Pirmin Schwegler marschierte mit der SGE aus der 2. Bundesliga in die Europa League.

Schwegler beendet Karriere: Der ehemalige SGE-Kapitän Pirmin Schwegler hat nach übereinstimmenden Medienberichten seine Karriere beendet. Der Schweizer, der ab 2009 in fünf Jahren 141-Mal den Adler auf der Brust trug, erzählte im „kicker“: „Die Schritte in Frankfurt waren besonders prägend, weil ich mich als Bundesligaspieler etablierte. Es wäre mein Wunsch gewesen, länger zu bleiben“. Mit der Eintracht feierte Schwegler 2012 den Wiederaufstieg und in der Folgesaison die Qualifikation für die Europa League. 2014 wechselte der 33-Jährige zur TSG Hoffenheim und später noch zu Hannover 96. Zuletzt stand Schwegler zusammen mit Alex Meier bei den Western Sydney Wanderers unter Vertrag.

U17-Weltmeister im Visier? Auf der Suche nach Zugängen für die Frankfurter Eintracht bringt der „kicker“ den brasilianischen Innenverteidiger Luan Patrick Wiedthauper ins Spiel. Aktuell spielt der U17-Weltmeister von 2019 in der U20-Mannschaft von Club Athletico Paranaense. Allerdings hat der 18-Jährige seinen Vertrag erst kürzlich am 2. Juli 2020 bis 2024 verlängert, was einen Wechsel in diesem Sommer unwahrscheinlicher aussehen lässt.

Folgst du uns schon auf Instagram?

RTL überträgt Basel-Spiel: Das Frankfurter Rückspiel im Achtelfinale der Europa League beim FC Basel überträgt „RTL“ live im Free-TV. Das teilte der TV-Sender am Montag mit. Ab 20:15 Uhr beginnt RTL am 6. August von Köln aus mit den Vorberichten, bevor um 21:00 Uhr in Basel der Ball rollt. Neben dem Endspiel zeigt RTL auch jeweils eine Partie vom Viertel- und Halbfinale.

SGE erhält Lizenz: Alle 36 Profi-Klubs der 1. und 2. Bundesliga haben am Montag ihre Spiellizenzen erhalten. Das teilte die Deutsche-Fußball-Liga mit. Im Bundesliga-Oberhaus gelten laut der „Sport Bild“ vor allem der FC Schalke 04 und Werder Bremen als existenzgefährdet und sollen kurz vor einem Insolvenzantrag stehen. Wegen der Corona-Pause und fehlenden Zuschauereinnahmen rechnen alle Verein mit schweren finanziellen Verlusten.

- Werbung -

8 Kommentare

  1. Schon der 3. Artikel heute und das an einem Montag, wo noch nichtmal das Transferfenster geöffnet hat !
    Super und ehrlicher Respekt. So kann das Sommerloch weiter gehen.
    Forza SGE !

  2. Pirmin Schwegler könnte ich mir auch gut in einem Fußball-Job vorstellen, insbesondere im Jugendbereich, gerne auch bei uns. Er bringt dann vielleicht die etwas „bravere“ und respektvolle Note ins Spiel.

  3. Wenn man das so liest, könnte man auf die Idee kommen, dass andere Vereine hier und in Europa gar keine Probleme mit Corona haben und unendlich Geld für Transfers zur Verfügung steht.

  4. @6. Hooliganverachter:
    Ich glaube, bei anderen Clubs wird sich aber auch ignoranterweise und gegen alle Vernunft der Stunde, über die Möglichkeiten hinweggesetzt…..
    Ob sich das am Ende des Tages zielführend und erfolgbringend auszahlt oder ob die zurückhaltenderen Vereine zum Schluss gefestigter und solider aus der Krise herausgehen und möglicherweise dennoch konkurrenzfähig sind, wird man erleben.
    Fakt ist für mich jedenfalls, dass wir im Oktober einen zulassungsfähigen und wettbewerbsfähigen Kader vorweisen können, der zwar deutlich weniger Geld für Ablösen und Gehälter verwendet hat, aber sportlich eine Rolle spielt.

  5. Hy G-Block
    Bitte immer weiter diese links zu fotmob. Ich bin zu alt oder zu blöd, ich bekomme das nur immer in englisch hin.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -