Die SGE bleibt im Kalenderjahr 2020 weiter ungeschlagen. (Bild: imago images / Revierfoto)

Eintracht Frankfurt bleibt in der Rückrunde ungeschlagen. Bei Fortuna Düsseldorf rettete Timothy Chandler den Hessen einen glücklichen Punkt.Kann Ayhan brachte die Fortuna in der 78. Minute per Freistoß aus 20 Metern mit 1:0 in Führung. Danny da Costa fälschte den Ball noch unhaltbar ab. Die Mannschaft von Adi Hütter trat harmlos und ideenlos auf und erspielte sich so gut wie keine nennenswerte Torchance. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit köpfte Chandler den 1:1-Ausgleich.

Hütter rotiert auf drei Positionen

Auf drei Positionen veränderte Adi Hütter im Vergleich zum 2:0 gegen RB Leipzig seine Startelf. Gonçalo Paciência ersetzte Bas Dost, der wegen Magen-Darm-Problemen nich mit nach Düsseldorf reiste. Ebenfalls nicht im Kader stand Mijat Gacinovic. Der Serbe fiel kurzfristig aufgrund von Adduktorenproblemen aus. Daichi Kamada rückte für in in die Startelf. Mit einem Traumtor krönte Almamy Touré seine Leistung im letzten Spiel gegen Leipzig. In Düsseldorf musste der Franzose auf der Bank Platz nehmen. Hütter stellte Danny da Costa anstatt den 23-Jährigen auf.

Düsseldorf dominiert die Anfangsphase – SGE zu harmlos

Von Minute eins an tarten die Hausherren mit viel Selbstbewusstsein auf. Bereits nach fünf marschierte Rechtsverteidiger Matthias Zimmermann über das halbe Feld und setzte den Ball einen halben Meter über das Gehäuse von Kevin Trapp. Im Gegenzug legte Filip Kostic nach Ballgewinn zum mitgelaufenen Timothy Chandler quer. Fortuna-Keeper Florian Kastenmeier parierte den Schuss sicher. Das Tabellenschlusslicht spielte mutig nach vorne und suchte früh das erste Tor. Chandlers harmloser Kopfball war die einzige erwähnenswerte Situation im Düsseldorfer Strafraum (27.). In den ersten 45 Minuten agierten die Hessen viel zu zaghaft und wirkten ideenlos.

Hütter reagiert mit Doppelwechsel – Ilsanker feiert Debüt

Auf die schwache erste Hälfte reagierte Hütter mit zwei Wechseln in der Halbzeit. Kamada und Paciência blieben in der Kabine. Stefan Ilsanker feierte sein Debüt als Adlerträger und auch André Silva kam in die Partie. Nach 26 Sekunden verbuchte die Eintracht den ersten Torschuss im zweiten Durchgang. Chandler mit viel Platz auf der rechten Seite bediente Djibril Sow. Dieser platzierte den Ball zu zentral, allerdings bekam der Schweizer die Kugel auch ein bisschen zu weit in den Rücken (46.).

VAR verhindert Düsseldorfer Führung

Ein Freistoß in der gegnerischen Hälfte flog der SGE beinahe um die Ohren. Düsseldorf eroberte den Ball, konterte im eigenen Stadion und traf zum 1:0. Der Kölner Keller wies Schiedsrichter Frank Willenborg aber darauf hin, dass Nana Ampomah zuvor eine Fußspitze im Abseits stand. Glück für Frankfurt. Hütters Doppelwechsel hatte sich bis Mitte der zweiten Halbzeit noch nicht bezahlt gemacht. Ilsanker sah für Zeitspiel die gelbe Karte (64). Torchancen waren im zweiten Durchgang Mangelware.

90.+3: Chandler rettet Eintracht einen Punkt

In der 78. Minute geht Fortuna Düsseldorf verdient in Führung. Martin Hinteregger verursachte einen Freistoß in attraktiver Position. Kann Ayhan schoss diesen direkt durch die Frankfurter Mauer. Da Costa drehte sich vom Ball weg und fälschte diesen für Trapp unhaltbar ab. Die SGE packte nun die Brechstange aus, aber die Gastgeber standen in der eigenen Hälfte sehr tief und ließen nichts mehr anbrennen. Mit der letzten Aktion glich die Eintracht noch aus und rettete einen Punkt. Silva bediente nach einem schönen Kostic-Freistoß auf Chandler quer. Der US-Amerikaner köpfte mit letzter Kraft das 1:1 und beschert der SGE somit einen Punkt in der dritten Minute der Nachspielzeit.

Eintracht Frankfurt: Trapp – da Costa, Abraham (C), Hinteregger, N’Dicka (84. Durm) – Sow, Rode – Chandler, Kamada (46. Ilsanker), Kostic – Paciênca (46. Silva)

Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier – Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Suttner – Morales, Stöger (88. Sobottka) – Ampomah (70. Kownacki), Berisha (77. Fink), Thommy – Hennings (C)

- Werbung -

18 Kommentare

  1. So. Heute ist es definitiv und hoch offensichtlich jedem klar geworden: wir brauchen zu aller erst keinen RA oder einen Stürmer. Wir brauchen einen Spielgestalter. Einen ballgewandten, sicheren, technisch starken 8er oder Zehner. Auch wenn die halbe Fußballwelt davon fabuliert, dass die Zeit der Spielmacher vorbei sei… einen guten Mittelfeldspieler braucht man immer.
    Kostic war heute kein Faktor. Was sollen die Raketen rechts oder links denn auch bewirken, wenn im Zentrum phasenweise kreisklassen-Niveau geboten wird??

  2. Sehr sehr glücklicher Punkt!
    Viele Fehlpässe! Nach vorne sehr schwach!
    Schade, hätte mehr erwartet -aber alles gut.

    3 Spiele – 7 Punkte

  3. Unfassbar schlecht! Für welchen Verein haben heute da costa, sow und kamada gespielt ? Wieso hat man keinen RA und 8/10er geholt ? Geld ist da! Das wird ne lange Saison

  4. Das war ein Offenbarungseid und gegen jeden anderen Gegner hätten wir klar verloren. Fast nur Fehlpässe, kein Pressing, kein Aufbauspiel, einfach eine ganz schwache Leistung die dann mit einem glücklichen Punktgewinn sogar noch belohnt wird.
    So haben wir am Duenstag gegen die Dosen und am Freitag gegen Augsburg keine Chance.
    Woran liegt sowas? Das müssen die Herren Hütter und Co-Trainer die Woche ergründen. Ich bin fürs Wochenende bedient und ärgere mich 2 Stunden meines kostbaren Lebens verschleudert zu haben.

  5. Kein gutes Spiel von uns, wenigstens 1 glücklichen Punkt mitgenommen.

    Mittelfeld nur am verteidigen, sehr destruktiv das ganze.

    Ilse hat mir gefallen, Kamada eher nicht.

    DDC wenn du Angst vom Ball hast, hast in der Mauer nichts verloren, mein Gott junge, einfach stehen bleiben Schädel hinhalten und gut ist.

  6. @3
    Zwei mal klar schlechter sehe ich nicht so ganz.
    Heute ja,gebe dir da recht.
    Gegen Hoffe und Dosen zwei unterschiedliche Halbzeiten.
    Aber nach der Leistung heut,graut es mich vor Dienstag.
    Nochmal darf man nicht so auftreten.

  7. Unsere Hoffnung ist der rote Faden, der sich bisher durch die ganze Saison zieht, dass wir gegen die Topteams Leistung bringen können , gegen alle anderen Teams wohl nicht.

  8. Hoffentlich ist jedem jetzt klar, der letzte Woche noch auf den 6.oder 7.Platz geschielt hat, das jeder Punktgewinn erstmal den Klassenerhalt sichert.

  9. „Das war ein Offenbarungseid und gegen jeden anderen Gegner hätten wir klar verloren. Fast nur Fehlpässe, kein Pressing, kein Aufbauspiel, einfach eine ganz schwache Leistung die dann mit einem glücklichen Punktgewinn sogar noch belohnt wird.
    So haben wir am Duenstag gegen die Dosen und am Freitag gegen Augsburg keine Chance.
    Woran liegt sowas? Das müssen die Herren Hütter und Co-Trainer die Woche ergründen. Ich bin fürs Wochenende bedient und ärgere mich 2 Stunden meines kostbaren Lebens verschleudert zu haben.“

    Dem ist nichts hinzuzufügen. Hinterfragen wäre mal angebracht, liebe Eintracht. Charakter und Mentalität nur gegen bessere Gegner möglich? Transferpolitik Stand jetzt komplett gescheitert. Sow? Silva? Kamada? Ich werde blind…

  10. Wir können nicht gehen schwächere Teams das Spiel machen wenn die hinten dicht machen.
    Das ist offensichtlich.und ob dafür das Personal oder die Taktik/Stratgie fehlt, müssen Gott sei dank andere entscheiden und nicht die manch blinde hier im Forum
    Freue mich auf „Hammer“ Gegner die uns liegen, sowie am Dienstag

  11. So schlecht wie heute war es lange nicht mehr.
    Chandler rettet und das ist ein wirkliches Ding.
    Glück gehabt, unverdient einen Punkt geholt.
    Leipzig wird uns am Dienstag zerlegen.
    Mann o man, was denken sich die Jungs eigentlich?

  12. ‚Mit einem Traumtor krönte Almamy Touré seine Leistung im letzten Spiel gegen Leipzig. In Düsseldorf musste der Franzose auf der Bank Platz nehmen. Hütter stellte Danny da Costa anstatt den 23-Jährigen auf.‘

    Mit diesem Kniff schaffte es Adi m.E. die Mannschaft 2 Klassen schlechter zu machen. Wenn es keine gesundheitlichen Gründe gab: ein vollkommen unnötiger Wechsel.
    Ich hab die erste HZ nicht gesehen und die zweite nur zum Teil. Aber was ich zum wiederholten Male von Da Costa sah überzeugte mich gar nicht.
    Daher halt ich mich grundsätzlich lieber mal an die Stats.

    Sehr gute Laufleistung:
    Durm, Kamada

    Gute Laufleistung:
    Abraham, Da Costa, Ndicka, Rode, Sow

    Mässige LL:
    Chandler, Hinteregger, Ilsanker

    Schwache Laufleistung:
    Kostic, Paciencia, Silva

    Zweikämpfe:
    Gut: Abraham, Chandler, Durm
    Mittel: Kamada, Kostic, Ndicka, Paciencia, Rode
    Schwach: Da Costa, Hinti, Ilsanker, Silva, Sow

    Pässe:
    Gut: Abraham, Ndicka, Rode, Sow
    Mittel: Chandler, Da Costa, Durm, Hinti,
    Schwach: Ilsanker, Kamada, Kostic, Paciencia, Silva

    Hier muss man sehen, dass unsere Offensivspieler keine Wege gehen. Da wundert es nicht, wenn wir uns kaum Chancen erspielen können und ZK verlieren, sowie kaum Pässe ankommen.
    Das Problem vorne bleibt das Gleiche: keine Bewegung.
    Der Einzige, der vorne aufgrund seiner Beweglichkeit Räume öffnet, ist Kamada.
    Keine Ahnung, wie er ansonsten spielte..? Bzw was der Grund für die Auswechslung war..? Zu viele Fehlpässe?
    Tatsache ist, dass Ilsanker keinen (!) ZK gewann.
    Man erkennt relativ klar, dass die Hälfte der Spieler bzgl Laufleistung nicht bringen konnte was auf ihrer Position erwartet wird.

    Was ich in HZ2 sah war Angsthasenfussball. Das liegt einerseits am System mit nur einer Spitze (gg Tabellenletzten) .. andererseits am relativ schwachen Mittelfeld und schwachen AV.
    Die 9,6km von Hinti lassen mich auch aufhorschen. Das ist ein km zu wenig, wie so oft. Damit kann er sich mit Hase auf der zentralen IV-Position in einer Dreierkette abwechseln..für die zentrale IV-Position in ner 4er-Kette ist diese Laufleistung nicht ausreichend.
    Vielleicht war es auch ne Ansage von Hütter stets hinten zu bleiben.
    Abraham lief jedenfalls nen km mehr, wobei seine 10,6km auch nicht überragend, sondern eher ein normaler Wert sind.
    Ich weiss, dass ich mir mit dieser Aussage keine Freunde mache. Man kann da durchaus anderer Meinung sein.
    Eine ZK-Quote von 44% belegt meine Meinung, dass da zentral was nicht passte.
    Von den Einwechselspielern überzeugte lauftechnisch und auch sonst: Durm.
    Vielleicht ja eine Option als LV und Ndicka in die Mitte ziehen.
    Wobei es mir wohl vorerst lieber wäre wenn einfach nur Touré wieder Da Costa ersetzt.

    Dass Paciencia als alleiniger Stürmer nicht funktionieren wird war abzusehen.
    Silva in HZ2 leider auch nicht besser…eher schlechter, aber immerhin mit Grosschance und Torvorlage.
    Der Sturm bleibt m.E. die Problemzone Nr1.
    Wenn der Gegner kompakt steht fällt denen nix ein.
    Startaufstellung und Wechsel muss man ansprechen.
    Silva statt Paciencia: verpufft
    Ilsanker statt Kamada: Rückschritt
    Durm statt Ndicka: Durm einzuwechseln zahlte sich aus. Jedoch hätte ich eher Da Costa rausgenommen, der mir wie ein Fremdkörper erschien. Nach Abraham (rein statist. ein Topspiel von ihm!) strahlte mir Ndicka hinten noch am meisten Sicherheit aus.
    Durchaus fragliche Wechsel.

    Am End bleibt:
    Auswärts nicht verloren, Unentschieden in letzter Minute geholt.
    Vorlage von Silva, Tor wieder mal von Chandler.
    All das sorgt zumindest mal für einigermassen ruhige Gemüter.
    Allerdings bestätigte die Leistung die Sorgen vieler Fans.
    Schon jetzt, nach 3 Spielen ohne englische Woche, schleicht sich bei dem ein oder Anderen eine gewisse Müdigkeit (in Kopf oder Körper, je nach Spieler) ein. Und dies lässt bei mir die Alarmglocken klingen.
    Dennoch bleibt das Urvertrauen in Trainer und Mannschaft nach den 2 Siegen zuvor.
    Shit happens..
    Lebbe geht weida..

  13. Kurz gehalten! Das MF war einfach nicht present. Thema Sow… ei ei ei ich frag mich echt was so manche Leutz in diesem Spieler sehen!!! Ich wees es nicht. Ich seh da gar nichts. Rode war ein total Ausfall. Das Mittelfeld funktioniert nicht und das ist echt ein Problem. Mit Toure ist echt schwer nach zu vollziehen? Was ist da los= Hoffentlich nicht so ne Aktion ala N’Dicka. Zu Da Costa irgendwie Zeit er es öffenltich gemacht hat mit seiner Freundin von Bein seitdem läuft da nüx. Einfach schlecht das muss man so sagen. Was en Glück kommt Leipzig als Ausbaugegner ;)))

  14. @11 smilo:

    So sehe ich das auch 😉

    Ergänzend füge ich noch hinzu, dass nicht nur wir gegen vermeintlich schwächere Gegner keine guten Spiele spielen.
    Bayern tut sich oft auch schwer, gegwienauso wie Leipzig oder Dortmund auch.

    Der Unterschied zwischen diesen Mannschaften und uns ist, dass sie es trotzdem noch schaffen auch gegen die “Kleinen“ Dreier zu holen.

    Das liegt an individueller Klasse, die wir uns im Vergleich zu Spitzenteams (noch) nicht leisten können.
    Oder nenn mir mal bitte einer von euch Fachmännern ein paar Spielemacher, die für uns erschwinglich sind am Markt, die sofort einschlagen und uns zu CL und Meistertitel führen?!
    Wir haben doch gerade erst Ilsanker geholt und für sein erstes Spiel für uns sah das doch hoffnungsvoll aus.

    Wir sind mittendrin in einer heissen Phase mit Dreifachbelastung und da freue ich mich, dass Bobic und Konsorten entscheiden, die näher an der Mannschaft sind, als so manch ein Blödbabbler hier.
    Ein teurer Schnellschuss könnte nur für Unruhe sorgen.

    Also bei leider immer mehr dummen Kommentaren in letzter Zeit, schwillt mir mittlerweile allmählich echt der Kamm.

    Junge, Junge, geht mal etwas in euch.
    Ist ja schon fast pathologisch bei euch.

    Klar war es ein Kackspiel zum wegsehen.

    Ich jedenfalls nehme trotzdem gerne jeden Punkt aus hässlichen Spielen mit und stelle keine illusorischen Forderungen.
    Letzte Saisonhälfte hätten wir vermutlich garkeinen Punkt mitgenommen.

    Wir sind noch keine Spitzenmannschaft und stehen aktuell dort, wo wir hingehören.

    Und wenn wir die Saison im stabilen Mittelfeld absolvieren, wovon ich ausgehe, dann kann man im Sommer ordentlich Kohle in die Hand nehmen und weiter an punktuellen Baustellen arbeiten.

    Alles andere sind Boni, die ich natürlich gerne mitnehme.

    #ForzaSGE

  15. Auswärts nen dreckische Punkt geholt.
    Schlecht gespielt; aber nicht verloren.

    Mund abbuzze und besser alles vergesse … jetzt bitte volle Konzentration auf das Pokalspiel und gegen die Dosen wieder abliefern.

    Forza SGE!

  16. Ich stimme @1 SGE1899 zu und fühle mich durch @13 braumagarnet… bestätigt.
    Das Problem heute war nicht ein fehlender Wintertransfer – das Problem liegt in den Köpfen. Das war heute ein einziger Schongang. Keine Idee (evtl. auch kein Wille) wie man den klug stehenden D’dorfern weh tun und die Struktur aufbrechen kann und vor allem kein Wille, 100% zu geben. Angst sich zu stark vor den nächsten Wochen anzustrengen? Angst sich weh zu tun? Überheblichkeit vor dem Tabellenletzten?

    Heute hat mir unser Terrier Gaci gefehlt, der eigenlich immer beisst und sich den Arsch aufreisst. Das hat heute KEINER auf dem Feld getan.

    Und wir haben keinen auf dem Feld, der denen den A.. aufreisst und sie mitreisst. Keinen Leader, wie es der Prince war. Der andere Kevin ist dazu zu weit hinten. Und Adi und Co. wirkten – bei dem wenigen, was ich gesehen habe – heute auch etwas unbeteiligt auf mich.

    Mit so einer mangelhaften Willensleistung (heute auch von Kostic!) siehst du gegen jeden Gegner alt aus.

  17. Vielleicht hat er ja einige geschont

    War ein Witz aber der Punkt ist ein Geschenk.

    Ansonsten jeder Kommentar überflüssig.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -