06.02.2016, Fussball, 1. BL, Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart. Videowürfel mit dem Endergebnis 2:4. Foto: Heiko Rhode, Bad Homburg ***WWW.FOTO-RHODE.DE*** FON 0172-6703266
Endstand nach einem turbulenten Spiel 2:4

Nach dem Spiel haben wir erste Stimmen für euch gesammelt.

Alexander Meier: „Das Ergebnis sieht jetzt echt hoch aus, wir hatten auch unsere Chancen. Das hätte sich auch drehen können. Wir haben aber die Tore nicht gemacht. Wir sind auf einem guten Weg, aber heute haben wir natürlich 3 Punkte verloren, die wichtig gewesen wären. Ich denke die Leistung war heute nicht so schlecht, wie das Ergebnis es aussagt.“

Marco Russ: „In der zweiten Halbzeit waren wir ganz klar am Drücker. In den entscheidenden Szenen hat uns etwas das Glück gefehlt. In einer entscheidenden Szene hat der Schiri das falsch gesehen. Gentner geht ganz klar mit der Hand zum Ball und verhindert damit vielleicht sogar ein Tor. Das wäre ein ganz klarer Elfmeter gewesen. Heute war‘s natürlich ein Rückschlag. Es war nicht so, dass wir schlecht gespielt haben. Es war ein gutes Bundesligaspiel von beiden. Es gab Entscheidungen gegen uns, die wir aber auch selbst verschuldet haben. So verlierst du eben zu Hause gegen den VfB Stuttgart. Nächste Woche geht’s weiter.“

Armin Veh (Trainer Eintracht Frankfurt): „Ich habe ein gutes Bundesligaspiel von beiden Mannschaften gesehen, die beide sehr offensiv ausgerichtet waren. Es sind einige Dinge, wie es manchmal im Sport so ist, gegen uns gelaufen. Dann hätten wir einen klaren Elfmeter kriegen müssen – ohne dem Schiedsrichter einen Vorwurf machen zu wollen. Wir sind alle nur Menschen, da passieren Fehler. In der 45. Minute haben wir dann ein dummes Gegentor bekommen.
Wir sind danach gut aus der Halbzeit gekommen, haben den Anschlusstreffer gemacht und hätten das 2:2 machen müssen. Selbst noch nach dem 3:1 haben wir die Möglichkeit gehabt, das 3:2 zu erzielen. Wir haben nicht aufgegeben und mit viel Leidenschaft gespielt. Mit dem 4:1 war es dann natürlich gelaufen. Es hätte auch anders laufen können. Für uns ist es schade. Aber ich habe viele Dinge gesehen, die richtig gut waren. Ich mache meiner Mannschaft keinen Vorwurf – sie hat gut gefightet.
Regäsel hat seine Sache gut gemacht. Er hatte mit Kostic keinen leichten Gegenspieler gehabt. Ayhan habe ich in der Halbzeit nicht wegen der Leistung rausgenommen, sondern weil wir 0:2 hinten lagen, ich offensiver spielen lassen musste und mehr Risiko gehen wollte.“

Jürgen Kramny (Trainer VfB Stuttgart): „Ich bin natürlich sehr froh über den Sieg heute. Es ist ein gutes Spiel von beiden Mannschaften gewesen, in dem es einige schwierige Passagen gab. Es hätte in beide Richtungen ausgehen können. Wir hatten Glück gehabt, dass die eine strittige Situation mit dem Elfmeter nicht geahndet wurde. Zuvor haben wir das 1:0 gemacht, woraufhin Frankfurt den Druck erhöht hat. Doch wir haben zum richtigen Zeitpunkt das 2:0 erzielt. Nach dem Anpfiff kam Frankfurt wieder ran. Mit dem 3:1 von Gentner hatten wir Ruhe drin und mit dem 4:1 war das Spiel gelaufen.“

(Quellen: HR-Sport, Sky, Eigene)

- Werbung -

17 Kommentare

  1. In der Defensive waren wir so schlecht, dass die 4 Tore OK sind. Nur vorne waren wir besser als nur 2 Tore. Aber nicht konsequent genug. Der Wille vorne war aber da

  2. Nein, das war kein Spiel zum VEH RAUS!!! rufen. Hätte auch anders ausgehen können. Ruhig Blut und die Woche nutzen um die Abwehr einzuspielen.
    That’s all folks, no further comments.

  3. Veh, der hilflose Schoenredner. Immer das gleiche Geschwaetz. Erst hatte er den besten Kader, dann forderte er Neuzugänge, dann stellt er Sefe kalt, einen Spieler, mit dem größten Kampfgeist
    und Einsatz und verliert…
    Falsche Aufstellung, kein Konzept.
    …und keine Einsicht. Beim VfB hatte er noch den Mumm, seine Hilflosigkeit einzusehen. So steigen wir. Nibelungentreue hilft uns nicht weiter.
    Natuerlich war der Schiri eine absolute Pfeife, aber alles Geschrei nützt uns nichts. Videobeweis, zuerst Blindenhunde fuer solche Heinis wie Sippel. Der hatte im Pokalendspiel mal
    ein klaresTor uebersehen, eine Zumutung.

  4. Hauptsache der Ayhan hat eine KO von 4-5 Mio. – ich lach mich schief ! der Typ ist derzeit nicht mal 2 Mio Wert….

  5. @babenhaeuser: Warum die falsche Aufstellung…? Nicht, dass ich meine als das einzig wahre erachte, aber die war doch voll in ordnung…. Glaube es gab selten so viel Zustimmung. Meier muss das 1:0 machen – der SR Elfer und kurz danach Gelb Rot für Didavi geben schon in der 38. Minute.

    Wer heute ein konzeptloses Gekicke gesehen hat, der hat i.m.A. nur auf die nächste Niederlage gewartet. Ich fand das war heute ein gutes Bundesligaspiel von zwei hochengagierten Mannschaften, wobei Stuttgart einfach den Tick besser war. Aber jetzt auf dem Trainer rumzuhacken… ich weiß nicht… Da gabs andere Partien, wo ich das durchaus verstehen konnte…

  6. Zu viele Neue in der Startelf. Das war klar der Fehler von Veh. Die konnten noch gar nicht eingespielt sein.

  7. @christopher:

    Vergiss es, das hat doch keinen Wert…. die mussten nun einige Wochen die Finger quasi still halten; nun dürfen sie halt mal wieder…. :O)

    Ich lache auch wirklich über einige, aber das nur am Rande.

    Wenn man sogar ehrlich zu sich selbst ist, waren wir heute besser im Spiel als gegen WOB! Nur hatte beispielsweise Alex gegen WOB ich glaube 100% Trefferquote, und heute hatte er das Pech was er gegen WOB nicht hatte (Riesenchance vergeben, Lattenkopfball).

    Dann sind die Stuttgarter nicht umsonst vorher schon länger ungeschlagen gewesen; die haben ein super Konterspiel, was auch die anderen vorher nicht unterbinden konnten.

    Wir hatten heute dennoch sehr gute Szenen, man sieht dass wir vor allem offensiv gegen fast jeden Gegner in der Lage sind, sehr gefährliche Szenen zu kreieren.

    Dann war es mal wieder Herr Sippel, der mal wieder klar gegen uns entschied (nicht zum ersten Mal in den letzten Jahren)!! Ich will mich nicht unbedingt an einer Szene zu lange festmachen – aber in der Szene haben wir in gut 100 Metern Entfernung direkt gesehen dass der Ball mit der Hand abgewehrt wurde!!! Und die 4 Hansel sehen das nicht, wo kommen wir denn hin, wenn selbst solche offensichen, klaren Handspiele nicht erkannt werden.

    Der Gipfel dann für mich noch der ansonsten eigentlich faire Spieler Gentner; als er in der ARD von „nicht absichtlichem“ Handspiel faselte…..

    Am Ende ist der Sieg der Stuttgarter verdient; das muss man anerkennen – aber chancenlos, falsch ein- und aufgestellt, usw. waren wir nicht!

  8. Turbulent! Packendes Spiel! 4 Herzinfarkte bekommen. Todtraurig weil es nicht geklappt hat. Die Mannschaft lebt. Ich bin zornig. Und nu?????
    Der Trainer erreicht die Mannschaft. Die kämpfen und können Fussball spielen. Wie dumm das gelaufen ist. Jetzt Wunden lecken, fluchen, schimpfen, Kopf schütteln …………… Abbuzze … weitermachen.

  9. Auch ich bin der Meinung, dass es langsam albern wird ständig
    die Entlassung von Veh zu fordern. Das Thema ist erledigt, er bleibt
    unser Trainer. Höchstens eine Serie von 10 verlorenen Spielen würde das
    ändern und das können sich doch nur Idioten wünschen.
    Ich bin auch kein großer Veh-Fan, aber ich möchte einmal aufzählen, was
    mir trotz der Niederlage gefallen hat:
    Stendera entwickelt sich auch mental sehr stark.
    Rehgäsel mt ordentlichem Einstand – immerhin hat er gegen einen der besten LA
    der Liga gespielt.
    Fabian braucht noch 2 bis 3 Spiele, um richtig zu brillieren.
    Die offensive Deckung von Veh fand ich sehr mutig und mit dem schnellen Abraham
    hätte das auch funktioniert.
    Und das Wichtigste, wir erspielen uns wieder eine Reihe von Chancen (leider ….)
    Sicher, wenn man sieht, dass Aigner gegen Insua keinen Stich macht, wäre zB. ein
    Gazinovic auch eine Idee ab der 70. gewesen.
    Und Oczipka braucht meiner Meinung eine Pause. Der schnelle Djapka hätte auch
    geholfen.
    Aber ich glaube mittlerweile, das geht gut in dieser Saison, auch mit Veh, der sich
    auch viel positiver darstellt.

  10. Ich bin mir seit Monaten sicher dass es gut geht in Bezug auf den Klassenerhalt.

    Warum? Weil die Mannschaft es drauf hat; wenn die Spieler wieder in Form sind (was die meisten langsam wieder sind) und weil auch die Neuen weiter helfen.

    So einer wie Fabian hat uns gefehlt; wenn der mal noch ein paar Spiele mehr mit uns gemacht hat, dann geht der noch mehr ab; ich finde den unheimlich stark und ballsicher und der kann auch mal im direkten Duell gegen mehrere Gegenspieler vorbei kommen.

    Auch ein Huszti tut uns gut; er ist halt nicht mehr sooo agil und schnell wie er mal war; aber immer noch sehr ballsicher; immer anspielbereit und mit etwas mehr Glück hätte er auch in Augsburg und heute gleich zu Beginn schon 2 Tore mehr haben können.

    Regäsel hat mir heute sehr gut gefallen; da muss man noch die Kirche im Dorf lassen – aber der könnte tatsächlich unsere Probleme auf RV lösen; da sind sehr gute Anlagen und Ansätze zu erkennen! Und das gegen Insua und vor allem Kostic; die seit Wochen auf ihrer Seite die Gegner verzweifeln lassen.

  11. Ist Köln derzeit schwächer als Stuttgart?
    – haben wir gegen Köln ein größere Chance zu gewinnen?
    – wenn ja, warum?

  12. Ja Christopher, du hast absolut Recht. Der klare, verweigerte Elfer und die
    (zwingende) nicht gegebene Gelb-Rote Karte koennen mitentscheidend gewesen sein. Das aergert mich in höchstem Masse. Aber, zur Aufstellung selbst, habe ich eine andere Meinung. Ich halte es für bedenklich, das wurde leider bestätigt,
    mit der Vielzahl der zugelassenen klaren Torchancen des VfB, die Deckung gleich auf 2 Positionen zu aendern. Da haette ich mir lieber Russ als 2. Innendecker gewuenscht. Es war nicht das erste Mal, dass der VfB fast ungestört vor unser Tor kam (denke an das 4:5). Es konnte damit gerechnet werden, dass der VfB offensiv stark sein koennte. Unsere Offensivleistung war nicht so schlecht,
    klar, auch wennnach hinten mehr gearbeitet haette werden koennen. Ok
    du hast eine offene andere Meinung.
    Fairer Meinungsaustausch ist immer gut. Was ich nicht mag, ist das allgemeine Rumgeheule wie von Eagle
    1978. Wie sagte Oliver Kahn schon…
    Eier, wir brauchen Eier.
    Also Eagle…nicht allgemein totlachen, das ist schwach, sondern klar ansprechen. Geht doch.

  13. Weißte @15 – wenn Du hier mitliest wirste wissen dass ich sowas von überhaupt keine Probleme habe, etwas klar und deutlichst anzusprechen.

    Mir muss sicherlich auch keiner sagen was ein FAIRER Meinungsaustausch ist!

    Mit mir haben hier nur gewisse User Probleme, die die gesamte Saison über immer wieder mal mit anderen Usern und auch der Redaktion in Probleme geraten. Diese bekommen von mir gnadenlos den Spiegel vorgehalten wenn ICH das für nötig halte.

    Wenn Du übrigens das was ich schreibe als Rumgeheule titulierst – dann haste leider eine komplett andere deutsche Sprache beigebracht bekommen als ich damals….. ich reagiere seit langem auf das Rumgeheule und Nachtreten bzw. Drauftreten einiger und damit scheinen immer mehr dieser User wohl nicht mehr klar zu kommen wie man so langsam sieht.

    @14: Herrliche Antwort, die hätte von mir sein können. :O)

  14. Die Antwort wäre typisch. Auf geschlossene Fragen antworten aber bei offenen Fragen nicht mehr weiter wissen 🙂

    Na dann bin ich mal gespannt wie das Spiel gegen Köln läuft und wir da soviel mehr Chancen haben wir gestern.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -