Gacinovic träumt von der Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Russland. Heute Abend steht für ihn die letzte Hürde (Georgien) an.

Die zweite Länderspielpause hat ihren Höhepunkt erreicht. Insgesamt fünf Profis konnten wichtige Länderspielerfahrung sammeln und zwei Junioren konnten im Ausland Erfolge feiern.

Lukas Hradecky blieb zwar mit Finnland nun im dritten Länderspiel hintereinander ungeschlagen, doch die Hoffnungen beim kommenden Weltmeisterschaftsturnier in Russland 2018 dabei zu sein, zerschlugen sich schon vor einigen Wochen. Gegen Kroatien erspielte man sich ein ordentliches 1:1. Heute Abend trifft er auf die Türkei im letzten Gruppenspiel zur WM-Qualifikation. Mijat Gacinovic musste am vergangenen Wochenende eine unglückliche Niederlage hinnehmen. Der serbische Mittelfeldspieler verlor in der letzten Minute mit 2:3 gegen Österreich. So kommt es heute Abend (20:45 Uhr) in Belgrad zum Showdown mit Georgien. Gewinnt man dieses Spiel, ist das Ticket für die Weltmeisterschaft gelöst. Serbien steht derzeit auf Platz 1 der Gruppe mit 18 Punkten. Die Verfolger Wales (17) und Irland (16) treffen zeitgleich aufeinander. Renat Dadashov kam bei den Länderspielen gegen Tschechien (1:2) und Deutschland (1:5) nicht zum Einsatz.

Carlos Salcedo spielte im Qualifikationsspiel gegen Trinidad & Tobago 90 Minuten lang durch und gewann mit 3:1. Mexiko ist bereits für die WM qualifiziert und bestreitet zum Abschluss der Qualifikation noch ein Punktspiel gegen Honduras (10. Oktober).

Luka Jovic gewann mit der U21-Serbiens vergangene Woche mit 2:0 gegen Mazedonien und bleibt damit bei der Qualifikation zur kommenden Europameisterschaft weiterhin ungeschlagen. Der Stürmer stand die komplette Spielzeit auf dem Platz. Ähnlich erfolgreich lief auch das U20-Länderspiel von Aymen Barkok. Sein Team gewann mit 1:0 gegen die Niederlande. Das Frankfurter Eigengewächs spielte ebenfalls die komplette Spielzeit durch.

Patrick Finger, Spieler der U17 von Eintracht Frankfurt, stand beim 1:1 gegen Dänemark am 5. Oktober in der Startformation. Zwei Tage später musste er das „Rückspiel“ gegen Dänemark von der Ersatzbank aus verfolgen.. Sahverdi Cetin wurde bei der U17-Weltmeisterschaft beim Auftaktspiel gegen Costa-Rica (2:1) in der 71. Minute eingewechselt. Morgen Abend trifft man auf die Auswahl des Iran.

 

- Werbung -

4 Kommentare

  1. Angeblich ist ManU an Mijat interessiert. Mourinho hat ihn bereits unter Beobachtung.
    Bayern und Barca auch interessiert

  2. @David_SGE nicht Bayern und Barca, Bayern und Arsenal sind angeblich neben ManU an Gacinovic dran… Barca hat sich für die Position im Sommer erst 2 Weltstars geholt…

Kommentiere den Artikel

- Werbung -