Ante Rebic sucht mittlerweile beim AC Mailand sein Glück.

Steubing ärgert sich über Rebic-Wechsel: Der Aufsichtsratsvorsitzende der Eintracht, Wolfgang Steubing, hat sich in der „Bild“ über den Wechsel von Ante Rebic zum AC Mailand geäußert. Dabei betonte Steubing, dass er den Transfer vor allem jetzt im Nachhinein nicht verstehe: „Ganz ehrlich, da fehlen mir die Worte. Er wollte unbedingt weg, weil er das Gefühl hatte, dass er sonst als einziger der drei Stürmer bei Eintracht hängen bleibt. Jetzt sitzt er draußen – verzockt!“ Und weiter betonte er, dass er befürchte, dass es für Rebic nicht einfacher werde, da der neue Trainer der Mailänder, Stefano Pioli, schon nicht in Florenz auf Rebic gebaut hatte. Außerdem äußerte sich der 69-Jährige auch über Luka Jovic, der in Spanien immer heftiger kritisiert wird, nachdem er noch keinen Treffer erzielte: „Da muss er jetzt durch, auch wenn die Situation natürlich nicht schön für ihn ist. Allerdings hält sich mein Mitleid in Grenzen, denn er bekommt genug Schmerzensgeld. Wenn er sich in seinem ersten Jahr nicht durchsetzt, ist es halt so.“ Aber: Trotz der Wechsel wünsche er beiden viel Erfolg: „Ich hoffe für beide, dass sie ihr Glück finden.“

Müller verabschiedet sich: Nach seinem Wechsel nach Australien hat sich Ex-Adler Nicolai Müller über die Social-Media-Kanäle der Eintracht an die Fans der SGE gewandt und sich mit einem emotionalen Statement verabschiedet. „Die Eintracht wird immer in meinem Herzen bleiben. Für mich ging ein Kindheitstraum in Erfüllung: Einmal im Waldstadion mit dem Adler auf der Brust einlaufen. Leider war es nicht die erfolgreichste Zeit für mich, aber ich hatte trotzdem sehr schöne Momente. Ich drücke euch weiterhin die Daumen, bis bald“, so der 32-Jährige, der bei seinem neuen Klubs Western Sydney Wanderers jetzt auf Alex Meier und Primin Schwegler trifft. Für die SGE war Müller zwölf mal im Einsatz, hier erzielte er zwei Tore.

Rönnow und Sow auf der Bank: Sowohl SGE-Kepper Frederik Rönnow als auch Mittelfeldspieler Djbril Sow haben mit ihren Nationalmannschaften jeweils gewonnen – beide erlebten die Siege aber von der Bank aus. Der Däne Rönnow gewann am Dienstagabend ein Freundschaftsspiel gegen Luxemburg mit 4:0. Sow feierte mit der Schweiz einen wichtigen 2:0-Erfolg in der EM-Quali gegen Irland.
Morgen letzte Lüttich-Tickets: Wie die Eintracht heute mitteilte, wird es ab dem morgigen Donnerstag noch die letzten 1.000 Resttickets für das Heimspiel in der Europa League gegen Standard Lüttich am Donnerstag, 24. Oktober geben. Der Verkauf der Tickets startet um 10 Uhr im Online-Ticketshop.
- Werbung -

32 Kommentare

  1. Lasst den Pokal-Helden Rebic in Ruhe. Er hatte seine Zeit. Und um ehrlich zu sein, Silva war ein guter Deal. Nicht zum Nachteil der SGE 😉

  2. Was für ein, in meinen Augen, unprofessionelles „Nachtreten“ eines Mannes in dieser Position bei Eintracht Frankfurt.
    Völlig unangemessen und verfrüht meiner Meinung nach, denn beide (Rebic & Jovic) werden ihren Weg noch gehen.
    Sollte der Gedanke und die Hoffnung bestehen, dass Rebic wieder zurück an den Main kommt, sollte man deutlich freundlichere Töne einschlagen und nicht unnötig draufhauen in Bildzeitungsmanier.

  3. warum in der Überschrift: „Steubing teilt gegen Rebic aus“ ??
    Das sind doch nur sachliche Feststellungen, die so in der Art schon unzählig-fach und mit viel Unverständnis gegenüber Ante hier im Forum und auch sonstwo diskutiert wurden. Kann einem halt so gehen, wenn man denkt wo anders ist / wird alles besser, ist wie im richtigen Leben bei Dir und mir. Ich kann da kein „Austeilen“ erkennen und außerdem schließt er mit besten Wünschen, dass Jovic und Rebic ihr Glück finden. Dem schließe ich mich gerne an und dann ist das Thema für mich auch durch.
    Toll der Post von Nicolai Müller, der Adler im Herzen, trotz wenig Erfolg bei seinem Heimatverein, Danke und viel Glück und Freude in Australien.
    Jetzt aber Blick voraus und langsam, aber bestimmt auf Freitag Abend einstellen.
    Forza SGE !

  4. @3. Ich kann‘s mir halt auch denken, egal wie sehr mich das jetzt nervt, oder ich im Nachhinein eine gewisse Genugtuung verspüre, weil das alles so kurz vor Ladenschluß kam. Ich wäre da auch etwas moderater, bzw. ruhiger vorgegangen. Bringt hinterher nichts und hat immer so ein leicht negatives „Gschmäckle“. So läuft das Geschäft, so funktionieren die Berater, so mutiert dieser Sport immer mehr in Richtung vollkommene Kommerzialisierung. Man kann das aktzeptieren, oder sollte die Sportart wechseln. Wir haben auch schon von solchen Aktionen profitiert. Je mehr Geld und je größer der Club, umso wahrscheinlicher ist es, daß du fast jeden Spieler kurz vor Ladenschluß bekommst. Wenn Du in einem anderen Club Netto für Brutto von deinem Gehalt bekommst, dann ist das eben auch ein Grund ! Das heißt keineswegs das ich das für gut empfinde, ganz und gar nicht, aber so ticken eben die meisten von uns. Möchte mal sehen wieviele der Kritiker dieses Systems bei einem entsprechenden Angebot ablehnen. Ich befürchte man wäre erstaunt wie schnell der Wind dreht. Wie gesagt, eine äußerst nüchterne Beurteilung und ohne Zustimmung oder Begeisterung meinerseits, aber eben der Ist-Zustand.
    Da halte ich es (zum 2ten mal innerhalb von 2 Tagen mit g-Block 🙂 ) Da muß ich nicht nachtreten, bzw. kann mir einfach auch meinen Teil denke, denn, man sieht sich immer 2 x im Leben. Ok, bei Rebic wäre es dann eben das dritte mal

  5. Ich könnte den Steubing-Kommentar noch halbwegs (!) nachvollziehen, wenn er in einem halben Jahr oder Jahr getätigt worden wäre und Rebic nie spielen würde. Auch dann wäre er nicht professionell und ich würde mir wünschen er hätte besser nix gesagt.

    Aber zum jetzigen Zeitpunkt isses komplett daneben.
    Ja, Milan hat den alten Trainer entlassen. Das war mir vor Wochen schon klar, dass der Alte es nicht lange macht. Hatte mir 2 Spiele angeschaut und Milan spielte einfach sooo schlecht, harte Kost.
    Und nun wurde Rebics alter Trainer von Florenz eingestellt…welcher ihn früher nie spielen ließ.
    Das muss aber immer noch nix heißen. Rebic hat sich schließlich seitdem top entwickelt (zum Nationalspieler eines WM-Finalisten).. und angekündigt für Milan Vollgas zu geben. Warum soll man ihm das nicht glauben? Weil ihm die ‚Wohlfühlatmosphäre‘ fehlt? Mal abwarten…das Leben in Italien ist nicht so schlecht und er hat auch nen Mannschaftskollegen, mit dem er serbo-kroatisch sprechen kann (Krunic). Sowie den kroatischen Manager Boban, der auf ihn setzt.
    Es gab seit dem der neue Trainer bei Milan installiert wurde noch kein (!) Spiel.
    Daher: m.E. mal wieder ein dümmlicher Kommentar von Steubing, der sich in ebenso reißerische Medienberichterstattung zu dem Thema Rebic einreiht.
    Aber ma isses von Steubing ja net anners gewohnt. Mindestens einmal im Jahr kommt so was. Ich bin einfach nur froh, dass solche Kommentare in den letzten Jahren seltener geworden sind und hoffe jemand im Verein weist ihn zurecht. Wobei sein Amt als Aufsichtsratvorsitzender ja eh zum Ende der Saison ausläuft.
    Steubing ist echt super für die Eintracht mit seinen Connections innerhalb Frankfurts und seinem Herz für die Eintracht, aber man lasse ihn manchmal besser nicht ans Mikro.

  6. Ist Steubing jetzt Frankfurts Nachtreter geworden oder wie? Erst muss er nach dem wirklich moderaten Protest der NWK im Stadion nochmals nachtreten und jetzt gegen Rebic der immer noch bei uns unter Vertrag steht. Ich spüre jedenfalls absolut keine Genugtuung wenn ein Leihspieler von uns noch nicht ganz so in Tritt kommt, zumal das wohl auch teilweise an der Situation bei Milan liegen könnte. Rebic hat sich nun mal aus persönlichen Gründen so entschieden und ob es passt oder klappt weiß keiner vorher. Nicht jeder trifft in seinem Leben immer die beste Entscheidung, wobei es für ein Fazit wie oben beschrieben noch viel zu früh ist. Bisschen mehr Respekt bitte vor einem Spieler der uns zum Pokal geschossen hat.

  7. Ich kann Steubing zu 100 Prozent verstehen Ante hat bis jetzt nur bei uns funktioniert. Wir haben ihm viel zu verdanken auch das wir noch im DFB Pokal sind und auch natürlich den DFB Pokal Sieg geben die Bauern aber warum er mit aller Macht von uns die ihn geschätzt haben weg wollte verstehe ich nicht .Das Tauschgeschäft mit Silva war nur gut für uns.Alles gute Ante aber verstehe dich wer will.Gruss Eintrachtler seit 45 Jahren

  8. Unser Fußballgott äußert sich da wesentlich diplomatischer.
    AMFG (auf englisch) über Eintrachts EL-Chancen, den Abgang der ‚Büffelherde‘, Jovic und Haller:
    https://youtu.be/90TXtryLozY

    Schön, mal wieder was von Alex zu hören 🙂

  9. Verstehe generell das nachtreten nicht, immerhin ist Ante noch Spieler von Eintracht Frankfurt und vorerst nur ausgeliehen. Man sollte generell niemanden abschreiben.

  10. Das einzige, was Steubing hat, ist Money & Connections. Diplomatie ist ihm nicht gegeben, dafür anscheinend eine gehörige Portion Doofheit und Arroganz, da er immer wieder vorm Mikrofon Kommentare abgibt, die Öl ins Feuer schütten. Na ja, das können bekanntere Größen in diesen Tagen auch.

  11. Steubing war es doch, der sich mit Radetzky an der Weihnachtsfeier in den Armen lag und publikumswirksam verkündet hat, er seie sich sooooo sicher dass er verlängert und bleibt.
    So viel zu seiner Menschenkenntnis und Vertragsmodalitäten. Wenn Bobic ein Sonnenkönig ist, was ist Steubing dann? Hoffentlich erzählt er den Stuss nicht auch noch im Doppelpass.

    Gruß SCOPE

  12. “ … „Ganz ehrlich, da fehlen mir die Worte. Er wollte unbedingt weg, weil er das Gefühl hatte, dass er sonst als einziger der drei Stürmer bei Eintracht hängen bleibt. Jetzt sitzt er draußen – verzockt!“ “

    Hat sich Steubing das ausgedacht, oder war es tatsächlich das Wechselargument, dass er nicht hängen bleiben wollte?
    Sollte das so zutreffen, darf m.E. Steubing gerne eine Meinung dazu haben und auch äußern. Die „Bockigkeit“ unseres Pokalhelden ist ihm vielleicht auch auf die Nüsse gegangen, dass das mal rausmusste. Ist halt auch nur ein Mensch wie auch Bobic (Thema Möller) oder Peter Fischer (sucht Euch das Thema selbst aus). Die Hutschnur platzt halt nicht immer zur rechten Zeit. Über unglückliches Timing kann man sich unterhalten.

    Ich dachte immer, dass Ante die etwas kleiner gewordene Wohlfühloase (Immerhin hätten ihn Kostic und Gaci weiterhin betreut.) verlassen wollte, weil in Milan der große Mentor (und mehr Netto vom Brutto) sitzt. Im Nachhinein ist der unbedingte Wechselwunsch noch immer nicht nachvollziehbar.

    Steubing gibt mehr Herzblut und Geld für seinen Herzensverein als ich. Ich darf hier nach Lust und Laune meine Meinung kundtun. Er nicht … Solange er keinen Quatsch (wie Wasserstand bei Vertragsverlängerung mit Hradecky) zum lfd. Geschäft erzählt, kann er von mir aus gerne seine Ansichten verbreiten.

  13. Steubing hat glaube ich sein Herz am rechten Fleck, aber ich würde einen Praktikanten anstellen, der ihn zielsicher an jedem Mikro vorbeiführt.

  14. Steubing in seiner typischen Art, was Interviews angeht: Unüberlegt und unprofessionell, sollte sich stattdessen um Themen wie Verhandlungen mit der Stadt in Sachen etc kümmern.

    Launigkeit hin oder her, Ante ist ein sehr verdienter Spieler. Und auch wenn einem solche Verdienste nichts wert sind, weiß ein umsichtiger Beobachter: Je schlechter es bei Ante läuft, umso wahrscheinlicher ist er dann in zwei Jahren wieder hier. Stattdessen produziert er Schlagzeilen über die gefallenen Büffel oä. in allen Gazetten. Ziemlich schääbig eigentlich.

    Ich habe für Steubings Interviews ohnehin selten Verständnis. Oft sind das völlig unpassende Themen mit Angriffen gegen andere, die man einach stecken lässt oder im kleinen Kreis direkt ins Gesicht adressiert. Auch das immer wieder mal vorkommende (bestenfalls als launig positiv zu bewertende) Ausplaudern von Interna und privaten Anekdoten ist nervig.

  15. Das angebliche Argument “ er wollte nicht hängen bleiben “ ist ja wohl eher eine Vermutung. Bin mir ziemlich sicher, das Ante das Steubing nicht erzählt hat. auch Formulierungen wie “ ich habe da kein Mitleid , er bekommt ja genug Schmerzensgeld “ sind für mich eher nachtreten.

  16. bei Rebic hat er völlig Recht. Bei Jovic nicht. Wenn Real ruft musst du zusagen und da sollte man als Ex Verein stolz sein und fest die Daumen drücken. Nach Milan zu gehen ist ein Witz. War absolut klar, dass es so läuft bei Ante.

  17. Ich finde die Aussage hätte er für sich behalten können, das muss nicht zwingend in die Öffentlichkeit und ist wirklich nicht die feine Art. Festzuhalten ist dennoch, dass nicht nur Steubing, sondern auch Fredi in Interviews mehrfach angedeutet hat, dass Ante seinen Abgang schon ziemlich asimäßig und ohne Rücksicht durchgezogen hat. Wir können hier eh alle nur spekulieren, ich glaube aber, dass Ante mit der Art seines Abgangs einige im Führungszirkel schwer enttäuscht und verletzt hat.

  18. Ich denke Steubing hat Recht bei Rebic, auch wenn sein statement zu früh kommt. Ich würde mit so einer Aussage mal ne Halbrunde abwarten, und selbst dann kann Rebic ja noch kommen und durchstarten. Was aber stimmt ist, dass Rebic im Moment ziemlich gekniffen ist. Und wenn Steubing da so hoch geht, dass wird intern da durchaus noch mehr vorgefallen sein. Allerdings stimme ich den Leuten hier zu, dass Steubing sich da besser zurück gehalten hätte. Er ist hoher Funktionär mit Zugang zu vielen Interna. Je weniger davon nach außen dringt umso besser. Abgesehen davon finde ich seine Aussage zu Rebic nicht verwerflich – nur Steubing sollte in seiner Funktion in exakt dieser Sache besser schweigen; oder wenn er gefragt wird, moderieren. Was er zu Jovic sagt passt mir allerdings nicht in den Kram, das sehe ich komplett anders. Jovic hat es dort halt schwer, weil das dessen neue Mannschaft ein Weltstar Ensemble ist. Ist doch klar dass er da nicht kommt und sofort gesetzt ist. Das läuft da nicht anders als z.B. bei uns. Bei uns war Jovic auch nicht gleich gesetzt. Halt bloß in anderen Dimensionen. Wie man jetzt über Mitleid und Schwerzensgeld sprechen muss bei einer, die eigentlich ganz normal ist, verstehe ich nicht.

  19. @19
    Ich glaube aber auch, dass Ante bei seiner Vertragsverlängerung eine entsprechende Gesprächsbereitschaft signalisiert bekommen hat – vielleicht sogar fixiert.

  20. Ich gehe eher davon aus, dass einige Gespräche geführt worden sind in der causa Rebic. Er wollte weg was anderes erleben sich beweisen das er funktioniert und das nicht nur bei der Eintracht. Hatte ja alles einen schlechten Geschmack. Leipzig war ein Flop, Italien war ein Flop aber bei uns hat er gezündet und teilweise Weltklasse leistung auf den Platz gebracht. Natürlich hat man Selbstvertrauen bis zum Platzen aber irgendwie kam wohl kein Club um die Ecke. Bis eben der AC auf den Plan trat. Evtl wollte man Rebic auch kaufen aber der Bobic der Fuchs hat sich nochmal mit Ante hingesetzt und gesprochen. Bub pass ma uff wir verleihe dich. Wenn es net klappt in der Ferne dann kommste wieder Heim zur deiner Familie und wir sparen auch noch die Weiterverkaufsprovision. Was meinste?!. Ja klar so können wir das machen. Also wenn klappt gibts noch ein paar Groschen und wenn es nicht klappt bekommen wir einen noch stärkeren Rebic wieder nachhause zurück. Forza nur die SGE
    P.s. Rechtschreibfehler sind mein Eigentum

  21. Mein lieber Strolch,
    du bringst Steubing mit Begriffen wie Doofheit und Arroganz in Verbindung.
    Wie kommst Du dazu?
    Kennst Du Herrn Steubing persönlich und kannst ihn beurteilen?
    Ich möchte Deinem Gedächtnis mal ein wenig nachhelfen:
    Wolfgang Steubing hat mit seinem Einsatz, seiner Persönlichkeit und viel
    privatem Geld die Eintracht vor der dritten Liga gerettet. Er hat mit seinen
    Freunden Bruchhagen Türe und Tore geöffnet, damit der überhaupt mit der
    Arbeit beginnen konnte.
    Er hat die AG sehr ruhig begleitet und für einen sauberen und fairen Abgang
    von Bruchhagen gesorgt.
    Steubing hat die Eintracht mit Kovac und besonders Bobic strategisch neu
    aufgestellt und dafür gesorgt, dass diese Leute frei und in einer Atmosphäre
    des gegenseitigen Vertrauens arbeiten können.
    Ganz nebenbei hat er, auch mit seinem Geld, für eine Aufstockung unseres
    Eigenkapitals um zehn Millionen gesorgt.
    Und das alles im Hintergrund mit ruhiger Hand und ohne persönliche Eitelkeit.
    Nach dem geradezu unterirdischen Verhalten und der Provokation von Rebic
    verstehe ich sehr gut, dass er wie die anderen aus dem Führungskreis immer
    noch stocksauer ist.
    Er hat ihm aber trotzdem alles Gute gewünscht.

  22. dass es viele hier tatsächlich so locker nehmen wenn jemand öffentlich klar macht (wie es rebic getan hat), dass er von eintracht frankfurt weg will. rebic wollte unbedingt von der eintracht weg – da schien sogar fast egal wohin. wie soll man sich fühlen wenn man eintracht frankfurt ist und ein spieler quasi flüchten will??? da war der wechsel von jovic schon anders – er wollte nicht zwingend von der eintracht weg, hat sich somit nicht gegen uns entschieden sondern für den weltverein real.
    jedem muss doch klar sein, dass rebic ne richtige „zicke“ sein kann – das hat er oft genug bewiesen. ich denke auch, dass er intern durch seine wechselabsichten, die art und weise und durch sein gezicke für viel unruhe desorgt hat. da muss man sich nicht wundern, wenn danach mal kritische worte kommen.
    mich wundert es auch kein bisschen, dass „nur“ angebote aus italien kamen……..

    - Werbung -
  23. @25
    Woher willst Du denn wissen, aus welchen Ländern Angebote kamen? Aus der Bild?
    Und welche Absprachen gab es zwischen der Eintracht und Rebic?

  24. Da ist sie wieder, die Scheinheiligkeit. Hinti wird für sein Gezicke in Augsburg gefeiert und Rebic wird hier mehr oder weniger niedergemacht.

  25. @ 23
    Lieber Block 17, ich kenne Steubing nicht persönlich, und lege auch keinen Wert darauf.
    Seine Äußerungen in der Öffentlichkeit bestätigen meine Einschätzung, dass er nur Money und Connections im Kopf ansonsten aber vom Leben nicht viel verstanden hat.
    Auch wenn Steubing damals mit seinem Geld und seinen Connections die Eintracht der Bundesliga erhalten hat, wäre es mir lieber, wenn so ein Mann diesem Verein nicht vorsteht.

  26. @26 bobic hat in einem interview klar gesagt, dass rebic immer bei ihm war mit seinem wechselwunsch. darauf musste bobic immer wieder sagen, dass einfach keine angebote vorliegen….bis dann die mailänder ersnthaftes interesse bekundeten.

    hintis wechsel mit dem von rebic zu vergleichen ist auch nicht angebacht. hinti wurde damals, bevor er das erste mal zu uns kam, in aburg suspendiert………..

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -