann man sich schon Sorgen machen. Das reicht nicht mal für Ulm. Aber das kann man sich ja dann auch schön reden von wegen ist doch gut, dann ist man den Druck der Dreifachbelastung los und kann richtig durchstarten.
    Ich hab mich gefragt, wenn es da gestern ja eigtl. um nix geht, wo sind denn unsere ganzen Neuverpflichtungen? Die hätten doch mal was zeigen können.
    Die sportliche Leitung wird aber bestimmt noch tätig. Irgendwer hängt irgendwo in Europa bestimmt noch schlaff über`m Zaun…

  42. @Lara15 danke, du bringst es auf den Punkt.
    Auch hier gibt es ja einige, die den Wert des Supercups runter reden. Es wäre nicht nur ein Pokal gewesen, den die Eintracht bisher noch nicht gewonnen hat, sondern macht hat sich (dank Bayern) international präsentiert und dann kann man, nein, dann muss man einfach viel mehr erwarten. Natürlich gewinnt man dann nicht zwingend gegen die Bayern, aber Einsatz und Wille will ich wenigstens sehen und nicht diesen lustlosen und unfairen Kick.
    Zugegeben, ich habe auch nicht die Spannung gehabt und mich nicht groß über die Niederlage an sich aufgeregt, aber die Euphorie des Pokalsieges bröckelt immer mehr. Es fing an mit dem Wechsel von Wolf für kleines Geld, dann der unwürdige Abgang von AMFG14, Wechsel von KPB, Ausbootung von Stendera, die vielen schlechten Testspiele und bisher noch keine erhoffte Verstärkung.
    Pokalsieg war super und werde ich mit allem Drum und Dran natürlich nicht vergessen, aber das war letzte Saison und möchte nach dem Hoch nur ungern ein Tief erleben. Fußball ist ein kurzlebiges Geschäft, wie es der EffZeh gezeigt hat.

  43. Ich will nicht alles so negativ sein, wie manche User – ich finde aber auch es gibt ein paar, die um Ausreden nicht verlegen sind, die ich so auch nicht nachvollziehen kann. Das die Bayern besser eingespielt sind als wir haben sie zwar gezeigt – einen wirklichen Grund dafür gibt es aber nicht. Auch da haben Spieler gefehlt und sind erst von der WM zurückgekommen usw. Dieses Argument kann man nicht gelten lassen. Das mit Rönnow seh ich noch nicht so dramatisch – es ist eher die Frage ob es so ideal ist, ihm einen solchen Einstand zu bescheren nach so wenig Training. Er kam mit viel Vorschusslorbeeren, was sicher nicht richtig war – wird jetzt aber andererseits schon als Fehlkauf abgestempelt, was ebenfalls nicht richtig ist.
    Bei der Abwehr dachte ich eigentlich, dass wir gut aufgestellt sind. Ob Salcedo der Stamm IV wird, der uns durch die Saison bringt, ist trotzdem fraglich. Er hat ne gute WM gespielt aber auch letzte Saison war er nicht die unumstrittene Stammkraft. Abraham war auch schwach aber da weiß man dass er es kann und der wird schon wieder. Zusätzlich hoffe ich auf Chandler. Er war einer der besten Spieler der letzten Vorrunde und auch schon das Jahr davor (speziell als Spieler in der 5er Kette). Wenn er gestern angeschlagen war, war es aber sicher gut ihn zu schonen. Unser Sturm hat gar nicht stattgefunden und Fabian hat sich leider auch eher wie in der letzten Saison für den Platz zwischen Tribüne und Bank empfohlen. Große Hoffnungen ruhen auf Müller und Rebic….und Gacinovic darf gerne auch so weitermachen. De Guzman kann als 6er Klappen….bei Torro wird man sehen. War für mich gestern der unauffälligste Spieler auf dem Platz.
    Tatsächlich erschreckend war die Tatsache, dass anscheinend gar keine Neuverpflichtung aus dem Ausland überzeugen konnte (Torros Stammplatz im DMF sehe ich so auch noch gefährdet). Die haben jetzt ne ordentliche Vorbereitung hinter sich aber wenn selbst Blum hier noch den Vortritt bekommt, dann hab ich echt Bauchweh. Und wie man sah, lag Blums Einsatz wohl nicht an seiner überragenden Leistung sondern eher daran, dass die anderen noch nen Tacken schwächer sind. Natürlich ist das für ein abschließendes Urteil zu früh aber es ist dennoch ernüchternd. Eigentlich bleibt keine Zeit für Welpenschutz und ein halbes Jahr Eingewöhnungszeit. Falls es irgendwo noch ein Veto gab, kann ein solches Spiel aber auch helfen, dem ganzen noch ein wenig Nachdruck zu verleihen und ggf. doch nochmals aktiv(er) auf dem Transfermarkt zu werden. Wegen mir sollen sie einen Rode, Zambrano und Aigner zurückholen – die kann man morgen in ein solches Spiel werfen und machen es auch nicht schlechter. Da wir eh jedes Jahr einen großen Umbruch haben ist es nicht dramatisch wenn ein Neuzugang auch schon mal 30-32 Jahre alt ist und nicht die nächsten 10 Jahre bei der SGE kickt – Ribery hat mit 35 Jahren gestern auch mal eben gezeigt wie man Sprintduelle gegen 20 jährige gewinnt.

  44. Die allermeisten o.g. sachlich-kritischen Anmerkungen teile ich z.T. vollumfänglich.
    Hohle Parolen wie „Spiel nicht zu hoch hängen“ und „Shice auf Supercup“ sind nicht nur mir schon die ganzen letzten Wochen mächtig auf den Keks gegangen. Schönzureden gibt es nach diesem Auftritt so gut wie gar nix.
    Gab es Lichtblicke? Jooh, zeitweise oder in Momenten: Mijat, Jetro und Danny waren m.E. die mit Abstand auffälligsten. Von 20 guten oder starken Anfangsminuten zu sprechen, ist ziemlich euphemistisch. Da waren ein paar nennenswerte Spielzüge dabei, die wie die vielleicht 3-4 irgendwann noch folgenden ins Nirwana liefen. Niko und seine Spieler brauchten halt ne Viertelstunde bis sie gepeilt haben, wie man gegen das ausgebuffte Hüttersystem am coolsten spielt. Nämlich in einem unaufgeregt-lockeren Trainingsspielmodus – gleichwohl hochkonzentriert, sehr präzise, maximal effektiv sowie kraft- und knochenschonend. Letzteres ist nicht wirklich gelungen, was aber v.a. daran lag, dass unsere Spieler, weil nicht wach und flink genug, statt den Ball zu treffen in den Gegner gerauscht sind und sich sukzessive – natürlich oft durch Provokationen, dann aber zunehmend genervt durch die schwer zu bezwingende Souveränität der Bayern – immer wieder zu groben Unsportlichkeiten oder Tätlichkeiten haben hinreißen lassen. Dazu zähle ich auch Mijats unerträgliches sich vor „Schmerzen“ auf dem Boden Herumgewälze. Wenn Spieler wie Robben, Lewandowski oder Neymar damit ihre homophile Anhängerschaft stimulieren müssen, ist das deren Sache – ich mag es grundsätzlich nicht und will es nicht sehen.
    „Wir sind ja noch gar nicht eingespielt…“ !!! Worin denn bitte?? In Ordnung, der Trainer sagt es spätestens nach dem 5. Testspiel. „Wir müssen umdenken…!“ Woraus ich genau was entnehme? Dass die Truppe noch nicht bereit ist für den „Hütterstil“? Oder – was wohl das eigentliche Problem ist – (noch) gar nicht adäquat besetzt ist? Wie immer diese Spielweise in Reinkultur aussehen soll – vielleicht sollte man sich mal Videos von YBB-Partien anschauen – mir scheint, uns fehlt dafür – zumindest für BL-Niveau – momentan noch viel zuviel auf einmal. Die 2 zusätzlichen Außenstürmer, von denen seit Wochen die Rede ist, helfen doch nur, wenn sie auch zeitnah kompatibel sind: also voll BL-tauglich, maximal austrainiert und v.a. wirklich schnell. Es ist zu hoffen, dass die Abt. Manga genau solche Spieler längst in der Pipeline hat. Andernfalls muss nicht nur umgedacht werden – es muss dann auch ad hoc und adäquat umgesetzt werden:
    nämlich eine Art EISWEI-Catenaccio-2.0. Wir hatten in der IV keinen Abgang. Rechts fehlt uns sicherlich eklatant MW, der aber v.a. im Vorwärtsgang die rechte Seite entlastet hat. Auch ohne Omar muss AH es hinkriegen, eine stabile Defensive zu organisieren, so dass wir zumindest in der Lage sind, Zu-Null-Spiele abzuliefern.
    Solange wir so oder so ähnlich spielen, wird Haller es sehr schwer haben, überhaupt in die Nähe einer Torchance zu kommen. Dieses ewige Entgegennehmen und Verarbeiten von Langhölzern irgendwo im gegnerischen Halbfeld, in der Hoffnung, dass er aus dem Infight heraus auf einen meist viel zu spät nachrückenden OM ablegen darf, kann ich nicht mehr sehen und auch er hat sichtlich keinen Bock mehr darauf. Was Haller für sein Spiel braucht, sind hochpräzise Pässe in einen abgestimmten Lauf, wo er bereits Distanz zum Gegenspieler hat – oder aber Hereingaben von der Grundlinie in den Rücken der Gegnerabwehr, die er dann in der Box oder unmittelbar vor dem 5er verwerten kann. Ganz ähnlich übrigens wie Alex Meier bedient wurde – dessen Antritt und Speed auf den ersten 7 Metern mir übrigens tatsächlich „rasanter“ vorkommt, als der von Haller – und das möchte was heißen.
    Zum Thema DM fiel mir während des Spiels eigentlich nur ein: Was fehlt eigentlich Marc Stendera um hier nicht wacker mitkicken zu dürfen, obwohl er doch höchstwahrscheinlich fast alles besser gemacht hätte?
    Fabian hat performt wie in den Spielen nach denen NK ihn für ’ne Weile auf die Tribüne beordert hat. Wobei man sich v.a. fragt weshalb Hütter ihn nicht zentral spielen lässt. ???
    Natürlich fehlt jemand wie der Prince, der so ein Debakel durch seine Nervenstärke und Cleverness evtl. noch hätte eindämmen können. Fussballerisch hätte er gegen diese Bayern gestern trotzdem null und nichts gerissen. Aber!! Da er für mich ein veritabler Capitano ist und dies seit gestern wohl auch offiziell gewesen wäre – bin ich sicher, uns wären die Entgleisungen von David erspart geblieben. Dass er nach seinen Tätlichkeiten gg. Lewandowski, es nicht auf die Reihe kriegt, im Nachgang sportsmanlike die Hand zu reichen und das Tischtuch glatt zu ziehen, ist alles andere als vorbildlich. Als einer der sehr erfahrenen und reifen Bundesliga-Spieler, weiß er aus zahlreichen direkten Begegnungen, dass RL eine extrem fiese, provokante Diva ist – stattdessen lässt er sich wie ein Anfänger zum Äußersten hinreißen, riskiert einen Platzverweis, vermutlich sogar eine Sperre und sorgt dafür, dass die Eintracht in den Augen womöglich einer Milliarde Zuschauer wahrscheinlich als Rowdytruppe in Erinnerung bleibt. Unser Kapitän steht eher erwartungsgemäß dann auch nicht für das insb. nach einem solchen Desaster standesgemäße Medien-Interview zur Verfügung, sondern drückt sich schließlich auch noch vor der Siegerehrung, indem er sich in die Kabine verzieht. Ich hätte mir sehr gewünscht, ich könnte solch unsportliches Verhalten exklusiv dem FCB vorhalten, das ist jetzt wohl für’s Erste passé.
    Bei Frederik Rönnow sollte man insofern Zurückhaltung üben, als schon die Aufstellung in mehrerer Hinsicht eine krasse Fehlentscheidung war. 1. Kam FR aus dem Urlaub erst später in die Vorbereitung 2. hatte er eine nicht unerhebliche Verletzung 3. kennt ihn AH kaum und auch Moppes erst seit knapp 3 Wochen persönlich 4. hat FW die gesamte Vorbereitung, sämtliche Testspiele gemacht, kennt die Eintracht von innen, ist in der Bundesliga zuhause und weiß genau, was einen gg. den FCB erwartet 5. ist es aus den genannten Gründen ein massiver auch persönlicher Affront gg. FW und 6. hinsichtlich Leistungsprinzip ein ziemlich missverständliches Zeichen an alle.
    Es gibt noch diverse andere Aspekte, die im Moment eher Bedenken als Zuversicht erzeugen – jedenfalls hinsichtlich einer halbwegs sorgenfreien Saison. Ich hoffe besonders darauf, dass Ante sich nochmal deutlich steigern und in den entscheidenden Momenten den Unterschied machen kann. Und nicht irgendwann auf den Trichter kommt in seinen Spielen für die letzte halbe Stunde in den Schongang zu schalten, weil er vielleicht von Niko oder Brazzo jeden zweiten Tag ’ne SMS bekommt: Er solle doch in erster Linie drauf achten, mit heilen Knochen davon zu kommen.
    Aber ohnehin braucht AR m.E. dringend einen starken Konkurrenten auf der Position. Oder aber AH zieht Jetro als Alternative konsequent in die Offensive und es kommt noch ein BL-tauglicher LV; das wäre vermutlich sogar die klügere Variante.

    Und vielleicht nochmal ein wenig zur Verdeutlichung, was genau gestern zuletzt herauskam:
    Exakt 0,0 Torchancen und infolge eines einzigen Kullerballs von Blum, der auch nicht aufs Tor ging, war Neuer unter Zuhilfenahme der Hände ein einziges Mal mit dem Körper am Boden.
    Wenn Hütter diese Tatsache mit Blick auf seinen avisierten Stil voll realisiert hat, bestehen wohl Chancen, dass richtige Schlüsse gezogen werden und entspr. Maßnahmen erfolgen. Gestern hatte ich – mit Verlaub – eher den Eindruck, er wusste nicht so recht wie ihm geschah.

  45. @46: Kann ich so unterschreiben.
    Und wenn man es schafft, halbwegs neutral zu bleiben, muss man zugestehen – NK hat alles richtig gemacht und seine Truppe jetzt schon sehr gut im Griff. Das mit der SGE ein Erfolg wie der Pokalsieg und das Erreichen de EL nicht zu wiederholen oder gar zu überbieten ist, war ihm auch klar. Ich gönn ihm seinen Erfolg – auch wenn es diese Kraftdemonstration nicht gerade in diesem Spiel gebraucht hätte. Ob man Adi für den Spielstil kritisieren muss…keine Ahnung. Egal welche Idee er vom Fussball hat – gegen Bayern ist die ohnehin hinfällig. Ich wünsche mir auch, dass man gegen die besonders motiviert ist aber die wussten genau, dass sie die Sache nicht nochmals so locker angehen werden, dass es noch in einer Phase ist, wo die Stammplätze verteilt werden und man sich da ruhig zeigen sollte. Letztendlich hilft es aber vielleicht doch nur mit 10 Mann versuchen hinter den Ball zu kommen und vorne einen flinken Konterspieler zu positionieren oder jemand der es schafft, die Kugel aus 70m aufs Tor zu bringen, wenn Neuer schon wieder am Mittelkreis steht und wir mal einen Ball abfangen. Das wir unterlegen sind ist klar, dass dann am Ende aber 0 Torschüsse zu buche stehen ist dann trotzdem eine harte Erkenntnis.
    ich freue mich trotzdem darauf, nächsten Samstag nach Ulm zu fahren, hoffe, dass nach dem ersten Härtetest nochmals einige Dinge hinterfragt werden, freue mich auf noch 1-2 Verstärkungen und kann die neue Saison (in der Bayern mit 20 Punkten Vorsprung Meister wird) trotzdem kaum erwarten.

  46. @47.
    NK hat nicht nur das Kollektiv im Griff, sondern hat die Spieler auch individuell in den paar Wochen bereits in eine beeindruckende Verfassung gebracht. Und er hat ja gerade erst angefangen. Alleine Kimmich ist nicht wiederzuerkennen ggü. den letzten BL-Spielen und v.a. seinem WM-Auftritt. Hummels wie runderneuert, mindestens 7 Kg leichter und deutlich spritziger als noch im Mai. Ribery und Robben – wie alt sind die nochmal? Seit Pep hat diese ganze Kacktruppe nicht mehr einen so beängstigend fitten, unbezwingbaren Eindruck gemacht. Und in seinen vielen Interviews und Auftritten, die ich in den letzten Wochen z.T. mitgekriegt habe, wirkt EISWEI, als wäre er jetzt endlich zu Hause angekommen. Genau das hatte ich zwar irgendwie befürchtet, aber so rasch und so offenkundig tatsächlich nicht erwartet.

  47. Natürlich zizou, würde wir niemals eine andere Mannschaft Ka..truppe nennen. XD

    Du hast recht, die Kombination Kovac + Bayern-Millionäre könnte allerdings noch mehr Langeweile für die Liga bringen, als wir das in der vergangenen Saison bereits gähnend ertragen mussten.

    Wenn unser neuer Trainer sein Lernprogramm abgeschlossen hat und unser neuer Torwart kräftig und siegessicher zupacken lernt, kann es noch etwas werden 2018/2019 in den „hübschen“ Bestatter-Trikots …
    XD

Kommentiere den Artikel

- Werbung -