Sporting jubelt, Trapp und Ndicka hadern. (Foto: imago/Thomas Frey)

Nach 65 Minuten endete die Frankfurter Königsklasse-Party abrupt. Marcus Edwards brachte Sporting in Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte Francisco Trincao. Nach Nuno Santos‘ weiterem Treffer hieß es am Ende 0:3 beim Frankfurter Debüt in der Champions League.

Aber der Reihe nach: Um 18.42 Uhr war es soweit: die Champions-League-Hymne lief im Deutsche Bank Park in Frankfurt. Nach Mega-Choreo im ganzen Stadion ging es los – mit Neuzugang Junior Ebimbe für den verletzten Kapitän Sebastian Rode, der zuvor noch einmal den Europa-League-Pokal ins Stadion getragen hatte.

Beinahe wäre der SGE der Super-Start gelungen. Randal Kolo Muani war nach weniger als zwei Zeigerumdrehungen auf dem Weg zum 1:0, doch Adán vereitelte die frühe Frankfurter Führung mit dem Fuß. Die Hessen blieben in der Folge spielbestimmend, mussten aber einen kurzen Schockmoment verdauen. Edwards kam gegen den grätschenden Christopher Lenz zu Fall, der Schiedsrichter Orel Grinfeeld zeigte auf den Punkt. Doch nach Ansicht der Videobilder nahm er diesen zurück – die richtige Entscheidung (10.).

Kamada an den Außenpfosten

Die Glasner-Elf in der Folge spielbestimmend: Daichi Kamadas Querpass war zu unentschlossen, Jesper Lindströms Schuss verzogen. Die beste Eintracht-Chance hatte nach einer halben Stunde Kamada. Der Japaner kam nach einem Steckpass nur noch mit einer Grätsche an den Ball, der am Außenpfosten landete. Auf der Gegenseite musste Kevin Trapp im Gehäuse der Adler sich einmal richtig lang machen. Edwards, der mit einem Tor für Guimaraes schon einmal in der Europa League die Hessen erlegt hatte, setzte sich auf der linken Seite durch, zog aus spitzem Winkel ab. Doch die Nummer eins der Frankfurter war mit den Fingerspitzen dran.

Vor der Pause dann Aufregung, nachdem Pedro Porro Djibril Sow mit einem langen Bein am rechten Fuß erwischte und Sporting weiterspielte. Die Adler eroberten sich das Leder – über Kristijan Jakic und Jesper Lindström landete der Ball gefährlich im Sporting-Sechszehner. Doch am Ende verpuffte die Chance. Wichtiger: Sow konnte nach Behandlung weiterspielen.

Kalte Doppel-Dusche für die Adlerträger

Zur Pause tauschte Coach Oliver Glasner und brachte Juve-Leihgabe Luca Pellegrini für Lenz. Der kurz zuvor für den Ex-Mainzer St. Juste eingewechselte Neto blockte im letzten Moment Kamada. Doch die Frankfurter verloren mit zunehmender Spielzeit das Momentum. Und dann folgte die kalte Doppel-Dusche für die Adlerträger. Erst war Eintracht-Schreck Edwards zur Stelle (65.), dann machte zwei Minuten später Francisco Trincao trocken das 2:0 für die Gäste aus Portugal. Die Hessen jetzt spürbar verunsichert: Trapp verhinderte das 0:3. (70.). Coach Glasner tauschte offensiv, brachte Lucas Alario. Doch es war der eingewechselte Nuno Santos, der nach einem weiteren Konter das Leder trocken ins Eck zimmerte. (82.) Die Entscheidung zugunsten der Gäste.

Am Ende verdienten sich abgezockte Portugiesen dank einer gnadenlosen Effizienz und einer deutlichen Leistungssteigerung den Sieg. Oliver Glasner und sein Team mussten zum Auftakt der Königsklasse Lehrgeld zahlen. Schon in weniger als einer Woche gibt es die Chance für Wiedergutmachung – dann sind die Adler in Marseille zu Gast.

Frankfurt: Trapp – Jakic (85. Knauff), Tuta, Ndicka, Lenz (46. Pellegrini) – Ebimbe (65. Borré), Sow – Lindström (71. Alario), Götze, Kamada (85. Hasebe) – Kolo Muani.

Sporting: Adán – Coates, St. Juste (51. Neto), Inacio – Pedro Porro, Morita, Ugarte, Matheus Reis – Pedro Goncalves (77. Nuno Santos), Francisco Trincao (77. Paulinho) – Edwards (71. Rochinha)

Schiedsrichter: Orel Grinfeeld (Israel)

Zuschauer: 50500

Tore: 0:1 Edwards (65.), 0:2 Trincao (67.), 0:3 Santos (82.)

- Werbung -

45 Kommentare

  1. Man hätte nach 10 Minuten auch 3:0 führen können/müssen.

    Bitter.

    Aber es geht weiter. Auch diese Niederlage wird uns wachsen lassen.

    128
    6
  2. Lange Zeit die bessere Mannschaft gewesen. Leider haben wir unsere Chancen nicht genutzt und dann rächt sich das.
    Mussten in der ersten Halbzeit auch viel laufen, da haben dann einige platt gewirkt.

    Aber alles ist noch offen, wir haben gezeigt, dass wir mithalten können und Lissabon ist eben ein Gegner auf Augenhöhe, wenn man kein Glück hat, verliert man das eben.

    Ebimbe ist ne ziemliche Bombe, gefällt mir richtig gut.

    100
    8
  3. @1. sgeseit72
    Das einzig Erbärmliche ist dein dämlicher Post.
    Geh Bus fahren, am besten oneway nach Offenbach

    215
    22
  4. So bitter es klingt: Keine Arme, keine Kekse.

    Frei übersetzt: Keine Tore, kein Sieg. Gute Chancen vergeben und dann die kalte Dusche binnen zwei Minuten.

    Es gab aber auch gute Ansätze zu sehen. Nur Mut … .

    66
    4
  5. An dieser Stelle einmal… Herzlichen Dank Ultras Frankfurt für die überragende Choreo und die nimmermüde Unterstützung unabhängig vom Spielstand.
    Dieses Tollhaus organisieren keine „ohne Ultras geht es auch“ Zuschauer. Es geht NUR mit ALLEN gemeinsam!!! Noch einmal muchas Gracias UF97

    162
    18
  6. Tja, haben wir halt Lehrgeld bezahlt. Dennoch waren wir die bessere Mannschaft und das Ding hätte auch ganz anders ausgehen können. Ist mir im Endeffekt lieber, als ein stümperhaftes Unentschieden – denn aus den Dingen kann die Mannschaft lernen.

    Alles ein Prozess und auf dem Weg. Das wird uns nicht umhauen.

    46
    16
  7. Da kann man sich der Überschrift nur anschließen, es war in der Tat ein Crash.

    Wichtig ist Samstag zuhause gegen den VW Wolfsburg, die haben ne Krise und da müssen eigentlich daheim drei Punkte her. Aber die haben ja auch diesen Max Kruse…

    Hoffen wir mal, dass es Samstag besser läuft und ausgeht. So naiv wie heute in der zweiten Halbzeit dürfen wir allerdings auch nicht gegen Wolfsburg spielen, dafür haben die auch zuviel Qualität.

    Hoffentlich werden die richtigen Lehren aus der zweiten Halbzeit gezogen.
    Denn wir waren gegen Leipzig wirklich gut, aber leider muss man auch ein Stück relativierend feststellen, dass selbst Donezk mit einer No-Name-Mannschaft Leipzig 4 zu 1 geschlagen hat.

    In diesem Sinne hoffentlich auf einen Sieg gegen Wolfsburg.

    71
    7
  8. @1 du bist wahrscheinlich auch in der 80. Minute nach Hause gegangen.
    Sporting hat einfach sehr sehr clever gespielt sobald es eng wurde die Seite gewechselt wir kamen eigentlich nicht hinterher. Wie schon geschrieben wir haben Lehrgeld gezahlt. Trotzdem haben wir nicht aufgegeben und gekämpft. Im nächsten Spiel müssen wir einfach gedanklich schneller sein. War trotz diesem Ergebnis ein schönes Erlebnis das erste mal die SGE in der Champions League zu sehen. Kommt gut heim.

    48
    3
  9. Schade.., das erste Tor irgendwie ein krummes Ding. Das zweite erinnerte mich bisschen ans Bayern-Spiel..wir wollen es jetzt erzwingen und laufen in einen Konter.( bisschen Naiv).dann war der Stöpsel gezogen das 3. dann nochmal klassisch ausgekontert.

    Wenn Kolo in der 2. Min. das Ding macht wird’s vermutlich ein Selbstläufer. Je länger das Spiel dauerte desto besser kam Lissabon ins Spiel.

    Na ja Kopf hoch, bin trotzdem stolz. Die SGE in der CL spielen zu sehen. Dann gewinnen wir eben auswärts

    55
    6
  10. Wenn ich immer lese Lehrgeld. Ist ungefähr wie “ ich frage für einen Freund“ . Macht Muani das Tor..ach lassen wir das. Das vergeben bester Chancen geht mir nur noch auf die Nerven. Und überhaupt war vorne alles sehr ängstlich und ohne Entschlossenheit. Aber kennt man ja schon. Heute hat sich gezeigt wie schwach Leipzig wirklich war.

    22
    111
  11. Sporting war einfach ne Nummer besser, eben CL Niveau. Das haben wir heute nicht gezeigt.
    Jetzt müssen wir halt Tottenham in London schlagen (u.a.)(-.

    33
    14
  12. Ja das ist richtig. Die Cl ist ein Bonus für den Kontostand. Wolfsburg ist jetzt wichtiger.

    Schade jetzt mit Sporting, aber ist halt so.

    Ich hoffe ja immer noch auf nächstes Jahr den Lostopf 1 in der CL. Ich kenne nur einen Weg da hin. Jetzt Dritter werden und dann den Titel verteidigen. Das wäre doch ein richtiges Märchen^^

    28
    5
  13. So brutal kann eben Fußball sein!

    Aber wie heißt es so schön, wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen! Meinen Support wird die Mannschaft immer haben. Egal zur welcher Phase!

    Aber das verstehst du nicht @1! Schön klatschen wenn’s läuft und drauf treten wenn es mal nicht so gut läuft.

    Das ist erbärmlich!

    74
    7
  14. Heulsusentime now, c’mon, da geht noch mehr, so Richtung ‚das ganze Konstrukt wankt‘.

    11
    29
  15. Nein wir waren leider nicht die bessere Mannschaft. Ich weiß, ich rede gegen Wände. Es liegt aber am Training und dem Tempo /Art des Tranings. Was hier passiert, kann ich nicht nachvollziehen.

    Hier fehlt seit Magdeburg extrem viel. Es wurde nichts geändert. Warum?

    Das sind meine Gedanken
    Ich versuche mir Gedanken zu machen, finde aber die Lösung nicht. Aber Glasner , es tut mir wirklich leid, ist für diese große Aufgabe, nicht der Richtige.

    Und jetzt massiven Daumen runter. Trotz allem finde ich, das dies nicht funktioniert.

    19
    176
  16. Wir waren heute einfach nicht zwingend genug. Das fing schon mit Muanis Grosschance in der zweiten Minute an. Sporting hatte in manchen Phasen der ersten Hälfte mehr Glueck als Verstand. Es gab für mich ein paar Pässe zuviel nach hinten, die man stattdessen hätte quer bzw. nach vorne spieln können, bevor sich Sportings Defensive sortieren konnte. Insgesamt haben wir uns dem Tor aber immer näher angenähert. Aber es gab dann in den entscheidenden Momenten mannschaftstaktische und individuelle Fehler, die uns das Genick gebrochen haben.

    Wir müssen lernen, ruhig und konstant weiterzuspielen. Mit der richtigen Balance aus Mut, Risko und Absicherung. Nach dem Gegentor wollten wir – wider einmal – zu schnell zu viel und sind dementsprechend defensiv weit aufgerückt (z. Bsp. Tuta in der gegnerischen Hälfte mit dem Stürmer in seinem Rücken, der den Vertikalpass erhält). Wenn es vorne bei uns nicht läuft, sollten wir hinten zumindest die Null halten.

    Ich hoffe, die Mannschfat lernt aus den Fehlern und macht es in den nächsten Spielen besser. Die Niederlage musste nicht sein, war aber aufgrund unserer Fehler am Ende verdient. Man sieht sich im Rückspiel!

    38
    5
  17. Dumm gelaufen. Musst eigentlich führen, dann fällt das 0:1 und Sporting spielt es abgewixxt runter.

    23
    4
  18. @19

    steile These!

    Ich gehe davon aus dass du bei jedem Training dabei bist und es auf dem Punkt analysieren kannst?

    Würdest du uns vielleicht mit ein paar Fakten erfreuen anstatt nur leere Behauptungen zu posten?

    Vielen Dank vorab für deine Antwort!

    54
    3
  19. Klatsche.. na und.
    Über weite Strecken ein ordentliches Spiel unserer Eintracht.
    Leider ohne Durchschlagskraft und Effizienz gegen einen taktisch gut aufgestellten und technisch versierten Gegner. In der Defensive dann leider ähnlich naiv, wie gegen die Bayern.
    Das Positive, es gab keine strafbaren Aktionen aus der Nordwestkurve, immerhin.
    Glasner wird analysieren und handeln.
    Es ist noch nichts verloren. Für das nächste CL-Spiel bin ich verhalten optimistisch.

    35
    3
  20. Sorry wir spielen Champions League und nicht Gruppenliga. Das muss doch unser großartiger Trainer sehen. Macht er aber nicht. Er macht einfach viel zu viel Fehler, und wir verspielen dadurch vielleicht noch viel mehr.

    Hört endlich auf die Person in den siebten Himmel zu loben und nein, er ist nicht dafür verantwortlich, dass die Eintracht Euroleague Sieger wurde. Jeder der selbst Fußball gespielt hat weiß, wie so etwas zustande kommt.

    13
    142
  21. @Bembelkipper:

    Dann denk doch besser erstmal zu Ende, bevor du dich wegen deinem flauen Bauchgefühl zum Opfer erklärst.
    Argumente snd relevant

    42
    6
    - Werbung -
  22. @25. ich kann doch nicht mit offenen Augen ins Unglück stürzen. Das muss man doch als Bundesliga Trainer sehen. Er sieht leider sehr oft nichts oder wenn fast viel zu spät. Ihr könnt mich verurteilen, aber Glasner ist nicht der Richtige. Und jetzt Daumen runter.

    Holt Thomas Tuchel

    6
    134
  23. @bembelkipper

    Sorry! Aber wieder so ein post ohne jeglichen Inhalt.

    Was genau sieht der Trainer nicht, und von welchen Fehlern sprichst du?
    Bringe doch bitte deine Aussagen auf dem Punkt anstatt das Schlechte zu verallgemeinern.

    44
    3
  24. Ich gebe @ 24 einfach Recht. Es sind schon viele Eintracht Modefans hier unterwegs für die es nur eine Richtung gibt. Die Niederlage heute ist egal aber die wirklich dilettantische Chancenverwertung ist erschreckend. Das war ja gegen Hertha und Köln nicht anders bzw war man da sehr Ideenlos nach vorne. Man hat in der Bundesliga keine Zeit endlos lange alles auszuprobieren bis mal was passt. Wir haben heute gekämpft was wir eigentlich immer machen, aber vorne ? Junge Junge. Und was kam von rechts und links an Flanken ? Flügespiel findet wenig statt. jakic war grauenhaft heute mit seinen Flanken. Naja der Fokus sollte auf die Buli gelegt werden, alles andere ist Bonus.

    13
    52
  25. @bembelkipper

    Danke für deine Meinung. Ich erachte sie jedoch als nicht ausreichend, bzw gar nicht begründet, insofern nicht nachvollziehbar formuliert.

    42
    1
  26. Wow … was für ein orgiastisches Negativ-Arschgef…. von einigen Usern hier.

    Die Ratten verlassen bekanntlich das sinkende Schiff … und die Negativ-Trolle tauchen nach so einem Spiel aus der Versenkung auf und ergötzen (… kein Wortspiel !) sich an ihrem Schlechtredegesülze à la … „Ich hab es immer gewusst, dass der Glasner ein Blinder ist“.

    Geht heim Jungs / Mädels, geht in den Keller und hackt Euer Heizöl … oder verkriecht Euch in dem Loch, aus dem ihr für diese negative Geschreibsel gekrochen seid.

    Fan sein … bedeutet ohne Frage, auch in solch einer Situation zur SGE zu stehen. Und ja … Wolfsburg ist jetzt das Wichtigste. Es wäre zu schön, wenn am Samstag die nächste Trainerentlassung auf das Konto der Eintracht gehen würde.

    Ich habe fertig … Kikeriki.

    57
    12
  27. @5erKette
    Genau so isses! Hoffentlich gibt es auch in Marseille nen positiven Fan-Auftritt, denn holen wir 3 unerwartete Punkte.

    14
    5
  28. Ich bin echt hin- und hergerissen auf manches hier einzugehen. Eigentlich will ich nicht mehr, aber wenn noch mehr substanzlose und unverhältnismäßige Kritik kommt, muss man dann doch drauf eingehen.

    Ich hoffe mal auf meine Brüder im Geiste hier.

    29
    1
  29. Nicht die bessere Mannschaft, sondern die besseren Nerven haben gewonnen. Nach dem 0:1 sind unsere Jungs panisch geworden. Das hat das Spiel gekippt, und sowas sollte eigentlich nicht passieren. Auch in einer kritischen Situation braucht man auf diesem Level Geduld, und man darf das Spielsystem nicht verlieren. Aber okay, wir üben ja erst. Abbutze und weidermache. Mehr Coolness vor dem gegnerischen Tor. Flanken üben.
    PS: „Chaos bei Sporting“ schrieb eine Frankfurter Zeitung, die sich was auf sich selber einbildet. Ich hab 90 min darauf gewartet. Die Medien und das ganze Umfeld wollten eine Party feiern. Damit hilft man der Mannschaft nicht. Die Partyfans sollen Beach Volleyball oder sowas machen. Oder Tennis.

    31
    3
  30. Wir haben kein Lehrgeld bezahlt. Für was auch? Sporting ist eine durchschnittliche Mannschaft wie wir auch. Zur Halbzeit musst du führen, egal wie hoch. Danach bekommst du das 0:1 was gut rausgespielt und im Abschluss mit viel Zufall gesegnet war. Danach passiert der eigentliche Fehler. Borre kommt für Ebimbe, der für mich ein super Spiel gemacht hat. Glasner gibt komplett die Mitte auf und wir laufen direkt danach völlig überflüssig in einen 1A Konter. Danach kommt Alario, aber keiner der über aussen Flanken reinbringt. 2. Hz war generell nicht gut gespielt. So geht’s am Ende 0:3 aus. Passiert, ist ärgerlich ohne Ende, weil völlig unnötig. Aber es geht weiter

    43
    5
  31. @24 „Jeder der selbst Fußball gespielt hat weiß, wie so etwas zustande kommt“.

    Ja genau. Jeder der mal Fussball gespielt hat, hat bestimmt auch mal so ein Spiel gehabt. Bis Minute x mit besseren Chaucen und dann deutlich verloren. Das passiert halt jeder Mannschaft mal. Dann heisst es als Manschaft weiter machen und das nächste Spiel gewinnen. Man gewinnt zusammen und verliert zusammen. Das gilt auch für uns Fans.

    44
    1
  32. 7 ein prima Kommentar, UF 97 und die organisierte Fanszene in Kombination mit dem gesamten Stadion macht die Liveathmosphäre bei uns einzigartig. Danke dafür UF 97 sowie die imposante Choreo.
    Wenn die üblichen „kritischen User“ aus dem Forum hier das Publikum bei der SGE stellen würden, wäre es wie früher mit ständigen Ruhephasen und Pfiffen bei schlechteren Spielen.
    Heute war Freude im Vordergrund, über die Teilnahme an der CL.
    Zum fußballerischen kann man sagen, dass heute leider die absolute Konzentration beim letzten Pass bzw. Abschluss gefehlt hat. Es wird uns immer wieder passieren in dieser Saison, dass wir dann ausgekontert werden. Weil wir hoch pressen und die Kette dann aufrücken muss. Als „notorischer Schönredner“ würde ich das als eingepreistes Risiko ansehen. Das Talent dieser Mannschaft wird uns noch viele Spiele bescheren, in denen Muani den Ball ins Tor schießt oder Daichi den perfekten letzten Pass spielt.
    Forza SGE

    18
    5
  33. Also ich muss bembelkipper recht geben.
    Jeder der schon mal Fußball gespielt hat oder
    jeder der mal Nachts, im Vollsprint auf der A661 von Frankfurt nach Offenbach gerannt ist, muss das auch sehen. Man konnte das Bier heute nicht essen, die Wurst war nicht trinkbar und Nachts wird es völlig überraschend dunkel. Und das alles ist dem Trainer samt des kompletten Vorstandes nicht aufgefallen? Wenn das so weitergeht dann reicht es beim Unterwasserstricken gerade noch zur Kreisklasse A.
    Spaß beiseite, es hat doch nicht jeder gedacht das die Eintracht die CL rockt. Innerlich zwar gehofft das es passiert aber man darf nicht wirklich überrascht sein. Die Jungs haben doch ordentlich gespielt, hatten aber die Buxe voll. Das passiert in der CL aber mal. War ein geiles Event, geile Choreo und ordentlich gespielt biz zur 60 min.
    Mund abbuzze un weida gehts gegen Wolfsburg.
    Nur die SGE

    43
    4
  34. Zwei Geschenke des Gegners in der ersten Halbzeit nicht genutzt.
    Hätte, hätte liegt im Bette!
    Nächsten Dienstag holen wir uns die Punkte in Marseille!

    17
    0
  35. Ich fand Pellegrini heute unterirdisch.
    Der war gefühlt schlechter als Lenz.
    Und wirkte für mich nach 10 min schon platt.
    Schade. Chancen.muss man nutzen. Sonst rächt es dich bekanntermaßen…

    15
    2
  36. Ein sehr seltsames Spiel…
    In der ersten Halbzeit habe ich gedacht, dass die Portugiesen absolut machbar sind und gefühlt eine Liga unter uns spielen. Da kam ja fast gar nichts von denen. Und bei uns merkte man die Nervosität und den Respekt vor der Bedeutung des 1, CL-Spiels in der Vereinsgeschichte an. Vor dem Tor passte nichts zusammen und extrem viele Fehlpässe waren die Folge. In HZ 2 fehlten dann bei uns die Ideen.
    Nach 45 Minuten habe ich nur gedacht, dass der Sieg eine Frage der Zeit ist.
    Sehr schade – nächste Woche dann hoffentlich die positive Überraschung für uns.

    18
    0
  37. Ärgerliches Spiel! Wir waren zu unerfahren und naiv, aber in allen Belangen das bessere Team – Ende. Was manche User hier schreiben ist aber einfach absurd. Jeder der mal Fussball gespielt hat weiss dass Glasner mit EL-Sieg nix zu tun hat? Hä?! Es ist schon nach dem Leipzig-Spiel aufgefallen dass einige nur aus ihren Löchern gekrochen kommen, wenn es mal richtig scheiße läuft. Nach Leipzig hat man von einigen nix gehört. Ich frag mich immer wie ihr euren Job macht? Nie Fehler und alles läuft immer bestens? Beneidenswert!

    Schade dass dieses Lehrgeld (genau das war es) gegen Sporting bezahlt wurde. Gegen Tottenham wäre vielleicht besser gewesen, aber trotzdem bin ich einfach stolz auf „meine“ Eintracht. Guter Verlierer, großartige Zuschauer und sportlich verloren. So ist Sport und ich bin mir sicher dass wir zurück kommen. Wahre Größe zeigt sich in der Niederlage und da hat mich dieser geile Verein einfach stolz gemacht und ich hoffe dass ich es schaffe mich gegenüber diesen Vollpfosten hier in Zukunft zurück zu halten. Diese 3-4 Spinner sind es nicht wert!

    22
    4
  38. Absolut ein No Go .. manch Kommentar WTF … Jungs wechselt die Farben aber bitte nicht mehr unsere. Ihr seit die Farben nicht würdig. Eintrachfan77, ffm71, Bebelkipper.. Vor allem letzterer .. zu viel Goldene Brühe geschluckt und das reichlich.. Manch einer bekommt von Zuviel Dünnschiss und du schreibst das halt

    15
    2
  39. @26:

    Tunte Tuchel, das kann jetzt nicht Dein Ernst sein? So verzweifelt sind nicht mal Offenbacher die nicht hüpfen und nach Baunatal fahren…

    8
    1
  40. @43

    DU hast das Problem, indem du nämlich meinen Post nicht verstanden hast. Vor allem nicht die Ironie darin. Dabei springt sie den Leser förmlich an. Moin.

    Davon aber ganz unberührt: Kümmere DU dich um
    DEIN Verhältnis zur Stadt und dem Verein und schreibe ANDEREN nicht vor, wie DEREN Verhältnis gelagert zu sein hat. Bembel darf jede Meinung haben und du darfst sie Mist finden. Mehr ist aber nicht drin.

    2
    1

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -