Neuzugang Pellegrini mit Sportvorstand Krösche. (Foto: Eintracht Frankfurt)

Nachdem die Frankfurter Eintracht ihren Leistungsträger Filip Kostic zu Juventus Turin ziehen ließ, kommt im Gegenzug Luca Pellegrini vom italienischen Top-Klub zur SGE. Das teilten die Hessen am heutigen späten Freitagabend offiziell mit. Zunächst wechselt der 23-Jährige auf Leihbasis bis Saison-Ende zum Bundesligisten.

Pellegrini kann auf der linken Seite flexibel eingesetzt werden. In Turin kam er vergangene Saison regelmäßig als Rotationsspieler zum Einsatz. Insgesamt bereitete er in der Spielzeit 2021/2022 in 21 Partien ein Tor vor. Ausgebildet wurde der Italiener in der Jugendabteilung der AS Rom und wechselte 2019 nach einem Zwischenstopp bei Cagliari Calcio für rund 22 Millionen Euro zu Juventus. Wenige Wochen später wurde Pellegrini wieder nach Cagliari verliehen und ein Jahr später nach Genua. Seinen aktuellen Marktwert schätzt das Onlineportal „transfermarkt.de“ auf neun Millionen Euro.

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche sagt über den Transfer: „Luca Pellegrini kann auf der linken Außenbahn beide Defensivpositionen ausfüllen – sowohl vor einer Dreierabwehrkette als auch eine Position tiefer in einer Viererkette. Damit macht er uns im Spielaufbau sowie im Defensivverbund noch variabler und erhöht generell unsere Flexibilität.“
 

- Werbung -

39 Kommentare

  1. Durch diese Leihe bekommt doch der Kostic-Deal eine höhere Wertigkeit für die Eintracht, wie auch schon bereits vermutet, geht doch.

    117
    13
  2. Herzlich Willkommen! Klingt nach der typischen SGE Story. Riesen Talent, nie durchgesetzt und hoffentlich bei uns sein Durchbruch!

    94
    4
  3. Herzlich willkommen! Hoffe du hilfst uns kurzfristig!
    Solltest du einschlagen können wir dich nächste Saison eh nicht kaufen – da keine KO. Außerdem verdienst du 3.5 Mio NETTO bei Juve. Können wir dir leider nicht bezahlen. Auf eine gute Saison!

    46
    24
  4. Hallo Pelle. Herzlich Willkommen.
    Mach es wie Kostic. Nach Bekanntgabe schon heftig kritisiert und dann voll eingeschlagen.
    Viel Erfolg.

    52
    8
  5. @2 hier nochmal was euroadler bereits in einem anderen thread gepostet hatte:

    https://www.sport1.de/news/transfermarkt/2022/08/eintracht-frankfurt-kostic-verdient-am-juve-wechsel-mit-sge-profitiert-bei-pellegrini?utm_source=sharing_platform&utm_medium=social&utm_campaign=sharing_app

    Rundschau und Blöd schreiben Ähnliches.

    Der Deal steigt somit aus Sicht der SGE deutlich über 20 Millionen und spart indirekt auch Steuern. Wenn man alles mit einpreist, 23-24 Millionen, und das zu Corona Markt Zeiten. Guter Job von Markus Krösche und allen Beteiligten!

    158
    15
  6. Die Leihe geht zwar leider nur 1 Jahr, aber ist nicht so schlimm. Nächstes Jahr leihen wir dann Kostic von Juve. 😉

    115
    5
  7. Die momentane Güfühlslage erinnert mich gerade massiv an den Sommer 2019.
    Wir geben eine (Fast) Vereinslegende und Linksaussenmaschine für gefühlt viel zu wenig
    Kohle nach Italien ab (weil der unbedingt will) und bekommen im Gegenzug auch noch einen Spieler,
    den wir eigentlich gar nicht wollten. Kann mich noch gut an die Silva Threads erinnern.
    Also bitte Gemach und Herzlich Willkommen Luca.

    73
    5
  8. Hat die Eintracht eine Kaufoption oder ist er am Ende der Saison schon wieder weg ?
    Hoffentlich wissen wir vor lauter Flexibilität selbst noch welches System wir spielen. War ein kleiner Scherz !
    Herzlich Willkommen, Luca Pellegrini !
    Viel Erfolg, solange du da bist !

    53
    1
  9. Hab mal nachgeschaut erst der dritte Italiener bei uns nach Rossi und Speranza. Ist schon eine Weile her.

    Hoffe seinen wohlklingenden Namen hört man jetzt öfters im deutschen Fernsehen. Bin zwar etwas skeptisch wegen seiner Vorgeschichte und dem einen Jahr (ohne KO anscheinend), aber der Vorteil ist er kann Kostic zumindest positionsgetreu ersetzen. Zudem scheint er auch mal ähnlich viel wert gewesen zu sein wie ein Silva einst, kommt also von einem ehemals hohen Niveau.

    Ich hoffe er braucht nicht viel Anlaufzeit, das ist meines Erachtens das Wichtigste bei einem Jahr Leihe.

    33
    3
  10. Herzlich willkommen, Luca. Schaut sehr danach aus, dass wir zumindest manchmal mit Viererkette spielen werden. Dann hätten wir mit N’Dicka/Smolcic und Tuta/Onguéné und in der Hinterhand noch Hasebe dort keinen Bedarf mehr. Mal gucken, ob wen wir noch holen. Sollte Ebimbe noch kommen, sehe ich uns insgesamt recht solide aufgestellt.
    Klar, besser geht es immer, aber wir müssen eben auch auf das Geld schauen. Die Neuzugänge machen alle Sinn. Viele waren ablösefrei (Muani, Buta, Wenig, Onguéné, Alidou) oder für recht wenig Geld (Götze, Smolcic, Jakic). Einzig Alario hat mit 6 Mio. etwas mehr gekostet, ist aber eben auch einer von der Sorte „gestanden, Zielspieler, hat seine Qualität in der Bundesliga schon bewiesen“. Und natürlich noch Hauge, der seine Ablöse bisher noch nicht rechtfertigen konnte.
    Damit haben wir Stand jetzt schon etwas mehr Geld ausgegeben, als wir eingenommen haben. Das heißt trotz CL-Einnahmen gehen wir damit in ein kalkuliertes Risiko. Wir setzen darauf, durch den sportlichen Erfolg mehr Geld einzunehmen, als weitere Spieler zu verkaufen (und das hätte in Coronazeiten bedeutet unter Marktwert) oder auf Neuzugänge zu verzichten. Gleichzeitig kommen wir nicht in Schwierigkeiten, wenn wir es nicht schaffen uns wieder für das internationale Geschäft zu qualifizieren.

    Und das finde ich absolut richtig. Einerseits versuchen, die Chance zu nutzen, uns langsam im oberen Drittel zu etablieren, aber dabei nicht so sehr ins Risiko gehen, dass man plötzlich die Gehälter nicht mehr zahlen kann oder bei Investoren betteln gehen muss und sich damit in Teufels Küche begibt (siehe, was zurzeit beim HSV oder Hertha abgeht).
    Hannover, Schalke und Bremen haben sich bei dem Versuch auch schon mal verhoben.

    105
    1
  11. Ein Fingerzeig in Richtung Viererkette. Links mit Pellegrini und Lenz jetzt doppelt besetzt. Damit kann man arbeiten..
    Ich hoffe ehrlichgesagt, dass Glasner zukünftig nicht (wie gegen Real nach 0:2, als er Touré rausnahm) Knauff als RV einplant. Grundsätzlich m.E. kein Problem, ihn da als Backup zu sehen. Er hatte ja schon zwei Einsätze in seiner Karriere als RV. Doch das wäre bei Knauffs Defensivqualitäten schon richtig riskant. Seine Stärken hat er definitiv weiter vorne und als RV kannst du auch mal letzter Mann sein.
    Dann lieber Touré. Der hatte, bevor er zur SGE wechselte, bereits 64 Spiele als RV (Viererkette) auf dem Buckel und ist dort dementsprechend ne Bank.
    Man merkt halt schon, wenn Spieler nicht auf ihrer angelernten Position spielen und ne neue Position lernen bzw mal aushelfen. Bei Kostic ging das ziemlich schnell sehr gut, als er zum LM-Spieler umgeschult wurde.
    Es gibt aber auch andere Beispiele und da haben wir genug:
    – Hauge im OM oder als RM
    – Touré oder Durm als RM
    – Lenz als LM, ziemlich unbrauchbar m.E.
    – Chandler als Kostic-Ersatz im LM
    – Hrustic im ZM
    – oder auch früher Hase als RV
    ..

    Die können das schon alle spielen, werden aber nie dauerhaft Top-Leistungen auf diesen Positionen abliefern. Auch Touré wird niemals ein Top-IV werden. Er machts schon ordentlich, aber mehr halt net.
    Ähnlich seh ichs mit Tuta als zentralem IV in der Dreierkette. Kann er spielen, vielleicht wird ers auch mal richtig gut spielen. Doch derzeit ist er als RIV in Dreier- oder Viererkette definitiv besser aufgehoben.
    Vielleicht kann Knauff die Position des RV schnell und gut lernen. Wunderdinge sollten wir von ihm dort lieber nicht erwarten, wenn Glasner ihn dort ausprobiert.

    Zum Pellegrini-Transfer:
    Ich bin gespannt. Es gefällt mir aus finanzieller Perspektive, auf den Kostic-Abgang mit einer Leihe zu reagieren.
    Schließlich hatten wir mit Hauge, Alario, Götze, Jakic und Smolcic rund 26 Mio an Transferausgaben, nahmen durch Zuber, Kohr, Zalazar und Herrero aber nur rund 5 Mio ein.
    Wenn es für Kostic nun 12 Mio zusätzlich gibt, wird das zumindest etwas ausbalanciert. Es steht derzeit ein Minus bei Transfers von rund 9 Mio€. Das ist okay!
    Mit Pellegrini bekommt man nun einen Spieler, der vglw wenig Gehalt kostet. Vor drei Jahren zahlte Juve für den damals 20-jährigen stolze 22 Mio€ und er hat bereits 39 U-Länderspiele und 18 Minuten bei der Squadra Azzurra aufm Buckel.
    Er spielte zwar schon 25 mal auf der Position im LM, doch insbesondere unter der Berücksichtigung, dass er nächstes Jahr wieder weg ist, gehe ich nicht davon aus, dass er dort als Kostic-Ersatz eingeplant ist.
    Mit Touré und Pellegrini haben wir als RV und LV nun zum ersten Mal seit mehr als zwei Jahrzehnten 😉 zwei richtig starke Spieler auf den Positionen. Spycher und Ochs waren auch ziemlich gut. Doch die Beiden sind m.E. insbesondere, was die technischen Fähigkeiten anbelangt, noch ne Kategorie drüber. Und die Backups um Lenz, Knauff und Chandler können sich auch sehen lassen. Bei einer Sperre, Verletzung oder Schonung geht es fast ohne Qualitätsverlust weiter.
    Mal davon ausgehend, dass Pellegrini die erwarteten Leistungen bringt. Bei Italienern ist das immer so ne Sache, Viele wurden nicht glücklich im Ausland.
    Es freut mich auch für Chandler, da ihm die RV-Position wesentlich besser liegt. Auch als LV find ich ihn noch besser als im RM oder gar LM.
    Ich denke, die Zeit der Dreierkette ist daher nun (grundsätzlich) vorbei. Hasebe war eine Granate als Libero, doch so langsam müssen wir uns unabhängiger von ihm machen. Tuta fühlt sich auf dieser Position derzeit überhaupt nicht wohl, das sieht man schon deutlich. Kostic war eine Klasse für sich im LM.
    Knauff ist m.E. natürlich ein Spieler mit großem Potenzial im RM, doch nächste Saison ist der auch weg.
    Diese Schienenspieler sind die beiden Positionen, die wir nie auch nur nahezu gleichwertig ersetzt bekamen und Rotation wurde dadurch erschwert.
    Davon löst sich die SGE nun, das ist auch im Hinblick auf die vielen Spiele durchaus schlau.
    Ich gehe aus diesen Gründen nun davon aus, dass die Viererkette der Standard wird. Nur bei Verteidigung einer Führung kann ich mir in Schlussphasen noch ne Fünferkette vorstellen, oder bei nem Auswärtsspiel bei PSG oder ManCity oder ähnlichen Kalibern. Auch wird es ganz bestimmt so sein, dass sich die Viererkette mal zu ner Dreierkette wandelt, wenn ein IV oder AV mit nach vorne geht. Das kannten wir bisher eher umgekehrt.
    Grundsätzlich rechne ich mit 4-2-3-1, 4-1-4-1 oder 4-4-2…je nach Gegner und Eingespieltheit des Systems.
    Bei einem 4-1-4-1 wäre Hauge auf seiner Lieblingsposition als linker inverser Flügelspieler oder Außenstürmer (also vom Flügel nach innen ziehend) direkt wieder ne gute Option… allerdings wirklich nur bei dieser Formation. Auch Götze, Lindstrøm und Alidou sind Optionen für diese Position.
    Bei diesem System hätte auch ein Jakic seine Lieblingsposition im defensiven Mittelfeld.
    Im Sturm, über RA und auf den sonstigen Positionen sind wir eh gut besetzt. Nur bei einem Ausfall von Sow wirds eng.
    Ich kann mir vorstellen, dass die SGE Hauge noch verleiht…damit er erstens regelmäßiger spielt und zweitens auf niedrigerem Niveau neue Positionen (OM/RA/HS) besser lernen kann. Und mit den gesparten Mitteln können wir noch einen Sow-Ersatz leihen…dann bestenfalls gleich mit Kaufoption.
    Ich freue mich auf unseren neuen Römer 🙂

    Übrigens spielte Pellegrini bei der U20-WM ein paar Mal als Mezzala, das ist die offensive Interpretation eines zentralen Mittelfeldspielers und kommt dem Box-to-Box-Spiel von Sow schon recht nahe. Also im allergrößten Notfall kann er auf dieser Position auch aushelfen…wobei ich ehrlichgesagt nicht daran glaube.

    28
    10
  12. Noch n bissi recherchiert:
    Ich denke, der Junge ist echt richtig talentiert! Doch er hatte viele heftige Verletzungen, eigentlich seit Beginn seiner Karriere.
    Trotzdem kam er in der letzten Saison auf 18 Saisonspiele für Juve, das ist schon was. Also es kommt jetzt keiner, der ewig nicht gespielt hat…wie bei Younes damals.
    Doch seine Krankenakte ist schon heftig (Quelle transfermarkt):
    17/18: Kreuzbandriss (139 Tage), dann Kniescheibenbruch (113 Tage)
    18/19: Distorsion am Knöchel (21 Tage), Muskelermüdung (15 Tage)
    19/20: Distorsion am Knöchel (4 Tage), Prellung Fußgelenk (31 Tage)
    20/21: Adduktorenbeschwerden (44 Tage), Oberschenkelprobleme (96 Tage)
    21/22: Prellung, Knöchel, Grippe .. alles nur ein paar Tage, also 21/22 war eigentlich die erste halbwegs verletzungsfreie Saison für ihn. Ansonsten waren das vier schwere Verletzungen in fünf Saisons.

    Wir alle wissen, wie weit einen Verletzungen zurückwerfen können. Der Einzige, der m.E. sogar noch stärker zurückkam, war damals Mascarell nach der Winterpause 😉
    Ich hoffe, 22/23 wird seine erste Saison ohne Ausfall!! Jedenfalls schon sehr wichtig, mit Lenz noch einen guten Backup als LV zu haben.

    Bei eintracht.tv bzw YouTube gibts bereits ein Video. https://m.youtube.com/watch?v=EjY2ruo5c5o
    Er hat schon jetzt Angst davor, dass gute Essen zu vermissen. Zumindest ist er ein Realist 😉
    Ich schätze, nach dem Jahr hat er alle italienischen Restaurants in der Umgebung abgecheckt 😉

    22
    4
  13. Die Leihe von Pellegrini ist völlig okay. Kostic war eben nicht zu halten, alles in allem ist der Deal in Ordnung. Einnahmen und Ausgaben sind in Ordnung, da Hamburg ja noch Geld bekommt. Insofern geschickt gelöst.

    Das Risiko ist für uns gering. Pellegrini hat eine Krankenakte, die dementsprechend nicht außer Acht zu lassen ist. Solange wir keine Kaufpflicht haben können wir ihn ein Jahr lang beobachten und dann entscheiden, ob wir in fest verpflichten. Wir können flexibel mit 4er- oder 3er-Kette spielen und haben die LV-Position nun doppelt besetzt.

    Ich wünsche euch dann viel Spaß im Stadion oder im Live-Spiel.

    18
    1
  14. Chris II. ?

    Hoffentlich nur als „Gladiator“ (aus dem richtigen Land käme er ja) und nicht als verletzungsanfälliger Spieler.

    Ich drücke ihm jedenfalls ganz fest die Daumen für sein Jahr bei der SGE. Herzlich willkommen in Frankfurt am Main, Luca Pellegrini!

    Mit den Informationen aus dem weiter oben von einem Forumskollegen verlinkten Artikel von Christopher auf sport1.de sieht die finanzielle Seite des Kostic – Deals inkl. Pellegrini – Leihe auch schon ganz anders aus.

    17
    0
  15. Meine italienischen Freunde sagen, das sei ein richtig Guter.

    Die ca. 3 Mio Gehalt zahlt weiterhin Juventus Turin. So macht der Deal mit Kostic finanziell Sinn.

    Sportlich ist allerdings Kostic für die SGE ein riesen Verlust. Und ob Kostic bei Juve einen Stammplatz bekommt ist sehr fraglich. Daher meiner Meinung nach eine Loose-Loose Situation und kein Win-Win Szenario.

    Trotzdem herzlich willkommen Luca

    19
    3
  16. @13 Wenn du nun schreibst, dass wir mit Buta und Pellegrini 2 starke Außenverteidiger haben, gehe ich mit,….wie bereits erwähnt , wird Buta aktuell nicht beachtet, ….ist meines Erachtens nach aber der wesentlich stärkere RV im Vergleich zu Toure.

    18
    3
  17. Jetzt noch Ebimbe und Solbakken holen und dann sind wir bereit die Liga anzugehen.
    Solbakken macht schon Lust auf mehr, der könnte gut zu uns passen und Ebimbe ist auch ne Granate.

    13
    3
  18. Jetzt werden immer mehr Details über das Gesamtpaket Kostic – Pellegrini
    bekannt.
    Danach hat unser Management sehr gut und intelligent verhandelt.
    Kompliment, wie man diese schwierige Situation gemeistert hat.
    Ich fände es nur billig, wenn sich sgesuedharz, paulibaer, eaglecologne74,
    718s, eintrachtwelt77 und sge2785, um nur einige zu nennen, jetzt melden
    und zugeben, dass sie überhastet, überkritisch und polemisch reagiert haben
    und völlig am Thema vorbei waren.
    Habt ihr so viel Eier in der Hose?

    87
    11
  19. Applaus an Markus Krösche….
    Einfach mal eine forderung raus gehauen.
    Hör mal wenn ihr nur so wenig zahlen wollt dann gebt uns den oder den zur leihe mit.

    16
    1
  20. Block 17, Ich mag dich , aber du bist ein Ahnungsloser. Meinst du allen Ernstes, dass sie Fakten interessieren? Das ignorieren sie einfach.

    Wir Blinden , also du und ich, finden den Deal okay. Aber wir haben ja auch keine Ahnung 🙂

    32
    3
  21. @19
    Danke fürs Nachtreten 🙂
    Ich hab Buta schon gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt..oops.
    Jo, auf den freu ich mich auch! Ich denke, bei Buta dauerts wegen dieser langen Verletzung wahrscheinlich noch ne ganze Weile, bis er uns wirklich verstärkt. Wenn er zur Rückrunde bereit ist, Touré als RV zu verdrängen, dann wär ich schon positiv überrascht. Das muss er erstmal schaffen. Stimmt, eigentlich gibts dann ja wieder ein Überangebot für eine Position: Touré, Chandler und Buta.
    Touré gefällt mir bisher schon richtig gut. Jetzt nur noch auf seine bevorzugte Position stellen, und ab geht die Post. Als IV seh ich ihn als guten Back-up, mehr geht da nicht. Als RV glaub ich hat er noch Potenzial.
    Ich schätze, nach der Saison ist Touré eh weg, sein Vertrag läuft ja aus. Ich denke, dann wird die rechte Seite weiter verjüngt.

    2
    1
  22. - Werbung -
  23. @ 21
    Ich weiß nicht was deine Provokationen sollen. Ich habe mich zu dem Deal Kostic / Pellegrini garnicht geäußert. Hast du sonst keine Probleme ? Wenn dir Meinungen anderer nicht passen überlese es halt. Und im Gegensatz zu Dir stichel ich nicht bewußt nur um mich dann besser zu fühlen. Also beruhig dich.

    8
    43
  24. @21:

    Dachte ich auch. Aber im Endeffekt auch Latte. Es geht denen ja größtenteils nicht um die Sache – ums argumentieren und diskutieren. Es geht denen darum sich auszukotzen. Dafür brauchen sie Aufhänger: die Nichtskönner von Verantwortlichen, die Talentlosen, die Standfußballer etc. Ob sie damit recht haben, ist ihnen wahrscheinlich selbst völlig zweitrangig.

    11
    5
  25. Gibt für mich immer noch Pro und Contra bei dem Deal, wobei es durch die jüngsten Meldungen mehr Pro ist, da z.B. Juve die Zahlung an den HSV übernimmt und auch den Großteil von Gehalt von Pellegrini. Also das Volumen liegt dann deutlich über den 12-15 Millionen.
    Was ich immer noch nicht ganz verstehe warum die Zahlungen über drei Jahre erfolgen( wir haben deshalb nicht gleich das Geld für eine Reinvestition) und warum es scheinbar keine KO bei Pellegrini gibt. Zudem weiß man halt bei Pellegrini nicht ob er uns weiterhilft oder nicht. Die Vorgeschichte ist nicht ganz Bohne. Er scheint mehr LV zu sein als Flankenläufer wie Kostic.

    Aber könnte klappen wenn man das System etwas umbaut. Er würde sich mit Lenz quasi um einen Stammplatz streten. Hier ganz gut erklärt wie ich finde:.
    https://www-fussballtransfers-com.cdn.ampproject.org/v/s/www.fussballtransfers.com/amp1535503337453463230-morgen-medizincheck-was-kann-kostic-ersatz-pellegrini?amp_gsa=1&amp_js_v=a9&usqp=mq331AQIKAGwASCAAgM=#amp_tf=Von %1$s&aoh=16603837790063&csi=0&referrer=https://www.google.com&ampshare=https://www.fussballtransfers.com/a1535503337453463230-morgen-medizincheck-was-kann-kostic-ersatz-pellegrini

    3
    4
  26. @18

    Meine italienischen Freunde sagen leider das genaue Gegenteil. Pellegrini wurde oft verliehen und meist an Abstiegskandidaten der Serie A. Dort auch nur mäßig gespielt. Dazu ne riesen Krankenakte.

    Aber: er wäre nicht der erste, der in Ffm zündet. Silva lässt grüßen. Kostic war einfach nicht mehr zu halten und die ganzen Modalitäten (Ablöse auf 3 Jahre verteilt, Gehaltsübernahme statt höherer Ablöse und und und) haben sicher mit Steuerthemen zu tun und sind positiv für die Eintracht zu werten. Insgesamt wird das System variabler, wenngleich DER Unterschiedsspieler jetzt fehlt.

    Bin sehr gespannt auf heute

    4
    2
  27. Für mich ist der Deal nur akzeptabel bzw. nur zufriedenstellend sofern wir die Zügel bzgl Kaufoption in der Hand haben!

    Sollten wir dies nicht haben, dann kann ich den Deal nicht nachvollziehen!

    Das wird noch weniger nachvollziehbar, weil man seit spätestens letztes Jahr wusste, das Kostic früher oder später gehen wird! Mir kommt die jetzige Lösung ein wenig wie ein schnellschuss vor und nicht wie die „A“ Lösung vor.

    Weis man mittlerweile mehr, ob es diese gibt?

    6
    22
  28. Ob Krösche und Glasner gut oder schlecht gearbeitet hat kann man erst sagen wenn die Saison vorbei ist. Im letzten Jahr haben wir den Euro League Titel geholt, also haben sie letztes Jahr schon Mal hervorragende Arbeit geleistet, auch wenn wir in der Liga nur 11. wurden. Aber der Titel steht über allem.
    Und wenn wir dieses Jahr nur 15. werden und dafür den Champions League Titel oder den Euro League Titel holen soll mir das auch Recht sein. 🙂

    12
    1
  29. Gehen wir mal davon aus, es gibt keine Kaufoption für uns und man wird nicht nachverhandeln können nächstes Jahr.

    Die Saison hat schon begonnen und ein paar Spiele sind dann heute gespielt. Pellegrini hat weder trainiert oder die Vorbereitung mitgemacht bei uns.

    D.h. braucht er erstmal ne Zeit bis Eingewöhnung und bis er die Abläufe kennt.
    Und dann ist er wieder weg nach vielleicht 15-20 guten Spielen (sofern er den stärker ist als Lenz).

    Da hätte man doch anders drauf vorbereitet sein müssen, weil man eben wusste das wir Kostic verlieren. Und zu glauben und sich drauf zu verlassen das er bleibt, denke das hat man nicht getan!

    9
    10
  30. Mir geht es nicht um die Person Pellegrini bzw. seine Qualitäten in erster Linie, sondern um die Lösung für den Ersatz Kostic‘s.

    2
    3
  31. @21: Block17:
    Ich bin leider immer noch skeptisch. Ob Pellegrini eine gute Wahl ist, werden wir sehen. Stand jetzt habe ich persönlich mit der Kaderplanung noch so meine hinreichend ausgeführten Probleme.
    Sollten die nächsten 6 Wochen zeigen, dass ich mich geirrt habe, dann werde ich das schreiben.

    Stand jetzt hat sich an unseren Kaderproblemen nichts verändert, unser Ausnahmespieler ist für schmales Salär abgegeben worden, dafür ein Spieler mit veritabler Krankenakte geholt worden, der nächste Saison definitiv wieder weg ist.

    Natürlich heiße ich Pellegrini herzlich willkommen. So, wie alle hier. Er ist jetzt Spieler unserer Eintracht und hat unsere Unterstützung, unser Vertrauen und unsere Anfeuerung verdient.

    Dem offenbar allgemeinen hier im Forum zelebrierten Jubel (kritische Stimmen mag man ja hier nicht) kann ich mich (noch?) nicht anschließen.

    Doch eins noch:
    Kritische User hier namentlich zu nennen und zu fordern, dass sie zu Kreuze kriechen, ist eine Unverschämtheit.
    Aber das zeigt offenbar die Toleranzbereitschaft einiger Foristen.
    Auch du,.Block 17, hast keine Meinung, die die allumfassende Wahrheit darstellt. Dass diese dem allgemeinen Drang zum Gruppenjubel mehr entspricht und deshalb goutiert wird, gibt dir nicht das Recht, User zu verunglimpfen.

    Seltsam ist auch, wenn man Kritikern vorwirft, dass sie sich ja angeblich nur auskotzen wollen, während die Dauerjubelfraktion ja so sehr an Diskussion interessiert sei.

    Es gibt genügend Gründe, die sportliche Leitung für die Zusammenstellung des letztjährigen und auch des diesjährigen Kaders bis hierher zu kritisieren.
    Dass die letzte Bundesligasaison, vor allem die Rückrunde, ziemlich schlecht war, lässt sich leider nicht wegdiskutieren.

    Aus diesem Grund bin ich bis jetzt nicht überzeugt und finde die ganze Causa Kostic, so wie sie abgelaufen ist, falsch.

    Aber sollte sich Pellegrini tatsächlich als der Granatenspieler herausstellen und dringend benötigte Verstärkung in der Defensive noch geholt werden, habe ich keine Probleme damit, in einigen Wochen meinen Irrtum zuzugeben.

    @27. hadabambata:
    Ein extrem unverschämter Kommentar, User so zu verunglimpfen , nur weil sie deine Meinung nicht teilen und die Dinge deutlich kritischer sehen.
    Das ist also deine hochgepriesene Diskussionskultur? Na. Dann herzlichen Glückwunsch.

    Es gibt für die Sichtweisen der Kritiker und die Skepsis gute Gründe, was hinreichend angesprochene Fehler der Kaderzusammenstellung der vergangenen und bis jetzt dieser Saison beinhaltet. Diese zu äußern, ist ein Recht jedes Foristen hier. Dies nicht ertragen zu können, bedeutet, dass du in so einem Forum falsch bist. Niemand hat hier ein Narrativ vorzugeben, dem alle anderen jubelnd folgen müssen. Bedauerlicherweise auch du nicht

    Ich kritisiere die Dinge, die ich kritisiere nicht, weil mir die Eintracht egal ist, sondern weil mein Herz für diese brennt.
    Ich glaube, dass das allen so geht.

    Ihr müsst diese kritischen Meinungen zur Transferpolitik Krösches nicht gut finden, nicht teilen, aber Ihr müsst respektieren und akzeptieren, dass es hier im Forum, genauso wie außerhalb des Forums in der richtigen Welt, Leute gibt, die zu anderen Einschätzungen und anderen Haltungen kommen.

    Sollte die Situation in einigen Wochen so sein, dass dass offenbar bestätigt ist, dass ich mich mit meiner Skepsis und Kritik geirrt haben sollte, werde ich das gerne hier frohen Mutes schreiben, weil es dann unserer Eintracht gut geht.
    Aber ich lasse mich nicht dazu drängen, etwas zu bekennen, was ich anders sehe. Das nennt man dann wohl Demokratie, Brudis.

    Aber nochmal:
    Herzlich Willkommen, Luca Pellegrini, beim geilsten Club der Welt!

    Auswärtssieg heute!
    Forza SGE!

    17
    12
  32. Der Deal mit Pellegrini ist super!

    – wir verkaufen einen Spieler für ca. 15 Mio. (mit Boni, aber ohne die Extras)
    – wir erhalten nominell einen Spieler als Ersatz, der uns nur ca. 1 Mio. für das Jahr kostet
    – wir können viel variabler Spielen, insbesondere eine stabilere Abwehr stellen
    – wir verlieren die Qualität EINES Spielers, gewinnen aber die Qualität der anderen, die im alten System nicht so gut performen konnten
    – wir haben insbesondere in der Offensive so stark nachgelegt, weil man wusste, dass dieser Abgang kommen würde

    Versteht es bitte nicht als nachtreten, aber Kostic könnte nur in einem System spielen. Er war nicht in der Lage, sich in andere Systeme einzugliedern.

    Mann konnte fast sogar sagen, dass er ein one-trick-pony war:
    – die Linie hoch und runter
    – Flanken, Flanken, Flanken
    – Distanzschüsse immer in die lange Ecke

    Insofern freue ich mich, wenn wir hinten besser stehen und vorne haben wir noch mehr Qualität als nur FK dazugekommen.

    3
    2
  33. @36
    ‚Versteht es bitte nicht als nachtreten, aber Kostic könnte nur in einem System spielen. Er war nicht in der Lage, sich in andere Systeme einzugliedern.‘

    Kannst du erläutern, warum du das so siehst? In welche Systeme konnte er sich nicht eingliedern?

    1
    0
  34. @34:

    Deine Kritik an mir ist ehrlich gesagt daneben. Ich habe hier keine Standpunkte kritisiert, sondern den Ton. Darum habe ich auch dich nicht angegangen, weil ich deine Wortwahl meistens in Ordnung fand. Find’s langsam echt ermüdend, wie hier alles schwarz-weiß in Hater und blinde Fans geteilt wird.

    Les dir nochmal meine Kommentare durch zur Not. Bei argumentativer Kritik habe ich keine Probleme und diskutiere gerne.

    1
    0
  35. 34: na wenn du nur dann bereit wärst, deine Meinung zu revidieren, falls Pellegrini sich als absoluter Bombe Spieler entpuppt, dann ist das aber auch unfair der sportlichen Leitung und ihm gegenüber, solange er nur souverän sein Ding runter spielt und nicht gleich wieder verletzt ist, ist es ein Super Deal, denn er kostet uns fast nix. Niemand erwartet von ihm, FK 1:1 zu beerben.

    Daran dass die Eintracht mit einem bei weitem nicht so hohen Budget zig europäische Konkurrenten ausgeschaltet hat und als erste deutsche Mannschaft seit 25 Jahren die Europa League (bzw. UEFA Cup) gewonnen hat, sieht man doch, dass der Kader für so wenig finanzielle Mittel toll zusammengestellt war und ist. Wenn du davon ausgehst, wie du einen Club managen würdest mit den finanziellen Mitteln jedes Premier-League-Clubs oder wie RB oder was auch immer, dann ist deine Kritik einfach unrealistisch. Da bieten einfach über hundert andere Clubs auf deine Wunschspieler mit, das ist kein Fußball Manager Videospiel.

    Deswegen ist deine Kritik und die von manch anderem einfach mindestens zu hart formuliert. Da wird immer gleich die Person oder das Gesamtkonzept in Frage gestellt, wenn einmal was nicht klappt oder nicht so, wie es eigentlich nur die Medien angekündigt hatten und gar nicht die Eintracht-Offiziellen selbst.

    Hinterher schlauer sein, ist halt auch keine Kunst, Captain Obvious, hinter kann man immer sagen „hätte man mal“ blabla. Deswegen fruchtet auch das Argument von Sge2785 nicht, er habe ja den Abgang von dem oder jenem früher erkannt. Es ist immer leicht, sich den Schwächsten dieses einen Spiels rauszupicken und darauf einzuhacken. Manchmal hat das mit Verletzungen und/oder fehlender Spielpraxis zu tun, manchmal mit einer Blockade oder gar privaten Problemen, manchmal passt es einfach nicht zwischen Spieler und Trainer, sieht man immer wieder, dass einer plötzlich woanders aufblüht. Was genau sie aber -mit realistischen Finanzmitteln- anders machen würden, das bleibt bei den Hatern immer unklar.

    Das ist wie im Bundestag oft die Meckerer aus der Opposition, die aus populistischen Gründen jeden Scheiß kritisieren, selbst wenn das tatsächlich reine Sachzwänge sind und gar nicht ursächlich auf die Machthaber zurückzuführen ist.

    Da ist es doch eine viel höhere Kunst, zu erkennen, wer es schaffen wird und welche Verbindungen fruchten werden.

    2
    0

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -