Jesper Lindström traf beim letzten Spiel in Freiburg erstmals für die SGE. Gelingt es ihm erneut? (Bild: IMAGO / Revierfoto)

Während die Eintracht mit einem 3:0 Sieg ins neue Jahr starten konnte, gab es für den SC Freiburg eine 0:6 Klatsche in Wolfsburg. Dank der besseren Tordifferenz konnten die Hessen die Freiburger in der Tabelle überholen und grüßen nun von Platz zwei! Kann die SGE den Platz gegen die Streich-Elf bestätigen und als Bayern-Jäger zum Gipfeltreffen nach München fahren?

Die Partie findet am Mittwoch, den 25.01.2023, um 20:30 Uhr, im Europapark-Stadion satt. Das Spiel wird von Sky, und EintrachtFM live übertragen. Übrigens: Beim letzten Spiel in Freiburg im November 2021 traf Jesper Lindström erstmals für die Eintracht, inzwischen hat der Däne 14 Tore und 12 Vorlagen zu verzeichnen.

 

Was gibt’s Neues?

Datei:Eintracht Frankfurt Logo.svg – WikipediaEintracht Frankfurt:

Oliver Glasner muss in den kommenden Wochen auf den verletzten Junior Dina Ebimbe verzichten. Tuta hingegen, ist wieder eine Option für die Startelf. Ansonsten fehlen auch Paxton Aaronson (Nationalmannschaft) und Luca Pellegrini (Wade) weiterhin.

 

SC Freiburg

SC Freiburg:

Bei den Freiburgern ist Topscorer Vincenzo Grifo gegen die SGE fraglich. Der Italiener war Anfang der Woche erkältet. Auch Roland Sallai könnte nach muskulären Problemen ausfallen.

 

 

Prognose:

Bei der SGE dürfte Tuta in die Startelf zurückkehren. Kristian Jakic könnte entweder ins Mittelfeld zurückkehren oder auf die rechte Schiene ausweichen. Hier könnten er oder Chris Lenz Ansgar Knauff ersetzen, welcher wiederum den verletzten Junior Dina Ebimbe auf der linken Seite vertreten könnte. Aber auch Aurélio Buta ist rechts nach seinen Traumdebut ein ernstzunehmender Kandidat.

Auf der anderen Seite wird die große Frage sein, wie Christian Streich und der SC Freiburg auf die Klatsche in Wolfsburg reagieren werden. Größere Veränderungen in der Startelf sind nicht zu erwarten, jedoch werden die Spieler bemüht sein ab der ersten Minute eine Reaktion zu zeigen und Stabilität auszustrahlen.

Insbesondere die ersten fünfzehn Minuten könnten bei dieser Partie also entscheidend sein. Ein frühes Tor könnte den Breisgauern wieder Sicherheit geben, ein Gegentor wiederum die Verunsicherung steigern. In jeden Fall wird die SGE eine bessere Leistung als am Wochenende gegen Schalke bringen müssen um Freiburg auf Distanz zu halten und Platz zwei vor der Revanche in München zu verteidigen.

So könnte Frankfurt spielen: 

Trapp – Smolcic, N’Dicka, Tuta – Kamada, Rode, Lindström, Lenz, Knauff– Götze – Kolo Muani

So könnten die Freiburger spielen:

Flekken – Sildillia, Ginter, Lienhart, Kübler, Günter – Eggestein, Höfler, Doan – Höler, Gregoritsch

- Werbung -

7 Kommentare

  1. Abwarten. Ich würde mir mehr – etwas oldschool – wünschen, über den Kampf ins Spiel und dann unsere Spielerstärke und|oder individuelle Klasse ausnutzen. Das hat mir gegen Schalke, vor allem der kämpferische Aspekt gefehlt. Ich denke, damit haben wir bei unserer süddeutschen Reise durchaus die Möglichkeit, 3-6 Punkte zu holen.

    Wie gesagt, diese Spiele werden komplett im Kopf entschieden und ich hatte das Gefühl, das gerade N´dicka, Kamada und Knauff noch mit dem Kopf in der Winterpause sind. Das stehe ich jedem auch zu, nur jetzt erwarte ich eine klare Leistungssteigerung.

    41
    3
  2. Heute ein Sieg wäre grandios. Egal, was erzählt wird,wenn man 0-6 verliert ist man automatisch im nächsten Spiel zunächst verunsichert und auf Sicherheit bedacht. Daher wird es sauwichtig sein, früh Druck zu machen und wenn möglich 1:0 in Führung zu gehen.

    Hab mir gerade angeschaut, was Streich über Kolo Muani erzählt hat. Scheint verliebt zu sein in Kolo’s Spielweise, verständlich, wer von uns Eintrachtlern denn nicht?!!
    Denke, die werden ihn versuchen kalt zu stellen, umso wichtiger wird es sein dass die anderen vorne drin bei uns performen. Lindström und die nachrückenden Kamada und Götze insbesondere.

    Tippe auf einen 2-0 Auswärtssieg heute. Tore von Kamada und Ndicka.

    16
    1
  3. Auch wenn die Trainer was anderes sagen (Hühnerhaufen), erwarte ich schon, dass jeder Freiburger 2 Km pro Halbzeit mehr läuft als üblich. Das alleine macht zumindest mal die Räume eng, offensiv haben wir Spieler die sich daraus technisch und durch Ihre Schnelligkeit befreien können. Defensiv im Grunde auch, nur erwarte ich viele plötzliche Ballverluste die uns in unserer Vorwärtsbewegung in Not bringen. es braucht wieder die absolute Top-Leistung, um was mitzunehmen.

    12
    1
  4. Ich denke nicht, dass Glasner in einem laufintensiven Spiel auf Sow verzichten wird.
    Auch an ein 3-5-1-1 glaube ich nicht.
    Links Lenz, rechts Knauff ist denkbar. Auch Buta kann ich mir auf der rechten Seite vorstellen.
    Bin gespannt, ob Jakic oder Smolcic hinten spielt. Ich hab bei Jakic ein besseres Gefühl, aber ich weiß grad nicht, ob die Freiburger sonderlich kopfballstark sind..? Das würde dann wieder für Smolcic sprechen.

    5
    1
  5. Alles andere als ein Sieg wäre nicht Ok. Kein Druck nur Überzeugt das wir die Streicher Philharmoniker wegfiedeln. Das Spiel gegen Schlacke wurde besprochen. Ich bin guter Dinge und freue mich auf unseren Sieg. PS. Buta wird heute sein Startelf Debüt feiern

    3
    10
  6. Starke Standards gegen nicht ganz so gute Standardverteidigung hat leider schon öfters für Freiburg gesprochen. Dahee erwarte ich heute einen direkt verwandelt Freistoß unserer Eintracht. Bauchgefühl 😉

    0
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -