Makoto Hasebe hadert mit seiner Rolle als Reservist.

Hasebe hadert: Für Makoto Hasebe läuft es in der neuen Saison nicht wirklich rund. Im Heimspiel gegen Werder Bremen stand der Japaner nicht einmal im Kader. Und das, obwohl das Eintracht-Mittelfeld bislang noch nicht überzeugt hat. „Natürlich bin ich mit meiner Situation unzufrieden. Ich war immer Stammspieler bei der Eintracht„, gab er gegenüber dem „hr-sport“ am Montag zu. Er sagte, dass er fit und einsatzbereit sei. „Aber andere spielen vielleicht momentan einfach besser als ich“, zeigte sich der 34-Jährige selbstkritisch. Aber Hasebe wäre nicht Hasebe, wenn er den Kopf hängenlassen würde. Da Jetro Willems wegen seiner Roten Karte nun die nächsten Spiele fehlt, bot Hasebe sich als Aushilfe auf der rechten Verteidigungsseite an.

Lazarett lichtet sich: Am heutigen Montag ist die Eintracht in die Trainingswoche vor dem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (Freitag, 20.30 Uhr) gestartet. Gute Nachrichten gab es dabei aus dem Verletztenlager. Sowohl die zuletzt angeschlagenen David Abraham und Mijat Gacinovic sowie Vizeweltmeister Ante Rebic konnten wieder beim Mannschaftstraining mitmischen. Rebic setzte lediglich noch beim abschließenden Trainingsspiel aus. Verletzungsbedingt gefehlt hat allerdings Marco Russ. Den Innenverteidiger plagen Achillessehnenprobleme. Außerdem musste der portugiesische Neuzugang Goncalo Paciencia nach nur wenigen Minuten das Training abbrechen. Er war umgeknickt und musste von Betreuern gestützt vom Platz gebracht werden. Eine Diagnose wurde noch nicht gestellt.

Grindel äußert sich zu E-Mail-Affäre: Die Diskussion um die Austragungsstätte des Länderspiels der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Peru ließ das Spiel an sich beinahe zur Nebensache werden. Am Samstag veröffentlichte der „Spiegel“ E-Mails, die darauf hindeuten, dass DFB-Präsident Reinhard Grindel sich, aufgrund von Angst vor der Frankfurter Fanszene, gegen Frankfurt als eigentlich geplanten Austragungsort entschieden hat. Das Spiel fand bekanntlich in Sinsheim statt. Nach der Partie am Sonntagabend äußerte sich Grindel in der „Sportschau“ zu den Vorwürfen: „Wir haben am 2. März im Präsidium entschieden, dass wir in Sinsheim spielen, vor einem vollen Haus. 2019 werden wir ein attraktives Euro-Qualifikationsspiel in Frankfurt abhalten. Das war auch so beabsichtigt. Von daher finde ich diese Diskussion sehr, sehr übertrieben. Alles andere besprechen wir intern, aber nicht in der Öffentlichkeit.“

Gacinovic begrüßt Auflösung der Trainingsgruppe II: Dass nach der Schließung des Transferfenster nun auch wieder die von Trainer Adi Hütter aussortierten Spieler beim normalen Mannschaftstraining dabei sind, freut Mijat Gacinovic. Gegenüber der „Frankfurter Rundschau“ setzte er sich für Marc Stendera, Branimir Hrgota, Nelson Mandela und Simon Falette ein: „Sie sind Teil der Mannschaft, sie haben die gleiche Qualität wie jeder von uns.“ Vor allem ergriff er für Innenverteidiger Falette Partei. „Carlos Salcedo ist verletzt, jetzt könnte er einspringen. Er hat gezeigt, dass er Bundesliga spielen kann“, lobte der Serbe seinen Teamkollegen.

Umfrage: Sollte es in der Commerzbank-Arena ein generelles Rauchverbot geben? Das Thema Rauchverbot in Stadien erhält mittlerweile auch Einzug in der Bundesliga. Bayern München machte die Allianz-Arena vor Saisonbeginn zur Nichtraucher-Arena. Daher fragen wir unsere SGE4EVER.de-Leser, ob das auch ein Modell für die Commerzbank-Arena sein könnte. Stimmt ab bei unserer Umfrage!

Rönnows Dänen siegen: Eintracht-Keeper Frederik Rönnow konnte sich am Sonntag mit seiner dänischen Nationalmannschaft über einen Sieg freuen. Die Dänen gewannen gegen Wales mit 2:0. Rönnow ist in Dänemark Keeper Nummer zwei hinter Stammtorwart Kasper Schmeichel.

- Werbung -

46 Kommentare

  1. hasebe hat mal garnix auf der aussenverteidiger position zu suchen, wer kommt denn auf so einen quatsch? hasebe selbst? scheint ja sehr verzweifelt zu sein.
    nur weil er das irgendwann mal notgedrungen mehr schlecht als recht gemacht hat ist das doch keine option.
    naja wenn man sich weitere probleme machen möchte dann nur zu!
    haseben ist ein stratege der ins zentrum gehört.

    grindel ist fehl am platz das nicht erst seit der email geschichte!

  2. Könnte mir Hasebe auch gut als neuen DFB-Präsidenten vorstellen 😉

    Würde ihn mal anstatt Fernandes neben Torro spielen lassen. Ich glaube er würde unserem Spiel nach vorne gut tun.

  3. @2 Ich glaube nicht, dass wir in den schweren Spielen gegen Dortmund und Leipzig auf unsere beiden zweikampf- und laufstarken 6er verzichten werden. Außerdem war Fernandes in den letzten Spielen der Chef auf dem Platz und hat das Spiel mit seinem Einsatz zumindest defensiv geprägt.
    Gegen vermeintlich schwächere Gegner könnte das aber durchaus passen mit Hasebe neben Torro, auch wenn mir Hasebe im Mittelfeld nie so gut gefallen hat wie als Libero.

  4. Folgende Aufstellung würde ich gerne mal sehen. Ist aber wohl Wunschdenken und wird auch viel Widerspruch bekommen. Halte es aber für reizvoll.

    Trapp
    da Costa – Abraham – N’Dicka – Beyreuther
    Gacinovic – Hasebe
    Kostic – Fabian – Rebic
    Jovic

  5. @4
    Warum denn nicht ?
    Finde Deine Gedanken gar nicht so verkehrt. Wobei für mich aktuell Torro gesetzt ist, doch die Saison ist lang und durch die EL kommen noch englische Wochen dazu. Da werden wir noch manche Überraschung erleben.
    Jetzt aber erstmal der BVB
    Forza SGE !

  6. @4 Ich weiß zwar nicht ob das die richtige Aufstellung gegen Dortmund wäre, aber ich stimme dir zu.
    Beyreuther hat in meinen Augen eine Chance verdient. Es wird mal wieder Zeit, dass jemand aus unserer Jugend and die erste Mannschaft herangeführt wird.

  7. @4. Interessante Aufstellung. Hat durchaus Charme. Ich glaube Zizou war es, der neulich den Vorschlag gemacht hat Haller mal im zentralen Mittelfeld auflaufen zu lassen. Das würde ich da noch hieneinergänzen. Haller kann Bälle festmachen, verfügt über gute Technik und kann auch gut verteilen, bzw. passen. Durchaus ein Aktivposten in den ersten Spielen, aber teilweise vorne ganz schön hängen gelassen worden. Dynamik hat er auch. Das würde ich mal versuchen.

  8. Nachdem ich erfahren habe, dass Hütter unser neuer Trainer wird,
    habe ich mir Bern beim Pokalendspiel und jetzt in der Qualifikation angesehen.
    Hütter hat ihnen ein klares 4 – 4 – 2 eingeimpft.
    Zwei hochstehende Innenverteidiger, die mehrfach ausgekontert wurden.
    Da finde ich uns besser, weil schneller.
    Zwei robuste zentrale Mittelfeldspieler mit der Aufgabe zu pressen, Bälle zu
    erobern und sehr schnell in die Spitze zu spielen. Dafür hat er sich Fernandes
    und Torro ausgeguckt.
    Im Angriff spielt Hoarau, der genau so aussieht und spielt wie Haller. Dazu ein
    zweiter Stürmer mit mehr taktischen Freiheiten. Diesen Job macht zur Zeit
    Gacinovic.
    Fast alle kreativen Szenen und Torgefahr kommen über die Aussenbahn.
    Hier hatte er mit Mbabu und Fassnacht auf der einen Seite, sowie Sulejman
    und Benito zwei Paare, die sich offensiv und defensiv ständig abgelöst haben.
    Alle Spieler können sowie „Vorne“ wie auch „Hinten“.
    Er wird auch bei uns ähnliches probieren. Wahrscheinlich mit Rebic und Willems
    sowie Kostic und da Costa.
    Einen Spielmacher (Geraldes, Fabian, Stendera, de Guzmann) gibt es bei ihm nicht.
    Da er die Aussenbahn sehr offensiv sieht, wäre auch zum Beispiel Kostic mit Müller
    und Rebic mit Kostic denkbar.
    Wenn das so kommt, ist die Nachverhandlung in Lissabon für Geraldes Unsinn.
    Ich bin gespannt, ob er stur bleibt, oder erkennt, dass unser Kader viel mehr hergibt.

  9. @7
    Das stimmt, zizou hatte den Vorschlag gemacht mit Haller im zentralen Mittelfeld. Diese Idee hatte mir auch gefallen, dann hätte man da auch noch eine richtige Kante. Schade, dass man nicht mit Elf Leuten im Feld auflaufen kann…
    Nun ja, es gibt auf jeden Fall einiges an Möglichkeiten.

  10. Haller im Mittelfeld finde ich auch nicht uninteressant, aber zwei Punkte gebe ich zu bedenken:

    1. Will er das überhaupt? Ich erinnere mich an eines seiner Interviews, in dem er sinngemäß sagte, er sei süchtig nach dem Tore schießen. Er liebt seinen Job als Stürmer.

    2. Er ist gerade in guter Form. Hat in zwei spielen bisher an allen unserer drei Tore maßgeblich mitgewirkt.

    Darüber hinaus möchte ich wirklich gerne Beyreuther sehen. Der Junge hat die Chance verdient und, wie ich letztens schon mal andeutete, denke ich, dass er uns wirklich helfen kann auf unseren Außenverteidiger-Positionen.

  11. Hasebe ist nicht schnell genug für die Aussenbahn. Da würde es Karten hageln…das macht keinen Sinn.

    Was grindel angeht, so hat er sich nach der völlig verfrühten und mit einer viel zu langen Laufzeit ausgestatteten Vertragsverlängerung Löws nun nochmal disqualifiziert…Amateur!

  12. Ja Rauchverbot wäre ein Traum. Mit welchem Recht ist es den Leuten in Kneipen verboten zu rauchen, während es im Stadion erlaubt sein sollte, wo wesentlich mehr Kinder sind?
    Mir persönlich fällt es schwer zu atmen, wenn Zigarettenrauch die Luft vernebelt. Spricht ja nichts dagegen, dass der Raucher, so er denn keine 45min ohne aushält, kurz auf die Außenränge geht dafür.

  13. ———————Trapp———————–
    da Costa—–Torró—–N’Dicka——-Tawatha
    ———–Fernandes———-Hasebe———-
    Gacinovic————Haller—————Kostic
    ———————- Jovic———————-

    + Russ, Beyreuther, Fabian, de Guzmán, Stendera, Müller, Zimmermann

  14. Also ohne Zigarette während dem Spiel halte ich das nicht aus. Dafür sind die Spiele der Eintracht (meistens) einfach viel zu nervenaufreibend!
    Kann natürlich aber auch die Nichtraucher verstehen und deren Argumentation nachvollziehen.

    Aber das sollen andere entscheiden…Ich werde mich danach richten! 🙂

    @ 16 Zizou

    Hast Du Abraham versehentlich oder mit Absicht vergessen?

  15. Wenn der Adi jedoch partout ein 4-4-2 spielen möchte, das hier wäre sogar als Raute interessant:

    —————–Trapp——————
    da Costa—Torró—N’Dicka—Tawatha
    —————Fernandes—————-
    —-Hasebe—————–Gacinovic—
    —————–Haller——————-
    ——Jovic——————Kostic——-

    …wobei die ‚Raute‘ sich schon gut genug kennt, um auch fliegend die Positionen zu tauschen.
    Gegen den BVB aber vielleicht insgesamt zu waghalsig(??)

  16. @19 Eigentlich seltsam, das man einem Spieler nach der langen Pause eine Pause zuordnen will, aber er scheint irgendwie etwas „durch“, keine Frage. Seine Aktionen sind oft fahrig, was sonst, also die gelösten Stresssituationen eher seine Stärken sind. Zu Tawatha muß ich mich immer wieder zwingen. Der hat meiner Meinung nach nur an einem guten Tag halbwegs Bundesligaformat. Evtl würde ich das Risiko mit Beyreuther mal eingehen. Ich warte jetzt auf Rebic und hoffe das Willems mit 2 Soielen davon kommt und dann finde ich den Kader nicht so schlecht.

  17. Beyreuther sollte an die BL durch Kurzeinsätze herangeführt werden. Wenn es für Jetro bei 3 Sperrtagen bleibt, wird Deji wohl auch seine Einsatzchance kriegen.
    Auch wenn Tawatha wohl kein Stratege mehr wird, ist er fast genauso schnell wie Rebic, Kostic u. Müller und schlägt von links immer noch die gefährlichsten Flanken – wenn er mal so weit kommt. Mit N’Dicka als Absicherung wird das gehen. Torró traue ich derzeit jede defensive Position zentral und rechts zu – und da Costa hätte bei seinen Vorstößen mit Torró und Hasebe dann 2 Hintermänner.
    Bei positionstreuen Wechseln: Stendera für Fernandes / Fabian oder de Guzman für Haller / Müller für Jovic oder Kostic / Beyreuther für Tawatha / Russ für Torró oder N’Dicka

  18. Beyreuther mal bringen ist eine gute Idee. Aber ich würde das nicht gegen eine der besten Mannschaften der Liga tun. Da tut man ihm sicher keinen Gefallen

  19. Adi Hütter befindet sich auf dünnem Eis. Die bisherigen Massnahmen sind grösstenteils nicht nachvollziehbar. Trainingsgruppe II mit etablierten Spielern? Hasebe nicht im Kader? Der Trainer wird an Ergebnissen gemessen. Also, umdenken und überlegen Herr Hütter

  20. @24 Wo doch jeder weiß, dass man ein neues Spielsystem nur mit 40 Mann perfekt einstudieren kann. Rönnow zur Nummer 2 zu machen geht natürlich auch gar nicht, so wie der hier von Anfang an als kommender Welttorhüter gesehen wurde. Ndicka konnte seine Einsatzzeiten auch in keinster Weise rechtfertigen. Das mal zu den von dir kritisierten Maßnahmen. 😉 Den fehlenden RV kannst du ja schlecht auch noch Hütter in die Schuhe schieben.

    Hütter baut eben auf ein starkes Flügelspiel. Da kam aber von Müller gar nichts und von Kostic nicht viel mehr. Jetro hat mit seiner super Aktion auch viel dazu beigetragen. Zudem fehlt mit Rebic ein Spieler, der von einigen hier vor wenigen Wochen noch als 50Mio Starspieler angesehen wurde. Lass die sich mal einspielen bzw fit werden und dann ist vorne auch wieder richtig Zug drin.

    - Werbung -
  21. @16
    wirklich interessanter Ansatz.
    Wie groß schätzt Du selbst die Chance ein, dass Hütter so denkt ?
    Vermutlich wird es
    Trapp
    da Costa – Abraham – N’Dicka – Tawatha
    Müller – Torro – Fernandes – Kostic
    Gacinovic – Haller
    Alles andere würde mich sehr wundern – aber wer weiß….

  22. Also ein Luka Jovic braucht jetzt dringend mal wieder einen Einsatz. Ich kann mir kaum vorstellen, dass er sich dauerhaft mit der Rolle eines Bankdrückers abgeben wird.
    Das Problem ist, dass Gacinovic momentan seinen Platz einnimmt. An Hütters Stelle würde ich so aufstellen (Ich hoffe das klappt einigermaßen vom Format her, denn dieser Artikel entsteht in einer hessischen Bimmelbahn vom Handy aus.. 😉 )

    ______________Trapp_______________
    Da Costa_Abraham__N’Dicka_Beyreuther
    _______________Hasebe_________________
    _____Müller____Fabian_______Gacinovic___
    ________Haller______Jovic______________

    Abraham würde ich auf jeden Fall weiterhin Chancen geben. Zum Ende der letzten Partie hin hatte er sich ja auch gefangen. Zudem würde ich Beyreuther bringen. Viel schlechter als Tawatha schätze ich ihn nicht ein ehrlich gesagt. Auch gegen den BVB würde ich das probieren.
    Sollte Rebic wieder fit sein, nähme er in meiner Formation den Platz von Müller ein. Gacinovic will ich mal wieder auf dem linken Flügel sehen.
    Und dann würde ich der Doppelspitze Halle-Jovic noch eine Chance geben. Haller als der jenige, der die Bälle fest macht und Jovic als der schnelle wendige Stürmer, der in die Räume geht.

  23. gegen den BVB aus Sicherheitsgründen zurück zur 5er Kette.

    Trapp
    da Costa – Abraham – Hasebe- Ndicka – Tawatha
    Torro (Gacinovic) – Frenandes
    Gacinovic (Müller) – Kostic
    Haller

  24. Haller als zentraler Mittelfeldspieler ist der größte Quatsch, den ich hier jemals gelesen habe. Und ich hab hier schon viel bullshit gelesen. Sorry. Das musste ich mal loswerden.

  25. Wow, jetzt hat mit @30 der Fachmann gesprochen. Bitte alle anderen sofort ruhig sein!

  26. @27 Ich fand das Zusammenspiel von Haller und Gacinovic richtig gut und wüsste nicht warum man das nicht fortführen sollte. Zudem ist das Experiment Haller UND Jovic schon mehrfach gescheitert.
    Mir wäre das gegen den BVB auch viel zu offensiv mit 2 Stürmern und Fabian, der seine Stärken ganz klar vorne hat. Müller war im Zweikampf gegen Freiburg auch ein Witz, da ist der Gegenspieler an der Außenlinie einfach durch ihn durch gelaufen.

    @30 Ich weiß zwar auch nicht ob es sinnvoll ist unseren stärksten Stürmer vom Tor weg zu halten, aber deine erstklassige Argumentationsstruktur ist schon überragend 😉

    Weiß jemand wie weit Rebic ist? War ja gestern schon wieder im Mannschaftstraining dabei.

  27. @30
    hatten wir uns nicht geeinigt, dass wir „größte Quatsch“ und „bullshit“
    nicht mehr verwenden ?
    Außerdem ist Dein Denken in bestehenden Kategorien schon lange überholt.
    Nimm Kovac zum Beispiel:
    Er hat aus dem Mittelfeldspieler Hasebe einen sehr guten Libero gemacht,
    er hat Chandler nach links gezogen und im Pokalhalbfinale Willems nach
    rechts. In der Not wurde Gacinovic zum defensiven Mittelfeldspieler.
    Und aus dem mittelmäßigen Rechtsaußen Wolf hat er einen klasse
    Mittelfeldspieler gemacht.
    In der Bundesliga gibt es haufenweise Beispiele, aber dafür muss man
    kreativ sein und ausgetretene Pfade auch einmal verlassen.
    Nur so holt man das Maximum aus einem Kader.

  28. Schon der Nächste (De Guzman), der nach Hasebe mit seiner Reservistenrolle unzufrieden ist. Kommt nur mir das so vor, dass sich jetzt jeder Krümmel zum Kuchen äußert?
    Entweder gehen die Medien gezielt auf solche Gespräche um Unruhe zu stiften? Unter Kovac war das undenkbar.
    https://www.hessenschau.de/sport/fussball/aktuelles-von-eintracht-frankfurt–darmstadt-98,bundesliga-ticker-100.html

    Mal im Ernst! Wir haben gerade mal 2 Spiele gespielt und der Spielplan hat noch 15 Liga in der HR und 6 Europaspiele für uns vorgesehen. Jeder sollte sein Maximum geben und sich im Training anbieten.
    Hütter ist momentan nicht zu beneiden.

  29. @34
    Ist doch noch alles positiv.
    Natürlich ist er als Reservist unzufrieden, aber er will hart arbeiten und sich empfehlen.
    Leider sieht das „Hütter-System“ nur zwei defensive, zentrale Mittelfeldspieler vor.
    Da wird es eng.

  30. @30.
    An anderer Stelle habe ich ausführlich und m.E. nachhaltig begründet, weshalb ich SH zentral hinter der Spitze für extrem effektiv halten würde. Besonders im Spiel gg. Werder war er v.a. fussballerisch u. strategisch brillant ohne dabei selbst nennenswert torgefährlich zu sein. Derzeit sehe ich keinen Besseren mit 10er-Eignung.
    Die Kraftausdrücke sind völlig überflüssig.

    @26.
    Wie Du zurecht anmerkst, muss man davon ausgehen, dass AH auch weiterhin die Zentrale mit Langhölzern überbrücken wollen wird – und auch dafür ist Seb eben der prädestinierte Spieler.
    Allerdings würde ich mir ja auch wünschen, dass der Ball zentral künftig konsequent flacher gehalten wird.

    @34.
    Auch unter NK gab es keinen einzigen Spieler, der „zufrieden“ auf der Bank saß.
    Weder Makoto noch Jonathan haben aufgemuckt oder sich beklagt. Die Statements von beiden klingen eindeutig nach einschlägigen Suggestivfragen von Schreiberlingen, die eine Schlagzeile haben wollen: „Macht Dir das denn etwa gar nichts aus, die Bank zu drücken…?“ Was soll ein Profi darauf erwidern? Und was für eine Art Antwort wird ein Trainer erwarten?

  31. Naja ob alles positiv ist weiß ich nicht.
    Die TG 2-war wohl auch alles andere als glücklich.
    Aussagen wie “ Fabian ist zentraler Bestandteil der Mannschaft“ steht dann eine Nichtnominierung für die Euroleague entgegen. Hütters scheint auch nicht so zufrieden-siehe seine Aussage zur fehlenden Kreativität. Dazu Verletzungen in der Vorbereitung wie bei Müller und Rebic, aktuell Chandler, Salcedo und Paciencia sind dann noch Pech dazu.
    Dazu waren der hochgelobte “43Millionen Geraldes “ und Allan wohl eher ein Griff ins ….
    Dazu spürt man, dass er gerne noch Mbabu bzw. jemand als RV gehabt hätte.
    Das bei einem großen Kader dann einige unzufrieden sind, halte ich dann für fast noch normal.
    Also das alles super läuft kann man nicht sagen. Auf der anderen Seite gibt es auch paar Lichtblicke, wie Torro der sich macht, N’Dicka mit wenig Anpassungsschwierigkeiten und Rebic der hoffentlich bald fit ist.Haller und Gacinovic mit guter Frühform.
    Langsam sollte sich die Mannschaft aber mal finden. Die Gedankenspiele hier hinsichtlich der Aufstellung resultieren ja auch daher, dass es noch nicht DAS System gibt. Man muss der Mannschaft natürlich Zeit geben, aber wenn man überlegt, dass es schon knapp 2,5 Monate Hütter bei uns gibt, stehen wir noch sehr am Anfang. Das stimmt mich etwas nachdenklich und das das Programm jetzt mit Dortmund und Leipzig auch etwas hinderlich ist, das eigene Spiel zu entwickeln. Dazu fängt noch die Euroleague an. Also Hütter ist nicht zu beneiden. Soll er rotieren oder lieber eine Mannschaft sich finden lassen sind beispielsweise Fragen die er sich stellen muss. Ich hoffe auf den “ Flow“ der letzten Runde, das wir nach einigen Erfolgen automatisch eine Mannschaft finden die miteinander harmoniert. Momentan gibts noch paar Baustellen. Mit Rebic, Müller, Kostic ,Haller und Jovic haben wir aber eigentlich eine sehr starke Offensive. Ich hoffe Hütter bekommt es hin sie richtig einzusetzen.

  32. PS @36
    Womit jedoch keineswegs gesagt sein soll, dass bei insg. 11 zentralen MF im Laufe dieser Saison nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch weit mehr als ‚Unzufriedenheit‘ entstehen wird. Spätestens, wenn es dann mal richtig schlecht läuft, schreiben sich die lurid headlines auch ganz von selbst.

  33. @AdlerMO gestern für bei SKY gesagt, dass ein Einsatz von Rebic gegen Dortmund noch unwahrscheinlich ist. Angesichts der oben erwähnten vielen Spiele würde ich ihn auch lieber noch mal schonen.

  34. +++ Paciencia erleidet Außenmeniskusriss +++
    Mind. 6 Wochen Ausfall…meines Erachtens Hinrunde gelaufen. Ich hätte den Jungen gerne mal von Anfang an gesehen. Der kann was.

  35. @36
    Das ist ja superschön, dass du das detailliert begründet hast, warum SH für uns der derzeit beste Zehner sein könnte. Nur wird er nie nie niemals auf dieser Position auflaufen. Sollte das wider erwarten doch mal der Fall sein, werde ich dich persönlich für deine Nostradamusartige Weitsicht beglückwünschen. Wenn er aber weiterhin als Mittelstürmer agiert, bedeutet das entweder, dass du keine Ahnung hast, oder die gesamte sportliche Leitung der Eintracht Haller auf der falschen Position einsetzt. So einfach is das.

  36. @41
    Hier geht es um Gedankenspiele oder Meinungen , aber jemand Ahnung vom Fussball abzusprechen weil er eine neue Idee hat, die in deinen Augen zwar vielleicht abwegig erscheint, ist in meinen Augen durch nichts gerechtfertigt. Es gibt genug Beispiele für Fussballer die entgegen ihrer Stammposition anders verwendet wurden und wo dies auch erfolgreich war. Bestes aktuelles Beispiel ist Kimmich der klassische Bayern-RV als erfolgreicher 6er der Nationalelf. Entweder hat nach deiner These dann Bayern oder Jogi keine Ahnung. Hochmut kommt vor dem Fall. Im Fussball gibt es selten nur DIE eine Meinung. Ich für meinen Teil lese sehr gerne hier Ideen und Meinungen der Forumsteilnehmer und ermuntere auch jeden dazu weiterhin seine Vorstellungen und Ideen hier einzubringen. Amen.

  37. Ich lese derzeitig hier mehr mit, als das ich schriftlich tätig werde, was einfach an der mir momentan zur Verfügung stehenden Zeit liegt.

    Doch fällt mir in letzter Zeit leider vermehrt ein Absinken der Schreibkultur bei manchen, im speziellen bei „Newcomern“ auf, die schlicht auf alles verbal bzw. schriftlich einprügeln, was sich nicht mit ihrer Meinung deckt.
    @DonRemsen: Dich nehme ich hier jetzt leider mal als aktuelles Beispiel.
    Was zizou hier für Überlegungen abgibt, mag nicht Deine Philllosophie sein, aber die Überlegungen beleidigen niemanden und tun auch nicht weh……
    Im Gegenteil, wenn uns zizou noch wissen lässt, wie er alternativ den Sturm besetzt, insofern seine Idee Abnehmer fände, finde ich seine Gedanken zumindest nicht „ahnungslos“ geschweige denn anderweitig geeignet, ihn dafür so anzugehen.

    Ein gewisses Maß an gegenseitigem Respekt und Tolleranz, darf man in einem Erwachsenen-Forum, in diesem zusätzlich noch alle das gleiche Grundinteresse (Motivation) haben sollten, schon erwarten.

  38. Du liebe Güte. Haller als zentralen Mittelfeldspieler in Erwägung zu ziehen ist völlig absurd.
    Ich denke nicht, dass ich mit meinen Äusserungen gegen die Netiquette verstoßen habe. Ausserdem sind wir hier jawohl nicht in nem Kastanienbastelforum, sondern beim Fussball. Vielleicht solltet ihr euch mal nich so anstellen.

  39. @44. DonRemsen

    Wieso bist du denn so vehement gegen die Idee, Haller mal hinter die Spitzen in OM zu ziehen? Außer Überlegungen deinerseits „das der ja noch nie gemacht“? Wobei du letzteres auch noch nicht in einem deiner Posts formuliert hast, das mutmaße ich hier nur mal. Das wäre zumindest das einizge, das mir hier einfällt, das gegen Zizous Idee sprechen würde.

    Ich selbst sehe die Idee als interessantes Gedankenspiel. Seine Art im 16er die Bälle zu nehmen, fest zu machen und auch mal eher zu verteilen als pfeilartig in die Box zu stürmen wie z.B. Rebic passen gar nicht so schlecht. Er ist körperlich robust, hat vermutlich Potential für einen guten Zweikampfwert, und ist es gewöhnt nach vorne blickend den Mann zu suchen. Das ist vielleicht gar nicht so anders als bei Boateng. Und auch Boateng pendelte in seiner Spielposition u.a. zwischen Mittelstürmer und OM.

  40. Ich unterstuetze Zizous Idee! Haller ist beweglicher als Boateng, zudem konnte man in den letzten Spielen deutlich sehen, dass er one-touch-Fussball beherrscht, wie sonst wohl keiner im Kader. Natuerlich hat er (noch) nicht dessen Praesenz und Agressivitaet – doch schliesslich waechst der Mensch mit seinen Aufgaben… Man muesste es einfach mal ausprobieren. Querdenken ist grundsaetzlich gut, auch wenn manche hier offenbar ausschliesslich auf ausgetretenen Pfaden wandeln wollen… Es gibt massenhaft Beispiele fuer erfolgreiche Positionswechsel: Weltklasse-LV Alaba hatten zu Beginn seiner Karriere alle im zentralen offensiven Mittelfeld verortet. Es gab sogar bei uns Adlern letztes Jahr genug erfolgreiche Umfunktionierungen: Chandler, Gacinovic, Wolf, Willems. Tawatha spielte kuerzlich auf LA, einige hier sehen nun Torro in der IV. Warum nicht? DM Martinez etwa kann das auch auf hoechstem Niveau spielen. Solange Wiedwald nicht RV spielen muss…

Kommentiere den Artikel

- Werbung -