Stellte seinen Wert für die SGE vor allem gegen Ende der Saison unter Beweis: Innenverteidiger David Abraham.
Stellte seinen Wert für die SGE vor allem gegen Ende der Saison unter Beweis: Innenverteidiger David Abraham.

2.0, 2.5, 1.5, 2.5, 2.5 und 1.5: Die letzten sechs Noten der SGE4EVER.de-Spielerbenotung von Eintracht-Innenverteidiger David Abraham zeigen deutlich, dass der pfeilschnelle Abwehrspieler gegen Ende der Saison unverzichtbar für die SGE geworden ist und dies von den Anhängern mit entsprechend guten Bewertungen honoriert wurde. Zwar zeigte er zu Saisonbeginn noch die eine oder andere Unaufmerksamkeit und einige Schwächen im Zweikampfverhalten, gegen Ende allerdings gelang ihm in allen Bereichen eine Steigerung und er entwickelte sich zu einer der tragenden Säulen des „Projekts Klassenerhalt“. Auch insgesamt zeigte der Argentinier mit einer Durchschnittsnote von 3.11, dass die 1,5 Millionen Euro Ablöse, die Eintracht Frankfurt an die TSG Hoffenheim überwies, gut angelegtes Geld waren.

Dass diese starken Leistungen andere Vereine auf den Plan rufen, dürfte nicht überraschen. Eintracht-Manager Bruno Hübner hat sich nun in der „Bild“ zu Abraham geäußert und das Interesse von vielen anderen Klubs bestätigt: „Er hat mit seiner sehr guten Leistung auf sich aufmerksam gemacht. Es haben sich ganz, ganz viele nach ihm erkundigt.“ Der 55-Jährige erteilte allen Wechselgerüchten allerdings sofort eine klare Absage: „Wir geben ihn nicht ab!“ Ganz im Gegenteil: Der 29-Jährige Abraham, der bei der SGE noch einen Vertrag bis 2018 hat, soll eine der Stützen der neuen Eintracht-Mannschaft sein.

Hübner hat trotz der Absagen an die Abraham-Interessenten eine klare Vorgabe für die aktuelle Transferperiode: Er soll einen Top-Transfer zu Stande bringen. Das setzt dem Manager zu: „Wir müssen theoretisch mehr Transfererlöse erzielen als wir ausgeben können.“  Abraham, erst kürzlich Papa geworden, zählt wohl nicht zu den Kandidaten für den Top-Transfer.

- Werbung -

14 Kommentare

  1. Die Noten der sge4ever-usern kommt nicht von ungefähr. Abraham war in der RR eine Bank, schnell, sicher und abgeklärt. Für mich der Beste in der Abwehr.
    Apropos Abwehr……Schwaab und Niedermeier sind kein Thema bei der Eintracht.
    Quelle: http://www.fr-online.de
    „Wir brauchen noch einen guten Innenverteidiger“, sagt der Manager. Georg Niedermeier und Daniel Schwaab, beide beim Absteiger VfB Stuttgart unter Vertrag, spielen in den Überlegungen der Verantwortlichen keine Rolle. „Sie sind beide kein Thema“, legt sich Hübner definitiv fest. Mit Schwaab hatten sich die Hessen vor einigen Jahren mal intensiver befasst.

  2. Für 4-5 Mio werden wir ihn sicher nicht abgeben. Sollte ein englischer Verein über 10 Mio bieten, muss man überlegen.

    Generell will ich ihn ( wenn nicht dsas Mörderangebot kommt) behalten. Zusammen mit Carlos haben wir da ein Top IV-Paar

  3. Da würd ich auch erst bei 10 Mio. anfangen darüber nachzudenken. Ist ja super, wenn man spieler teuer verkauft aber man muss auch immer erst nen Nachfolger finden. Einen gleichwertigen Ersatz für unter 6 Mio. zu finden wird ganz schwierig. Zusätzlich verdient der dann vermutlich auch mindestens das doppelte. Also sind die 10 Mio. nach 3 Jahren Laufzeit auch wieder weg. Torwart und Innenverteidigung sind das Herzstück unserer Truppe – da würde ich nur ungern dran rütteln.

  4. Eben, daher würde ich auch erst bei 10-12 Mio überhaupt nachdenken.

    Da wir angeblich ja Angebote für Luc und Haris haben, sehe ich momentan auch keinen Grund einen unserer Besten zu verkaufen.

  5. Ich sehe Seferovic auch als einer unserer besten an, plus Hradecky,Abraham,Meier,Zambrano, die letzte Saison war nicht gut, aber er hat was drauf.

  6. Sorry, aber ich würde weder Zambrano noch Abraham abgeben. Anfangen nachzudenken würde ich frühestens ab 20 Mio. Die beiden sind fast nicht zu ersetzen und wenn sie unverletzt bleiben, haben wir mit das stärkste IV-Duo der Liga. Unsere Abwehr war in der Schlussphase der Saison unsere Lebensversicherung. Da würde ich nichts verändern wollen (außer einen Backup holen). Ich würde auch mit Chandler und Oczipka in die neue Saison gehen und zwei junge Spieler holen, die den beiden Dampf machen.

    Auch sonst denke ich, dass wir mit unserer Rumpftruppe ganz gut aufgestellt sind. Ich denke da vor allem an die ersten 15 Minuten gegen Dortmund. Das war atemberaubend, was da abging. Danach halt wegen des Führungstreffers komplett auf Verteidigen umgestellt.

    Ich würde für das Mittelfeld noch einen erfahrenen Spieler holen und vor allem jeweils einen LA und RA, die mit Aigner und Gacinovic um Einsätze kämpfen.

    Und: Natürlich noch einen Stürmer – Castanios würde ich verkaufen, Sefe und Meier halten.

  7. wenn ich lese, dass wir einen Transferüberschuss benötigen dann bekomme ich das große Kotzen. Andere Vereine haben zig Schulden investieren immer wieder in teure Spieler. Die Eintracht soll auf gesunden Beinen stehen aber soll obwohl Umbruch geplant einen Transferüberschuss erzielen. Wie soll man denn so eine Wettbewerbsfähige Mannschaft bekommen. Was läuft bei uns schief ? Sorry aber wir haben die Klasse gehalten und somit verhindert 30-40 Mil. weniger in der Kasse zu haben und nun sollen wir einen Transferüberschuss erzielen ich verstehe die Welt nicht mehr !

  8. Hradecky Zambrano Abraham Meier sollen gehalten werden. Mit welchem Spieler will man denn einen Transferüberschuss erzielen ? Luc, Marco, Sefe Haha oder Otsche Haha wie soll das funktionieren ? Wir bekommen für diese Spieler aktuell nicht einmal das Geld was wir bezahlt haben. Hofft man, dass die Engländer so blöd sind und einen Spieler wie Medo oder Otsche oder Sefe nach so einer schlechten Saison für 10 Mil. € abkaufen ? Ich kann mir echt nicht vorstellen wie das funktionieren soll, wenn die einzigen Spieler die Geld bringen würden, gehalten werden sollen. Hofft man, dass Sefe im Achtelfinale einen Hattrick schießt und ein englischer Club dann uns 15 Mil. bietet (unabhängig davon, dass Sefe bleiben möchte). Wie soll das Hübner hin bekommen ?

  9. Tatsächlich verstehe ich nicht warum wir einen Transfer Überschuss erzielen müssen. Wer kann mir das mal erklären?

  10. @9: Das würde mich auch interessieren wo das Geld bei uns versickert. Transferüberschuss wird diese Saison nicht klappen. Ich bin auch kein Freund riesig Schulden zu machen aber bei niedrigen Zinsen und dem Wissen, dass es ab der darauffolgenden Saison mehr TV Einnahmen gibt, lieber jetzt ein überschaubares Risiko eingehen, ehe der Marktwert von Mittelklasse-Kickern im gleichen Verhältnis steigt, wie die TV Mehreinnahmen. Die Personalkosten werden ja aktuell schon ordentlich gedrückt – viel mehr wird nicht mehr gehen und mit 18 Mann in die neue Saison gehen klappt auch nicht so wirklich. Ich hoffe wir verkaufen unsere Brust nicht an Turkish Airlines aber angeblich soll der neue Trikotsponsor ja ähnlich viel bringen wie FIAT zuletzt. Vielleicht müssen wir noch die Putze vom Waldstadion rauswerfen, damit wir uns nen Satz neuer Leibchen leisten können. Solche Dinge bremsen die Euphorie auf die neue Saison schon wieder gewaltig aus….

  11. Sorry, einfach nicht alles glauben. Eberl und Konsorten erklären immer wieder: Wenn die Klubs wissen du hast Geld, steigen die Preise. Ich bin mir sicher es ist Geld da. Ich bin mir auch sicher, das wir im Notfall auch etwas ins Risiko gehen werden.

    Warten wir einfach mal ab, was die nächsten Wochen so kommt. Und ich bleibe dabei, die besten Einkäufe bei uns waren nicht teuer. Im Gegenteil, die teuren waren meistens nur bedingt oder keine Hilfe.

  12. das stimmt Joe aber das liegt nicht daran, dass generell teure Transfers floppen sondern das liegt dann an uns, dass wir für einen Spieler, der nicht Bulitauglich ist, so viel Geld ausgeben 🙂 man darf deswegen ja nicht aufhören auch mal 2-4 Mil. für einen Spieler auszugeben, wobei ich auch gerne 2-3 gute zweit Liga Spieler bei uns sehen würde. Andere Vereine bekommen das ja auch hin, Spieler für 3-4 oder 5 Mil. zu kaufen die dann einschlagen. Wenn man wie Augsburg einen Koo für 5 Mil. verpflichtet, dann ist das ein überschaubares Risiko, da Koo schon in der BULI bewiesen hat, dass er ein Guter ist. So ein Transfer wünsche ich mir auch mal von der Eintracht und da kann man dann auch gerne mal ein kleines finanzielles Risiko eingehen. Ich gehe sogar soweit zu behaupten, dass Koo den Augsburger den Arsch gerettet hat und diese ohne Koo abgestiegen wären. Das gleiche gilt für den Isländer für den Augsburg auch richtig was hingeblättert hat aber eingeschlagen hat.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -