Nicolai Müller kehrt zur Eintracht zurück, für die er in der Jugend bereits fünf Jahre gespielt hat. (Foto: imago/Jan Hübner)

Am Dienstagmittag berichtete SGE4EVER.de bereits von einem möglichen Interesse der Eintracht an Nicolai Müller. Nun machten die Frankfurter Nägel mit Köpfen und verpflichteten den 30-Jährigen Offensivspieler, zuletzt in den Diensten von Bundesligaabsteiger Hamburger SV, dessen Vertrag an der Elbe ausläuft, ablösefrei und stattet Müller mit einem Zweijahresvertrag aus, der die Option auf eine weitere Saison beinhaltet.

Der Abgang von Marius Wolf riss eine große Lücke bei der Frankfurter Eintracht. Mit der Verpflichtung von Nicolai Müller reagieren Fredi Bobic & Co nun auf den Wechsel des Leistungsträgers und Newcomer der vergangenen Saison. Mit Müller kommt die Erfahrung von 164 Erstligaspielen (37 Tore, 29 Vorlagen) an den Main. Der keine 100 Kilometer von Frankfurt in Lohr am Main geborene Müller ist in der Offensive variabel einsetzbar und kann sogar zwei Länderspiele für die deutsche A-Nationalmannschaft aufweisen. Zuletzt allerdings kämpfte sich der Rechtsfuß nach einem Kreuzbandriss, den er sich zu Saisonbeginn beim Torjubel zugezogen hatte, zurück und feierte beim 0:3 in Frankfurt sein Comeback. Den Abstieg der Hanseaten konnte aber auch er nicht mehr verhindern. In der Jugend spielte Müller bereits für die Frankfurter, konnte sich dort aber nicht entscheidend durchsetzen und setzte seinen Werdegang in Fürth fort.

Sportvorstand Fredi Bobic gab sich zufrieden ob der Verpflichtung: „Nicolai ist ein gestandener Bundesligaprofi, der perfekt zu uns passt. Er ist schnell und vielseitig in der Offensive einsetzbar, dazu charakterlich ein Supertyp“, lobt Bobic den Neuzugang in höchsten Tönen. Die Verletzung des Offensivmannes sei komplett ausgeheilt. Der Medizincheck dürfte demnach positiv verlaufen sein. Auch Müller ist froh über seine Rückkehr in die Rhein-Main-Metropole und hat den Verein nie aus den Augen verloren: „Heute ist ein schöner Tag für mich, weil ich immer Fan von Eintracht Frankfurt geblieben bin.“ In Frankfurt sei in der Zwischenzeit einiges gewachsen „und ich möchte meinen Beitrag zu weiteren Erfolgen leisten. Ich kann es kaum erwarten, wieder für die Eintracht aufzulaufen.“

 

- Werbung -

41 Kommentare

  1. Welcome Back Nicolai !

    Aber bitte nicht mehr so intensiv jubeln 😉

    Forza SGE

  2. Oh, ein Offensivspieler aus Mainz der immer Eintrachtfan war. Ich hoffe, Geschichte wiederholt sich nicht. (Michael Thurk). Ich glaube, er ist eine Verstärkung aber eben kein gleichwertiger Wolf-Ersatz. Da sollte nochwas kommen. Trotzdem, ablösefrei und 2 Jahre Vertrag. Das ist schon mal ein guter Einkauf, Herr Bobic.

    Gruß SCOPE

  3. Gut gemacht,
    sind noch 9-10 Wochen bis Saisonende. Die Zeit der ruhigen Hand.
    Müller ist ein guter Spieler und ablösefrei.
    28 Mios auf der Bank
    2.5 Transferplus — Stand jetzt.
    Die machen ihren Job gut.
    Trotz Alex.

  4. Willkommen „zu Hause“ Nico und viel Glück auf Deiner vermeintlich letzten Profistation beim geilsten Club der Welt 😉

  5. Hoffe er hat eine Klausel im Vertrag – die ihm verbietet übermäßig zu jubeln

  6. Es war klar, dass auch deutsche Spieler kommen müssen aufgrund der Lizenzspielerbestimmungen. In Jubelschreie breche ich bei Müller nicht aus, aber ein solider Transfer ohne viel Risiko. Von daher, was man hat, dass hat man.

  7. Hallo zusammen….

    Guter Transfer und gut, dass noch was vor der WM passiert ist.
    Übrigens Leon Bätge wechselt zu den Würzburger Kickers. Er hat sich schon auf Instagram verabschiedet und bedankt. Also wird auf der Torhüter-Position auch was gemacht.

  8. Guter spieler
    Kack Saison mit den rothosen gehabt
    Eintracht Fan
    Der ist heiss wie frittenfett

  9. @11: Danke für die Info. Insofern der Wechsel gesichert ist, begrüße ich diesen Schritt sehr und zwar nicht, weil Bädtge ein schlechter Torwart ist, sondern nunmal der unerfahrendsde und jüngste. Zimmermann müsste sich vermeintlich und vermutlich dann mit der Nr. 3 Position abfinden. Bin gespannt…….

  10. Müller ist wien Wiener Schnitzel. Nicht spektakulär, aber ohne viel Risiko. Die Rahmenbedingungen werden schon stimmen und mit einer hoffentlich lang andauernden 3-fach Belastung ein Spieler der den Kader gut verbreitert. Und wenn er nochmal Gas entwickelt, wer weis ob da nicht ne zweite Aigner Saison (15+ Scorer Punkte, so 7 Tore, 8 Vorlagen oder so) drin sein „KÖNNTE“.

    Solange dies nicht die 1a Lösung für die Wolf Position ist, gibts kein Grund zu meckern. Und, da hier oben Talent ja zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung abgegeben wird und erst nach Vertragsauflösung wiedergegeben wird, bin ich guter Dinge. Hier oben war er, vorallem in der vorletzen Saison, einer der wenigen Einäugigen unter all den Blinden…(5/7 bei 25 Spielen)

  11. Bisschen tragisch ist es ja schon, dass Meier und er nach langer Verletzung im gleichen Spiel wieder ihr Debüt geben.Der eine darf nicht mehr und der andere soll jetzt erst recht 😉

  12. Herzlich Willkommen Müller.
    Auf eine erfolgreiche Zeit mit der Eintracht.
    Warten wir es mal ab, welche Leistung er bei uns auf den Platz bringt.
    Er wird wahrscheinlich mehr Gehalt kosten als Wolf, kein Entwicklungspotential mehr besitzen und unseren Verein nicht für eine hohe Ablöse velassen.
    Vielleicht finden die Verantwortlichen nochmal einen aussortierten Spieler in der 2. Mannschaft bzw. wird ihnen angeboten;)

  13. @Ostwestfalenadler:
    Ich glaube die Stadt ist bald in fester Eintracht-Hand
    Sogar Zahnärzte erzählen hier nur über Frankfurt

  14. Könnte ein guter Transfer sein (Der ist ja genau so alt wie Stefan Aigner…). Warum geilt man sich nur an dem Wort „ablösefrei“ so auf. Liegt es daran, weil das Wort „Handgeld“ so abtörnend ist? 🙂

  15. Bin mal gespannt ob sich die alle daran erinnern, dass sie Nicolai Müller schlechter als Wolf sehen, wenn der Marktwert von Nicolai Müller höher gestiegen ist als der von Wolf. Nämlich dann wenn Nicolai hier sein Können von 2014 wieder zeigt, während Wolf in Dortmund auf der Bank sein Dasein fristet. Ja und wenn ich dann schon wieder höre Nicolai e sei zu alt. Sind es nicht die Alten, wie Prince, die unser Spiel maßgeblich im letzten Jahr geprägt haben? Und was wären die Jungen Wolf und Rebic ohne die Erfahrung von dem alten Prince?
    In diesem Sinne. Herzlich willkommen Rückkehrer.

  16. @20
    Das ist aber sehr optimistisch gedacht. Im Gegensatz zu Wolf war er lange verletzt und ob er gleich in der Startelf ist bei uns weiß man auch nicht.
    Man muss Wolf nicht schlecht reden nur weil er gewechselt ist. Dortmund gibt nicht 25 Millionen plus X für nichts aus. Also das Müller einen höheren Marktwert als Wolf bekommt, ist doch eher Wunschdenken. Ich glaube eher, dass Wolf in 2-3 Jahren( oder noch früher) bei Jogi ist.Dortmund will den Umbruch und ich bin mir auch sicher, dass Wolf da spielt.

  17. Wolf hin. Wolf her. Wolf ist weg. (Punkt) Mit Müller könnte es gut werden. Reicht das nicht?

  18. Ich hab damit nicht angefangen 😉 , aber nur weil er weg ist, ist er nicht schlechter geworden und Müller ( noch ) nicht besser.

  19. @22 euroadler, weshalb war er denn so lange verletzt? Lediglich weil er nen Jubel verkackt hat. Das überlegt er sich nun 2x ob er nicht lieber anders jubelt 😉
    Hab durch den langen Ausfall auch schon anderswo gelesen das er Verletzungsänfällig wäre. Was ein Quatsch.
    Er hat wohl schon mehrere Jahre gezeigt, dass er was kann, kann also nicht so schlecht sein.
    Klar ist es schade das Wolf weg ist, aber so isses nun mal. Wie @23 Hooliganverachter schon sagt, weg ist weg. Nun heißt es nach vorne schauen.
    Er wird hoffentlich seinen Weg gehen, nicht so wie manch andere die bei uns gut waren und dann in der Versenkung verschwunden sind oder zumindest nur noch 2. Geige.

    Optimismus meine Herren 🙂

    - Werbung -
  20. Ok Kreuzbandriss beim Sport, Jubeln oder GV ist eigentlich ja egal. Ich freue mich ja auch das wir ein neuen Spieler haben, aber hier wird dann oft zu schnell die rosarote Brille aufgesetzt, so nach dem Motto- Müller wird der Megaheld bei uns und Wolf versauert dort auf der Bank.
    Alle die kommen sind geil und die gehen Looser. Ich trauer niemand hinterher, aber Optimismus und Realismus schließen sich nicht aus.

  21. Wolf hatte ne halbe sehr gute Saison, bin echt gespannt, ob er diese ob Dortmund bestätigen kann…!

    Ich glaube fast nicht, er machte auf mich nicht den „solidesten“ Eindruck 😉

    Bin mit Müller fein, wir werden ja sehen wohin sich beide Spieler entwickeln!

    Forza SGE

  22. @lewwerworscht:
    So ist es! Ich denke schon, dass wenn NM gesund bleibt, er hier bei uns noch mal 2 – 3 Jahre „Gas geben“ wird und uns sehr wohl helfen kann.
    Und vielleicht kommt ja auch noch dem einen oder anderen sein gewünschtes Fähnlein Fieselschweif 😉 und dann hätten wir für die Position vorläufig ausgesorgt.

  23. Ich freue mich auf einen guten, schnellen und sehr erfahrenen Mann . Er wird uns definitiv helfen. Und wegen wolf , er muss wirklich erst sein können bestätigen. Aber natürlich wünsche ich den jungen das auch.
    Bin total gespannt auf die neue Spieler und die neue Saison mit neuen Trainer ;-))

  24. Die letzte Saison war wegen seines Kreuzbandrisses natürlich gebraucht.
    Wenn man sich die Saisons davor anschaut:
    BL-Spiele/Tore/Vorlagen
    11/12: 23/4/4
    12/13: 32/8/6
    13/14: 26/9/3
    Wechsel zu HSV
    14/15: 27/1/4
    15/16: 29/9/5
    16/17: 25/5/7
    17/18: 2/1/0

    Das ist schon sehr beeindruckend. Insbesondere die Stats beim HSV beeindrucken, da dort eigentlich alle Spieler ne Klasse schlechter als ihr eigentliches Spielvermögen waren 😉
    Dazu kommt er aus der Region bzw dem Umkreis und hat in der Jugend 4-5 Jahre bei uns gekickt.
    Laufstarker Spieler, dazu torgefährlich und gute Flanken und Pässe. Sowie schnell.
    Eigentlich sehr ähnlich wie Wolf, nur m.E. etwas schwächer im Dribbling und nicht ganz so flexibel. Dafür m.E. mit etwas besserem Passspiel und Flanken.
    Ich hoffe er hat durch seine lange Verletzung nicht zu viel von seiner Schnelligkeit eingebüßt. Das ist eigentlich das einzige Risiko bei der Verpflichtung.

  25. Ich freue mich. Er bringt vor allem unheimliche Geschwindigkeit mit. Die braucht Hütter für sein Konzept.

  26. @17 wir sollten man iwie in kontakt miteinander treten, falls wir uns nicht kennen *überleg* hast du kontakt zum örtlichen EFC?
    ist die Stadt noch nicht in Eintracht-Hand? 😉 den besagten Zahnarzt Herrn S. kenne ich auch.

  27. Herzlich Willkommen Nicolai!
    Bin ganz ehrlich und muss sagen, dass ich nicht weiß ob das jetzt gut oder schlecht ist. Ob er noch einmal an seine Glanzzeiten anknüpfen kann? Wir hoffen es mal. Aber wie wir ja alle wissen: Die Wahrheit liegt auf dem Platz! 🙂

  28. Spieler mit Qualität. Das ist gut. Beim HSV hatte er Anpassungsprobleme, zudem der Kreuzbandriss. Ich hoffe, er bekommt Zeit.

  29. @Owl: ne, habe keinen Kontakt zum EFC. Wir fahren meistens so spontan mit den Jungs zu den Spielen, verknüpft mit anderen geselligen Aktionen…
    Klar, können wir gerne mal machen mit dem Kontakt!

  30. Ich weiß nicht, mit wem ich NM verwechselt habe, aber ich dachte lange Zeit, er wäre Schweizer %-(

    braumer… #30 hat’s aufgezeigt: Stammspieler ohne große Ausfallzeiten (nicht verletzungsanfällig), sehr guter Scorer. Nach den kicker-Noten auch bester Offensivspieler beim HSV in seiner 2. und 3. Saison dort.
    Im Laufe der ersten Saisonhälfte wird man erkennen, dass das ein guter Transfer war.

  31. Danke @braumer für die Stats, die einen gelungenen Deal überzeugend bestätigen.
    Wenn wir aktuell tatsächlich ernsthaft konkurrierende Schalker ausgestochen haben, die als Vizemeister und CL-Player sowie in Person von Christian Heidel einer gemeinsamen MZ05-Historie und ohnehin mit einem deutlich größeren Budget zumindest in der Lage wären, das doppelte Honorar zu bieten, somit eigentlich in jeder Hinsicht die besseren Argumente haben, dann wäre das ziemlich bemerkenswert und noch vorige Saison kaum vorstellbar gewesen.

    Was ich mir in Abetracht des fortgeschrittenen Alters von Nicolai Müller jetzt noch um so mehr wünsche, wäre intensivste Förderung und professionelle Einbindung der „Eigengewächse“ – nicht nur im Training, sondern sukzessive auch im Pflichtspieleinsatz.

  32. @22 (euroadler)

    „Dortmund gibt nicht 25 Millionen plus X für nichts aus“

    Nee, aber 22 Mio für Götze aka Nichts 😀

Kommentiere den Artikel

- Werbung -