Alex Meier muss in einer intensiven Partie viele Kopfballduelle bestreiten.
Alex Meier muss in einer intensiven Partie viele Kopfballduelle bestreiten.

78. Minute: Jetzt wird’s bitter für die Eintracht. Die Werkself erzielt das 3:0 durch Volland nach Vorlage von Bellarabi.

76. Minute: Letzter Wechsel – Seferovic kommt für Hrgota. Barkok wird somit erstmals durchspielen.

63. Minute: Leverkusen belohnt sich für einen starken Auftritt bislang im zweiten Durchgang. Kampl spielt Bellarabi frei und dessen Hereingabe verwertet erneut Chicharito. Kann sich die Eintracht noch einmal erholen? Shani Tarashaj kommt indes für Meier ins Spiel.

60 Minute: 28.882 Zuschauer verfolgen die Partie.

53. Minute: Vogelwilde Anfangsphase und die Eintracht verteidigt das eigene Gehäuse mit viel Glück! Rebic kommt nun für Gacinovic.

Ohne Veränderungen geht es im zweiten Durchgang weiter.

————————-Anpfiff 2. Halbzeit——————

Halbzeitfazit: Die Eintracht geriet nach einer Verkettung unglücklicher Umstände bereits nach fünf Minuten in Rückstand. Havertz dribbelte sich in den Strafraum durch und nach dem Versuch von Hector, den Ball zu klären, landete dieser in perfekter Höhe bei Chicharito, der eiskalt einnetzte. Die Hesse brauchten etwa 15 Minuten, um sich in die Partie hineinzubeißen. Hrgota hatte nach 26 Minuten die große Chance zum Ausgleich nach einer Flanke von Chandler, doch Leno rettete Bayer. In der Folgezeit sah es häufig gut aus, was die Eintracht zeigte, der letzte Punch fehlte jedoch. Der Rückstand kann dennoch als etwas unglücklich bezeichnet werden.

37. Minute: Es wird ruppiger auf dem Feld. Erst sieht Gacinovic seine 5. Gelbe Karte, nur wenige Sekunden später ereilt den Leverkusener Toprak völlig zurecht dasselbe Schicksal.

26. Minute: Die Eintracht hat das Spiel inzwischen im Griff. Hrgota hat nach toller Flanke von Chandler die große Chance zum Ausgleich, scheitert aber an Leno. Bayer hat inzwischen große Probleme.

20. Minute: Böses Foul von Lars Bender an Hrgota, der die erste Gelbe Karte der Partie sieht.

17. Minute: Erste Chance für die Eintracht. Oczipka tankt sich durch – seine Hereingabe wird aber zur Ecke abgewehrt. Langsam tasten sich die Hessen etwas besser in die Partie herein.

5. Minute: Nach einem Alleingang von Kai Havertz durch die indisponiert agierende Eintracht-Abwehr steht Chicharito nach einem Klärungsversuch von Hector völlig frei und trifft.

In rund fünf Minuten geht die Partie los. Zur Erinnerung: Bei der Eintracht stehen drei Akteure vor einer Gelb-Sperre. Mijat Gacinovic, Bastian Oczipka (vier Gelbe Karten) und Omar Mascarell (neun Gelbe Karten) müssen bei der nächsten Verwarnung ein Spiel zuschauen.

Die Reise von Eintracht Frankfurt führt an diesem 20. Spieltag zu Bayer 04 Leverkusen. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac will ab Samstag um 15.30 Uhr alles dafür geben, zu punkten und die Werkself auf Distanz zu halten. Die beiden Vereine trennen elf Zähler – wobei die jeweilige Positionierung vor der Spielzeit so nicht erwartet wurde. Auf der einen Seite die Überraschungsmannschaft aus Frankfurt, auf der anderen Seite die bislang national so restlos enttäuschenden Leverkusener.

Kovac vertraut dabei auf folgende Elf:

Hradecky – Hasebe, Hector, Vallejo – Oczipka, Chandler – Mascarell – Gacinovic, Meier, Barkok – Hrgota

- Werbung -

87 Kommentare

  1. War stark gespielt. Da kann man leider nix machen. Jetzt wirds gefährlich..

  2. Tarashaj? Sorry, aber viel hat der auch noch net gerissen. Hrgota wäre zudem der „schlechtere“ Auswechselspieler gewesen.

  3. Insgesamt muss man wohl sagen, dass Barkok für dieses Spiel zu zweikampfschwach ist. Hoffe, da kommt wenigstens offensiv noch was.
    Für A. Meier war das Spiel zu schnell..der war schon sehr schwach. Wechsel für mich nachvollziehbar

  4. Ist halt scheiße dass mit Lev wieder eine Mannschaft oben ran kommt, die uns verdrängen könnte.

  5. Verdiente Führung für Leverkusen, wird wohl auch ein verdienter Sieg. Es konnte ja nicht so weitergehen. Egal trotzdem überragende Saison, das bleibt. Wie sagte Nico, wir sind noch keine Spitzenmannschaft, da hat er Recht.

  6. Kovac schenkt das Spiel ab; behauptet der Kommentator. Argument: Meierauswechslung. Oh man!

  7. Gegen HH spielen diese Pillendreher einen unterirdischen Fussball nicht einmal 2. ligareifen Fussball und heute gegen uns spielen sie um ihr Leben…. Das soll einer verstehen. Vielleicht für den Plastikclub die letzte Chance international mitmischen zu können, aber die sind mit dem Schmidt genügend bestraft.

    by the way; DA führt 2:1 gegen DO!!!!

  8. Quatsch vercoacht! Genauso unsinnig wie Dfb ubter der Woche.
    Lev ist einfach hochmotiviert. Die sind nicht wieder zuerkennen. Wer weiß was Völler den Spielern angedroht hat.
    Lev hat die besseren Akteure.
    Bisher gibt die Eintracht nicht auf und erarbeitet sich Chance.
    Das eollen wir doch zumindest sehen.
    Daher ist es ok.

  9. Der Oczipka geht mir so auf den Senkel……defensiv gibt er heute den Zuschauer ab, geht kaum mit in die Offensive……nach einem Eckball muss er dann aber natürlich anstatt zu flanken gegen 2 Leverkusener „dribbeln“ und spielt den Ball „mal wieder“ selbst ins Aus. Er kommt so schon selten an die Grundlinie……aber macht ja nix, wenn er es gegen einen Gegenspiel nicht schafft, vielleicht ja gegen zwei.

    Und passende dazu schaut Oczipka bei der Flanke zum 0:3 auch wieder zu.

  10. Hrady heut im aktuellen Sportstudio. Gibt bessere Tage um dort als Torwart zu erscheinen.

  11. shit, aber auch nicht unerwartet. Soll halt nicht sein heute..
    Lebbe geht weida.. Immerhin spielen die anderen bisher für uns..
    Dortmund 1:2 RB 0:2
    Ist halt scheiße in Leverkusen zurückzuliegen. Hatten gute Chancen, in Führung zu gehen. Dann sieht das anders aus

  12. Sah eigentlich vor dem 3:0 ganz gut aus. Aber unsere Defensive gibt es anscheinend heute nicht. Ich meine nicht einzelne Spieler sondern die Defensive als Mannschaft.

  13. @sleepwolf: gucke auf englisch… kein dumm Gebabbel. objektiv. Aber schlimmer als TuT geht nicht, oder?

  14. Tarashaj ist m.E. nicht bundesligatauglich. Da gehen 90% der Bälle verloren.
    Finde, er hat langsam genug Chancen bekommen…ich hoffe, ich irre mich.
    Aber da kommt einfach nix bisher in dieser Saison.
    Da ist Hector als IV im Vergleich dazu ein echter Glücksgriff

    - Werbung -
  15. Tja.. ungewohnt, aber verloren. Ist auch ok. nur zu hoch finde ich. Hätte, hätte usw. Chancen waren da!

  16. Tarashaj ist eine Katastrophe. Ich bin froh, das dieser Totalausfall nur geliehen ist. Bitte nicht mehr mitnehmen.

    Und Hector ist auch so ein on/off Spieler…

  17. 72. alpi 11.02.2017 – 17:13 Uhr

    Hector fand ich jetzt nich so schlecht wie z.B. Hrgota, Tarashaj, Meier, Barkok, Oczipka……..und 4 für den Rest heißt „ausreichend“, das war es heute aber bei weitem nicht…….für mich war es eher „mangelhaft“ bis „ungenügend“.

  18. Heute leider zu viele individuelle Fehler, die nicht von einem Mitspieler behoben werden konnten.
    Barkok nach hinten noch Defizite.
    Hector oft im Kopf zu langsam.
    Abraham fehlt.
    Vorne die guten Chancen nicht gemacht. Mund abputzen, nächstes WE gehts weiter.

  19. Vielleicht das schwächste Spiel diese Saison, wahnsinnig viele leichte Fehlpässe. Hector und Tarashaj ganz schlimm, gut, dass wir die nur geliehen haben. Einzig Lukas und Timmy haben annähernd Normalform erreicht

  20. Jetzt Ausruhen und dann am nächsten Samstag, was auch schwer wird, die Punkte auf 38 Hochschrauben.

  21. Finde troz der Niederlage dass die SGE gut gespielt hat, aber man sah dass Leverkusen (vorallem in der Offensive) eine Klasse höher ist. Wer weiß wenn Gaci und Hrgota die Chancen reingemacht hätten, wie das Spiel gelaufen wäre…
    Abraham hab mich schmerzlich vermisst, Rebic wieder stark und Chandler auch solide.
    Niederlage schmerzt, ist aber verdient gewesen. Kann nicht sagen, dass das Team auseinander gebrochen ist, sondern die Pillen haben ihre Chancen eiskalt genutzt heute, und wir nicht.
    Nächste Woche HEIMSIEG !!!

  22. Meine Meinung: Lukas 3 – Hasebe 3 Vallejo 3 Hector 5 – Oczipka 4 Chandler 3 – Mascarell 3 Gacinovic 4 – Hrgota 5 Meier 5 — Rebic 2 Tarashaj 6 Seferovic 4

    Denke, es war auch etwas vercoacht. Ein Stück weit zu offensiv (mit einem Hector hintendrin) . Aber immer leicht, dass hinterher zu sagen

  23. Mich ärgert es heute abend schon den Breitmaulfrosch (Völler) mit seinem dämlichen Grinsen im Fernsehen zu sehen und irgendetwas von Europa zu erzählen. Am Besten ich schalte die Sch*-Kiste heute gar nicht an. Hoppla, doch natürlich erst heute ab 23:00 Uhr. Ich hoffe, Lucas behält heute abend seinen Humor. Dann ist das Wochenende vielleicht noch halbwegs zu ertragen.

    Apropos sind nicht alle 3 Tore über links gefallen, wie nach Schema „F“. Gibt mir zu denken.

    Bravo, DA!!!

  24. Erstmal HUT ab vor den 98ern. Aber das haben sie ja schon im Waldstadion angedeutet.

    Gut das es nicht 1zu0 ausgegangen ist. HÄTTEN SIE dann wieder Weichgespült:

    Nee klare Klatsche ,kann man mit Leben.
    In den nächsten 3 Spielen wird es sich zeigen wo die Reise hingeht.
    Das der Vadder nicht spielen konnte war die erwartete Schwächung.
    Vielleicht kapiert der Hector endlich seinen Sprüchen endlich Taten folgen müssen
    sonst ist am 30 juni Schluss für ihn.
    Jede Menge Arbeit für Kovac die nächsten Wochen
    abber Lebbe geht weida

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -