Nils Peresen bejubelt seinen Siegtreffer gegen die SGE. (Bild: Imgao Images/ Jan Huebner)

Die Frankfurter Eintracht hat den Sprung auf Platz vier in der Fußballbundesliga verpasst. Die SGE verlor am Sonntagabend in Freiburg mit 0:1. Für die Breisgauer traf in der 77. Minute Nils Petersen. Die Hessen mussten in der gesamten zweiten Halbzeit in Unterzahl spielen, da Gelson Fernandes kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit der Gelb-Roten-Karte vom Platz gestellt wurde. In der Nachspielzeit der zweiten Hälfte rannte David Abraham mit Absicht und voller Wucht den Freiburger Trainer Christian Streich and er Seitenlinie um. Der Frankfurter Kapitän erhielt völlig zurecht für diese dumme Aktion die Rote Karte.

Für das letzte Spiel vor der Länderspielpause nahm SGE-Trainer Adi Hütter vier Veränderungen im Vergleich zur Niederlage in Lüttich vor. Makoto Hasebe, Danny Da Costa und Sebastian Rode bekamen eine Pause. Für sie begannen Evan Ndicka, Erik Durm und Daichi Kamada. Außerdem stürmte Bas Dost anstelle von André Silva an der Seite von Gonçalo Paciencia.

Die Eintracht tat sich etwas schwer, ins Spiel zu kommen. Die erste Chance der Partie hatten dann auch die Hausherren. In der 8. Minute wurde Lukas Höler nicht gut genug gedeckt, sodass er im Strafraum einen wuchtigen und für Frederik Rönnow im Tor der Hessen verdeckten Schuss abgeben konnte. Doch Rönnow konnte zur Ecke parieren. Die Freiburger waren in dieser Phase der Partie die bessere Mannschaft. Von der Eintracht kam bis dahin zu wenig.

Freiburg mit leichten Vorteilen 

Aber die Elf von Hütter schüttelte sich nach dieser großen Freiburger Möglichkeit und wäre vier Minuten später beinah selbst in Führung gegangen. Verteidiger Martin Hinteregger tauchte im Strafraum der Breisgauer auf. Flekken im SC-Tor konnte den Schuss nicht festhalten, der Ball landete vor den Füßen von Erik Durm, der aus rund 16 Metern nicht das leere Tor, sondern den Querbalken traf. Nach diesen beiden Hochkarätern beruhigte sich die Partie ein wenig. Vieles spielte sich im Mittelfeld ab. Der SC wirkte in vielen Situationen jedoch gedankenschneller, weshalb die SGE sich oft nicht anders als mit einem Foulspiel zu helfen wusste. Aus einem dieser Fouls resultierte in der 24. Minute eine Gelbe Karte für Gelson Fernandes. Eine vermeintliche Randnotiz, die wenige Minuten später aber wichtig werden sollte.

Nach einer knappen halben Stunde hatte Freiburg die nächste dicke Gelegenheit. Die Freiburger kombinierten sich gut über die rechte Frankfurter Abwehrseite und Rönnow konnte den Schuss von Roland Sallai erst im Nachfassen festhalten.

Gelson Fernandes kassiert Platzverweis

In der 30. Minute zeigte Schiedsrichter Dr. Felix Brych auf der anderen Seite auf den Elfmeterpunkt. Paciencia war im Strafraum zu Fall gegangen. Doch der Portugiese wurde nicht von seinem Gegenspieler niedergestreckt, sondern blieb selbst im Rasen hängen und stolperte. Daher nahm der Referee nach Ansicht der TV-Bilder die Entscheidung zurück. Es ging ohne Strafstoß mit 0:0 weiter. Nach 35 Minuten war es wieder Hinteregger, der auf Abwegen vorm gegnerischen Tor und beinah in bester Mittelstürmermarnier unterwegs war. Doch Frankfurts Nummer 13 scheiterte kurz vor knapp an Flekken. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte musste  Fernandes dann vorzeitig duschen gehen. Der Schweizer bekam wurde bereits in der 24. Minute mit Gelb verwarnt, ging kurz vor dem Halbzeitpfiff unnötig hart in einen Zweikampf und wurde zurecht vorzeitig mit der Gelb-Roten Karte duschen geschickt.

Kohr kommt nach der Pause für Paciencia 

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte dann der erwartete Wechsel, der den Abgang von Fernandes im defensiven Mittelfeld auffangen sollte. Dominik Kohr kam für Goncalo Paciencia und ordnete sich neben Djibril Sow im zentralen Mittelfeld ein. Und die zweiten 45 Minuten begannen so, wie die ersten geendet hatten: Beide Mannschaften bekämpften sich und das Spielgeschehen spielte sich fast komplett im Mittelfeld ab, gefährlich wurde es meist nur durch kleinere Nadelstiche.

Den ersten von eben diesen setzte der SC in der 50. Minute, als es dann zum ersten Mal so richtig brenzlig im SGE-Strafraum wurde. Eintracht-Keeper Frederik Rönnow parierte einen Kopfballaufsetzer von Sallai aber stark. In der 67. Minute brachte Hütter für den blassen Kamada Mijat Gacinovic. In der Hoffnung, dass dadurch die eine oder andere Offensivaktion generiert werden kann, die die Defensive der Hessen etwas entlastet. Dies gelang in der 71. Minute mit einer schönen Einzelaktion von Kohr, der aus zwanzig Metern einfach mal abzog. Flekken musst sich strecken, um die Führung der Hessen zu verhindern.

Petersen trifft für Freiburg – SGE vergilbt beste Chancen 

Der SGE war in dieser Phase der Partie nicht anzumerken, dass sie in Unterzahl spielten. Sie kompensierte den Wegfall von Fernandes bislang gut. Bis zur 77. Minute. Da wurde der SC Freiburg das erste Mal in der zweiten Halbzeit gefährlich und Nils Petersen konnte nach einem schönen Zuspiel von Günter aus 17 Metern zum 1:0 für den SC vollenden.

Die Eintracht wollte aber unbedingt irgendwie etwas Zählbares aus dem Breisgau mitnehmen. Und so brachte Hütter in der 83. Minute Stürmer André Silva für Durm. Wenige Sekunden nach diesem Wechsel hatte Hinteregger die riesige Chance auf den Ausgleich. Der Österreicher kam aus sechs Metern zum Kopfball, köpfte aber auf Flekken. Aus der darauffolgenden Ecke resultierte wiederum eine gute Gelegenheit für Dost. Der Angreifer verfehlte das Tor jedoch knapp. In der Nachspielzeit kam noch einmal Hinteregger zum Abschluss. Aber auch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. In Summe kann man den Hessen in der zweiten Halbzeit keinen Vorwurf machen. Trotz Unterzahl erspielte sie sich einige gute Torchancen, belohnten sich aber nicht für ihren Kampf.

Abraham mit grober Unsportlichkeit

In der fünften Minute der Nachspielzeit demontierte sich die Eintracht dann selbst. Kapitän Abraham rannte mit voller Absicht an der Seitenlinie Freiburgs Trainer Christian Streich um. Die Freiburger Spieler stürmten wutentbrannt auf den Frankfurter Abwehrspieler los, der folgerichtig mit glatt Rot von Brych vom Platz gestellt wurde.

- Werbung -

59 Kommentare

  1. Erst Fernandes… der „übliche Verdächtige“ für viele Karten… diesmal mit einer tollen gelb roten Karte zur Pause und somit Mannschaft geschwächt, aber was Abraham gemacht hat, habe ich so noch nicht bei einem Bundesliga Spiel gesehen. Dafür muss man sich echt fremdschämen als Frankfurter Fan…

  2. @ Bembelrocker:
    100 % Zustimmung.
    Selten zwei unnötigere Platzverweise gesehen.
    Abraham einfach nur peinlich.
    Heute schäme ich mich ein wenig für ihn. Das schadet dem Ansehen des ganzen Klubs.

  3. Wenn man das Gute sehen möchte oder darin sucht … – jetzt können Alternativen wie Torro aufgrund der anstehenden Sperren eine Chance erhalten.

    Die Aktion von Gelson ist dämlich und die Aktion von Abraham ist saudämlich und eines SGE-Kapitäns unwürdig.

    Ich stelle mal die Frage in den Raum, ob die Eintracht einen anderen Kapitän braucht.

  4. Will Abraham nicht in Schutz nehmen, aber Streich war auch nicht ganz unschuldig meiner Meinung nach. Muss es mir nochmal genau anschauen, aber ich glaube das Herr Streich provokant auch den Kontakt sucht und mit seiner Schulter richtung Abraham geht statt einfach Platz zu machen, da Abraham natürlich schnellsmöglich an den Ball möchte.
    Das entschuldigt natürlich nicht die Aktion von Abraham. Die gelbe Karte zuvor war ja schon ein absolutes Frustfoul von ihm.

  5. Mich würde interessieren, was der feine Herr Streich zu Vadder gesacht hat. Zudem bewegt sich dieser über alles erhabene Suppenkasper in Richtung Vadder. Nicht gerade die feine badische Art. Dumm ist die Reaktion unseres Kapitäns aber dennoch ohne Frage!

  6. Und ich sage zu meinen Freunden bereits in der 35., dass Gelson dringend vom Platz genommen werden muss. Jetzt !!
    Saublöde Situation. Adi hätte reagieren müssen. Und Gelson nie so hingehen dürfen.
    Ansonsten: ganz mutiges und engagiertes Spiel von uns. Am Ende mehr Chancen in Unterzahl und Flekken rettet den SCF.

    Abraham: der Gaucho dreht im Roten. Und Streich provoziert das ordentlich, geht noch extra einen halben Schritt in Richtung Vadda. Grifo, der andere Südländer, dann auch auf 180. Beide rote Karten ein Muss.

    Jetzt geht es m. E. Etwas sportlich machbarer weiter.

  7. Scheiss Woche war das insgesamt. Immer so wenn wir gegen Bayern gewonnen haben. Fernandes war der Anfang vom Ende heute, selten so was damliches gesehen wenn man schon gelb hat. Streich ist für mich ein absoluter Unsympath , der wusste das Abraham auf 180 ist.

  8. Abraham for President!!!!!!!!

    Diejenigen die über Abraham hetzen, wurde beim Sport zuletzt gewählt!
    Streich ist ein Provokateur, das war schon lange fällig!Gracias hermano

  9. @4 volle Zustimmung.
    Herr Streich ist immer am lammentieren, das gehört sich auch nicht für einen Trainer.
    War ne gute 2 Halbzeit, mit etwas Glück holen wir nen Punkt.

  10. Ein wichtiges und sehr intensives Spiel geht verloren. Und der Ruf der Eintracht wird nachhaltig beschädigt. Abraham mit unerklärlichem Aussetzer. Er wird zurecht eine lange Strafe bekommen. Aber das Spiel ist schon vor Anpfiff verloren. Mit einer Aufstellung mit Fernandes, Sow und Kamada im MF nimmt Hütter die Aggressivität komplett raus. So kann man nicht volle Pulle Spielen und ein Ausrufezeichen nach dem Lüttich Spiel setzen.

    Bis zur Gelb-Roten von Fernandes lief das Spiel gut. Die Eintracht die bessere Mannschaft. Gelson mit Gelb muss raus. Aber Gelson ist für mich eben nicht der verlängerte Arm des Trainers, sondern ein selten dämlicher Spieler, der wissen muss, was er tut. Hütter hat verpennt ihn früh raus zu nehme. So war es enorm schwer gegen 11 Mann zu verteidigen. Die Eintracht macht das trotzdem gut. Hat sogar mit Durm und Hinti Riesenmöglichkeiten zum Ausgleich.

    Im Einzelnen: Durm sehr gut. Besser als DCC. Stark in der Abwehr und sehr gefährlich nach vorne. Pacienca wirkungslos und zu kompliziert, Dost oft alleine auf sich gestellt, ohne Durchschlagskraft, Sow und später Kohr sehr stark. Auch nach vorne. Kostic mit Licht und Schatten. Deutlich weniger auffällig als sonst. Die Dreierkette ohne Hase deutlich stabiler. Soweit alles gut. Aber wir haben schon von Anfang an mit einem Mann weniger gespielt. Kamada war nämlich nicht existent. Totalausfall in allen Belangen!

    So bleibt eine sehr unnötige Niederlage, zu Elft hätten wir gewonnen – mit einem bitteren und imageschädigendem Ende. Egal was Streich gesagt haben mag, egal ob er sich vielleicht in den Weg gestellt hat, Abraham muss ihn als Respektsperson und älteren Menschen aus dem Weg gehen und ihn nicht umnieten. Ich schäme mich für solch einen Kapitän unserer Eintracht!

  11. Gelson Fernandes hatte nach Lüttich den großen Mund und getönt, solche Abwehrfehler dürfen uns nicht passieren, wir müssen lernen ordentlich zu verteidigen.
    Hätte er heute machen können, statt dessen nur rumgeholze.
    Schade und ärgerlich, denn heute war definitiv mehr drin. Der Unterschied : Freiburg macht aus der einzigen Chance der 2.Hz ein Tor, wir aus 4 Chancen 0. War Pech dabei, doch wenn interessiert das innere Tabelle.
    2 Wochen Zeit zur Entspannung , nicht mehr.
    Ganz ehrlich : Scheiße !
    Forza SGE !

  12. Hey, wir sind Eintracht Frankfurt und müssen sehen wo wir herkommen. Nichts mit dem Abstiegskampf zu tun haben, ist ja wohl die Prioriät und das werden wir auch schaffen. Also alles gut, man kann halt auch mal auswärts verlieren, gerade bei so einer Spitzenmannschaft wie Freiburg.

  13. Abraham bitte 6 Monate sperren! Kamada darf gerne im Winter nach Belgien wechseln.

  14. @ NRW Adler
    Man kann eine Meinung haben, auch etwas abwegige, doch man sollte kein dummes Zeug reden
    Forza SGE !

  15. Leute HZ 2 war voll OK. Bis auf unsere Chancenverwertung. Meiner Meinung nach war Dost der falsche Stürmer der drin geblieben ist. Ist einfach zu schwach für Unterzahl in der BL. Glaube nicht, dass er es noch schafft signifikant auf sich aufmerksam zu machen…. Bitze im Winter Willems zu Geld machen und noch mal nachlegen. 3er kette wird meiner Meinung nach Hinti NDicka und Toure heißen…

  16. Ich fand das wir trotz Unterzahl ein gutes Spiel in der zweiten Halbzeit gemacht haben.
    Ich habe das Herausnehmen von Gonzo nicht ganz verstanden. Ich hätte Dost oder Kamada dafür runter.
    Freiburg war nicht unbedingt die bessere Mannschaft heute.Aber die hatten halt ihren Glücksmoment zum Sieg.
    Vadder hat sich dumm angestellt in dieser Situation. Obwohl Streich auch nicht ganz so schuldlos war,hätte Abraham einen Schritt zur Seite gehen können.
    Ein Drittel der Buli ist nun vorbei und wir befinden uns im Mittelfeld der Tabelle. Ich selbst kann es nicht richtig zuordnen warum wir Auswärts ständig von jeder Mannschaft in die Fresse bekommen. Für eine Mannschaft die eventuell höhere Ansprüche als Maßstab sich setzt, sollte man sich zusammen setzen und akribisch analysieren.
    Schade das es so ist,und wir uns selbst schwächen in manchen wichtigen Spielen
    Das war einfach eine beschissene Fussball Woche mit Null Punkten, bescheuerten Schieri und dummen Platzverweise.

  17. Über was soll man sich mehr ärgern… Die Dämlichkeit zweier Spieler oder die Dämlichkeit zweier Kommentare? Heut bleibt einem nix erspart!

  18. Leider war das mit Fernandes in der ersten Halbzeit vorrauszusehen. Kam oft zu spät, hätte auch schon vorher passieren können. War nicht frisch genug, nach den letzten Wochen, wo er tatsächlich sehr gut und cleverer agierte ohne diese völlig unnötigen Szenen. Ich erkläre es mir mit der Beanspruchung und damit frage ich mich warum nicht Spieler wie Kohr oder Torro von Anfang gebracht werden zumal diese auch mal torgefährlich werden können.
    Hütter ist natürlich ein sehr guter Trainer nur manchmal verstehe ich die Belastungssteuerung bei einzelnen Spielern nicht , zumal Freiburg jetzt nicht topgefährlich erschien , denn selbst mit 10 Mann waren noch einige Möglichkeiten da.
    Vadder ,unerklärliche Aktion ähnlich wie damals der Ellbogenschlag im Spiel gegen Hoffenheim. Spiel wäre zu Ende gewesen nach dem Einwurf.
    Ich hoffe die Länderspielpause wird genutzt um die Rädchen zu drehen damit solche unnötigen Niederlagen wie in Lüttich und heute weniger werden.
    Bin gefrustet, wenn ich mir die Tabelle ansehe mit Freiburg auf dem 4. Platz.

  19. Also
    @8 also ich feier ihn deswegen nicht und egal was der Streich macht, Gewalt ist keine Lösung (es war ne Tätlichkeit und das gehört sich nicht).

    Er ist der Kapitän und auch ein Vorbild, gerade jetzt wo ehrenamtliche Trainer und Schiries ständig angegriffen werden, war das ne schlechte Aktion.

    @NRW Adler
    Du bist für mich einfach nur ein oberpeinlich, man darf seine Meinung haben aber was du hast das ist keine Meinung mehr sondern nur noch Scheiße.
    Immer nur nieder machen, ist das irgendwie nicht mehr langweilig.
    Bleib doch einfach mal sachlich und nicht immer nur draufhauen, du bist ein Adler und wir Adler stehen zusammen.

    @ritschi
    Noch was zu dir, es nervt tierisch das du jeden Kommentar von mir beurteilen willst und immer das so hinstellen willst, dass ich nur am beleidigen bin.
    Das nervt echt, wenn das dein einzige sinnvolle Aufgabe von dir ist, dann tust du mir leid.

    @alle

    Letzte Woche feiert ihr die Mannschaft und jetzt sind hier einige grenzwertige Kommentare.
    Warum könnt ihr euch nicht damit abfinden dass wir nicht jedes Spiel gewinnen werden und auch ein paar Grottenschlecht spielen werden aber so ist fussball.

  20. Wir haben mit 10 Mann ein gutes Spiel gemacht und hatten die besseren Chancen und einen Punkt verdient. Die Nummer von Abraham war eines Kapitäns unwürdig und wie Bobic richtig sagte hat dieser auch eine Vorbildfunktion. Trotzdem begann der ganze Mist mit der völlig hirnlosen Aktion von Fernandes, da fehlen mir echt die Worte. Ansonsten eigentlich nicht schlecht. Einzig Kamada war ein Totalausfall und der wurde durch Gacinovic ersetzt der danach auch ein Totalausfall war. Aber vermutlich geht das bei ihm so weiter bis die Erinnerungen an das 3:1 in Berlin verblasst sind. Das heutige Spiel hat uns nicht nur einen Punkt gekostet sondern auch sehr viele Sympathien.

  21. So wie es aussieht geben einige SGE-Fans ihr Hirn am Frankfurter Ortsschild ab, wenn es um deren „Fanliebe“ geht. Egal ob vercoacht oder das saudumme Foul von Gelson … die Aktion von Abraham ist – nicht mal in Ansätzen zu beschreiben – saudumm und überflüssig. Für mich gehört der Spieler als Kapitän abgesetzt und ich hoffe, dass die Vereinsführung ihren Worten Taten folgen lässt, und dass er zur Abschreckung lange gesperrt wird.

    Auf der Straße – also im öffentlichen Verkehrsraum – führt so ein Check zu einer Strafanzeige wegen Körperverletzung. Und da spielt es keine Rolle, ob und was Herr Streich getan hat.

  22. Zu Fernandes wurde genug gesagt, seine Gelbrote war vorhersehbar. Nicht nur auf Abraham draufhauen, Streich ist auch kein Waisenknabe und die Jagdszenen auf Abraham hätten mehr als eine Rote und eine Gelbe verdient. In Unterzahl ein ordentliches Spiel unserer SGE mit wenig Glück im Abschluss. Hütter wurde für seine Verdienste zu Recht schon oft sehr gelobt. Fakt ist auch, dass er in der vergangenen Saison in der Schlussphase viel zu lange an ausgelaugten Spielern festhielt, trotz Alternativen. Die anstrengende EL-Quali holt uns jetzt ein. Die Spiele gegen Werder, 2 x Lüttich in den letzten Spielminuten waren auch -zumindest- unglücklich gecoacht,wenig zugelassen, aber leider das eine Mal zu viel. Zahlreiche Chancen leider ohne Erfolg. Aber da stimmte die taktische Ausrichtung und das Wechselverhalten, leider zu spät.

  23. Gelson übermotiviert, wenn man es positiv formuliert.
    Kamada ein laufendes Alibi.
    Vadder nur peinlich, obwohl ihn CS mutmaßlich provoziert hat.
    Trotzdem hat die Truppe in Unterzahl toll gekämpft nur kurz nach Lüttich.
    Ich wünsche mir Kohr, Rode und Sow im Mittelfeld.

  24. Scheppe, ich hab mich entschieden, die Dummheit von Fernandes und Abraham sind für mich mehr zum Ärgern! Da erwarte ich einfach mehr cleveres Verhalten!
    Die zweite Hälfte fand ich gar nicht schlecht!
    Ich hoffe, nein bin überzeugt, dass die Zügel etwas angezogen werden und Hütter und Bobic den richtigen Ton finden !
    Werde mich gegen Wolfsburg im Waldstadion davon überzeugen!

    Über bestimmte Kommentare ärgere ich mich eh nicht mehr!

    - Werbung -
  25. Leute, jetzt lasst uns alle mal wieder runter kommen!!!

    Die gelb rote Karte von Gelson war absolut überflüssig und letztlich spielentscheidend. Da muss Adi reagieren und Gelson runter nehmen, da sich das für jeden von uns abgezeichnet hat. Bei der Situation mit Gonzalo bin ich sicher, dass er von hinten einen Schlag bekommen hat, was man in der Wdh. von hinten gesehen hat und sonst würde er nie so in den Rasen treten. Damit aus meiner Sicht eine klare Fehlentscheidung!

    Die Mannschaft hat aufopferungsvoll gekämpft mit zehn Mann und war nur beim Gegentor unorganisiert, aber die Abwehrleistung hat gepasst! Durm und N‘Dicka waren eine absolute Bereicherung! Natürlich ist es schwer mit zehn Mann, da kann Bayern ein Lied singen, aber wir haben es trotzdem gut gemacht! Leider haben wir unsere Chancen genutzt und mit einem bisschen mehr Glück die Bude gemacht!

    Das Spiel von Freiburg hat extrem genervt. Da werden Fouls geschunden, Karten gefordert, jeder klarer Eckball oder Einwurf hinterfragt und Zeitspiel ohne Ende betrieben. Für mich vollkommen unverständlich, warum SCF so viele Sympathien und Wohlwollen der Schiedsrichter genießt. Ich glaube das Streich da sicherlich nichts nettes gesagt hat und sich auch mit voller Absicht in den Weg gestellt hat, aber Vadder darf sich natürlich nicht zu der Aktion hinreißen lassen.

    Ich lasse aber nichts auf die Leistung der Mannschaft kommen!!! Wir sind nach einem Sieg gegen Bayern nicht gleich Meister und sicherlich auch nicht nach dieser Niederlage Abstiegskandidat!!!

    Wenn wir eines aus dieser Woche lernen sollten, dann das wir cleverer spielen müssen. Das gilt auch für Adi, der rot gefährdete Spieler vor sich selbst schützen muss!!!

    Wir sind trotz der Niederlage eine Topmannschaft!!!

    Jetzt erst recht…
    Forza SGE

  26. Wer hier diese Aktion unseres Kapitäns beführwortet, sollte sich einen neuen Verein suchen und am besten Herrn Abraham mitnehmen!
    Solch ein Verhalten als Kapitän ist peinlich und wirft ein schlechtes Licht auf die ganze Mannschaft. Es gab schon öfters unschöne Szenen von ihm, aber heute hat er einen Bock geschossen. Die erste gelbe Karte war schon völlig sinnfrei und hat Freiburg nur Zeit gebracht.
    Ein Kapitän muss ein Vorbild sein, es wird Zeit die Binde an jemanden anderes zu geben. Diese Bilder gehn um die Welt und schädigen den Ruf unserer Farben.

  27. Wann kommt eigentlich der Ersatz für Haller, Jovic und Rebic? Wir brauchen diesen dringend um spielerisch mal zuzulegen. Das ist ja wir

  28. Wann kommt eigentlich der Ersatz für Haller, Jovic und Rebic? Wir brauchen diesen dringend um spielerisch mal zuzulegen, finde ich.

  29. Ich ärgere mich das unser Aufwand leider nicht belohnt wird. Die Aktion von Abraham war dumm und wird die nächsten Tage bestimmen. 1980 ich mag dich wirklich sehr

  30. Streich ist der neue Norbert Meier….. es wäre wünschenswert wenn die aussagekräftigen TV-Aufnahmen das bei der Urteilsfindung berücksichtigen und das auch ein Herr Streich für sein aktives
    “ herbeiführen einer Kollision “ mit dem Spieler Vadder Abraham einen auf den Sack bekommt seitens des Sportgerichts. Diese Provokation ist dem Streich unwürdig.
    Maik Franz hätte den kaputtgegrätscht, Zambrano hätte dem ins Gesicht gerotzt…. muss mal runterkommen;-)

  31. Die schwächste Szene des gesamten Abends war ja wohl , dass sich diese Tussi von sky , die den Streich interviewt hat , sich nicht getraut hat , ihn zu fragen , was er Abraham zugerufen hat.
    Spitzenjournalstin.

  32. @26 frankfurter jungs
    Es ist zwar müsig und ändert nichts mehr.
    Aber in der 2. Kameraeinstellung habe ich auch den Tritt gegen Gonzalos Fuss gesehen. Er hat sich dann auch sehr über den nicht gegeben Elfer aufgeregt.
    Unsere Leistung in Unterzahl war echt gut.

  33. @frankfurter jungs du hast vollkommen recht.

    Abraham ist ein sehr leidenschaftlicher Spieler, der für seine Mannschaft kämpft, (Dost, ist da meiner Meinung nach das negativ Beispiel als Schlaftablette) kämpft vielleicht heute etwas zuviel. Aber er bekommt den nötigen Respekt, den er als Abwehrchef auch erwarten sollte.

    Seine Aktion war doof, aber die Umstände müssen beachtet werden.

    Ich bin Eintracht Fan weil die Spieler der Eintracht kämpfen und nicht Schauspielern! Die Freiburger haben ja soviel heute geschauspielert und wenn ein Herr Streich provoziert dann muss er auch einstecken können.

    Fände 3 Spiele Sperre gerechtfertigt, übrigens sollte Streich auch gesperrt werden.

  34. Hab grad nur ne ganz kurze Zusammenfassung auf DAZN gesehen und glaubte nicht, was sich der Vadder da geleistet hat. Mit 30m Anlauf im Vollsprint! Diese Aktion, die garantiert eine berechtigte mehrwöchige Sperre nach sich zieht, ist durch nichts zu relativieren oder gar zu entschuldigen. Vollidiot!

  35. Was werfen denn hier einige der Mannschaft eigentlich vor?
    Mal ganz ehrlich….

    Ich habe eine SGE Mannschaft gesehen, die das Spiel unbedingt gewinnen wollte.
    In der ersten Halbzeit waren wir ein wenig besser als Freiburg. Wir hatten das Spiel im Griff.

    Dann kam die gelbrote Karte.

    In der zweiten Halbzeit hat sich unsere Mannschaft mit einem Mann weniger mehr Chancen herausgespielt als Freiburg.
    Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Selbst der Freiburger Trainer Streich hat nach dem Spiel eingeräumt, dass Freiburg der glückliche Sieger war.

    Ich bin stolz auf unsere Mannschaft und darauf, wie gut sie zu Zehnt gespielt haben.

    Gegen Freiburg haben etliche Teams nichts geholt, die mit voller Mannstärke auf dem Platz waren.

    Ich finde die Erwartungshaltung von einigen Usern hier sehr überzogen, dass wir jede Woche zweimal alle Gegner aus deren Stadien schießen.

    Die Saison ist noch nicht zuende. Wir sind gut dabei. In der Liga mit Anschluss nach oben, im DFB Pokal im Achtelfinale und in der Europaleague haben wir alles noch selbst in der Hand. Also, wo bitte ist das Problem?

    Die Sicherungen dürfen Abraham so nicht durchbrennen, auch wenn Streich immer etwas provokant auftritt. Abraham hat der Mannschaft damit geschadet.
    Aber ich bin mir sicher, dass er das selbst weiß. Und ich bin mir ebenfalls sicher, dass Abraham im Moment der einsamste und traurigste Mensch in Freiburg ist, der am liebsten die Zeit zurückdrehen würde.
    Er wird dafür vom DFB eine Sperre bekommen und wahrscheinlich auch vom Verein sanktioniert.
    Aber dann sollte es auch mal gut sein. David Abraham ist auch nur ein Mensch. Er hat jahrelang für unsere SGE die Knochen hingehalten. Dass er für die Aktion bestraft wird, ist richtig. Aber er hat nach der Sperre und eventuellen Sanktionen eine zweite Chance verdient. Er ist ein Mensch, er ist emotional und hat sowas noch nie gemacht.
    Die Aktion war falsch. So Aktionen will keiner sehen. Aber Abraham weiß das auch. Ihn in Zukunft jedoch nur auf diesen Moment zu reduzieren, wird aber weder ihm, noch seiner Leistung in den letzten Jahren gerecht.
    Für mich wird er nach der Verbüßung der zurecht ausgesprochenen Strafe auch weiterhin ein Spieler unserer Eintracht sein.

    @waquas1980:
    Ich stimme deinem Post voll und ganz zu.

    Die Posts von NRW Adler sind nur oberpeinlich, nervig und extrem überzogen. Was ist das für ein Mensch, der sich nur zu Wort meldet, wenn es etwas zu nörgeln gibt. Dieses penetrante Draufhauen vom Herrn Besserwisser aus NRW ist nur penetrant, peinlich und ärgerlich.
    Aber zum Glück leben wir in einer Demokratie, die zurecht selbst die absurdesten Meinungsäußerungen schützt. Selbst die vom NRW Adler.
    Aber ernstzunehmen ist so eine Person, die bei Siegen so gut wie immer abtaucht, aber jedesmal, wenn es mal nicht gut läuft zum Nörgeln und Niedermachen wiederkehrt, nicht.

    Dass sich derjenige sogar einbildet, er wäre der bessere Trainer und könnte besser spielen, zeugt von impertinenter Selbstüberschätzung.

    Wir haben eine wunderbare Mannschaft und ein tolles Trainerteam.
    Es sind dieselben Menschen, die wir für Siege, wie gegen Bayern feiern.
    Es sind Menschen. Die gewinnen. Und die verlieren. Manchmal gewinnen sie verdient. Manchmal gewinnen sie unverdient. Manchmal verlieren sie verdient, weil sie einen schlechten Tag hatten. Manchmal verlieren sie unverdient, obwohl sie alles gegeben haben und obwohl sie das bessere Team waren.

    So ist Fußball. Es gibt Siege. Und es gibt Niederlagen.

    Und ich sehe eine Mannschaft, die alles gibt und zur Zeit insgesamt öfter siegt, als verliert.

    Diese Mannschaft hat meine Rückendeckung. Ich bin stolz auf diese Mannschaft. Und wir haben einen tollen Trainer.

    Alles wird gut!

    Forza SGE!

  36. @35
    Stimmt , erst habe ich auch gedacht das Gonzo über seine eigenen Füße stolpert.
    In einer anderen Kameraeinstellung konnte man den Kontakt auch sehen.
    Frag mich dann nur warum man den Schiedsrichter nur eine Kamera zeigt,wenn in einer anderen Einstellung dies besser zu sehen ist.
    Für mich ein nichtgegebener Elfmeter.

  37. @29. NRW ADLER:
    Wann kommt eigentlich der Ersatz für NRW Adler, damit wir hier nicht weiterhin mit Nörgeleien aus NRW zugespammt werden und Beiträge mit mehr Fairness, Sachverstand und mit weniger Selbstüberschätzung gepostet werden…

  38. Die gelb-rote Karte hätte sich Fernandes sparen sollen. Dann würden wir jetzt wahrscheinlich feiern.
    Gutes Spiel unserer Eintracht ansonsten und wir können daher mit erhobenem Haupt in die LSP gehen.
    Die Aktion von Abraham am Ende fand ich halb so wild. Ne gelbe Karte hätts auch getan.
    Streich schreit ihn an und stellt sich dann dem sprintenden Abraham in den Weg. Streich checkt auch selbst leicht, nur um dann wie vom Blitz getroffen umzufallen.
    Lächerliche Szene. Eigentlich sollte man bestenfalls einfach weiterlaufen lassen um solche provokante Aktionen der Trainer nicht noch zu stützen.
    Natürlich war es dumm vom Vadder, ich nehms ihm aber keinesfalls übel. Ich unterstelle ihm auch kein böswilliges Verhalten in der Situation. Er wollte einfach nur zum Ball.
    Darf ein Trainer in seiner Coaching Zone eigentlich machen was er will?
    Darf er andere kratzen und beißen, wenn sie diese betreten?
    Das war jetzt n bissi übertrieben ausgedrückt…aber ich fänds schon krass, wenn Streich da ohne Sperre rauskommt..da er die Szene klar provoziert.

    Ich hoffe nach der LSP ist Touré wieder fit. Wie schauts bei dem aus?
    Wenn er spielen kann verkraften wir den Ausfall. Ansonsten wirds nicht so leicht.
    Fernandes können wir in einem Heimspiel gut ersetzen.

    Bobic faselt bei sky was von Schiri-Linie und regt sich über Fernandes‘ gelb-rote auf.
    Das bringt auch niemand weiter.

    Gutes Spiel gemacht und verloren.
    Ne Halbzeit zu zehnt, aber nur 4,3km weniger gelaufen als Freiburg. Läufrisch war das ganz großes Kino von unseren Jungs.
    17:13 Torschüsse
    49% Ballbesitz
    59% (!!!!!!) gewonnene Zweikämpfe
    10:8 Ecken

    Mit Ausnahme von Kamada (Nächstes Mal wirds besser) machten wirklich alle ein sehr starkes Spiel. Besonders stark fand ich Kohr, aber auch Gacinovic machte es richtig gut.

  39. @NRW: Wo warst du eigentlich als wir ein völlig unbedeutendes 5:1 gegen den FCB gefeiert haben? Ich finde deine durchschaubare, langweilige Auftritte ohne jegliche Substanz oder Fachwissen nach Niederlagen ja mittlerweile sogar ein bissi amüsant! Was mache mer heute, Kamada sofort verkaufen, Vadder lebenslang sperren, langsam nach nem neuen Trainer Ausschau halten? 🙂

  40. @11 Dieter: Du hast es auf den Punkt getroffen, das Spiel ist „scheiße“ gelaufen.

    Wir sollten aus der Woche mitnehmen, dass wir die Spiele gegen Lüttich unglücklich verloren haben, bei beiden Spielen die Schiedsrichterentscheidungen uns klar benachteiligt haben (klare rote Karte Lüttich und Elfer in Freiburg), die Mannschaft vollkommen intakt ist und bis zum Ende kämpft und uns leider momentan das Glück im Abschluss fehlt.

    Lässt sich alles beheben. Genauso auch geschehen bei dem unglücklichen Unentschieden gegen Bremen. Danach die Siege gegen Leverkusen, Lüttich und Bayern.

    Die Kommentare der Kritiker, die wie NRW-Adler um die Ecke kommen sind wenig konstruktiv! Da geht es mehr um die Enttäuschung, dass die eigenen Erwartungen nicht erfüllt werden.

    Wenn ich konstruktive Kritik anbringen möchte, und da bin ich wieder voll bei Dieter, dass Spieler wie Fernández mal aus ihren Fehlern lernen müssen. Daneben muss man auch von erfahrenen Spielern wie Abraham erwarten können, dass sowas nicht passieren darf. Auch einem erfahrenen Spieler wie Hase passiert sowas immer wieder.

    Gerade von diesen erfahrenen Spieler erwarte ich mehr Ruhe und Gelassenheit! Daneben auch bei allen Emotionen, die für das Spiel positiv sind, aus diesen Fehlern zu lernen! Auch bei Adi hoffe ich, dass er einen rot gefährdeten Spieler sofort auswechselt!

    Wir müssen einfach cleverer und abgewichster werden! Wir dürfen uns auf solche Mätzchen von Lüttich und SCF eingehen und die Ruhe bewahren, dass wir über unsere Qualität das Spiel gewinnen werden!

    Es wird aber jetzt Zeit mal aus diesen Fehlern zu lernen und das vermisse ich leider gerade!

    Bitte aber nicht die Niederlage gegen SCF überbewerten, genauso wie den Sieg gegen FCB ! Die Mannschaft ist intakten wird auch oben mitspielen, da bin ich von überzeugt! Lasst uns aber bitte nicht jeden Spieltag in Hoch- und Kleinmut verfallen, denn das nervt schon genug in den Fußball Talkshows (letzte Woche war Bayern dran, diese Woche BVB,…)

    Forza SGE

  41. Dass wir heute verloren haben war Pech. Wir waren auch mit einem Mann weniger in der zweiten Halbzeit nicht schlechter. Die zweite gelbe von Fernandes war einfach dumm, das darf einem so erfahrenen Spieler nicht passieren. Noch schlimmer weil das Verhalten von Abraham. Es ist indiskutabel, und dann gebe ich streich auch keine Schuld. Erstens ist er kein unfaire Trainer , Und zweitens muss Abraham sich auf jeden Fall im Griff haben. Ist passiert, wir werden es alle überleben. Wir hier schon zu lesen war ihn als Kapitän abzusetzen, das ist überzogen. Nach dem Spiel haben sie sich die Hand gegeben, und alles ist vergessen. Natürlich wird er gesperrt werden, aber auch das werden wir überleben.

  42. @prince07: mal langsam mit der Generalkritik. Ja, ein Fehler. Peinlich war’s. Haette ihm nicht passieren duerfen. Er hat sich entschuldigt. Deswegen muss er nicht gleich die SGE verlassen. Vadder ist einer von uns. Hat sich oft bewiesen. Kaempft wie ein Loewe. Ist ein Hitzkopf, aber Kamerad.

    Du hast wohl noch nie einen Fehler gemacht?

  43. Ergeben die wechsel einen sinn??? Z.b dass dost in hälfte 1 unsichtbar war und dies in hälfte 2 fortführen durfte??? Oder kamada gegen gaci?? Total sinnlose wechsel!!!! Echt traurig! Und über die spielintelligenz von herrn „spielertrainer“ fernandez konnte man schon oft urteilen…

  44. @28
    @alle
    Ich hätte ja nie gedacht, das ich unserem Adler aus NRW mal was nachvollziehen kann.
    Er fragt zurecht , wo den der Ersatz für wenigstens 1 oder 2 unserer Büffelherde bleibt.
    Von wem geht den zur Zeit die meiste Torgefahr aus?
    Genau von Kostic, Hinteregger und unser guter Abraham. Ist das deren Hauptaufgabe?
    Ein paar Törchen von Pazienza, den ich gerne mit dem Spieler Niedermeyer vergleiche, oder Silva reichen halt nicht.
    …und was ist mit Dost? Der ja die „Portugiesische Liga zusammengeschossen hat“ ( O Ton eines Sky Reporters) ?
    Bisher sehe ich nicht viel davon. Es fehlt eindeutig der Druck vorm gegnerischen Tor. (Torgefahr)
    Hier liegt der Hase im Pfeffer, daran sollte gefeilt werden.
    So ganz unrecht hat der schräge Vogel;-) aus NRW nicht.

  45. Nachtrag:
    Wo findet man einen Stürmer wie Rashica, Weghorst oder meinetwegen Terodde?
    Von einem Lewandowski möchte ich gar nicht reden

  46. @48 wenn Bremen unten bleibt, wird Rashica im Winter realistisch.
    Sind wir auf CL Kurs könnte Morelos drin sein…aber Bobic wird wohl keine 20 Mio auf den Tisch legen

  47. @43 frankfurter jungs
    Guter Kommentar, vor allem die Grundmessage gefällt mir.
    Stimm dir in fast allem zu.
    Nur:
    ‚dass Spieler wie Fernández mal aus ihren Fehlern lernen müssen. Daneben muss man auch von erfahrenen Spielern wie Abraham erwarten können, dass sowas nicht passieren darf. Auch einem erfahrenen Spieler wie Hase passiert sowas immer wieder.
    Gerade von diesen erfahrenen Spieler erwarte ich mehr Ruhe und Gelassenheit! Daneben auch bei allen Emotionen, die für das Spiel positiv sind, aus diesen Fehlern zu lernen!‘

    Das seh ich minimal anders.
    Diese Spieler leben davon voll im Spiel zu sein und alles andere auszublenden. Du wirst ihnen niemals die Emotion im Spiel nehmen können und besser machst du es auch nicht. Denn gerade dadurch, dass sie ständig unter Strom stehen, sind sie so wertvoll für uns.
    Mit den Nebeneffekten, dass ab und zu mal die Sicherungen durchbrennen.
    Wir sind Eintracht Frankfurt, leben und wollen diese Emotion. Solange es kein bewusstes, unfaires Spiel gibt und Spieler umgetreten werden ist alles gut.
    Ich bin mir sicher Abraham war in nem Film, nahm Streich wie einen Spieler wahr, und wollte einfach zum Ball. Und auf dem Spielfeld gehst du da robuster zur Sache. Nur war das leider nicht das Spielfeld und der Kerl, den er umcheckte, kein Spieler.
    Dennoch, zumindest für mich, ‚im Eifer des Gefechts‘ nachvollziehbar.
    D. Abraham ist ein argentinischer Verteidiger, das sollte man nie vergessen. Der lässt alles auf dem Platz, kämpft mit Haken und Ösen .. hat aber inzwischen auch gelernt, manchmal zurückzuziehen. Diesmal ging ihm das ab und ich schätze es ist auch der Vielzahl an Spielen geschuldet. Er ist mal wieder 11,17km gerannt (sehr guter Wert für einen IV), ist der, der als Kapitän stets Verantwortung für Sieg oder Niederlage übernimmt und in der letzten Kackminute dieses Spiels vor der verdienten Pause schaltet der Kopf ab .. ohne wirklich böswillig zu werden.
    (ich fands auch ehrlichgesagt witzig, wie er nach dem Check relativ ruhig erstmal den Ball aufnimmt während gefühlt 20 Freiburger auf ihn einstürmen..jaja da war er mal kurz in Argentinien)
    Bei Fernandes ist es ähnlich. Auch er hatte ein paar Spielminuten zu viel im Kopf und trifft dann in diesem Bruchteil einer Sekunde die falsche Entscheidung. Man sieht das ständig beim Fußball.
    Bei Hase ist es auch ähnlich. Das sind diese Bruchteile von Sekunden, in denen du entscheiden musst, wie du welchen Pass spielst oder ob du zurückziehst oder durchziehst .. und wenn du nicht 100%ig klar im Kopp bist entscheidest du ein Spiel (Bremen).
    Normalerweise passiert diesen Spielern so etwas nicht. Es ist der Vielzahl an Spielen und der Belastung geschuldet.
    Bei David kommt die Verantwortung noch dazu. Wenn EF verliert und er spielte kannste dir 100%ig sicher sein, dass er das auf seine Kappe nimmt und richtig angepisst ist. Auch dadurch kommt so eine Aktion zustande.
    Und hey: Ich hab lieber solche Spieler .. als Spieler, die die Schuld danach bei Anderen suchen oder sich verstecken.
    Und genau deshalb ist David auch ein würdiger Kapitän von Eintracht Frankfurt. Auch nach dieser Aktion. Er suchte danach auch nicht den Infight (wie er es u.U. früher gemacht hätte), steckte aber auch nicht komplett zurück…kann er halt net.
    An dieser Stelle ein Lob an Wiedwald, der direkt rübergesprintet kam und deeskalierend eingriff. Auch ein paar Freiburger reagierten gut, ansonsten hätte es vielleicht zwischen Grifo und Abraham ne Keilerei gegeben. Ein Glück ist uns das erspart geblieben.
    Jedenfalls finde ich, dass David als Kapitän perfekt zur Eintracht passt. Ein harter, aber fairer Sportsmann. Mit einer extremen Emotion ausgestattet, stets 100% gebend .. aber auch nicht 100% kontrollierbar. Und 1 bis maximal 2 mal im Jahr passiert irgendne krasse Scheiße. Tja..

    Und damit komme ich zu dem Teil, in dem ich dir vollauf zustimme:
    ‚Auch bei Adi hoffe ich, dass er einen rot gefährdeten Spieler sofort auswechselt!‘
    Und füge hinzu: ‚..oder erst gar nicht aufstellt‘, auch wenn das ein Qualitätsverlust für die Mannschaft bedeutet.
    In der letzten Saison waren zum Ende der Rückrunde einige Nominierungen in die Startelf schlichtweg falsch..weil die Spieler überspielt waren.
    Da sollte m.E. ein Trainer agieren, als ob der Spieler verletzt wäre und ihn halt mal nicht stellen. Selbst wenn ihn die Öffentlichkeit im Fall der Niederlage danach auseinander nimmt und 100mal fragt: Warum haben sie diesen oder jenen Spieler nicht gestellt? Da muss er durch.
    In Bezug auf Fernandes und Freiburg war es vielleicht superschwer. Man nimmt einen zentralen, wichtigen und auch erfahrenen Spieler nur sehr ungern in der 1. HZ vom Platz. Und rechnet lieber damit, dass er es bis zur HZ schafft um dann konkrete, neue Anweisungen zu geben.
    Im Endeffekt hätte Adi wohl lieber komplett auf Fernandes verzichtet, aber man weiß halt nicht in welcher Verfassung unsere anderen 6er Rode und Torró vor dem Spiel waren.
    Daher ist es im Nachhinein leicht zu kritisieren…aber auch schwer Hütter beweislastig die Schuld dafür zu geben.
    Ich finde, dass Hütter in dieser Hinsicht an seinem Feingefühl bzgl der Aufstellung arbeiten sollte. Überlastete Spieler muss er manchmal lernen draußen zu lassen, auch wenn dann alle Fans etc weinen.
    Denn am End hilft das nicht.
    Ob er Fernandes schon in HZ1 vom Platz hätte nehmen sollen? Manche Fans spürten das..ich ehrlichgesagt auch nicht.
    Ob es nun sinnvoll war Kostic wieder über 90 Minuten spielen zu lassen? Keine Ahnung! Aber man kann es durchaus hinterfragen.
    Stattdessen wurde jedenfalls ein vglw frischer Durm ausgewechselt, der einige gute Aktionen hatte.
    Das gefällt mir manchmal nicht..ich wünsche mir da mehr Vertrauen in unsere ‚2. Garde‘.
    Wahrscheinlich ist das auch leichter geschrieben als gemacht…bin kein Trainer. Und es ist mit unserem Kader, auch wenn er schon viel besser wurde, sicher nicht einfach alle 3 Tage dbzgl stets die richtige Personalentscheidung zu treffen. Das kriegt wahrscheinlich gar kein Trainer hin.

    So Kommentare wie von @46 Ostwestfalen-Adler führen m.E. zu gar nichts.
    Dost gewann 93% (!!) seiner Zweikämpfe. Wurde oft hoch und schlecht angespielt..setzte sich aber trotzdem durch und brachte das Abspiel in Bezug zu den Spielsituationen relativ oft zum Mann. Machte zudem einige Meter, auch wenn er oft statisch wirkt.
    Unsichtbar? Vielleicht noch in HZ1, aber in HZ2: Exklusiv für dich!
    Kamada 29% gew. ZK.. Gaci 100% gew. ZK .. merkste was?
    So Troll-Kommentare mit fast mehr Frage- und Ausrufezeichen als Wörtern mindern leider das Niveau der Diskussion.
    Bien..c’est la vie.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -