Marco Rottensteiner (im rot-weißen Trikot 2021 gegen Sturm Graz) wechselt nach Frankfurt und ist zunächst für die U19 eingeplant. (Bild: IMAGO / GEPA pictures)

Verstärkung aus Salzburg: Für die kommende Saison verstärkt sich die U19 der Eintracht mit dem 17-jährigen Marco Rottensteiner aus Österreich. Das bestätigte das Talent den „Salzburger Nachrichten“. Bislang spielte der Mittelfeldakteur für die Nachwuchsteams von RB Salzburg bzw. das Farmteam FC Liefering; seit der U10 sammelte er so Erfahrungen. „Ich freue mich riesig auf den großen Verein und die große Stadt. Auch wenn ich meine Familie und Freunde schon vermissen werde“, sagte Rottensteiner im Gespräch mit „salzburg24.at“ über seinen neuen Lebensabschnitt. Den Medienberichten zufolge sei die Eintracht nach der Zusendung von Videoaufnahmen richtig angetan vom Österreicher gewesen und lud ihn zum Probetraining ein. Die Eintracht soll ihn mit einem einjährigen Jungprofi-Vertrag mit Option auf Vertragsverlängerung ausgestattet haben. Eine Bestätigung seitens der Eintracht steht noch aus.

Kostic ist internationale Klasse: Der „Kicker“ hat weitere Teile seiner Sommer-Rangliste veröffentlicht. SGE-Star Filip Kostic führt dabei die Rangliste in der Rubrik „Außenbahn offensiv“ an und bekommt das Prädikat „internationale Klasse“ – die zweithöchste Stufe beim „Kicker“. Nach Kostic folgen Moussa Dhabi von Bayer 04 Leverkusen und Kingsley Coman vom FC Bayern. Mit Ansgar Knauff hat es ein zweiter Adlerträger in das Ranking geschafft: Der Youngster belegt Platz 5 und wurde in die Kategorie „nationale Klasse“ einsortiert. Das Sportmagazin bilanziert: „In der Liga lieferte er Durchschnitt, in der Europa League brillierte er in der K.-o.-Phase (siebenmal Startelf!) mit einem Notenschnitt von 2,64. Besonders in Erinnerung bleibt sein herausragendes Tor im Viertelfinale gegen den FC Barcelona.

Doc mit Liebeserklärung: Dr. Marco Campo dell Orto, Herzspezialist und Internist aus Bad Nauheim, ist seit Saisonbeginn im medizinischen Team der Eintracht. In der „Bild“ sprach der Arzt über seinen geilsten Eintracht-Moment. Hier konnte er sich aber nicht wirklich entscheiden: „Für mich gab es eigentlich nicht den einen Moment.“ Dagegen bleibe ihm die komplette Spielzeit in Erinnerung: „Was mich am meisten fasziniert hat, ist dieser unglaubliche Zusammenhalt. Eintracht ist wirklich eine Eintracht, und das auf allen Ebenen. Ob in der Mannschaft, im Staff, im Trainerteam, im Management, im Vorstand oder bei den Ärzten – hier gibt es keine Stinkstiefel. Für mich ein ganz wichtiger Grund für den großen Erfolg.

Ärger bei Fischer: Riesen-Ärger bei der Frankfurter Eintracht rund um den Europapokal und die Mega-Party „World Club Dome“ im Frankfurter Waldstadion. Wie schon 2018, wollte die Eintracht in Person von Präsident Peter Fischer den gewonnen Pokal den Feiernden präsentieren, die UEFA verbot dies aber kurzerhand, da es sich nicht um ein „fußballaffines Umfeld“ handelte. Das sorgte für mächtig Frust bei Fischer, der sich in der „Bild“ Luft machte: „Unfassbar! Das sind hier in Frankfurt unsere Zuschauer, und dann dürfen wir in unserem eigenen Stadion nicht den Pokal präsentieren.

Gemischte Gefühle bei SGE-Nationalspielern: Zwei Niederlagen, ein Unentschieden und ein Sieg: Das ist die Bilanz der SGE-Nationalspieler in den letzten Tagen. Jens Petter Hauge gewann mit seinen Norwegern in der Nations League in Schweden mit 2:1. Hauge wurde dabei wenige Minuten vor Schluss eingewechselt. Djibril Sow musste dagegen eine herbe Klatsche einstecken. Zwar kam der Mittelfeldmann 81 Minuten lang zum Einsatz, beim 0:4 gegen Portugal konnte er aber keine Akzente setzen. Auch Daichi Kamada ging mit seinen Japanern als Verlierer gegen Brasilien vom Platz. Bei der 0:1-Niederlage wurde der Mittelfeldmann zur Pause eingewechselt. Kristijan Jakic sah das 1:1 seiner Kroaten gegen Frankreich komplett von der Bank aus.

- Werbung -

17 Kommentare

  1. Wenn ich das leidige Thema Kostic sehe geht er oder bleibt er.
    Er hat doch nur zwei Möglichkeiten, verlängern oder neuer Verein. Als Berater muss muss man klar sagen, jetzt Handeln. Noch ein Jahr ohne Verlängerung grosses Risiko. Verletzung nach Hoffentlich 48 Plichtspiele. Also jetzt Handeln.
    Denke gerade wenn ein neuer Arbeitgeber mit 61 jahren zu mir kommen würde und sagt du bekommst viel mehr bei mir für die letzten 4 Jahren. Hast auch noch Mega viel Steuer Vorteil bei uns. Ups ich würde ja sagen
    . Bin ich dann Geld geil, nein ich denke an meine Zukunft. Machen wir alle.
    Aber eins bleibt, der Geburtsort von seinem Kind wird Frankfurt sein, wo auch er als Spieler sein Talent zeigen konnte.
    Er wird immer sich an unsere SGE sich erinnern.
    Ich wünsche ihm egal was er macht alles GUTE und sage Danke für deinen Einsatz .
    Aber schreibe am besten 4 Jahresvertrag bei der SGE. Schau auf deine ex Kumpels da läuft nichts ausser Haller.

    64
    5
  2. @Air:
    Freue mich auch total auf Muani und glaube, dass er uns viel Freude bereiten wird. Denke aber auch, dass er etwas Zeit brauchen wird. Selbst ein Weltklassestürmer wie Silva brauchte bei Leipzig jetzt wieder Anlaufzeit und ist immer noch nicht auf dem gleichen Level wie bei uns zuletzt. Und das obwohl er die Liga schon kannte.
    Daher umso wichtiger, sich nicht alleine auf Mauni zu verlassen, sondern noch einen weiteren Stürmer zu holen, der Stammelfpotenzial hat. Aber da sind unsere Verantwortlichen ja schon dabei.

    32
    1
  3. @Air das liest sich so guuuuuuut… Obwohl ich den Jungen nicht kenne (nur hören sagen) freu ich mich total. Mein Gefühl sagt, dass er bei uns einschlägt und abliefert.. Next Level….

    16
    1
  4. @Air, ich kann es kaum noch abwarten ihn endlich mal live zu sehen. Irgendiwe glaube ich, dass er durch die Decke gehen wird! Irgendiwe glaube ich auch, dass die Eintracht durch die Decke gehen wird!

    27
    1
  5. Hrustic gestern wieder mit einem schönem Tor in einem Spiel auf seinem Zweitliga-Niveau (Australien-VAE). Hoffentlich findet sich nun ein Interessent.

    8
    70
  6. @2. der keine ahnung hat vom fussball

    Jovic ist mit Real Meister & CL Sieger geworden – auch wenn sein Anteil daran überschaubar war – aber er kann´s auf seine Visitenkarte schreiben. Bei uns sind auch z.b. einige Spieler UefaCup Sieger geworden, ohne gespielt zu haben.

    Rebic ist mit AC Milan Meister geworden. Läuft also nicht nur bei Haller.

    Wenn Kostic geht, dürfte es ihm wohl hier niemand übel nehmen – ich werde ihm ewig dankbar sein für den Gewinn des DFB-Pokals und des Uefa Cups. Wenn einer gehen „darf“ – dann wohl Kostic – wenn er dann noch einen zweistelligen Millionen Betrag hinterlässt, hat es für den Verein sein Möglichstes getan und ihm wäre zu wünschen, dass er in seinem neuen Verein auch Erfolge feiern kann.

    Wenn er natürlich bleibt, kann man ihm nen Platz im Eintracht Museum frei machen.

    22
    14
  7. @8 Für den Gewinn des DFB Pokals musst du Kostic nicht danken, da hat er noch nicht bei uns gespielt.

    35
    1
  8. @drhammer
    schon witzig ist einem alles so gar nicht bewusst 🙂
    das unsere Pokalhelden eben eher de Guzmann und Jetro Willems heißen .
    Jovic und Haller haben ,,noch,, gar keine Rolle gespielt im Finale jedenfalls net ….
    und die Eintracht hat tatsächlich den Titel ohne die Lunge Kostic auf links geholt .

    Irgendwie war der im Geiste schon Bestandteil des Teams bei mir 🙂

    16
    1
  9. @12. Add on.

    Da war der Haller in den letzten Minuten eingewechselt worden. Und in dieser kurzen Spielzeit, meines Wissens nach, sogar noch von Kovac ( völlig zurecht ) zusammengefaltet worden wegen der mangelhaften rückwärts Bewegung/Verteidigung.

    Unvorstellbar wie wir diese 2 dinger in der kurzen zeit geholt haben und das mit den theoretisch „schlechteren“ Spielern.

    20
    1
  10. Der geht doch zu Barca, wovon träumst du Nachts? 😉
    Und zum Pokal 2018, ja ist schon erstaunlich. Tatsächlich musste ich auch erst kurz überlegen. Aber Jovic (Hackenflugtor auf Schalke) und Haller (mehrere Tore in den Pokalspielen vorher) hatten schon einen großen Anteil am Pokalsieg. Das Haller nicht gespielt hat lag auch an einer leichten Verletzung vorher und der taktischen Meisterleistung von Kovac im 5-4-1 oder war es 4-5-1, egal. Und da gab es auch so einen finnischen Torwart, lustiger Typ der gerne Bier trinkt und einen mexikanischen Innenverteidiger und……

    18
    1
  11. @13
    lieb fragen wird da nicht reichen 😉
    glaub der hat 9 Mio Jahresgehalt von Milan abgelehnt

    4
    1
  12. Dem wirds nicht um geld gehen. Der will einfach teil des ganzen werden hier bei uns. Mal ehrlich, wer will denn im 2tstadion von Eintracht kicken wenn er fürn paar Münzen weniger auch im originalen Waldstadion mit richtigen Fans auflaufen kann?

    Sorry Barca, da habt ihr leider schlechten Karten solche Spieler an Land zu ziehen. Aber keine Angst da kommt ihr auch noch hin 😉

    Ach ist es schön Eintracht Fan zu sein dieser Tage. Noch schöner als es sowieso schon ist

    7
    2

Kommentiere den Artikel

- Werbung -