Verlässt Danny da Costa bald die SGE? (Foto: imago images / Poolfoto)

Wechselgedanken bei da Costa? Laut einem Bericht der „Bild“ plant Eintracht-Rechtsverteidiger Danny da Costa einen Vereinswechsel. Aus diesem Grund habe der Defensivmann jetzt seinen Berater gewechselt und wird nun von der Agentur „SportsTotal“ von Volker Struth beraten, zuvor war er bei „Arena11“. Nach einer überragenden vergangenen Saison ist da Costa vor allem in der Rückrunde der aktuellen Saison nur noch Ersatz und durfte nur zweimal von Beginn an ran, meist musste er im Mittelfeld aushelfen.

DFB verzichtet auf Ermittlungsverfahren: Der Kontrollausschluss des Deutschen Fußball-Bund (DFB) hat die Ermittlungen gegen Bundesligaspieler, die am Wochenende ihre Solidarität mit dem in den USA verstorbenen George Floyd gezeigt hatten, eingestellt. Das berichtet das Sportmagazin „Kicker“. Jadon Sancho von Dortmund, Weston McKennie von Schalke und ein paar weitere Bundesliga-Profis trugen auf ihrer Spielkleidung politische Botschaften oder zeigten Gesten gegen Rassismus, die das Regelwerk des DFB eigentlich untersagt. „Im konkreten Fall handelt es sich aber um gezielte Anti-Rassismus-Aktionen der Spieler, die sich damit für Werte stark machen, für die der DFB ebenfalls steht und immer eintritt. Daher werden keine Verfahren eingeleitet, auch bei vergleichbaren Anti-Rassismus-Aktionen in den nächsten Wochen nicht“, wird der Kontrollausschuss-Vorsitzende Dr. Anton Nachreiner zitiert.

Bremen mit Rashica und Bittencourt: Der SV Werder Bremen kann am heutigen Mittwochabend auf die beiden Leistungsträger Leonardo Bittencourt und Milot Rashica bauen. Das teilten die Bremer am gestrigen Dienstag mit. Beide Offensivspieler mussten beim 1:0-Sieg bei Schalke 04 am vergangenen Wochenende angeschlagen ausgewechselt werden, haben ihre Blessuren jetzt jedoch auskuriert. Verzichten müssen die Hanseaten indes auf Nuri Sahin. Der Mittelfeldspieler wird wegen einer Hüftverletzung bis Saisonende ausfallen.

Kohfeldt: Eintracht nicht im Abstiegskampf: Vor dem Spiel der Eintracht beim SV Werder Bremen heute Abend um 20:30 Uhr hat Werder-Trainer Florian Kohfeldt die Situation der Eintracht als nicht gefährlich eingestuft: „Für mich ist die Eintracht nicht wirklich im Abstiegskampf drin. Ich sehe sie nicht als Konkurrenten.“ Die SGE hätte eine hohe Qualität und habe immer wieder gezeigt, dass sie Siege in den richtigen Momenten erringen könne. In die derzeitige Tabellenregion sei die SGE durch „einige unglückliche Umstände“ gerutscht.

Knoche im Sommer ablösefrei: Robin Knoche wird den VfL Wolfsburg nach der Saison verlassen. Das bestätigte VfL-Manager Jörg Schmadtke gegenüber „sportbuzzer.de“. Knoches Vertrag läuft aus, deshalb kann der 28-jährige Innenverteidiger im Sommer ablösefrei den Verein wechseln. Zuletzt brachte die „Frankfurter Neue Presse“ Knoche in Verbindung mit Eintracht Frankfurt. Er könnte zum Nachfolger von David Abraham werden. Der Argentinier wollte zunächst diesen Sommer die SGE verlassen, zuletzt berichtete die „Sport Bild“, dass er seinen Vertrag bis 2021 nun doch erfüllen will.

- Werbung -

9 Kommentare

  1. Robin Knoche? Sofort verpflichten, wenn er zu haben ist!!! Und natürlich bezahlbar..

  2. Danny bitte halten! ist ein guter Junge und ein klasse Spieler … ist er nicht auch mit Uwe Bein´s Tochter liiert!?
    Knoche fänd ich gut.. ein erfahrener deutscher (Quote) Abwehrspieler und mit 28 im besten Alter

  3. @2: Ja, ich würde Danny auch gern noch weiter bei uns sehen. Letzte Saison war er teils echt überragend und unersetzlich. Dieses Jahr ist er leider bei Weitem nicht so konstant und in ein Loch gefallen. Und ja, er ist mit Uwe Beins Tochter verlobt. Er hat also auch Verbindung und Wurzeln bei der SGE und in der Region.

    Robin Knoche fände ich auch absolut super als neuen IV. Er ist im besten Alter und kennt die Bundesliga bereits bestens. Zudem ist er immer auch mal für ein Tor gut! Wenn es vom Gehaltsgefüge her passt, würde ich ihn jedenfalls sehr gern bei der SGE sehen!

    Btw.: habe gerade gelesen, dass Ulreich bei den Bayern keine Nummer 3 sein will. Vllt. wäre das ja für uns auch ne Alternative zu Rönnow, falls der gehen sollte. Also, auch da, wenn es vom Gehalt her möglich ist… keine Ahnung, was der aktuell bei den Bazis so bekommt?!

  4. Auch wenn Danny da Costa die letzten 2 Jahre etwas „überperformt“ hat und meiner Meinung nach zu stark gehyped wurde, würde ich ihm nochmal heute zB eine neue Chance geben. In dem altbewährten 3-5-2 ist er als rechter Aussenbahnspieler besser aufgehoben als mit Viererkette.

    Hoffentlich bleibt er noch bei uns, ansonsten wünsche ich ihm alles Gute und einen neuen guten Erstliga Club, wo er Stammspieler sein wird. Ein hochsympathischer Kerl, kenne ihn über Ecken persönlich.

    Tipp für heute:

    1-0 Sieg in Bremen durch ein Treffer in der 48ten von Kostic

  5. Glück in der Liebe – Pech im Spiel.

    Ich wünsche ihm alles Gute. Habe übrigens nichts gegen Spieler, wenn diese zwei Jahre überperformen. Danach kommt die Zäsur, wenn´s nicht mehr klappt.

    Die Frage ist erlaubt, wieso Hütter ihm nicht mehr Beine machen kann.

  6. Was ist wenn man nur eingeschränkt Lust hat den Fussball vom Trainer zu Spielen ? Hab mal irgendwo gelesen das Hütter noch nicht 1 Wort mit DdC gesprochen hat seit letzter Saison und die Leistung die er abruft bestätigen den Platz auf der Bank.
    Wie sind denn die Trainingsleistungen von DdC ?
    Wenn er das zeigt wie in einem Spiel dann ist der 100% Wille und Einsatz nicht zu erkennen.

  7. schnappt den Knochen, dann haben wir Hinti, Knochi und N’Dicki als IV, besser geht nicht. N’Dicki ist nämlich sehr gut

  8. Robin Knoche erhält bei Wolfsburg keinen neuen Vertrag. Schonmal gefragt warum? Weil er nicht mehr ins Gehaltsgefüge passen wird… Aber bei der Eintracht soll das dann passen? Genau:D
    Mit 28 will er sicher nochmal einen Top 3-4 Jahresvertrag abschliessen, sein Entwicklungspotenzial ist bereits ausgeschöpft, in 2 Jahren erhält man keine grosse Ablöse mehr für ihn.

    Macht keinen Sinn für die Eintracht. Lieber einen 21jährigen mit Potenzial verpflichten! Das wissen auch die Verantwortlichen.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -