Eintracht-Trainer Adi Hütter hofft auf weitere Neuzugänge für die Hessen. (Foto: Heiko Rhode)

Die Laune in den Katakomben des Frankfurter Waldstadions nach dem knappen 1:0-Auftaktsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim war am frühen Sonntagabend bestens. Während Martin Hinteregger vom ersten Wadenkrampf seines Lebens erzählt und Kevin Trapp sein Comeback Revue passieren ließ, zeigte sich auch Trainer Adi Hütter großteils zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und erklärte den Saisonstart als „geglückt“. Um ein wirkliches Resumée zu ziehen, sei es aber noch zu früh: „Ich glaube jedes Pflichtspiel, das man gewinnt, tut gut und gibt Selbstvertrauen. Hoffenheim war aber ein anderer Gegner als zuvor. Jetzt spielen wir zweimal gegen Strasburg, dazwischen in Leipzig und dann gegen Düsseldorf. Dann kann man ein Fazit über die Startphase ziehen.“

Wie diese dann ausfallen wird, steht also noch in den Sternen. Sicher sei nur, dass sich die Anfangsphase der aktuellen Saison von der vergangenen unterscheidet. Auch, weil er selbst in diesem Jahr freier und mit weniger Druck mit der Arbeit arbeiten konnte. „Ich bin im letzten Jahr neu gekommen und hatte mit Bayern und Ulm einen tollen Start (lacht). Damals war berechtigt Kritik da. Jetzt hatten wir ein paar Pflichtspiele und einen guten Bundesligastart. Ich bin sehr gerne Trainer der Eintracht und mir gefällt die Bundesliga noch sehr.“

Traumduo Dost & Rebic?

Ein weitere Unterschied liegt freilich in der Mannschaft, die er in dieser Saison zur Verfügung hat. Zu dieser soll in naher Zukunft dann auch Bas Dost stoßen. Der bullige Stürmer stand am vergangenen Wochenende schon nicht mehr im Kader von Sporting Lissabon und war dementsprechend schon am Sonntag eines der Topthemen. Für Hütter wäre der Niederländer eine absolute Verstärkung für die Hessen: „Wir haben gesagt, dass wir einen großen Spieler brauchen, der in der Box gefährlich ist und ein echter Torjäger mit Erfahrung ist. Und das bringt Bas Dost mit.“ Vom Holländer und dessen Spielstil könne auch Ante Rebic profitieren, der sich gegen die TSG als einzige Spitze aufrieb: „Er ist nicht der zentrale Stürmer, er hat es lieber, wenn er um einen anderen Spieler herum spielen oder auf die Flügel ausweichen kann. Da könnte ich mir vorstellen, dass Bas Dost der passende Mann wäre und beide eine gute Kombination wären.“ 

Guter Kader – Verbesserungen nicht ausgeschlossen

Mit dem Ex-Wolfsburger Dost habe die SGE zwar die nächste Baustelle geschlossen, bei den restlichen Personalplanungen ließ er sich aber nicht so recht in die Karten schauen. „Wenn Ante Rebic den Verein nocht verlassen sollte, müssen wir uns noch einmal Gedanken machen. Ansonsten bin ich mit dem Kader sehr zufrieden. Sebastian Rode kommt komplett zurück, Djibril Sow trainiert wieder mit der Mannschaft und ein paar Spieler, zum Beispiel Martin Hinteregger, stehen noch nicht voll im Saft“, so der Österreicher. Allgemein sei es klar, dass man die Augen offen halte: „Die Eintracht hat in den letzten Jahren immer gute Spieler aus dem Hut gezaubert!“

Nachdem Hütter in der vergangenen Spielzeit bis auf wenige Ausnahmen mit mindestens zwei Spitzen spielte, stellte er am Sonntag auf eine Spitze um und ließ mit Daichi Kamada und Mijat Gacinovic zwei Zehner spielen. „Ich wollte hier zwei schnelle Spieler, die ihre Stärken auch im Umschaltspiel haben“, erklärte er seine Entscheidung. Diese Umstellung sei allerdings keine Entscheidung oder kein Zeichen für Goncalo Paciencia, der nach dem Pokal erneut auf der Bank Platz nehmen musste: „Es geht manchmal auch darum, dass ich andere Spieler sehen möchte. Ich finde, dass Daichi Kamada seine Sache sehr, sehr gut macht. Auch Mijat Gacinovic kämpft um die Plätze. Es muss jeder immer bereit sein und wir werden im Laufe der Saison jeden Spieler brauchen.“

„Die Mannschaft steht über allem!“

Dies sei vor allem der Fall, wenn die Eintracht die Gruppenphase der Europa League erreiche. Der Coach betonte, dass dies die Mannschaft selbst in der Hand habe. Auch am Donnerstag gegen Straßburg seien wieder Wechsel möglich: „Am Ende des Tages geht es immer darum, die bestmögliche Mannschaft aufzustellen. Da spielt die Taktik eine Rolle und sicher auch die Form der Spieler. Ich äußere mich nicht immer über jeden einzelnen Spieler, die ganze Mannschaft steht über allem.“

- Werbung -

15 Kommentare

  1. Portugiesische Medien berichten von 8mio für Dost von Eintracht, wobei es bis zu 10mio werden können, sofern der Spieler gewisse Ziele erreicht..
    und dass es zuvor Angebote in Höhe von 12-15mio aus China, Russland und Mexico gegeben hat, der Spieler aber nicht dahin wollte

  2. Also das hört sich doch ziemlich so an, als wäre das mit Bas Dostic in trockenen Tüchern.
    Aber “Wäre, wäre Fahrradkette“…
    Ich sähe lieber schon heute die trockene Tinte auf dem Vertrag, als morgen.

    P.S.: #antebleib

  3. Gerade auf Transfermarkt.de gelesen :

    +++ Bericht: Dost-Deal stockt +++

    Der Wechsel von Stürmer Bas Dost von Sporting Lissabon zu Eintracht Frankfurt scheint ins Stocken geraten zu sein. Wie die portugiesische O Jogo berichtet, gibt es Ärger zwischen dem abgebenden Verein und dem Berater des Angreifers. Letzterer erhält angeblich 500.000 Euro pro Jahr, das Dost in Lissabon spielt. Durch den Wechsel müsste der Berater auf eine Million Euro verzichten, die er dennoch von Sporting verlangt. Die Portugiesen, die ohnehin nicht gut auf Dosts Berater zu sprechen sein sollen, weigern sich laut O Jogo jedoch, ihm das Geld zu geben.

    Quelle: hessenschau

  4. Es wird wohl eine Untersuchung zur Medikamenteneinnahme von Hinti am Sonntag geben vermeldete eben Radio Voralberg.

  5. @ 4
    ja steht jetzt auch bei hessenschau.de

    +++ NADA prüft Tabletteneinnahme von Hinteregger +++

    Die Nationale Anti-Doping-Agentur prüft die Tabletteneinnahme von Martin Hinteregger im Spiel gegen Hoffenheim. „Die NADA hat die Szene am vergangenen Spieltag wahrgenommen und prüft den Sachverhalt nun“, teilte die Bonner Agentur mit. „Dazu haben wir Kontakt zum DFB und dem entsprechenden Verein aufgenommen.“ Bis zum Abschluss der Prüfung werde die NADA keine weitere Auskunft geben. Hinteregger hatte eine Viertelstunde vor Spielende einen Wadenkrampf erlitten, spielte schließlich aber weiter. Bevor der Verteidiger auf das Spielfeld zurückkehrte, drückte ihm ein Betreuer eine Tablette in die Hand, die er einnahm, dazu wurde ihm eine Nadel gesetzt. „Hier wird ein Thema aufgeblasen, was keins ist“, erklärte ein Klub-Sprecher. „Martin Hinteregger wurde akupunktiert – das hat den Krampf gelöst“, hieß es. Danach habe Hinteregger Kohlenhydrate und Magnesium erhalten, „was ja in diesem Fall üblich ist“.

    Völlig übertrieben, jeder weiß das Hinti nur Alkohol trinkt 😉
    Frag mich echt, ob die NADA nichts besseres zu tun hat.

  6. Dost Wechsel laut diversen portugiesischen Medien (Quelle im Eintracht Forum) geplatzt

  7. Naja, das ist der Job der NADA. Bin mir aber sicher , dass unsere Mediziner nur saubere Sachen an die Spieler weitergeben.

  8. Bisher waren wir ja fast Tabellenletzter was Ausgaben für Spielervermittler angeht, jetzt haben wir die Chance aufzusteigen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, Bas Dost, sollte die Verpflichtung noch klappen, wird eher eine Belastung für uns.

  9. 6. oVaflYa: Der Wechsel ist in keinster Weise geplatzt, jedenfalls „stand jetzt“…ausser du kannst kein portugiesisch und nimmst nur den google übersetzer und interpretierst ein paar sachen falsch…da Sporting börsennotiert ist, haben die ganz aktuell diese Veröffentlichung gemacht:
    https://www.sporting.pt/pt/noticias/clube/comunicados/2019-08-20/comunicado-sporting-clube-de-portugal-futebol-sad

    Es wird von überzogenen Forderungen von Berater/Spielerseite gesprochen, die so nicht abgesprochen waren, der Spieler selbst ist im Mai auf die Clubführung zu, und hat um einen Wechsel gebeten.

  10. Muss zur Ehrenrettung von @ 6 sagen-laut Google-Übersetzer habe ich es auch so interpretiert 😉
    Aber in dem Fall vetraue ich @ 10 mal mehr

  11. Gerade habe ich erfahren das ein Wechsel von Tosun noch nicht vom Tisch ist. Gespräche sollen kurz vor Ende des Transferfenster geführt werden. Es geht um eine Leihe mit Kaufoption.

    Quelle: Mache ich keine Angaben zu

  12. Ein Tosun, Mandzukic etc werden solange nicht vom Tisch sein , wie es dauern wird zu wissen , ob Ante uns erhalten bleibt . Sollte und wird mit Sicherheit noch bis Anfang Sept. so bleiben , da wir gewappnet sein wollen .

  13. Sry aber mit Mandžukić rechne ich überhaupt nicht, soll er auf 3 bis 4 Mio verzichten um bei uns zu spielen, würde mich freuen wenn es klappen sollte, aber irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -