Kam mit großen Hoffnungen an den Main und ist aktuell enttäuscht: Fabio Blanco. (Foto: Heiko Rhode)

Es ist noch gar nicht lange her, da spielten Gavi und Fabio Blanco in der Juniorennationalmannschaft Spaniens zusammen. Während Blanco dieser Tage mit der spanischen U18 gegen Portugal gewann, war sein ehemaliger Teamkollege bereits auf ganz großer Bühne unterwegs. Erst das Debüt für den FC Barcelona, vor wenigen Tagen ein spektakulärer Auftakt im spanischen A-Nationalteam. Ein wenig neidisch dürfte Blanco auf die Leistungen seines ehemaligen Kollegen schauen.

Blanco: Glasner spricht von einer „verzwickten Situation“

Auch der Lockenkopf aus Almeria hatte wohl bei seinem Wechsel im Sommer zur Frankfurter Eintracht auf einen schnellen Durchbruch gehofft. Blanco hatte eine Vielzahl von Angeboten von anderen europäischen Topklubs ausgeschlagen. Der Hype in Frankfurt um den 17-Jährigen war entsprechen groß. Der „Direktor Fußball“ Ben Manga hatte ihn mit dem Versprechen auf sofortige Spielpraxis an den Main gelotst. Doch die gab es bislang nur in der U19 der Hessen. Bei den Profis durfte Blanco noch nicht ran. Nicht mal mehr ein Platz im Kader war für den Andalusier bislang drin. Im Training der Profis wirkt er zwar regelmäßig mit, doch in Abschlussspielen muss er immer wieder weichen und allein um den Platz traben. Coach Oliver Glasner sprach zuletzt von einer „verzwickten Situation“. „Es ist für ihn persönlich nicht ganz zufriedenstellend, weil für die U19 hätte er auch in Valencia bleiben können“, gab Glasner zu. Glasner und Eintracht-Boss Markus Krösche, die zum Zeitpunkt der Verpflichtung noch nicht an der Frankfurter Kommandobrücke waren, betonen den Youngster behutsam aufbauen zu wollen. Krösche gibt zu Bedenken: „Er ist erst drei Monate hier. Neues Land, neue Stadt, neues Team, das ist für einen so jungen Spieler viel, und wir brauchen Geduld“.

Barca baut auf Talente

Doch wie viel Geduld hat Blanco? Besonders wenn, wie von der spanischen Sportzeitung „Sport“ berichtet, der FC Barcelona am Andalusier interessiert sein soll. Die chronisch klammen Katalanen müssen auf die Jugend setzen. Mit Ansu Fati, Pedri, Yusuf Demir und Gavi tummeln sich eine Reihe Hochbegabter, die im Profiteam auf regelmäßige Einsatzzeiten kommen. Darauf könnte auch Blanco hoffen. Im Sommer entschied sich der wendige Außenstürmer noch gegen Barca, folgt jetzt ein Sinneswandel? Laut „Sport“ soll Barca ein Leihgeschäft im Winter in Betracht ziehen. Schon vor zwei Wochen waren erste Meldungen über einen möglichen Winterwechsel aufgekommen. Spox und Goal berichteten, dass Götze-Klub PSV Eindhoven Interesse habe. Da hatte Krösche noch abgewunken. Doch eine vorzeitige Trennung im Winter scheint längst nicht komplett ausgeschlossen.

- Werbung -

40 Kommentare

  1. Offensichtlich muss er ja super sein, sonst wären nicht alle an ihm interessiert.

    Sollte er wieder gehen, ohne einen Einsatz, wird das bei zukünftigen Talenten bezüglich einer Entscheidung pro / contra Eintracht sicherlich im Hinterkopf sein.

    171
    7
  2. Meine Güte, der Junge ist 17… sollen sich mal alle net so anstellen! Ich habe mir ein paar Spiele der U19 live vor Ort angeschaut und es ist nicht so, dass er sich aktuell unbedingt aufdrängt. Gegen Freiburg war sein bestes Spiel, sonst war er selbst in der U19 nicht besonders auffällig. Das absolute europäische „Supertalent“ konnte ich vor Ort nicht sehen… gegen einen robusten BL Verteidiger würde er (noch) sehr alt aussehen. Vielleicht wird da echt zuviel Wirbel drum gemacht, wir haben da noch keinen Sancho oder Musiala.

    80
    12
  3. Vielleicht hat dem Berater von FB jemand beim FCB noch ein Gefallen geschuldet . Nicht die schlechteste Möglichkeit bisschen Druck auf OG und MK auszuüben 😉

    Nicht ganz vergleichbar aber Leute wie Tuta oder Toure die bei OG auch erst außen vor waren, haben gut geliefert, vielleicht sollte Blanco auch einfach mal liefern dürfen…. So viel kann er auch nicht kaputt machen… Glaube es würde sich lohnen, mir hat er gut gefallen in der Vorbereitung.

    72
    7
  4. Wenn das stimmen sollte und das große Barca einen Spieler von der Eintracht ausleihen möchte, ist es mal eine Hausnummer. Normalerweise läuft es ja andersrum. Blanco ist 17 und OG hat ja alles gesagt. Manchmal kann alles sehr schnell gehen, daher plädiere ich das Spieler und Berater auch Geduld aufbringen müssen, gerade in diesem Alter wenn sie zum ersten Mal mit „Erwachsenen Fußball“ konfrontiert werden.

    30
    2
  5. Muss man nicht kapieren.
    Lasst ihn doch mal spielen, wenn wir 2:o gegen Berlin führen.
    Besser als Lammers allemal. Auch wenn es nicht seine Position ist.

    72
    30
  6. Kann mich einer aufklären?
    Wenn unsere Talente beim FC Barcelona Spielpraxis sammeln sollen, läuft dann bei uns alles richtig oder falsch?

    Lang net so nen Käs gelesen

    101
    2
  7. @5: sehe ich ähnlich.

    Zudem muss man die Gesamtkonstellation nicht außer Acht lassen: Neues Mannschaftsgefüge, neuer Trainer etc.
    Bisher hatten wir leider keine zwei Dreier am Stück und somit genügend Sicherheit um auch Talenten die nötige Spielzeit zu geben,
    allerdings auch keine zwei oder mehr Nullrunden am Stück um alles über den Haufen zu werfen und ein Experiment mit den jungen Wilden zu starten.

    Er wird seine Chance erhalten und er wird früher oder später seine Chance nutzen.
    Ich hoffe es wird bei uns sein. Sollte es so sein, werden wir Ihn jedoch auch nicht bis zum Karriereende im Kader haben.

    33
    2
  8. Wenn es irgendwie möglich ist, ihn einfach mal reinwerfen. Entweder wird unsere sportliche Führung überrascht sein oder der Spieler und seine Berater werden auf den Boden der Tatsache geholt. Beide Seiten könnten dann ihre Situation neu bewerten und man würde Unruhe vermeiden.
    Das so eine Lösung in unserer sportlichen Situation schwierig ist, ist schon klar. Aber man könnte den unzufriedenen Spieler den Wind aus den Segel nehmen und anderen Talenten zeigen, dass der Verein Eintracht Frankfurt doch eine faire Adresse ist.

    68
    3
  9. Der Junge sollte mal ein bisschen Geduld mitbringen. Man hat sich vor der Saison auf zwei Jahre plus Option entschieden. Dann sollte man die erste Saison mal abwarten. Kommt er auch in der Rückrunde nicht zum Zug, dann kann er sich mit Recht Gedanken machen, aber nicht nach ein paar Wochen und bisher nur einem überzeugenden Einsatz in der U19.

    Auf seiner Position haben wir Mit Hauge, Lindström und Borré auch andere vielversprechende Alternativen, die nicht immer spielen.

    40
    9
  10. @8 achso

    @11 und allgemeine Meinung zu Blanco
    es heisst der Junge wäre alles andere als unzufrieden sondern mit seiner Entscheidung glücklich und fühlt sich hier wohl…da es oben nicht wirklich rund lief, wollte man ihn eher noch „schützen“ ….völlig verständlich in meinen Augen

    Diese „Unzufriedenheit“ wird von extern reingetragen oder unterstellt

    67
    1
  11. Viel Hype von aussen um einen derzeit unbedeutenden Teenager. Das ist Glasners Angelegenheit. Sollen sich alle da raushalten. Herta steht an. Augen gerade aus.

    46
    10
  12. Ist tatsächlich eine Frage , welche Informationen der Presse sind wahr und wie fußballerisch stark ist Fabio Blanko wirklich ?
    Natürlich hat Gavi bei der spanischen Nationalmannschaft überzeugt und war beeindruckend, doch ein vergleichbares Auftreten habe ich bei Blanko weder in der Vorbereitung, nicht im Training und auch nicht bei der U19 gesehen.
    Bei aller Eintracht- Liebe, nur jemanden in der BL einzusetzen, weil er ein „großes Talent “ ist ? Man kann das auch nicht mit Spitzenclubs wie Barcelona oder die Bauern vergleichen, da ist das Niveau der Mannschaft und der gestandenen Einzelspieler viel höher , da ist es leichter junge Wilde mal zu probieren.
    Da müssen wir auch ehrlich bleiben, ganz besonders in der jetzigen Situation der Eintracht , der bisherigen Ergebnisse und besonders der Schwierigkeiten im Spielverständnis. Aktuell ist jedes Spiel der Eintracht ein harter Kampf und nur mit 100% plus haben wir Erfolgsaussichten. Da ist keine Zeit und kein Raum für (zusätzliche) Experimente.
    Das Thema wird , warum auch immer, zu sehr durch die Medien aufgebauscht.
    Ich habe hier wirklich Vertrauen in das Team Glasner, Krösche und Manga.
    Forza SGE !

    47
    7
  13. @ 10
    „Wenn es irgendwie möglich ist, ihn einfach mal reinwerfen.“

    Ganz richtig, nur blöderweise hatten wir so einen Spielstand noch nie.

    Davon abgesehen wird er jeden Tag in Training beobachtet, wie er sich gegen Hinti Ilse und Ndicka so macht. Würde er die ständig vernaschen, wäre Glasner ja völlig bescheuert, ihn nicht zu bringen.
    Prallt er von denen aber nur ab und verliert die Bälle, wird er eher auf der Tribüne sitzen.
    Kann durchaus ok sein, wenn er noch lernt und das auch annimmt.
    Wenn dann aber noch Starallüren dazukommen, sehe ich schwarz für eine große Zukunft.

    36
    4
  14. Total vertrackte Angelegenheit.
    Ben Manga hat Blanco für tauglich befunden, ihn umworben und gegen große Konkurrenz an den Main geholt.
    Glasner schätzt die Situation als schwierig ein, lässt ihn sogar bei Trainingsspielen außen vor.
    Jetzt will ihn angeblich Barca.
    Barca hat sicherlich gute Scouts.
    Wenn Glasner Potential bei ihm sieht, wird er ihn behutsam aufbauen, wenn es Blanco mit guten Perspektiven vermittelt werden kann.
    Und, wenn Blanco und seine Familie die Geduld dazu aufbringen.
    Vielleicht könnte das eine und andere Zuckerl dabei helfen ( Einsatz in Benefiz/Testspielen). Ich bin nicht in der
    Position, den SGE-Zuständigen Ratschläge zu geben, sie sind die Profis und analysieren und leiten Maßnahmen ein. Glasner und Ben Manga machen ihren Job nicht erst seit gestern, ihre Kompetenz ist unbestritten.
    Und der Junge ist erst 17…

    24
    4
  15. Unser Konzept passt aktuell einfach nicht. Wir haben damals die u23 abgemeldet mit der Argumentation, dass sich Talente entweder gleich durchsetzen oder den Sprung nie schaffen. Aber unser Konzept sieht es nicht vor, Talente einfach mal spielen zu lassen. EInfach mal reinwerfen- wenn er performt super, falls nicht, wird er sehen, dass er noch Zeit braucht.

    23
    8
  16. Ich weiß einfach nicht warum sich die Eintracht bei Nachwuchsspielern und Talenten so schwer tut.
    Da hat man Blanco mit dem Versprechen an den Main gelockt, sofort in der Bulimannschaft spielen zu können und nun das. Entweder hat Manga keine Ahnung oder Glasner traut Mangas „Talenteblick“ nicht. Krösche, Glasner, Manga und Blanco sollten sich schnellstens zusammensetzen und miteinander reden.
    Was wäre so schlimm Blanco ins kalte Wasser zu werfen. Schlechter als manch anderer den Glasner immer wieder eine Chance gibt kann Blanco auch nicht spielen.
    Sollte Blanco hier keine reelle Chance bekommen, wars das hier mit internationalen Talenten in Frankfurt.
    Das wäre leichtfertig verspielt. Würde mich allerdings nicht überraschen bei der Talentförderung in all der Vergangenheit.

    31
    37
  17. @17 18
    Da stimme ich voll mit euch überein. Wenn der Junge nicht tauglich wäre, hätte Ben im Prinzip ein Fehler gemacht. Wenn ich noch die Berichte von seiner Verpflichtung höre wie er groß angekündigt wurde, dann hat man damals entweder die Lage falsch eingeschätzt oder man spielt auf Zeit die der Junge anscheinend aber zu viel findet. Ich verstehe die Kommentare die sagen, dass er erstmal halblang machen soll, da er erst drei Monate da ist, trotzdem sollte man die öffentliche Diskussion nicht ganz auf die leichte Schulter nehmen. Wir sind leider nicht bekannt als Nachwuchsförderverein von daher wäre es ein weiteres Mosaiksteinchen was dazu kommt um das zu bestätigen. Wie soll denn sonst jemand U18 den Weg in die Profis packen? Sehe durch die Causa Blanco leider die Gefahr, dass der Zug dann für einige andere Talente dann abgefahren ist und sich jeder zweimal überlegt ob er zu uns geht. Er kann auch nichts dafür, dass es keine U23 gibt, dann muss man halt ihm die Chance Mal geben. Wenn es dann nicht klappt kann man sportlich auch damit eindeutig argumentieren und hat die Argumente auf seiner Seite. Wenn man aber das Risiko in dem Fall eingeht muss man ihm meiner Meinung nach auch eine Chance oder Perspektive aufzeigen. Da sehe ich uns schon etwas in der Pflicht, da ihm na ja anscheinend was anderes versprochen wurde oder in Aussicht gestellt wurde. Mal ein Hinweis,dass er seine Chance absehbar bekommen wird könnte erstmal Ruhe reinbringen. Stand Jetzt sieht es fast so aus als wenn man ihn für nicht tauglich empfindet.

    13
    11
  18. Ich bin gerade echt ein wenig verdattert, dass hier einige so eine diametral andere Einschätzung der Lage haben, als ich
    1. Ben Manga erkennt nicht, wer sich am Ende bei uns oder einem anderen Verein durchsetzt, sondern nur, wer das Potenzial dazu hat. Da kommen noch so viele kleine Aspekte dazu, die keiner vorhersehen kann, erst recht bei einem so jungen Spieler. Wie kommt er mit dem Wechsel ins Ausland, mit dem Wechsel der Liga klar. Wie reagiert er auf Rückschläge, wie geht er mit einer längeren Durststrecke um. Wie gut kommt sein Körper mit der höheren Belastung klar, mit der nötigen Zunahme der Muskelmasse. Wie kommt er mental mit dem Druck klar usw. Da sind Dinge die keiner wissen kann und der Grund, warum selbst die größten Talente mit 16 noch keine 100 Millionen kosten.
    2. Wie kommt man denn nach den letzten Jahren auf die Idee, dass wir nicht dafür bekannt sind, Talente zu fördern? Wir haben in den letzten Jahren viele Spieler, deren Karriere in jungen Jahren ins Stocken geraten ist oder noch gar nicht am Laufen war, auf internationales Niveau gehoben. Sow, Wolf, Jovic, N’Dicka, Vallejo. Weitere junge Spieler (wenn auch keine Talente mehr) wie Silva, Rebic und Haller haben sich bei uns prima entwickelt und konnten danach den nächsten Schritt machen.
    Und in diesem Sommer kamen mit Blanco, Lindström und Hauge die nächsten Talente zu uns, obwohl sie von größeren Klubs umworben wurden. Ganz offensichtlich haben wir uns in den letzten den Ruf erworben, dass wir eine sehr gute Station auf dem Weg nach oben sind.
    Ich hoffe, dass Glasner Blanco nicht einsetzt, bevor er dazu bereit ist. Denn damit schadet er ihm wirklich. Wenn der Spieler dann plötzlich eine Blockade entwickelt, dann haben wir nichts davon, dass wir ihm sagen können: „Siehst du, du bist noch nicht so weit.“ Glasner hat die Aufgabe, ihn so weit zu bringen, dass er bei seinen ersten Einsätzen auch bestehen kann. Er sieht ihn jeden Tag im Training und kann das einfach am besten einschätzen.

    Ich bin echt vollkommen verwirrt, was hier abgeht, weil ein 16-jährigen sich nicht innerhalb weniger Wochen in der Bundesliga durchgesetzt hat.

    86
    8
  19. @20
    Es geht hier auch darum, daß ihm Versprechungen von Seiten Mangas gemacht wurden, die nicht eingehalten werden und nun zu einer Unzufriedenheit Blancos führen. Da die Eintracht auch keine U 23 hat, bei der man Blanco hätte parken können, bedarf es nun einer einvernehmlichen Lösung.
    Ich fürchte, daß ein frühzeitiger Abgang eines internationalen Talents, weil man seine Versprechungen, weswegen er sich für die Eintracht entschied, nicht einhielt, für andere Talente von internationalen Format ein eher abschreckendes Beispiel sein wird um bei der Eintracht anzuheuern.
    Denn ich glaube die Zukunft der Eintracht sollte eher das Ajax Amsterdam Deutschlands zu werden und dort seine Chance suchen. Ich weiß, sehr ambitioniert und das dauert und es benötigt eine top Scoutingabteilung und die besten Jugend- und Nachwuchstrainer. Naja, man wird halt mal träumen dürfen.

    13
    29
  20. Ich glaube nicht das er die Zusage hatte sofort zu spielen. Er hat das Potential sich durchzusetzen, und wir bauen ihn langsam auf

    28
    2
  21. Das Thema Blanco wurde ja bereits mehrfach diskutiert und spaltet die Fangemeinde stark.

    Wenn er das „Juwel“ ist, von dem gesprochen wird, muss er spielen!

    Warum spielt er nicht?

    Da sind wir leider auf Vermutungen angewiesen und jeder kann sich seinen eigenen Reim darauf machen.

    Was er wirklich kann werden wir erst erfahren, wenn er den Verein gewechselt hat.

    11
    29
  22. Ich hab´s schon mal erwähnt; ich bin froh, dass OG die Mannschaft aufstellt und nicht wir. Der Trainer hat sich sicherlich nicht vorgenommen die Karriere dieses Spielers zu behindern. Ich vermute mal, dass OG zunächst mal wichtig ist die Kernmannschaft zu finden, die in der Lage ist, 3er-Punkte zu holen. Da verbieten sich zunächst Experimente. Wenn wir mit „UNNE“ nix mehr zu tun haben, würde er wohl eine Chance bekommen. Ich hoffe, dass der Junge die Geduld mitbringt.

    Einen Blanco-Scheck (Achtung Wortspiel!) gibt´s für eine Aufstellung nicht.

    39
    3
  23. Klipp und klar, dass die Situation verzwickt ist, und eine Lösung für alle Beteiligten nicht leicht zu finden ist.

    Dennoch bin ich bei elde und Joe.

    Was aus meiner Sicht viele Foristen hier schlicht ignorieren, sind 2 Dinge.

    1. FB hat bisher nicht in den U19 Spielen überragt. Warum qualifiziert das ihn für die Profi Mannschaft?

    2. Wo und wann wurde eigentlich bestätigt, was einige als KERN Argument vorbringen, nämlich dass FB mit dem Versprechen an den Main gelockt wurde, sofort in der Bulimannschaft spielen zu können?

    Wichtiger der Blick Samstag gegen Hertha BSE!

    38
    3
    - Werbung -
  24. Gedulg haben und sich eingewöhnen ist das eine, aber in eine Mannschaft intergrieren was anderes. Man kann ein junges Talent nicht an die Profis heranführen, wenn er aussortiert wird und seine Übungen alleine machen soll. Schon merkwürdig das angeblich Spitzenvereine an dem Jungen interessiert sind und bei uns reicht es nur für die U19.
    Davon abgesehen finde ich die Hinweise, dass er in der U19 keine Bäume ausreißt, völlig fehl am Platz. Es ist ein meilenweiter Unterschied zwischen Jugendfußball und Herrenfußball. Damit meine ich nicht nur die Körperlichkeit. Es gibt ganz viele junge Spieler die sich im Herrenberich leichter zurechtfinden als in den U-Mannschaften, weil die Spielanlage, das höhere Niveau der Mitspieler und das Tempo, der eigenen Spielanlage entspricht.

    19
    11
  25. Ich verstehe Glasner völlig. Bei perfektem Saisonstart ist es leicht, Nachwuchsspielern Spielminuten zu schenken, aber zuletzt zählte nur der Erfolg

    34
    0
  26. Fiete Arp soll Brazzo gerne nochmal mit einem 5mio Jahresgehalt ausstatten. Ganz Spanien schwärmt von Blanco und ich glaube nicht daran, dass wir 20 bessere Spieler haben. Außergewöhnliche Talente müssen ihre Chance bekommen und dürfen nicht zu kleingehalten werden. Siehe Gavi bei der spanischen Nationalmannschaft. Ich erwarte nicht, dass er in der ersten 11 gesetzt sein muss, aber er sollte es in den Kader schaffen, wenn da gleichzeitig Spieler wie Barkok und Hrustic rumturnen. Blanco ist nicht irgendein Talent, das weiss jeder, der sich etwas mit spanischem Fussball auseinandersetzt.

    30
    13
  27. @25
    Warum soll ein 17jähriger seine Heimat verlassen, nur um bei der überrragenden
    U 19 von Eintracht Frankfurt zu spielen ?
    Ich lach mich kaputt !
    Er muß mit Versprechungen gelockt worden sein. Sonst wäre er zu den üblich Verdächtigen gewechselt.
    Vielleicht fand er auch den Stadtwald und das Stadion so schön.
    Nein, hier läuft etwas in die falsche Richtung.
    Und an alle, die keine Kritik an den Eintrachtverantwortlichen ertragen. Auch ein Glasner, Manga und Krösche können irren. Auch sie machen Fehler !
    In diesem Sinne hoffe ich auf das Beste für alle Parteien.

    17
    23
  28. Bei allem Verständnis an alle die Blanco gerne im Kader sehen möchten ( auch ich würde ihn gerne einmal im Einsatz sehen) möchte ich aber nicht wissen was hier abgehen würde sollte er durch zwei,drei Fehler (die man ihm als jungem Spieler durchaus zugestehen muss) eine Niederlage verschulden. OG wäre wohl der erste den man dann hier an den Pranger stellen würde.

    31
    5
  29. Wenn man sich die Presseberichte von seiner Verpflichtung anschaut, dann steht da eindeutig drin, dass er vornehmlich für die Profis geplant ist. Er wird da gelobt wie der neue Heiland und kann es sich quasi vom Tenor selbst aussuchen ob er in der U9 erst spielen will oder gleich bei den Profis. Da er aber noch nicht einmal wenigstens mal im Profikader stand trotz absolvierten kompletter Vorbereitung gibt es zu dieser Aussage eindeutig Diskrepanzen. Und PSV und Barca müssen wohl schön blöd sein einen Talent von uns zu holen, dass zu schlecht ist um es in den Kader einer bis dato Mittelklassebundesligamannschaft zu schaffen. Der Fall Blanco liegt deutlich anders als die beiden 15/16-jährigen Portugiesen die man für die U19 geholt hat und die sich in aller Ruhe entwickeln können und dürfen und wo keiner böse ist wenn sie es nicht packen. Die Laufzeit von 2 Jahren und die Planung für die Profis von Anfang an ist hier der entscheidende Unterschied.

    Offtopic: Heute schon wieder große Probleme gehabt Tickets für die EL gegen den griechischen OFC zu bestellen. Wahnsinn, dass man das immer noch nicht in den Griff bekommen hat.

    11
    15
  30. @34
    Ich ärgere mich mehr wenn Spieler ihre Fehler Spiel für Spiel wiederholen, anschließend trotzdem wieder im Kader stehen und gleichzeitig ein Ausnahmetalent keine einzige Chance bekommt es besser zu machen. Vielleicht ist es auch noch zu früh und OG weiss was er tut, jedenfalls muss er ihn langsam aber sicher mal mitnehmen, da er sonst im Winter verständlicherweise wieder abdampft. Was soll er hier bei der U19, wenn gleichzeitig jede U19 Spaniens einen Platz für ihn hätte? Außerdem habe ich etwas Sorge, dass Ben Manga es langsam persönlich nimmt, dass all seine Talente mehr oder weniger chancenlos sind. Schließlich wird er der Famile Blanco Dinge zugesagt haben, die bislang nicht eingehalten wurden. Aber wer weiss, vielleicht packt der Oli ihn bald aus dem nichts aus (wie Tuta) und alles wird gut. Ewig kann er nicht mehr warten.

    14
    15
  31. @sge2785:

    In den wenigen Interviews, die Ben Manga gegeben hat, hat er stets darauf hingewiesen, dass er sich nicht in den Bereich des Trainers einmischt.
    Es wäre also von ihm in höchsten Maße unprofessionell einem Spieler Einsätze zu versprechen, zumal zum Zeitpunkt der Verpflichtung noch gar nicht klar war, wer Trainer wird.
    Von Blanco bzw. von seinem Berater wäre es mehr als naiv sich auf irgendwelche Versprechen des Chefscouts bzgl. Einsatzzeiten zu verlassen.
    Aus den oben genannten Gründen bin ich davon überzeugt, dass es solche Versprechen nicht gegeben hat.
    Ben Manga wird ihm erklärt haben, dass er hier die Chance hat, sich einen Platz im Kader zu erkämpfen und man ihn nicht verleihen will (was wohl bei Barca und Atletico der Fall gewesen wäre). Er wird in dem Zusammenhang auf Spieler wie Jovic, Tuta, Sow, Wolf verwiesen haben, die hier ihre Chance bekommen haben und sich gut entwickelt haben.
    Weil allen Beteiligten klar war, dass man die Entwicklung schwer einschätzen kann, hat man sich nicht auf einen 4 oder 5 Jahresvertrag geeinigt, sondern einen über 2 Jahre mit Option.

    Jovic war 2 Jahre älter, als er hierher gekommen ist und hatte bis zum 10 Spieltag nur zwei mickrige Kurzeinsätze. Bis zur Winterpause stand er nur zweimal in der Startelf. Eineinhalb Jahre später war er bei Real Madrid.

    23
    2
  32. Auch wenn ich mich wiederhole: Geduld!
    Ohne es zu wissen glaube ich nicht, dass ihm der Profikader versprochen wurde, sondern sich bei uns zu entwickeln und zwar im Profikader.
    Bei sonst jedem Neuzugang wird hier so oft von gesprochen, dass erstmal ein paar kg antrainiert werden sollen, aber ein Blanco soll gleich in der BL gegen Kimmich & Co brillieren? Wenn er das könnte, hätten wir ihn nicht bekommen.
    Verheizen als Heiland, der dann ggf. in zwei Spielen drei entscheidende Fehler macht wäre auch dämlich.
    Und immer diese U23 Leier. Als wenn das DAS Sprungbrett wäre ggf. in der Regionalliga sich kaputtgrätschen zu lassen.
    Immer diese Ungeduld. Bei gestandenen Profis aus dem Ausland heißt es doch auch immer erstmal hier ankommen usw. Aber ein größeres Kind soll das alles wegstecken und gleich Kimmich & Co Knoten in die Beine spielen und gleich uns in die CL schießen…
    Wenn er bis zur Winterpause nicht einmal im Kader war (nicht auf dem Feld), führe ich die Diskussion gerne weiter. Vorher ergibt das für mich keinen Sinn.

    18
    3
  33. Bei Jovic war die Lage schon anders damals meiner Meinung nach. Er galt als großes Talent in Serbien aber nach seinem Wechsel zu Benfica hat kaum mehr ein Hahn oder großer Verein nach ihm gekräht ( was unser Glück bei seiner Leihe und Verpflichtung war). Blanco kam dagegen mit viel Vorschusslorberen zu uns und jeder bei der Eintracht war stolz, dass sich dieses Talent trotz namhafter Konkurrenz für uns entschieden hat. Vor allem ja wegen der guten Perspektive bei uns ( gleich bei den Profis zu spielen und nicht in der zweiten Mannschaft von Barcelona, Valencia etc.). Mehr als zwei Jahre Vertrag war von unserer Seite deswegen wohl auch nicht möglich. Somit droht Blanco für uns der Jovic für Benfica zu werden und das Experiment junge Spitzentalente bezahlbar gleich für die Profis zu verpflichten, wäre dann mehr oder weniger gescheitert. Die Unzufriedenheit nach kurzer kommt ja nicht von ungefähr, sondern da er weiß,dass er woanders gleich sehr begehrt ist. Ich denke man hat ihn mit anderen Dingen geködert oder ihm versprochen, sonst würden niemals so früh solche Gerüchte oder Angebote entstehen.

    7
    6

Kommentiere den Artikel

- Werbung -