Wirkte zuletzt häufiger nachdenklich: Schlussmann Lukas Hradecky.

Der Frohnatur Lukas Hradecky ist nach der Rückrunde von Eintracht Frankfurt das Lachen etwas vergangen. Zwölf Punkte nur konnten die Hessen bislang sammeln, von der häufig so stabilen Abwehr war im neuen Jahr nur noch wenig zu sehen. Viermal spielten die Frankfurter nur noch zu Null, viermal kassierten sie gar mindestens drei Gegentore. Die Folge: Platz drei nach 19 Spieltagen wurde leichtfertig verspielt, inzwischen ist die Eintracht auf Rang elf angekommen – im grauen Mittelfeld, fernab von gut und böse. „Wir sind selbst schuld daran, dass wir die letzten Wochen in der Bundesliga so durchgereicht wurden. Wir wissen selbst, dass wir zurzeit Scheiße spielen und sich jetzt ganz schnell was ändern muss“, fand Hradecky bei „Bild“ deutliche Worte.

Bei der Suche nach Gründen für diese schwache Rückserie fallen auch dem Finnen keine plausiblen Antworten ein. Verletzungen, Sperren, viele vergebene Großchancen und Formschwächen einzelner Spieler sind nur vier der Gründe, die den Frankfurtern im Jahr 2017 richtig weh taten. Hradecky ärgert sich vor allem darüber, dass die Teamarbeit vernachlässigt wurde und die Lücken in zwischen den Mannschaftsteilen zu groß waren. „Ich weiß auch wirklich nicht, woran das liegt“, ließ er eine gewisse Resignation durchklingen.

Führt der Trend nach unten zu einem Wechsel des Torhüters in der Sommerpause? Es wird im Umfeld gar leise spekuliert, ob der Transfer von Sébastien Haller nur getätigt werden konnte, weil ein Wechsel Hradeckys intern bereits fest steht. Haller kostet die Hessen, so vermutet es der „kicker“, mehr als die bislang angenommenen sechs Millionen Euro. Hradecky ist aktuell einer der wenigen Akteure im Kader, die als Tafelsilber gelten. Sein Marktwert liegt im Bereich von fünf bis sieben Millionen Euro, laut „transfermarkt.de“ haben nur Marco Fabian (5 Mio.), Marc Stendera (7 Mio.) und Jesus Vallejo (8 Mio.) einen höheren Marktwert, wobei der Spanier freilich Real Madrid gehört. Ein Verkauf des Nationaltorhüters würde also womöglich dringend benötigte Millionen in die Kasse spülen.

Die Verantwortlichen der Eintracht drängen deshalb in der Personalie Hradecky auf eine Entscheidung, der 27-Jährige selbst sagte gegenüber dem „hr-sport“: „Nach dem Finale gibt es eine Entscheidung, was mich betrifft!“ Die Formel lässt sich wohl sehr einfach aufstellen: Gewinnen die Frankfurter im DFB-Pokal-Finale gegen Borussia Dortmund und ziehen dadurch ins internationale Geschäft ein – dann bleibt er wohl. Bei einer Niederlage wäre er für die Hessen wohl nicht mehr zu halten.

Hradecky will für den großen Traum des Klubs alles geben und hofft, dass sich die Stimmung bis dahin etwas aufhellt. Die Partie gegen RB Leipzig dürfe am Samstag nicht abgeschenkt werden. Als Grund führt er nicht die TV-Geld-Tabelle an, sondern sieht viel mehr eine Generalprobe vor dem Endspiel: „Ein Sieg gegen Leipzig mit den eigenen Fans im Rücken wäre deshalb klasse. Für mich ist das ein richtiger Wunschgegner vor dem Finale, weil ihre Spielanlage so ähnlich ist wie die Dortmunder.“ Unabhängig vom Blick auf das Tableau müsse sich jeder selbst motivieren. Hradecky appellierte daher noch einmal an die Kollegen: „Es ist unsere Pflicht, immer alles für Eintracht und unsere Fans zu geben.“

- Werbung -

45 Kommentare

  1. Gute Nachrichten sofort, die anderen nach dem Finale. Duerfte klar sein, wo es hingehen wird. Oder, Hradecky macht seine Entscheidung vom Ausgang des Endspiels abhaengig. Egal, der Foccus muss auf dem Finale liegen, waere klasse, wenn Meier, Vallejo und Stendera
    zur Verfuegung stehen wuerden.

  2. Schade – hört sich nach Abschied an .
    Ärgert mich immer maßlos- warum da immer so lange rumgeeiert wird 🙁
    Früher gab es Spieler die haben sich klar zum Verein bekannt und gut ist .

  3. Sehe ich genauso…dieses Rumgeeiere nervt.

    Hradecky ist extrem stark und hat uns wiederholt den Arsch gerettet aber wenn er meint dass sein Glück bei einem anderen Verein liegt soll er halt ziehen…. so einfach ist das in meinen Augen.
    Wir hatten immer gute Torleute und werden künftig auch wieder einen guten haben, da bin ich zuversichtlich und vertraue auf die handelnden Personen.

  4. Steht ja oben bereits im Text, dass Hradecky seine finale Entscheidung an das Ergebnis und die Folgen aus dem DFB-Pokal-Finale knüpft.
    Das klingt auch realistisch und ich glaube für diese beiden noch ausstehenden Spiele, insbesondere für das Saison-Highlight an einen Lukas, der alles Können und seine volle Konzentration in die Waagschale werfen wird.
    Was dann passiert sollte jetzt auch gar nicht so im Vordergrund stehen, sondern vielmehr noch 9 Tage lang zu 100% das Sportliche.
    Alles Weitere wird man sehen….und gute Torhüter findet man auch für „kleines Geld“………..

  5. Keine Frage , Er ist ein 100%iger Sportsmann………Er will International spielen….
    Egal wie das Spiel am 27.05. ausgeht er wird gehen…..
    Ich sags mal so :
    Vielen Dank Lukas für deine Hingabe und Leistung für Eintracht Frankfurt.
    Viel Erfolg wo immer Du auch hingehst.

  6. @ G-Block
    genau so isses !
    Ich , Du , Wir fahren nach Berlin – mit dem Adler im Herzen
    Forza SGE !

  7. was mich jetzt schon wieder ankotzt: Dass wieder beide Tormänner gehen werden wie bei Wiedwald und Trapp warum kann man dann nicht versuchen, den zweiten Tormann zur Nr. 1 zu machen und zu Hradecky muss ich sagen: Wenn er geht, dann hat er die SGE nur als Sprungbrett benutzt und wenn er meint, bei einem besseren Verein der dauerhaft im Europapokal oder in der CL spielt sich durchzusetzen, dann wird er sein blaues Wunder erleben. die Eintracht wird Hradecky ersetzen können !

  8. Wenn Lukas gehen möchte, dann Danke und gute Reise. Bleibt er, wäre es großartig.
    Ich habe mich inzwischen auch so weit „entwickelt“, dass ich keinem Spieler, der meint, die Eintracht stünde seinem persönlichem Glück im Wege, mehr nachweint.
    Eintrachtler bleiben, Profispieler kommen und gehen. Cèst la vie…

  9. @sge1899
    Genau so sehe ich das auch. Lukas ist ein toller Mensch. Authentisch und symphatisch.
    Wenn er meint das er gehen muß dann muß er es tun. Das er international spielen und dadurch an seiner Karriere basteln will, ist doch nicht verwerflich. Ich danke ihm jedenfalls für die Zeit die er bei uns war und wünsche ihm alles Gute….!

  10. Wahrscheinlich hat er seine Entscheidung schon getroffen,will nur keine Unruhe,vor dem Finale.
    Bin mal gespannt,aber FB und BH haben sicher schon eine Lösung parat.
    Wenn nicht….Oka anrufen 🙂

  11. Kann sich gerne mit 3 gehaltenen Elfern im Finale selbst die Entscheidung leichter machen 🙂

  12. Bekannter aus Leipzig sagt, dass sich die Gerüchte verdichten Hradecky sei sich mit RB einig.
    Die suchen anscheinend einen neuen TW weil man Gulacsi Champions League nicht zutraut, zudem würde Hradecky als „Everybody’s Darling“ gut für das Aufpolieren des Images passen.
    Würde auch erklären, warum er den Wechsel gerade vor dem letzten Heimspiel gegen RB nicht bekannt geben möchte…es gäbe nicht nur Applaus 😉
    Wie gesagt sind nur Gerüchte, die anscheinend in Leipzig die Runde machen.
    Rein sportlich wäre der Wechsel durchaus nachvollziehbar. Bin gespannt, mal abwarten.

  13. Hatte sich ja eigentlich schon abgezeichnet, sonst hätte er schon lange verlängert.
    Der Typ will international spielen, wer will es ihm verdenken.
    Gut ist jedenfalls nur das wir wohl noch eine Ablöse kassieren wenn es mit dem Pokal und dem internationalen Geschäft nichts wird.
    So wird auch die Rechnung mit Haller klarer. Durch den Einzug ins Finale gab es erstmal 5Mio. Gewinnen wir den pokal werden aus den 5 Mio glaube ich 9 Mio. (sind noch ca. 14 Mio im DFB Topf, der zweite bekommt 5Mio.)
    Damit wäre Haller finanzierbar, und obendrauf spielen wir international. Verlieren wir haben wir halt die 5 Mio. + eine Ablöse für Hradecky die man nicht zu 100% reinvestiert für einen neuen TW. Ich schätze er hat seinen Wunsch international spielen zu wollen den Verantwortlichen bereits mitgeteilt und da es über die Liga nun leider nicht geklappt hat muss man eben das Finale abwarten und dann gibts die Entscheidung. Sicherlich gibts auch schon Angebote für ihn.

    Möglich das auch eine weiterverpflichtung von Vallejo am Finale hängt. Nicht unbedingt finanziell, aber wenn er mal bei Real Madrid spielen soll, werden die ihn nur noch an einen Verein verleihen der mindestens Europa League spielt.
    Bei Rebic hängt es vermutlich auch vom Finale ab ob wir uns seine Ablöse dann leisten können.

    Scheint als spielen wir nicht nur um einen Pokal, sondern maßgeblich um die Zukunft der Eintracht. 😉

  14. Bin gespannt. Wenn er international spielen will und das woanders kann, ist das okay. Wir bekommen eine gute Ablösesumme und haben sicher schon einen Nachfolger gescoutet. Vielleicht bleibt Lindner dann doch. Er wollte ja nur weg, weil er nicht als Nummer 2 bleiben wollte. Und als er für Lukas reinkam, hat er mich überzeugt,

    Ist eh alles unwichtig. Wir holen den Pokal. Meier und Russ sind die Torschützen. Und ich feier dann ne Woche durch 😉

  15. Also meine Theorie ist auch, dass er nach dem Finale (egal ob Sieg oder Niederlage) sein Abschied bekannt gibt.
    Erstmal fand ich er war der perfekte nachfolger für Trapp. Desweiteren hat sich die „neue“ Eintracht (unter Bobic und Kovac) auf die Fahne geschrieben Spieler gewinnbringend weiterzuverkaufen! Daher wäre ich (auch mit einem weinenden Auge) für den Verkauf bei einem Betrag über 5Mio. Er hatte uns damals 2,5Mio gekostet und ich glaube in dem Bereich 1-3 Mio gibt es noch den ein oder andere starken oder talentierten (oder beides) Torwart den wir uns dafür holen könnten.
    @8. Adlerherb: Meiner Meinung nach ist Lindner nicht gut genug um erster Torwart in der Bundesliga zu sein. Genauso seh ich das bei Wiedwald, welcher zwar die ein oder andere gute Aktion hat doch zu viel Unsicherheit ausstrahlt. Oder willst du mir sagen du hättest die letzten 2 Jahre lieber Wiedwald statt Hradecky im Tor gehabt? Zur Info laut „Transfermarkt.de“ hatte Wiedwald vor 2 Jahren ein MW von 1,5Mio. Während seiner Zeit bei Bremen kam er mal kurz auf den MW von 2,5Mio ist aber stand Heute wieder auf 1,25Mio runter!!! Hradecky dagegen kam für 2,5Mio obwohl er „NUR“ einen MW von 1,5Mio hatte und hat stand Heute einen MW von 4,5Mio!!!
    Daher würde ich sagen die letzten 5 Jahre hat die Eintracht auf der Position des Torhüters alles richtig gemacht.

    Ps.: ich hoffe Hradecky kann seiner Zeit bei der Eintracht eine vergolden mit ner Überragenden Leistung im Pokal Finale!

  16. Danke Lukas, auch wenn das Image von Leipzig nicht zu Dir passt. Jetzt fehlt nur noch das Red Bull bei unsTrikotpartner wird. Eine Bulle neben dem Adler 😉 🙂 Nee, dass trau ich nicht mal Hellmann zu! Aber bitte jetzt nicht Lindner halten, sein Nervenkostüm scheint mir zu schwach zu sein.

  17. @SGESupportBayern
    Jetzt wird mir auch klar, warum Lukas in der HR den Leipzigern das 1:0 geschenkt hat 😀 .
    Sei es drum, es kommt wie es kommt.

  18. Ja, hallo erst mal … usw.
    Entweder es gibt einen Verein, der sich die Chance auf Hradecky nicht entgehen lassen will und sich auf einen Vorvertrag einlässt. Oder es ist tatsächlich schon alles in trockenen Tüchern.
    Dann wäre es gut, wenn Lindner entsprechend informiert – und überzeugt – ist. Moppes Petz kriegt das sicherlich mit dem angezweifelten Nervenkostüm auch noch hin 😉
    Und ganz ehrlich: Das Theater um den Wechsel hätte man sich lieber sparen sollen.

  19. Ich würde Lindner nicht so einfach abschreiben. Er hat in Leipzig sehr gut gehalten, in Schalke war er auch sehr ruhig. Das Spiel gegen Tokio war Mist, aber das kann passieren – Hradecky gegen Gladbach als Beispiel. Ich weiß auch gar nicht, warum alle sagen, dass Lindner kein BuLi Torwart ist? Woher wisst ihr das?

  20. SGEbub89
    auf das mit Wiedwald gehe ich nicht groß ein, denn Wiedald hat bei uns klasse Leistungen gezeigt wie auch Lindner in den beiden Spielen. Keine kann sagen, wie sich Wiedwald bei uns entwickelt hätte oder Lindner entwickelt. Aber es ist so, dass die Eintracht immer einen guten Tormann nach einem Abgang gefunden hat, und sie wird auch wieder einen guten Tormann finden. Hoffe nur, dass wir zumindest das Doppelte bekommen, was wird dann auch wieder ausgeben. Wenn wir 6 Mil. bekommen und 3 Mil. wieder ausgeben, dann kann ich da super mit leben. Hradecky ist ein guter Tormann und ein klasse Typ (zumindest aktuell, wenn er noch nicht bei Red Bull unterschrieben hat). Meiner Meinung nach ist er aber kein Klasse Tormann z.B. hat er fußballerische Schwächen und ein klasse Tormann sollte auch ab und zu einen unhaltbaren ball halten (ihr wisst was ich damit meine). Hradecky ist ersetzbar auch wenn ich mich freuen würde, wenn er bei uns verlängert. Ich steh nicht so auf Veränderung, das macht mich immer etwas Nervös und wenn ein guter Spieler meine Eintracht verlässt, dann ist das nie positiv egal wie viel Geld wir bekommen !

  21. Grantler, das sehe ich anders. Lukas fliegt gegen Leizig vom Platz und Lindner kommt rein. Top Leistung gebracht und ruhig geblieben. Aber die Jungs haben sicher für den Fall der Fälle schon einen Torhüter an der hand

  22. Also mir gefällt das garnicht, dieses ‚Rumgeeiere‘. Das bringt doch mehr Unruhe als klare Worte. 2 Seiten kämpfen in meiner Brust. Die eine sagt mir, lasst Hradecky doch gar nicht mehr spielen, auch nicht im Finale. Die andere sagt mir, der ist zu gut, auf den können wir im Finale nicht verzichten, besonders falls es zum Elfer-Showdown kommt.

  23. Hatte nicht vor einiger Zeit unser AR-Vorsitzender gesagt,
    dass Lucas sicher bleibt und er (Steubing) wisse das, nachdem sie sich
    auf irgendeiner Feier in den Armen gelegen hätten???
    Oder sind das fakenews oder habe ich das geträumt?

  24. Im heutige Profifussball ist kein Platz mehr für Fussballromantik. Natürlich“eiert“ Lukas schon lange rum… Er will und wollte seinen Marktwert überprüfen und noch ein paar Euros für eine Verlängerung seines Kontraktes rauspressen, aber da ist bei uns nichts zu holen. Zum Thema europäisch spielen erst recht nicht, lieber Lukas. Natürlich muss er auch an seine finanzielle und sportliche Zukunft denken. Auf dem Höhepunkt seines Schaffens will er „marktgerecht“ entlohnt werden. Natürlich sind wir dank ihm überhaupt ins Finale gekommen, sein Anteil daran ist riesig. Aber bei allem Können hat auch Lukas seine Schwächen, deshalb werden wir ihn qualitativ gut ersetzen können. Und natürlich sind wir als Eintracht ein Sprungbrett für junge und talentierte Spieler, das wird bei Haller nicht anders sein. Wer da heute noch an große Vereinsliebe- und Treue glaubt… Es geht so gut wie nur noch ums Geld. Und Lukas ist auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft, muss deshalb für eine bessere finanzielle und sportliche Zukunft wechseln, so einfach ist das. Vielen Dank und alles Gute für Deine Zukunft Lukas, mach’s gut.

    - Werbung -
  25. wir können den lukas auch trotzt pokalsieg verkaufen!!! wenn er sein vebleib vom internationalen geschäft abhängig macht dann ist das zwar aus spielersicht zu verstehen aber ich erwarte einfach ein bekenntnis zur eintracht statt zum internationalen geschäft!

  26. Da gilt wieder die gute alte Bauernregel „Kräht der Hahn morgens auf der Mist……wechselt der Torwart oder bleibt wo er ist“….

    Ich denke erst einmal abwarten, beide Möglichkeiten, die hier diskutiert werden klingen plausibel.

    1. Lukas hat sich schon entschiede weg zu gehen, will aber der Ruhe wegen die Diskussionen auf die Zeit nach dem Pokalspiel verschieben…

    2. Lukas macht es von einer Beteiligung der Eintracht am internationalen Geschäft abhängig….

    BTW wir müssen uns wohl noch bis zum 27.05. gedulden….

  27. Wenn es stimmt, dass sogar eine zweistellige Summe in Sachen Haller vereinbart wurde, stellt sich die Frage nicht mehr, ob Hradecky verkauft wird, sondern an wen aber vor allem wie viel.

  28. @28: Wer weiß, vielleicht ist der Deal ja auch schon gelaufen und man konnte sich deshalb Haller überhaupt erst leisten….. ?!

  29. @21. Adlerherb
    da hast du auch wieder Recht. Im Prinzip wollte ich nur unterstreichen das die Vereinsführung die Torwart Position schon im Griff hat. Dein Einwand das man bei Veränderungen immer erstmal mehr angst als vorfreude haben muss die teile ich zwar auch, jedoch bin ich nach knapp 1 Jahr unter Bobic…. mehr als positiv überrascht von ihm, daher denke ich das jede Millionen mehr in der Tasche ihm sehr weiterhilft. Vor allem wenn man sieht wie viel er letztes jahr mit ca 2,5mio (mit winter 3,7mio) angestelllt hat.

  30. Auf jedenfall verkaufen und das Geld sparen. Er hat viele Stärken, aber auch viele Schwächen. Von daher ist er auf jedenfall zu ersetzen und ein „Strecken“ ist auf keinen Fall angebracht. Es gibt viele wichtigerere Positionen zu besetzen. Stürmer haben wir. Nun fehlt noch ein DM und IV. Flanken brauchen wir ja nicht mehr zu üben, falls das überhaupt mal ein Thema war im Training, da unser Haller ja keine Kopfbälle kann 😉

  31. Flanken sind nicht nur für den Kopf da und auch nicht nur für Haller lieber Herr Alpi. Und es gibt kein Artikel der sagt, dass Haller kein Kopfball kann, lediglich das er eher ein schwächerer Kopfballspieler ist für seine Größe (dass eher zu seinen Schwächen gehört, was man mit 22 ja noch trainieren kann). Unser Fußballgott hat auch schwächen im Kopfballspiel: Dennoch hat auch er schon Kopfballtore nach Flanken geschossen !
    Pollersbeck ist mir auch in den Kopf gekommen, aber dann kann man auch Lindner zur Nr. 1 machen. Pollarsbeck ist kein Herausragender Tormann in der zweiten Liga eher ein Solieder Tormann. Pollarsbeck ist eher einer wie Wiedwald als dieser zu uns als Nr. 2 gewechselt ist Pollarsbeck ist aber keine Nr. 1 als Hradecky Ersatz !

  32. Richtig, Alpi, Pollersbeck war uebrigens einer der ersten Namen, die als. moegl. Nachfolger genannt wurden.
    Euro-League, sehe ich gespalten. Gefuehlsmaessig einfach klasse, wenn ich nur an das Erlebnis in Bourdeaux denke. Aber, auch wenn der Kader verbessert werden koennte, was noch nicht so selbstverstaendlich ist, waere es schwieriges Unterfangen, die Doppelbelastung zu meistern. Wenn Alex, Vallejo, Mascarell und auch Hradecky gehen sollten, dann wird es schwer den Status Q wieder herzustellen.
    Ostwestfalen, dein Post gefaellt mir.

  33. Zum Zeitpunkt: Für mich unglücklich gewählt. Wenn man eh am Boden ist, weil man die Rückrunde vergeigt hat und das Finale verloren hat, dann gibt den nächsten Nackenschlag, indem Hradecki seinen Abgang verkündet. Wenn wir den Pokal holen und er somit verlängern sollte hat er seine Charakterpunkte auch verspielt bei manchen, weil ja jeder weiß, dass er nur wegen der EL in FFM bleibt.

    Zu den Gerüchten mit Leipzig: Falls da was dran ist hat er bei mir jeden Kredit verspielt. Es tut mir leid, aber wer sich für den Brausemillionär bückt kann mir persönlich gestohlen bleiben… Mehrere Traditionsvereine in Leipzig versauern, während die (über)regionale Wirtschaft Sponsorengelder in die Werbemaschinerie einen größenwahnsinnigen Österreichers pumpt, dem Fußball völlig egal ist…

  34. Derzeit: 1 IV – 1 TW – (1 RV) – 1-2 DM/ZM – 2 RA
    Und wenn Lukas uns verlässt, dann halt 2 TW. Ich seh das halb so wild.
    Auch für uns gut, wenn das erst nach dem Pokalspiel entschieden ist. Wenn wir gewinnen können wir ihn uns eher leisten als wenn wir verlieren.

    Wir haben seit dem Abgang von Aigner keinen echten Rechts Außen mehr, da brauchen wir dringend Verstärkung. Wolf wäre so einer (für die 2. Reihe).
    Und erzählt mir nicht, dass das ja auch andere Spieler spielen können. Hab ich in dieser Saison so nicht gesehen. Seit Aigner ist da ne große Lücke.
    Ich fänds auch nicht soo wild, wenn Rebic nicht kommt. Wir haben auf der Position mit Gacinovic und Blum eh schon ausreichend Qualität. Blum und Gaci können zwar auch mal RA spielen, aber ihre Stammposition isses sicherlich nicht. Ne zstzl. Leihe, die RA/LA/HS spielen kann wär noch net schlecht .. außer Kovac plant U19-Spieler Cvijetković mit ein, wovon ich nicht ausgehe.
    Einen richtig starken für RA würde uns jedenfalls gut tun. Der Name Alioski fiel ja mal vor kurzem. So einer würde uns richtig gut stehen. Aber sehr fraglich ob wir den bekommen können.

    News, damn: Ständer gestern erneut am Knie operiert.
    AMFG dafür wieder im Mannschaftstraining

  35. Ich bin auch davon überzeugt, dass er längst die Koffer gepackt hat. Aber zu den Brausespacken? Echt jetzt? Das wäre ein mieser Schachzug, Lukas….

  36. Wow . Jungs , was ich das so alle lese : Macht doch mal langsam . Zu Hradecky : Ich finde war eine Topverpflichtung ! Ohne Ihn würden wir weder im Finale des Pokals stehen noch eine so gute Saison, wenn die Rückserie auch vergeigt wurde, ( Wobei er daran die wenigste Schuld hat !!!) gespielt haben.
    Das er International spielen will ist doch verständlich und ich persönlich glaube das er noch gerne in Frankfurt bleibt, aber er will sehen ob der Verein auch die nächste Stufe gehen wird !
    ZU Haller : Der wurde für 6 Mio gekauft – unabhängig von Hradecky !!! Die SGE hatte einen Überschuß und schon 9 Mio Einnahmen aus dem Pokal Vorsichtige Transfergelder aktuell in der Kasse nach Haller : 5 bis 8 Mio 🙂 Sollte Hradecky wechseln dann zu Bayern und es kommt Sven Ullreich plus 2 bis 4 Mio 🙂
    Jungs wir holen den Pokal und dann is alles gut 🙂
    Außerdem Würde ich noch Sebastian Jung – Felix Kroos – und Almog Cohan – holen
    LG

  37. Hradecky geht zu rb Leipzig und spielt Champions League und bekommt viel Geld! Das sind nun mal Fakten ! Also zwei neue Torhüter holen, einer davon wird der pollersbeck!

  38. @ 41 – Wo bitte sind das Fakten das er zu RB Leipzig geht ??? Mann, Mann wo ihr das immer so alles wisst

    Dann Pollersbeck holen – dann können wir auch gleich 2 Liga anmelden

  39. Jeder der zu RB Salzburg, Außenstelle Leipzig (so müsste es rechtlich korrekt heißen) geht, hat bei mir keinen Kredit mehr. Habe nichts gegen reiche Sponsoren oder Mäzene. Das gehört zum Profigeschäft. Aber hier hat sich der DFB übertölpen lassen und einem ausländischen Verein eine Lizenz in Deutschland erteilt. Und deren (Nicht- oder Pseudo-)Vereinsgebahren wurde schon öfters hier kommentiert.

  40. Nach meinem Erkenntnisstand bleibt Ulreich bei den Bayern und Starke muss gehen.
    Hrady wird nicht zu Bayern gehen. Der will spielen und Geld verdienen.
    Leipzig würde da passen. Spielen europäisch und haben Nachholbedarf auf der TW Position.
    Der Charakter von Hrady wird mir am meisten fehlen. Sympathieträger und immer einen coolen Spruch parat.

  41. Wer Lucas Hradeckys Klartext zur aktuellen Lage der Dinge mit den hinlänglich gewohnten, wohlfeil-biederen Phrasen von Bastian Oczipka vergleicht, dürfte kaum übersehen, welcher Spieler derzeit zurecht die Position des Mannschaftsführers einnimmt. Angenommen LH wäre noch nicht in Bälde 28J., sondern 23 oder 24J., wer mag ernsthaft bezweifeln, dass er den ihm angebotenen Vertrag spätestens als wir auf Platz 3 rangierten und das halbe Umfeld jubeltrunken bereits den Einzug in die Championsleague zu feiern begann, nicht ohne weiteres Zögern unterzeichnet hätte?
    Nun gilt es nach einer nahezu beispiellosen Rückrunde mit einem Absturz um 8 Tabellenränge am letzten BL-Spieltag noch die Durchreichung auf Platz 12 zu verhindern.
    Und um auch mal der Realität in die Augen zu schauen, ohne LHs im Vergleich zur Restmannschaft weit überdurchschnittlich konstante Leistung hätten wir nicht einmal die Relegation geschafft – und das zarte Pokalträumchen wäre bereits nach der gloriosen Edelfan-Gala von Magdeburg buchstäblich in Rauch aufgegangen.

    Sicherlich, es wird immer Dauerkartenkunden geben, welche für den einen oder anderen ihrer schutzbefohlenen Fussballprofis höchstpersönliche Karrierepläne haben, das ist nicht anders als recht und billig. Auch die Insiderfans, die genau wissen, dass insbesondere Lucas Hradecky die Eintracht schamlos zu seinem Vorteil ausgenutzt hat, üben lediglich ihr Recht auf freie Meinungsäußerung aus.
    Das Beruhigende ist: das war’s dann auch schon.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -