Amin Younes musste gegen Dortmund vorzeitig vom Feld. (Bild: Heiko Rhode)

Younes-Auswechslung war Vorsichtsmaßnahme: Amin Younes musste gegen Borussia Dortmund zur Pause raus. Es sei eine Vorsichtsmaßnahme gewesen, erklärte Eintracht-Coach Adi Hütter nach dem Spiel. „Amin hat eine Verletzung angedeutet. Er wollte kein Risiko mehr gehen“, so der Österreicher. „Dazu hatten wir mit Daichi Kamada noch einen Spieler draußen. Deswegen haben wir uns entschieden zu wechseln.“

Hütter will nicht aufklären: Es könnte nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund alles rosa-rot sein. Wenn nicht nun auch verstärkt Gerüchte um einen Abgang von Adi Hütter waberten. Der SGE-Erfolgstrainer wollte am Samstag sich nicht weiter dazu äußern. „Die Frage ist, ob ich immer Aufklärung betreiben muss, weil ich mich schon öfter geäußert habe“, sagte der Österreicher am ARD-Mikrofon. Er wolle sich auf die sportliche Situation konzentrieren, „daher lasse ich mich nicht von anderen Dingen aus der Ruhe bringen“, so Hütter weiter. Ex-Nationalspieler Markus Babbel, der wie Hütter in der Schweiz als Trainer tätig war, sagte in der Sendung Sky90: „Wenn er gehen sollte, dann falle ich vom Glauben ab“. Er wäre „menschlich enttäuscht“, sagte Babbel. Auch Rekordnationalspieler Lothar Matthäus glaubt, dass Hütter „eine Tür offen“ gelassen habe mit seinen Aussagen.

Terzic über Reus-Auswechselung: Nach dem 1:2 gegen die SGE herrschte beim BVB Frust. Sinnbildlich stand Marco Reus, der bei seiner Auswechselung nach 80 Minuten angesäuert vom Platz trottete. Coach Edin Terzic auf der Pressekonferenz nach dem Spiel dazu: „Wären Sie glücklich und zufrieden, wenn ich Sie in einer solchen Phase ausgewechselt werden? Nein, natürlich nicht“. Es sei menschlich, dass ein Spieler, wenn er raus muss, unzufrieden sei, so Terzic. „Marco hat alles rausgehauen. Er hatte davor ein paar Wochen aussetzen müssen, deshalb haben wir uns dafür entschieden, ihn vom Platz zu nehmen. Das ist für mich aber kein großes Thema.“ Reus-Kollege Emre Can fasste nach dem Spiel seine Gemütslage zusammen: „Ich habe keinen Bock, in der Europa League zu spielen. Ich will Champions League spielen“.

Hinti jubelt: Wegen seiner Verletzung musste Martin Hinteregger das Spiel seiner Adler gegen Borussia Dortmund von der heimischen Couch aus verfolgen. Umso größer die Freude nach dem 2:1-Sieg. „Ihr kennt mich: Es macht mich wahnsinnig, verletzt zu sein und in einem so wichtigen und spannenden Spiel gegen den BVB nicht auf dem Platz zu stehen, sondern – wie ihr – vor dem Fernseher zuzuschauen.“

Wolfsburg wartet: Nach dem Einzug ins DFB-Pokalfinale der Adlerinnen hat auch Coach Adi Hütter auf der Pressekonferenz nach dem BVB-Sieg gratuliert. „Das passt zum Eintracht-Tag“, freute sich Hütter. Nun steht auch der Gegner der Eintracht-Frauen fest im DFB-Pokalfinale fest. Die Adlerinnen bekommen es mit dem VfL Wolfsburg zu tun. Die Wölfe haben Bayern München durch Treffer von Popp und Pajor mit 2:0 bezwungen. Das Finale steigt am 30. Mai in Köln.

SGE4EVER.de tippt den Saisonabschluss: RB Leipzig Deutscher Meister 2021 – eine Schlagzeile, die wohl einer richtigen Sensation gleichkommen würde. So zumindest vermutet SGE4EVER.de Redakteurin Nadine Peter den Ausgang der aktuellen Bundesliga-Saison. Und die Eintracht? Die hält ihren ärgsten Verfolger Borussia Dortmund bis zum Schluss auf Distanz und schafft den Einzug in die Champions-League. Während Schalke und die Hertha direkt absteigen, rettet sich Köln noch in die Relegation. Der Absturz von Borussia M’Gladbach ist derweil nicht aufzuhalten, die Rheinländer schließend die Tabelle mit Platz 9 ab.

- Werbung -

34 Kommentare

  1. Ich kann ja Adi verstehn wenn er genervt ist von den Fragen. Aber er könnte es selber ein für allemal beenden wenn er sich klar bekennen würde. Aber so muss er sich nicht wundern wenn da jeden Tag weiter spekuliert und nachgefragt wird…

    60
    13
  2. 2. Aber eigentlich hat er das doch schon vor gut 5 Wochen gemacht. Ich wüsste nicht warum er das nun jeden Tag wiederholen muss. Zur Tabelle muss ich sagen: Die wäre so richtig geil.

    41
    4
  3. Evtl. wird Adi Bundestrainer? Und Bobic wartet darauf, dass Bierhoff endlich mal gefeuert wird – längst überfällig.

    14
    15
  4. Ich glaube auch, dass Hütter sich nur im Fall der Fälle (wahrscheinlich nicht BMG, sonder vlt was besseres) ein Türchen offen lassen möchte, um sich nicht durch sein eigenes Wort ein Grab geschaufelt zu haben. Das kann ich auch einfach nachvollziehen. Er hat echt genug getan für uns.

    Ich fand die Einwechslung von Kamada auch unter dem Aspekt sehr gut, weil der Schiri Fouls an Younes einfach nicht ahnden wollte. Außerdem muss ich echt sagen, dass Kamada hinter den zwei Spitzen auch besser funktionierte. Das soll kein disrespect an unseren Unterschiedsspieler Younes sein.

    Vamos a la Champions SGE!

    45
    3
  5. Das, was Amin gestern über sich ergehen lassen musste, war wirklich hart…. Er wurde nur gehalten und getreten. Gut, dass er das nicht länger mitmachen musste. Ihn brauchen wir noch in allen letzten Spielen gesund und gut gelaunt.

    Was die Trainerfrage angeht. Auch ich würde mich riesig freuen, wenn AH bliebe und wir mit einem weitestgehend gleichbleibendem, wahrscheinlich dann ja auch punktuell verstärktem Kader, womöglich nächste Saison Buli, Pokal und CL spielen können.

    Aber bei AH sehe ich es wie bei jedem anderen. Der Markt funktioniert so: Wenn die Mannschaft unter einem Trainer nicht funktioniert, ist er meist der erste, der gehen muss. Sogleich gilt es mittlerweile: Wenn die Mannschaft unter einem Trainer performt, dann wird er auch umworben und weggekauft/-gelotst.

    Es kann zwar niemand in Hütters Kopf gucken, ich schätze ihn aber als sehr ehrgeizig ein. Ich liebe die SGE, aber ich glaube nicht, dass AH mit dem Gedanken nach Deutschland gekommen ist, um „ewig“ bei der Eintracht zu bleiben. Wer weiß, vielleicht denkt er JETZT mittlerweile so oder aber er denkt vielleicht in der Zukunft mal so, aber man muss ja leider damit rechnen, dass auch er, wie viele andere im Profisport einen speziellen/eigenen Karriereplan verfolgen.

    D.h. als Eintracht-Fan muss man sich gedanklich damit auseinandersetzen, dass nach der Saison auch ein AH nebst Silva, Ndicka und Kostic den Verein verlassen könnte.
    Das wäre megatraurig, ich würde kotzen und heulen, aber es kann ja nunmal so kommen…

    Also was tun als Fan?
    Hoffen, dass wir einen seriösen und passenden Sportdirektor bekommen und der Verein von oben weiter vernünftig und nachhaltig nach Vorne entwickelt wird. PLUS: die Wahrheit wird im Sportlichen liegen. Ohne wenn und Aber:

    Schaffen wir CL, wird AH bleiben (warum zu Gladbach, wenn die höchstens EL spielen, er könnte ja auch nach 1 Saison CL bei uns woanders hingehen). Auch Kostic wird bei CL bleiben, denke ich. Er weiß wie schnell eine Karriere zu Emde gehen kann. Evan wird auch bei CL bleiben denke ich, da aus meiner Sicht diese Saison noch keine Ablöse für ihn geboten werden wird, die wir in ihm sehen. Nur Silva sehe ich in kaum einem Szenario wirklich über den Sommer hinaus hier bei uns.

    Also, was ich sagen will: Leute kommen und gehen. Was habe ich um die Büffelherde getrauert! Habe gedacht, dass ich so eine Mannschaft vielleicht nie wieder erleben werde. 2 Jahre später sehen wir, was wieder Geiles bei uns abgeht.

    Was halt für uns Fans bleibt ist die Verbundenheit zum Verein und die Macher im Hintergrund. Lasst uns doch optimistisch in die Zukunft blicken. Und die hängt hoffentlich nicht an 1 oder 2 Namen.
    14 Mannschaften hinter uns würden derzeit sofort mit uns tauschen.

    Von daher – Forza SGE!

    91
    4
  6. Ein Wort noch zu Emre Can, er hat damals nach seinen erfolgreichen Jahren in unserer Jugend zum großen FC Bauern Hühnchen gewechselt, das werde ich nie vergessen, es war Verrat.

    Und jetzt will er wieder CL spielen und keine EL, da müsste er halt zu uns wechseln, aber wenn er nicht auf der Tribüne versauern will müsste er besser sein als Eric Durm und das ist er beleibe nicht !!!

    48
    21
  7. @6. Air

    Sehr schöner gut geschriebener Artikel, läuft beim lesen wie Öl runter. Danke für den link 🙂

    18
    1
  8. Emre Can ist ein feiner Kerl und auf dem Boden geblieben. Dummerweise neigt er zur Ehrlichkeit. Klar ist CL geiler als EL.

    Und Verrat beim Vereinswechsel? Das geht mir zu weit. Rode und Trapp waren auch weg.Hat Hinteregger Augsburg verraten?

    Enttäuschung verstehe ich.

    69
    4
  9. Ich lese nur noch, dass alle enttäuscht sind vom Auftritt des BVBs und das sie doch so schlecht gespielt haben. Kann es nicht sein, dass die SGE ihre Sache nur gut gemacht hat?!

    94
    2
  10. @sge70, absolut zutreffend was du sagst. Die Eintracht ist in dieser Zusammenstellung ein verdammt unangenehm zu spielender Gegner. Selbst für die vermeintliche Nummer 2 oder 3 Deutschlands.

    Was die Causa Hütter angeht, so sollten wir alle Ruhe bewahren. Hütter ist kein Idiot, alles was er macht hat Hand und Fuß.
    Wenn er sich dafür entscheidet bei uns zu bleiben, wäre das in meinen Augen phänomenal. Möchte er jedoch gehen, dann wird er seine (persönlichen) Gründe haben, selbst wenn wir diese nicht oder nur schwer nachvollziehen können.

    Gladbach zB fände ich persönlich merkwürdig, aber ich weiß ja auch nicht (wenn es denn so ist), was zB ein Eberl ihm gesagt haben könnte. Vielleicht haben die bereits Spieler X oder Y für kommende Saison sicher an der Angel um dann über Jahre voll angreifen zu können…wir wissen es nicht (wir wissen nichtmal wer Nachfolger von Bobic wird – vielleicht weiß Hütter dies bereits).

    Einzig sauer wäre ich, würde er mit Bobic gemeinsam zB nach Berlin gehen. Darüber wäre ich nicht nur traurig wie bei einem „normalen“ Wechsel, darüber wäre ich verärgert.

    Aber, jetzt stand heute geht der Fokus nur auf eines und zwar mit einem lachenden Auge…das ist die Tabelle.

    Wir haben eine super Chance das zu schaffen was wir uns vor fünf oder sechs Jahren niemals hätten erträumen können. Und dafür bin ich Bobic und Hütter für immer dankbar. Das waren in meinen Augen die schönsten Eintracht Jahre seit der Zeit um Yeboah/Okocha.

    Keine Ablenkung, volle Fahrt voraus und nur ein Ziel, den Vorsprung zu behaupten…

    Auf jetzt Eintracht!

    56
    2
  11. Schöner Artikel, jeder hofft auf den weiteren Höhenflug, spricht eigentlich nichts dagegen.
    Nur die getippte Tabelle müsste irgendwann mal anders aussehen. FCB mag ich nicht und RB noch viel weniger. Noch schöne Ostern an alle.

    20
    2
  12. Das ist Mist, dass es keine Fans im Stadion gibt. Hier eine neue Dimension: wir können nicht mit Bannern und Gesängen auf Hütter einwirken, dass er bleibt.

    Dann vielleicht im Forum hier:

    Adi, bleibt bei den geilsten Fans und laufe mit uns noch mind. 1 Saison durch Europa und wenn alles gut geht sogar CL!

    22
    3
  13. Vielleicht pokert Adi noch darum, dass seine Bezüge aufgebessert werden sollen bei uns und kokettiert mit einem möglichen Abgang. Oder er macht es wie Kovac und schenkt uns die CL (DFB-Pokal), um ein tolles Abschiedsgeschenk zu haben.
    Ich bete, dass er bleibt.

    17
    8
  14. Mich beschleicht das blöde Gefühl, dass Flick zur N11, Nagelsmann nach München und Hütter zu RB geht…
    BMG kann ich mir nicht vorstellen…

    14
    7
  15. @17 ich glaube auch nicht an Gladbach. Hatte die Konstellation schon mal in einem anderen Thread geschrieben, Flick wird Nationaltrainer und dann sehe ich Hütter bei den Bayern, aber deine Konstellation mit RB sehe ich ehrlicherweise realistischer. Und am Ende wäre RB ein Sprung nach oben und mit Salzburg hat er bereits einen RB Club in seiner Vita.

    11
    1
  16. Leipzig oder Bayern würde Sinn machen und wäre die nächste Stufe, was Gladbach nicht wäre. Und wenn er schon geht dann zu ´nem CL Teilnehmer, dann kriegen wir immerhin die spekulierten 15 Millionen.

    10
    1
  17. Ich vertraue darauf, dass Hütter macht was er gesagt hat: „ich bleibe“. Wenn er doch geht dürft ihr mich einen naiven Trottel nennen.

    24
    3
  18. Reus-Kollege Emre Can fasste nach dem Spiel seine Gemütslage zusammen: „Ich habe keinen Bock, in der Europa League zu spielen. Ich will Champions League spielen“.

    Was für ein überhebliches Gerede. Hätte er sich halt nicht von Kostic so vorführen lassen sollen, dieser Champignon.

    29
    13
  19. Zu Hütter: Es ist recht klar, dass er abwarten wird, wer sein neuer Vorgesetzter wird. Wer würde das nicht tun?

    15
    9
  20. Solange die Option noch nicht vom Tisch ist, dass Rangnick Sportvorstand bei der SGE wird, würde ich mir als Adi Hütter auch noch eine Türe offen lassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die inzwischen best buddies sind.

    14
    4
  21. Hier wird doch wieder alles von der Presse sinnlos hochgekocht. Adi Hütter hat sich längst zur Eintracht bekannt und verweist darauf. Er drückt sich nur deswegen so aus, weil er genervt ist und weil er Österreicher ist. Lasst es doch einfach mal gut sein! Er wird schon bleiben…

    11
    3
  22. Wenn Adi geht haben wir stand jetzt nicht mal Personal um einen Nachfolger zu suchen. Die Gespräche mit Nachfolgern müssten ja schon langsam aber sicher beginnen. Sind alles keine Fussballfachleute Holzer und Co.
    Man sollte alles daran setzen Rangnick zu holen und ihm die gesamte Macht geben (wenn uns alle drei sportlich Verantwortlichen diesen Sommer verlassen). Er ist unbeliebt (wie Bobic damals), aber immer erfolgreich. Quasi nachdem englischen Model. Vielleicht hat er nach seiner Absage 2004 Lust sich doch nochmal in Frankfurt (mit nicht ganz so viel Geld) zu beweisen. Außerdem hätte man vorher schon versuchen sollen (da Spycher erst in einem Jahr frei ist) Hütter für die eine Saison (mit Unterstützung von Fernandes und Manga) zum Teammanager zu befördern inkl. großer Gehaltserhöhung(!). Nun wird er wohl dahin gehen wo er eine stabile Vereinsführung sieht, etwas wovon er nicht weiß ob das auch in Frankfurt so sein wird. Es ist ein ganz entscheidender Punkt wenn dein Chef Eberl heißt oder du nicht mal weißt wer in 2 Monaten dein Chef ist. Er hat nicht umsonst immer wieder gesagt wie loyal er zu Hübner und Bobic bleibt und dass diese beiden seine Ansprechpartner bleiben. Die sind aber nun mal weg im Sommer. Alles absolut nachvollziehbar wenn er geht. Das Pfeifkonzert (an dem ich mich nicht beteiligen werde) wegen seinem „Ich bleibe“ (was ihm Ruhe für den sportlichen Fokus brachte) würde er notfalls aushalten. Er wird auf seine Leistung verweisen und damit recht haben. Als er auf Silvas Dankbarkeit angesprochen wurde, sagte er auch „Dankbarkeit ist die Leistung die er gerade bringt“. So interpretiert er das wahrscheinlich auch für sich selbst. Mir macht es Bauchschmerzen, dass Herr Holzer nun so wichtige Entscheidungen zu treffen hat.

    7
    26
    - Werbung -
  23. Nur wenn noch der Loddar als Markenbotschafter auftritt, denn dann ist ein klares Konzept zu erkennen.

    Nein, mein Lieber, ich kann Rangnick seit 20 Jahren nicht ausstehen und mit über 40 Jahren bewusstem Anhängen an Eintracht Frankfurt sehe ich dein „wenn’s sportlich läuft“ lediglich als dummen Spruch.

    4
    20
  24. @28
    Mir geht es sehr ähnlich mit Rangnick. Sehe ihn als aalglatten Geschäftsmann ohne jegliches menschliches Gefühl. So jemand muss ich auch bei Erfolg nicht zujubeln. Der passt gut zu VW, Leverkusen oder Leipzig. Sogar die Bayern könnten ihm noch gut zu Gesicht stehen.
    Für mich gehört zum Fußball immer noch eine kleine Brise Tradition. Reines Business ist mir dabei zuwider.

    4
    14
  25. Halte nichts von diesem koan Neuer Prinzip. Sollen mal schön die Bayern machen. Jeder hat eine Chance verdient und über Rangnicks Qualitäten muss man eigentlich nicht diskutieren. Besonders wenn uns die gesamte Führung verlässt wäre er ein logischer Kandidat. Aber gut, gegen persönliche Befindlichkeiten kann man nichts machen. Mir ist es sowas von egal wie diese Menschen privat ticken, so lange sie gut sind. Ich halte auch nichts von Holzer, aber wenn er gute Entscheidungen trifft (was wir jetzt sehen werden), dann stört er mich nicht. Bobic mochte ich auch noch nie (nicht erst seit seinem Sportschau-Interview), seine Arbeit war allerdings sehr gut, also hätte er gerne noch bleiben können.

    17
    4
  26. Ralf Rangnick umwabert der Mythos immer erfolgreich zu sein, jedoch hat er lediglich einen deutschen Pokalsieg und (natürlich, Geld schießt Tore) österreichische Titel in seiner Vita stehen. Er scheint Vereine mit viel Kohle zu brauchen. Hoppenheim und Bullenseich waren seine Hauptstationen. Sorry, ich kann ihn nicht leiden, ist ne persönliche Sache, aber diesen Repräsentanten des so genannten Kommerzfußballs will ich nicht als Verantwortlichen im Waldstadion sehen. Diese Symbolfigur des ‚Mit Geld kannste auch einen Sinsheimer Vorort in den Europapokal bringen‘ würde mir so einiges vergällen.

    6
    3
  27. Der VFL Wolfsburg hat über Jahre gezeigt wie man mit viel Geld auch sehr schlecht sein kann. Leverkusen hat er erst mit Hoffenheim und dann mit RB spielend leicht überholt. Die Spielweise seiner Teams und die Talente, die er entdeckt, sprechen für sich. Er holt mit Geld keine fertigen Stars, sondern Spieler, die sonst kaum jemand kennt. Der einzige in der Buli, der evtl noch ein größeres Telefonbuch hat als Bobic, Eberl und Zorc. Außerdem kann er zwei Posten übernehmen und nicht nur einen.

    15
    2
  28. Die Tabellensituation kommt mir so vor, als gehen wir nach einer 2:0 Führung in die Kabine und müssen dann noch die 2.HZ überstehen. Also noch nichts erreicht und volle Konzentration bis zum letzten Spieltag.

    Bei Hütter habe ich das Gefühl, dass er die Anspannung für den max. Erfolg in dieser Saison halten will.

    Hat jemand von diesem Mann etwas gehört, als Bobic-Nachfolger?
    https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/als-bobic-nachfolger-eintracht-will-almstadt-als-sport-vorstand-75908238.bild.html

    0
    2

Kommentiere den Artikel

- Werbung -