Strahlt Pokalheld Rebic bald wieder so in der Mainmetropole? (Foto: Imago Images / Jan Huebner)

Plötzlich war da dieses Bild. Erst eins, dann zwei, dann tauchte es gar dreifach auf Instagram auf. Gepostet von David Abraham, Kevin Trapp und Filip Kostic. Und immer strahlte darauf einer ganz besonders. Einer, der eigentlich gar nicht in Frankfurt sein sollte: Ante Rebic. Im Sommer hatte er die Eintracht Hals über Kopf verlassen. Jetzt saß er da, inmitten seiner „Braća“ Filip Kostic und Mijat Gacinovic, umringt von David Abraham, André Silva, Kevin Trapp, Sebastian Rode, Goncalo Paciencia, Jonathan de Guzman, Bas Dost, Erik Durm und Timothy Chandler.

Das Bild lässt die Herzen der Eintracht-Fans höher schlagen. „Free Ante“ oder „Ante, komm zurück!“ lauten die Kommentare. Sie zeigen deutlich: die Fans haben Rebic seinen Nacht- und Nebel-Abgang im Sommer verziehen, würden den Kroaten nur allzu gerne im Winter wieder im Adler-Dress sehen. Der Vize-Weltmeister verspricht die Aussicht auf Power-Fußball, Durchschlagskraft und Tore. Doch wie realistisch ist eine Rückkehr? SGE4EVER.de beleuchtet die Chancen.

Ante Rebic zurück zur Eintracht? Fotos sorgen für Spekulationen

Fest steht: der Wechsel zum AC Mailand ist aus Rebics Sicht bislang ein Desaster. In der Serie A kam er bisher siebenmal zum Einsatz. Bei 14 Spielen durfte er nur einmal von Beginn an ran, zuletzt schmorrte er in drei Partien hintereinander auf der Bank. Mit dem neuen Trainer Stefano Pioli war Rebic bereits in Florenz nicht zurechtgekommen. Die Aussichten auf Besserung scheinen also gering, zumal mit dem kolportierten Wechsel von Zlatan Ibrahimovic zusätzliche Konkurrenz im Angriff droht. Laut „Bild“ wolle sich der DFB-Pokalsieger 2018 zwar trotzdem in Italien durchbeißen. Aber ein dauerhafter Bankplatz schmälert seine Chance auf einen Stammplatz im kroatischen Team bei der EM 2020. Laut dem italienischen Journalisten und Milan-Experten Vito Angelé sei Rebic daher mit den Verantwortlichen der Eintracht wegen einer vorzeitigen Rückkehr in Kontakt getreten.

Gedanklich scheint Rebic ohnehin immer noch tief mit der Eintracht verbunden zu sein. Das drückte er wiederholt in den sozialen Netzwerken aus. Erst kürzlich postete er eine Story, die ihn beim Passspiel mit Mijat Gacinovic zeigt: „Kleiner Mijat, bleib wo du bist, der Ball kommt.“ Das nächste Bild zeigt ihn verträumt auf der Ersatzbank – und schrieb: „mh, mh, mh…“ Jetzt folgte das Foto im Kreise seiner Ex-Teamkollegen. Woran könnte eine Rückkehr im Winter also scheitern? Von den Regularien her wäre eine Rückkehr an den Main jedenfalls kein Problem. Ein Wechsel zu einem dritten Verein ist dagegen im Winter ausgeschlossen. Sportlich betrachtet würde aus Sicht der Eintracht eine Rückholaktion ebenfalls absolut Sinn machen. Denn die Adler haben dringenden Handlungsbedarf in der Offensive. Die Elf von Adi Hütter wartet seit Wochen auf ein Stürmer-Tor.

Was würde aus André Silva?

Der Haken: Rebic soll in Mailand geschätzt sieben Millionen Euro Jahresgehalt verdienen. Er müsste also gehaltstechnische Abstriche bei einer möglichen Rückkehr machen. Klar ist aber auch, ein auf der Ersatzbank versauernder Rebic kann nicht im Interesse der Eintracht-Verantwortlichen sein. Die zweite Frage, die sich stellt: Rebic ging im Tausch mit André Silva. Was würde im Falle einer Rebic-Rückkehr aus dem Portugiesen? Er müsste wohl zurück nach Mailand. Auch wenn Silva bislang verletzungsbedingt noch nicht durchgestartet ist, trauen die Verantwortlichen der SGE dem Portugiesen den Durchbruch nach wie vor zu. Denkbar wäre im Falle einer Rebic-Rückholaktion ein neu aufgesetztes, verändertes Leihgeschäft für Silva.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kevin Trapp (@kevintrapp) am

Wie viel verbrannte Erde hat Rebic hinterlassen?

Doch neben den finanziellen Angelegenheiten steht auch noch die atmosphärische Komponente in Sachen Rebic im Raum. Es stellt sich die Frage, wie viel verbrannte Erde der kroatische Nationalspieler mit seinem Abgang im Sommer hinterlassen hat. Nach seiner Nicht-Leistung im Hinspiel gegen Racing Straßburg wurden Kevin Trapp und Hütter deutlich und zählten Rebic öffentlich an. Der zeigte im Rückspiel trotz Roter Karte nach heftigem Einsteigen gegen den RC-Keeper Besserung, ging dennoch wenig später Richtung Mailand.

Die Fans scheinen Rebic längst vergeben zu haben. Der Post von Trapp, der das Gruppenbild mit Rebic mit dem Hasttag „Team“ versah, deutet daraufhin, dass eine Rebic-Rückkehr auch innerhalb der Frankfurter Mannschaft Akzeptanz finden würde. Doch trifft das auch auf  Hütter und Fredi Bobic zu? Laut „Frankfurter Rundschau“ soll die Option einer Rebic-Rückkehr auch intern zur Debatte stehen. Die nächsten Tage und Wochen werden zeigen, ob es beim frohen Wunsch der Fans bleibt oder Rebic ein drittes Mal zurück zur Eintracht kommt.

- Werbung -

15 Kommentare

  1. Allein schon dass er in Frankfurt rumhängt sagt ja wohl eine Menge. Und im Mannschaftskreis scheint er ja, wenigsten bei denen die auf dem Bild sind, wohlgelitten zu sein. Wenn es für das Team in Ordnung ist wäre es fahrlässig ihn nicht zurückzuholen. Besser und günstiger geht es ja wohl nicht einen dynamischen Stürmer mit Punch zu bekommen.
    Und verbrannte Erde? Holla, etwas starker Tobak oder? Außerdem hat Nico frei und kann sich ja ein wenig um den guten kümmern….

  2. Auf jeden Fall zurückholen!Der Junge hat mittlerweile kapiert was er an der Eintracht und sein Lehrgeld dafür bezahlt.Es passt einfach zusammen.Ausserdem gibt es in keiner Mannschaft 11 oder 16 „Freunde“.

  3. 3. martinhkurz: Ich glaube nicht, dass er es kapiert hat und auf einmal seine Reue oder Gewissen ihn wieder zur Eintracht führt. Ich denke eher es sind rein praktische Gründe: Der Ante ist zwar ein sturer Bock aber net blöd. Der Nationaltrainer hat ihn angezählt, er muss spielen um bei der EM dabei zu sein. Beim AC sehen seine Chancen unter diesem Trainer extrem beschissen aus. Zu einem dritten Verein darf er im Winter gem. UEFA Regularien nicht, es bleibt ihm eigentlich nur der Weg zurück zur Eintracht, wo er regelmäßige Einsätze hätte. Aber evtl. interpretieren wir auch bei seinem Besuch zu viel da rein, große Teile der Mannschaft scheinen auf jeden Fall keinen allzu dicken Hals auf ihn zu schieben…

  4. Bitte mal „Verbrannte Erde“ im Internet oder Lexikon nachschlagen !
    Ich denke, wie vielfach schon erwähnt, manchmal muß man weggehen um zu erkennen wie gut man es hätte.
    Zu seiner Verteidigung muß gesagt werden, das es nachvollziehbar ist/war, das er unter Zugzwang stand und die Erwartungshaltung enorm groß war.
    Außerdem ist er nach wie vor (Was von vielen scheinbar vergessen wird) zusammen mit Mijat, unser Pokalheld.
    Wie unser Trainer dazu steht, kann ich nicht beurteilen.
    Was unsere Heiligkeit Bobic betrifft, ist mir das piep egal !!!
    Ante back in town !

  5. Würde ich begrüßen.
    Er macht uns schlecher ausrechenbar und kann auch mal ein Spiel alleine entscheiden.

  6. Gaci, Bobic und Kostic brauchen dringend einen vierten Mann für’s Mensch ärger Dich nicht!

    Zurückholen, keine Frage !!!

  7. Ich bin dafür, Rebic zurück! Silva irgendwie trotzdem halten, keine Ahnung ob das realistisch machbar wird. Man kann ja mal fragen 😉

    Dass Scheppe Kraus in Frage stellt, dass Rebic auch Läuterung zurück kommt kann ich nachvollziehen. Ich glaube aber, dass es bei ihm in der Tat dann wieder stimmt und er sich sozusagen mit seinem Wechsel selbst den Kopf mal wieder zurecht gerückt hat. Und wenn es Einsatzzeiten sind, was er will, dann bekommt er die bei uns wenn nicht bockt. Wenn er wieder bockt kriegt er sie eben nicht.

    #freerebic

  8. “Verbrannte Erde" ist entweder Provokation, rhetorisch unklug formuliert oder Ante Rebic gegenüber unfair.

    Willkommen zurück Ante !!!

    Manchmal muß man weg gehen um zu erkennen, wie gut man es hatte.

    Das er nach dem Abgang von Haller und Jovic weg wollte ist nachvollziehbar. Die Erwartungshaltung dürfte denkbar unangenehm gewesen sein.

    Unser Trainer wird sich hoffentlich der Zweckmäßigkeit beugen.

    Was unsere Heiligkeit Bobic dazu meint, sollte zweitrangig sein. Nach seinen unglücklichen und unsensiblen Entscheidungen der Vergangenheit, sollte er sich dem Willen der Fans fügen.

  9. @9. luciver fight

    Häh?!

    „Unser Trainer wird sich hoffentlich der Zweckmäßigkeit beugen.“
    –> Er hat doch noch gar nichts anderes gesagt. Klingt nach ausgemachter Sache, dass er das sogar aus Überzeugung tun wird.

    „Was unsere Heiligkeit Bobic dazu meint, sollte zweitrangig sein. Nach seinen unglücklichen und unsensiblen Entscheidungen der Vergangenheit, sollte er sich dem Willen der Fans fügen.“
    –> Hier doch auch. Klingt ja so als hätte Bobic den Rebic fortgejagt. Ist doch nie so gewesen.

    Nur weil die beiden (wie auch Trapp) ihn mal kritiesiert haben, heißt doch gar nicht, dass sie ihn weggejagt haben. Und warum er sich wem „fügen“ sollte ist mir ebenfalls nicht klar. Was ist das denn für eine Politik? Er darf sich gerne mit der Meinung der Fans auseinandersetzen, sie in seine Überlegungen mit einfließen lassen, aber sich doch der nicht „fügen“. Wo leben wir denn. Bobic macht seinen Job und ist dabei dem Aufsichtsrat Rechnung schuldig. Fertig. Wenn er scheiße baut, wird er entlassen. Die Fans können (als Mitglieder) maximal auf den Präsidenten einwirken, der dann auf den Aufsichtsrat einwirken kann.

  10. ‚Die Fans können (als Mitglieder) maximal auf den Präsidenten einwirken, der dann auf den Aufsichtsrat einwirken kann.‘
    So schauts aus, auch wenn die Ultras gerne mehr Einfluss hätten. Denn es ist grundsätzlich das Ziel von Ultras möglichst viel Einfluss auf den Verein auszuüben. Man kann nur hoffen, dass das zukünftig nix wird.
    Ich persönlich hoffe, dass der Einfluss eher abnimmt .. selbst wenn ich mit unseren Ultras und vielen Aktionen grundsätzlich symphatisiere brachte mich die Aktion in Mainz nun entgültig zum Umdenken, dass man ihnen nicht mal die Verantwortung für Ereignisse in der Kurve geben darf. Sonst hätten sie diese idiotische Aktion sofort stoppen können und allerspätestens nachdem unsere Spieler sie darum baten.
    Auch diese Schreiben sind höchst-fragwürdig, m.E. eher peinlich für sie selbst…und im Effekt: für den Verein.
    Meine Meinung.
    Wahrscheinlich sehen es andere Fans, die öfter im Stadion und auf Auswärtsfahrten sind, anders und haben alle Berechtigung dazu. Vieles Positive, was UF97 betrifft ist mir daher gar nicht bewusst.
    Ich will das Thema aufgrund eines Kommentars von luciferfight aber auch nicht größer machen als es ist .. hab mir eigentlich in Bezug auf diese Fanthemen auch selbst nen Maulkorb verpasst…und hab jetzt auch wirklich fertig.
    Gerne bei zukünftigen Kommentaren zu solch einem Thema ein ‚Schnauze Distanzfan!‘ an mich. Ich weiß es dann einzuordnen & komm voll drauf klar 😉

  11. Verbrannte Erde? Mein Gott was hier ein schwachsinniges Nichtwissen verbreitet wird, den nonsens, den der Kasper Philipp Hofmeister verbreitet hat.
    Ob man mir das glaubt oder nicht, ein kumpel von mir ist taxifahrer, und sein Kollege ist ein guter Kumpel von Ante, die beiden fahren auch öfters spieler vom Flughafen zum Stadion oder nach Hause, und die haben damals beide schon unisono gesagt, dass das absoluter Schwachsinn ist, dass ante nicht beliebt ist in der mannschaft.
    Es wurde ja auch immer gesagt, dass die Balkanfraktion unter sich bleibt, der größte beweis ist das obige foto, es würde kaum die halbe mannschaft antreten, wenn ante so unbeliebt ist( Trapp ist auch dabei)

    Ante ist für mich ein Hero, der Aufstieg der Eintracht in den letzten drei Jahren ist ganz eng mit seinem Namen verbunden, er hat einen löwenanteil, dass wir nach 30 jahren wieder einen titel geholt haben, er ist für mich auf einer Stufe mit unseren Helden Yeboah, Bein,Grabowski,Hölzenbein,Okocha,Schur,Nickel,Stein,Nikolov usw.

    Ich werd vor lauter Freude heut abend erst mal paar bengalos abfackeln!!!!

  12. Holt bitte unseren Bruda zurück! Für mich der größte Pokalheld aller Zeiten, ohne dabei die vorgenannten Pokalhelden herabzuwürdigen!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -