Ante Rebic ist im ersten Durchgang erneut die auffälligste Figur im Trikot der Eintracht.
Ante Rebic ist im ersten Durchgang erneut die auffälligste Figur im Trikot der Eintracht.

68. Minute: Zweiter Wechsel bei der Eintracht. Mijat Gacinovic kommt für den sehr ordentlich agierenden Max Besuschkow in die Partie.

66. Minute: Dicker Patzer von Prib, der als letzter Mann Seferovic anköpft. Der Schweizer nutzt die Chance und verwertet eiskalt zur Führung. Spiel gedreht innerhalb von neun Minuten.

62. Minute: Die Eintracht erhöht sofort den Druck und kommt nur fünf Minuten später zum Ausgleich. Chandler kommt auf rechts durch und findet mit seiner Flanke auf den langen Pfosten Tawatha. Der zur Halbzeit eingewechselte Israeli köpft völlig ungedeckt ein.

57. Minute: Die Eintracht verliert im Mittelfeld den Ball und Hannover schaltet schnell um. Hradecky hält erst noch, doch Martin Harnik lauert und trifft zur Führung.

Niko Kovac wechselt in der Pause einmal. Taleb Tawatha kommt für David Abraham. Ob der Argentinier sich verletzt hat, ist derzeit noch unklar.

——————–Anpfiff 2. Halbzeit—————–

Halbzeitfazit: Die Eintracht kam gut ins Spiel und hatte sofort erste Möglichkeiten. Eine Direktabnahme von Ante Rebic klatschte an die Latte, Bastian Oczipka vergab zweimal aus aussichtsreicher Position und Haris Seferovic kam nach einem Querpass des agilen Rebic nicht mehr an den Ball. Hannover hatte in der Anfangsphase keine Chance, kam Mitte des zweiten Durchgangs aber immer stärker auf. Lukas Hradecky parierte stark gegen Kenan Karaman (30. Minute), nur vier Minuten später verzog Edgar Prib nach schönem Spielzug völlig. In der Schlussphase der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie offen, weitere Torchancen erspielte sich jedoch keine der Mannschaft. Alles in allem geht das torlose Unentschieden zur Pause in Ordnung.

Hannover wird Mitte der zweiten Halbzeit immer stärker und vergibt zwei Großchancen. Die Eintracht verpasst es inzwischen, ihre fußballerische Überlegenheit weiter in Chancen umzumünzen.

Die Eintracht vergibt eine Hülle an Großchancen. Ob sich das nicht rächt? Hannover kann aber aus seinen ersten beiden Eckbällen kein Kapital schlagen.

Die Eintracht kam sehr gut in die Partie und hatte durch Ante Rebic, der die Latte traf, und Bastian Oczipka, dessen Schuss ans Außennetz ging, erste sehr gute Möglichkeiten.

Anpfiff: Los geht’s! Der Ball rollt in der stimmungsvollen HDI-Arena. Dr. Robert Kampka wird die Begegnung leiten.

Niko Kovac wird alles daran setzen, dass sich diese Geschichte nicht wiederholen wird und schickt folgende Startelf ins Rennen:

Hradecky – Abraham, Hasebe, Hector – Chandler, Oczipka – Mascarell, Besuschkow – Seferovic, Rebic – Meier

Damit darf sich Max Besuschkow auf sein Startelfdebüt freuen. Michael Hector beginnt für Jesús Vallejo, dem das Trainerteam eine Pause gönnt. Außerdem darf sich wieder einmal Haris Seferovic von Beginn an beweisen.

Auf der Ersatzbank nehmen Platz: Lindner, Blum, Gacinovic, Tarashaj, Barkok, Hrgota, Tawatha

Sein Gegenüber Daniel Stendel hat sich für folgende Startelf entschieden:

Sahin-Radlinger – Sorg, Anton, S. Sané, Prib – Schmiedebach, Bakalorz – Sarenren-Bazee, Klaus – Karaman, Harnik

Auf der Ersatzbank nehmen Platz: Tschauner, Albornoz, F. Hübner, Fossum, Maier, Füllkrug, A. Sobiech

- Werbung -

78 Kommentare

  1. Wie geil ist das?
    Da zeigt Tawatha es uns allen!
    Klasse gemacht!
    So ist Fußball.

  2. Unglaublich da haben wir riesen Chancen am Anfang machen kein Ding und jetzt treffen ausgerechnet Tawatha und Sefo. Bei der Eintracht ist alles möglich.
    Geil.

  3. Sefe!!!!
    Wenn es so bleibt, hat sich sein Verbleib gelohnt und die mögliche Ablöse relativiert.
    Weiter SGE!

  4. Hm ja. Aber so 2-3 Chancen hat er doch immer … Aber irgendwie… Naja zumindest bindet er 1-2 Spieler und die anderen haben so mehr Platz ;-D

  5. Wir versuchen das Spiel zu verwalten und schauen Hannover beim Offensivfussball zu und hoffen das der Schiri pünktlich abpfeft. 88 Min.

  6. - Werbung -
  7. Hauptsache gewonnen, Hauptsache keine Verlängerung! Danke an Lukas, die Spinne. 🙂

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -