André Silva und Luka Jovic jubeln zusammen. Bald könnten sie die Arbeitgeber wechseln. (Foto: Heiko Rhode)

Silva gegen Jovic im Tausch? Bahnt sich da ein Tauschgeschäft zwischen der SGE und Real Madrid an? Die Königlichen sollen bei der Eintracht ein Interesse an André Silva hinterlegt haben, berichtet die Bild. Das Blatt bringt ein Tauschgeschäft zwischen der Eintracht und Real ins Spiel. So könnte Luka Jovic im Gegenzug endgültig zurück an den Main kehren. Die Rechnung dahinter: Real holt Silva für rund 40 Mio., verkauft Jovic im Gegenzug für rund 20 Mio. nach Frankfurt. Nach Abzug der Beraterhonorare blieben der SGE wohl knapp zwölf Mio. übrig und den serbischen Torjäger. In Frankfurt könnte Jovic einen langfristigen Vertrag mit Ausstiegsklausel erhalten.

Gespräche mit Glasner? Es vergeht eigentlich kein Tag ohne ein neues Gerücht rund um einen möglichen Sportvorstands- oder Trainerkandidaten für die SGE. Jetzt will die „Sport Bild“ erfahren haben, dass Ben Manga erste Gespräche mit Wolfsburg-Coach Oliver Glasner geführt habe. Der Österreicher wird immer wieder mit verschiedenen Klubs, unter anderem der SGE, in Verbindung gebracht, er besitzt auch eine Ausstiegsklausel, die bei unter fünf Millionen Euro liegen soll. Außerdem bringt die Zeitung mit Urs Fischer von Union Berlin einen ganz neuen Namen ins Gespräch.

Auseinandersetzung zwischen Younes und Hütter? In den letzten Spielen stand Eintracht-Mittelfeldmann Amin Younes nicht mehr in der Startelf der SGE. Laut Berichten der „Bild“ und von „Echo-Online“ könnte das nicht nur an den Aduktorenproblemen des Nationalspielers liegen, sondern auch einer Auseinandersetzung des 27-Jährigen mit Trainer Adi Hütter. Younes soll vor dem Spiel der Eintracht in Dortmund seine Verletzungs-Probleme verheimlicht haben und musste dann in der Pause raus, worauf es eine deutliche Ansage Hütters gegeben haben soll, da Younes sein Ego vor die Mannschaft gestellt haben soll. Seitdem kam Younes nur von der Bank ins Spiel.

Kein Buffon-Kontakt: Am gestrigen Dienstagabend machte das Gerücht die Runde, dass die SGE Interesse an Gianluigi Buffon habe. Mit diesem Gerücht räumte die „Bild“ nun auf, indem sie Silvano Martina, den Berater des Keepers zitiert: „Alles falsch, wir hatten nie Kontakt.“ Laut des Berichts will Buffon lieber in Italien bleiben.

Fischer erneuert: Eintracht Frankfurt steht für Meinungsfreiheit! Eintracht-Präsident Peter Fischer war am heutigen Mittwochvormittag in einer Presserunde zur Woche der Meinungsfreiheit zu Gast und hat hier erneut die Stellung der SGE hervorgehoben und betont, dass die SGE auch in dieser Zeit für Meinungsfreiheit steht: „Wir müssen mit dem Gut Meinungsfreiheit sehr sensibel und vorsichtig umgehen. Die Problematik ist, dass aus der Meinungsfreiheit auch Exzesse entstehen. Das erleben wir auch in unserem Land, mit den sogenannten Querdenkern. Das ist furchterregend.“ Das gelte auch für Themen der „extremen Rechten“, die noch von der Meinungsfreiheit gedeckt seien: „Meinungsfreiheit ist aber nicht nur, das auszuhalten, sondern auch ganz klare Kante zu zeigen und ganz deutlich zu sein.“

Ginter freut sich auf Hütter: Adi Hütter wechselt bekanntlich am Ende der Saison von Eintracht Frankfurt zu Borussia Mönchengladbach. In der „Sport Bild“ hat sich jetzt Gladbachs Abwehrchef Matthias Ginter zum Wechsel des Österreichers geäußert und betont, dass er sich bereits auf den neuen Coach freut: „Er macht einen ruhigen, sachlichen und bodenständigen Eindruck und kommt dabei ganz cool rüber. Das passt, glaube ich, gut nach Gladbach.“ Auch für seine persönliche Zukunft sei die Klarheit über den neuen Übungsleiter wichtig: „Es ist für mich natürlich wichtig, wer Trainer ist. Adi Hütter hat in Frankfurt über drei Jahre erfolgreich gearbeitet, in Bern zuvor auch. Jetzt mit Frankfurt auf Champions-League-Kurs zu sein ist keine Selbstverständlichkeit.“ Ginter wird immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht.

Wunschkandidat Bobic: Dass Sportvorstand Fredi Bobic die SGE verlässt und zu Hertha BSC Berlin wechselt, ist seit ein paar Wochen sicher. In der „Bild“ hat sich jetzt Hertha-Boss Werner Gegenbauer zu Bobic geäußert: „Fredi Bobic war von Beginn an der Wunschkandidat des gesamten Vereins.“ Der 70-Jährige betonte auch, dass er einen komplett neuen Weg von Bobic erwarte: „Es wird eine totale Veränderung geben. Die ersten Maßnahmen wird man sehen, wenn Fredi Bobic bei Hertha anfängt.“

Rapid-Boss von Ljubicic-Wechsel überrascht: Nachdem am Montag bekannt wurde, das Dejan Ljubicic von Rapid Wien zum 1. FC Köln wechselt, hat sich nun der Sportdirektor der Wiener, Zoran Barisic, zum Wechsel des Mittelfeldspielers geäußert. „Ich hätte mir – so wie die meisten – einen anderen Verein erwartet. Aber das ist allein Dekans Sache. Jetzt ist seine Entscheidung gefallen“, so der 50-Jährige in der Zeitung „Kurier“. Der 23-Jährige zentrale Mittelfeldspieler wurde auch immer wieder mit der Frankfurter Eintracht in Verbindung gebracht. Doch weil bei der SGE nach den bevorstehenden Abgängen wichtiger Personalien die Ansprechpartner gefehlt hätten, entschied sich Ljubicic laut „Sport1“ gegen einen Wechsel zur Eintracht.

- Werbung -

86 Kommentare

  1. Unser Restvorstand hat alle Hände voll zu tun gehabt, die Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen zu bekommen. Wer einen Betrieb führt bzw. eine GmbH oder AG, der weis, das gerade der Oktober bis 31.03. eines Jahres grundsätzlich in der Buchhaltung die Hölle kocht (Bilanz erstellen, Liquitätsplanung/Korrekturen, Entscheidungen über Regelungen Betriebsgewinn/-Verlust, Rücklagen bilden, Kostenintensiven Januar abdecken etc.). Da kann man sich nicht um einen Sportvorstand/Trainer kümmern.
    Und der Aufsichtsrat, als wesentliche Instanz, hat da auch die Aufgabe in dieser Zeit die Finanzen in Griff zu bekommen und zu halten. Die treffen sich in der Zeit auch nicht zum Frühstück. Das muss man auch mal festhalten. Die Lizenz ohne Auflagen und Bedingungen zu bekommen, das bei einem (kalkulatorischem) Verlust von 45 Mio Euro, das ist auch eine Kunst für sich. Und das ist der größte Erfolg in der Krise!

    Wenn in dieser heißen Phase der Buchhaltung, der Sportvorstand (eben zu Unzeit) „(an-)kündigt“, (um) zu gehen – dann sind auf einmal zwei wesentliche Aufgaben zu erfüllen, die alleine schon viel Zeit in Anspruch nimmt und gleichzeitig kaum zu stemmen sind. Das der Trainer dann auch noch ne andere Idee hat, sorry – da möchte ich mit Restvorstand/AR nicht tauschen! Da muss man Prioritäten setzen: Da wäre es logisch, wenn das ein oder andere liegen bleibt. Die Prioritäten sind ganz einfach:Lizenzunterhalten sind Fristen einzuhalten (Frist verpasst, keine Lizenz – runter Amateurliga (Ich gehe davon aus, das nur die Lizenz für die erste Liga beantragt wurde)), GmbH-Gesetze/AG-Gesetze sind zu beachten (Bei Nichtbeachtung Geldstrafen bis Laden zu machen, alles drin), da steht der sportliche Bereiche nicht im Vordergrund, sondern der wirtschaftliche.

    Also bevor man den Vorstand und AR komplette Untätigkeit vorwirft, sollte man wissen, was da gerade geleistet wird und warum die Finanzen jetzt im Vordergrund sehen. Das aufgrund des aktuellen sportlichen Vakuums (seit Februar) sicher Dinge sportlich nicht so laufen, wie sie laufen sollen, da bin ich bei euch. Das zu kritisieren halte ich für nicht angebracht, da – wie geschrieben – andere Dinge erstmal wichtiger sind, als die sportliche Seite.

    Ich denke nicht, das Vorstand und AR Zocker sind, sondern ganz in Ruhe alles abarbeiten und ihre Liste fertig haben.
    Ich bin mir sicher, das in der Situation Ben Manga schon viele Dinge vorbereitet hat und der sportliche Bereich nicht so untätig war, wie wir denken. Für mich war immer der 1.05 so ein Stichtag, an dem Entscheidungen getroffen werden.

    71
    9
  2. @46
    Du kannst als Firma immer Deine Forderungen an Factoring-Firmen verkaufen. Klar erheben die eine Gebühr. Ich vermute, das dürfte uns so 500.000 – 1.000.000 gekostet haben, aber dafür hast Du Sicherheit und Liquidität. Das Ausfallrisiko trägt der Factorer. Macht in manchen Situationen durchaus Sinn. Manche Lieferanten rechnen nur über solche Firmen ab.

    14
    3
  3. @51
    Du hast zwar Recht, aber ich gehe davon aus, dass 1) das Geschäftsjahr der Eintracht vom 01.07. bis zum 30.06. geht (oder so ähnlich) und nicht vom 01.01. bis 31.12. und außerdem dürfte 2) zwar Frankenbach involviert sein, aber nicht der Rest der Bande. Der Jahresabschluß betrifft das operative Geschäft ja im wesentlichen bei der Inventur und da kann man ja Mal beim Training durchzählen 😉
    Da dürfte Holzer und der Aufsichtsrat, die die Entscheidung treffen und Leute wie Manga, die Zuarbeiten, recht wenig involviert sein.

    7
    10
  4. @53

    Das mit dem Geschäftsjahr ist wahrscheinlich richtig, aber nichtsdestotrotz hat @51 beispielhaft – wie ich finde, sehr schön – dargelegt, was so alles im Hintergrund läuft. Dazu kommt diverses Tagesgeschäft, das nicht einfach liegen bleiben kann. Es ist ja nicht so, dass der Vorstand das ganze Jahr wartet, bis jemand kündigt, wo es jetzt einen Nachfolger braucht.

    Ich bin mir auch recht sicher, dass Hellmann, Holzer, Frankenbach und Co. lieber vorgestern als morgen einen Sportvorstand und Trainer präsentiert hätten. Denen wäre das Vermeiden eines Vakuums und viel Arbeit auch wesentlich lieber. Die sind genau so „schlau“ wie wir und wollen schnellstmögliche Klarheit. Dort wird aber zum Glück noch mit internen Überlegungen bewertet, was wie schnell möglich ist und Sinn macht.

    Und genau so soll es sein. Unsere Aufgabe dabei ist: Ruhe bewahren und vertrauen. Die Entwicklung der letzten Jahre sollte das allemal rechtfertigen. Aber dass diese Ungeduld und „Besserwisserei“ von Fan-Seite noch nie zu bändigen war, wissen wir auch. Selbst wenn wir Meister wären.

    29
    1
  5. Muss man sich eigentlich hier im Forum permanent über ungelegte Eier unterhalten. Es nervt einfach nur, wenn hier herausposaunt wird, was für wichtige Aufgaben der Vorstand hat.
    Das ist reine Selbstdarstellung von einzelnen Usern.

    15
    52
  6. @54
    Dem habe ich ja auch nicht wiedersprochen. Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass ich nicht glaube, dass die Suche nach einem SV sich verzögert, weil im Tagesgeschäft gerade so viel zu tun ist. Die Baustelle wird im wesentlichen von anderen bearbeitet.

    5
    4
  7. @ 52 Danke Fozzi. Bin noch immer der Meinung, dass UEFA/FIFA (wer auch immer da zuständig ist) den Hammers entsprechende Sanktionen zukommen lässt. Wo kommen wir hin, wenn solches Geschäftsgebaren einreisst?

    9
    0
  8. Das Geschäftsjahr der Eintracht Frankfurt Fussball AG geht vom 01.01. bis zum 31.12. eines jeden Jahres.
    Sehr schön im Bundesanzeiger für jedermann nachzulesen. Inklusive der Konzernbilanz zum 31.12.2019.
    Ein Beispiel für das Tagesgeschäft das sge_chris1980 ja angesprochen sind beispielsweise die neuen Gesellschaften Eintracht Frankfurt Stadion Gmbh oder die Eintracht Tech GmbH. Solche Gesellschaft gründet man ja nicht von heute auf morgen. Und das sind jetzt nur mal 2 Beispiele mit denen man sich auseinander setzen muss. Und ich frage mich immer wieder warum man aufgrund der einen Ungeduld zu dem Schluss kommt, dass nichts getan wird oder die handelnden Personen unfähig sind. Noch dazu bei den wirklich nicht vorhandenen Infos woran gewisse Personalien vielleicht gescheitert sind. Von daher einfach noch ein wenig Geduld bewahren.
    Ja wir haben dieses Jahr eine super Chance. Das ist nicht zu verneinen. Der Erfolg der nächsten Jahre und die Weitsicht die dafür notwendig sind dürfen ebenfalls nicht vernachlässigt werden. Deswegen abwarten und ein paar Stadion(ersatz)biere trinken und auf eine glorreiche Zukunft hoffen

    34
    1
  9. @55
    So lange die Eier nicht gelegt werden, wird halt in einem Eintracht Forum darüber diskutiert. Sie brauchen eben sehr lange, also wird weiter spekuliert (hier und in sämtlichen Medien). Ich find User schlimmer, die zum Thema eigentlich gar nichts sagen, sondern sich lediglich Ferndiagnosen (wie Selbstdarstellung) über wildfremde Personen erlauben. Mal abgesehen davon, dass diese wahrscheinlich niemanden interessieren.

    27
    3
  10. Also Real hat ja einige Stürmer im Kader aber mit Abstand der Beste ist Benzema mit 21 Treffern und 7 Vorlagen. Der ist jetzt 33 und den gilt es langsam zu ersetzen. Ich weiß noch nicht ob die Real Fans jubeln werden, wenn die Vereinsführung mit einem neuen Supertalent von Frankfurt um die Ecke kommt, für den wieder (inkl. dem Verlustgeschäft bei Jovic) zig Millionen fällig werden. Ich vermute, die müssen nen richtigen Kracher holen (ohne Silvas Performance klein reden zu wollen). Auf der anderen Seite kann sich Silva mit Jovic ja mal darüber unterhalten, wie groß seine Einsatzchancen so sind und wie „einfach“ es ist, dort zu spielen. Ich glaube ganz uneigennützig, dass Silva CL mit der SGE spielen sollte und ihm das nicht schaden würde. Da ist die Bühne groß genug um für andere vielleicht noch interessanter zu werden. Andererseits wird es auch absteits von Madrid noch Interessenten für Silva geben. Das Dortmund Haaland auf keinen Fall abgeben will, wäre zumindest mal ein gutes Zeichen.
    Ansonsten haben wir quantitativ im Sturm schon ne gewisse Breite aber von Akmann erwarte ich mal überhaupt nichts – dann wird man nicht enttäuscht. Er hat bisher in der 2. türkischen Liga gespielt…der wird sich schwer tun. Das weiß Ache auch, der selbst in den kurzen Phasen in denen er Fit war zwar gute Ansätze gezeigt hat aber auch weit vom Stammplatz entfernt war. Jovelic performt in Österreich ganz gut aber jetzt auch noch nicht überragend und Wolfsberg ist auch nochmal ne andere Nummer als Wolfsburg. Von Paciencia erwarte ich da noch am meisten. Wenn der neue Trainer aber auch eher auf zwei Zehner setzt, sehe ich uns ganz gut aufgestellt. Mit Younes, Kamada, Sow…dazu Barkok und Hrustic, zur Not Zuber oder Kohr und der Rückkehrer Zalazar ist man wohl recht flexibel. Zudem möchte ich mal den Namen Vargas von Augsburg in den Raum werfen. Ich verfolge Augsburg zu wenig aber er ist kein gesetzter Spieler aber die letzten 3 Jahre ist er in Spielen gegen uns und wenn ich ihn sonst beobachte ein regelrechter Angstspieler, der immer gefährlich ist. War er auch nach seiner Einwechslung vor 3 Wochen gegen uns wieder. Mit nem ordentlichen Team um sich herum, könnte ich mir den gut bei uns vorstellen. Hinti ist bei Augsburg ja auch noch nicht so extrem herausgestochen und hat bei uns gezeigt, dass er es kann.

    10
    3
  11. Ist doch das gleiche Spiel wie bei den meisten in der eigenen Firma.
    Die da oben haben immer nur schlaue Sprüche, saufen den ganzen Tag nur Kaffee, verdienen ein haufen Geld und wir hier unten dürfen ackern wie die Pferde und keiner sieht es.
    So ähnlich scheinen einige die Arbeit, zumindest aktuell, zu bewerten
    Schwachsinn ! Ich bin der festen Überzeugung, daß aktuell gerade der AR , Hellmann und Frankenbach, aber auch Leute in der 2. Und 3 Reihe wie Ben Manga geradezu zerreißen. Am besten macht man das aber intern und ohne großes Tamtam. Wie Peter Fischer im Sportstudio sagte : wir haben viele Sachen verdammt gut im Griff.
    Darauf vertraue ich
    Forza SGE !

    39
    2
  12. Man darf auch noch zu bedenken geben, wie viele Wechsel wir die letzten 5 Jahre auf Trainer- und Vorstandsebene im Vergleich zu Schalke, Hertha o.ä. haben. Die haben immer schnell eine Lösung gefunden. Ob’s die beste war…
    Da warte ich lieber statt den Stress alle 2 Jahre haben zu müssen, weil es nicht passt.
    Da nehme ich auch lieber Ali Mustermann aus Nordmazedonien, wenn es langfristig damit gut klappt als jemand, den jeder kennt und bejubelt, aber dann auch sofort mit Dreck bewirft, wenn es mal einen Durchhänger gibt.
    Finde, dass man das in den letzten Jahren bei der Eintracht auch gut sieht, dass man langfristig plant und nicht kurzfristig und das ist auch gut so. Die Bayern sind auch nicht in 3 Jahren auf die Ebene gekommen, sondern mit Jahrzehnten der Arbeit und Konstanz in gewissen Ebenen.
    Ihr merkt, ich bin heute Morgen sehr entspannt, selbst wenn gleich die Meldung käme, dass Lothar Matthäus Trainer und Sportvorstand in Personalunion kommen soll. Der Wahrheitsgehalt außerhalb einer Pressemeldung der Eintracht ist doch aktuell sowieso gleich 0 (Siehe Buffon).
    Spaß macht es trotzdem drüber zu schreiben, aber man sollte alles nicht so ernst nehmen und nicht gleich irgendwelche Entscheider kritisieren ohne zu wissen, was da gerade läuft, sonst heißt es später „warum hat Holzer nur den Sportvorstand geholt? Der kostet ja ein Vermögen und kauft nur Müll“ (kann auch passieren, wenn es lange dauert, ich weiß ;))

    22
    0
  13. @sgechris,

    ich stimme Dir zu, dass sich in Q4 altes GJ und Q1 neues Geschäftsjahr vieles um das Thema Finanzen/Jahresabschluss dreht, aber hierfür gibt es einen Zuständigen und das ist Oliver Frankenbach und dessen Team.

    Ein Sportvorstand hat damit gar nichts zu tun. Stand heute haben wir für kommendes Jahr (wohl) keinen Sportvorstand. Deshalb muss sich der AR hierum kümmern, das hat PRIORITÄT 1+++++!

    Ein AR hat mit den Zahlen erst dann etwas zu tun, wenn ihm diese von Vorstand präsentiert werden, davor nichts!

    Da die Finanzen in einem SPORTVEREIN mindestens zu einem großen Anteil mit dem SPORTLICHEN ABSCHNEIDEN zusammenhängen (kennen wir doch von uns, als wir sportlich schlecht waren, ging es uns finanziell schlecht und umgekehrt gilt dasselbe – Corona ausgenommen), ist es wichtig in absoluten sportlichen Schlüsselpositionen adäquat besetzt zu sein.

    Das sind wir wohl nicht. Zumindest sieht es so aus, dass es noch keinen Bobic Nachfolger gibt.
    Problem an der Sache ist, dass wir in dieser Phase für die kommende Saison planen sollten und mit diversen anderen Clubs um Spieler (Neuzugänge/potentielle Abgänge) konkurrieren, die sowohl Trainer als auch SV und Manager haben.
    Und da sind wir wieder beim Thema Finanzen (der Zukunft)…planen wir nämlich die Saison sportlich nicht optimal, werden wir sportlich zurückgeworfen, was sich dann wiederum negativ auf die Finanzen auswirken würde.

    Ben Manga hin oder her, ich mag den Kerl und er scheint ein guter Scout zu sein, aber das ist alles nur nicht ideal!

    Warum die Situation ist wie die ist, ist natürlich schwer zu sagen. Untätigkeit werfe ich niemandem vor. Ob die Situation etwas „verschlafen“ oder unterschätzt worden ist…ob man gewisse Entwicklungen hätte früher erkennen/antizipieren müssen oder ob man einfach Pech hat in der Suche…schwer zu sagen…ich habe meine Meinung, aber die muss nicht richtig sein.

    Was jedoch in jedem Fall kein Argument für eine „Entlastung“ des ARs oder sonst jemand ist lieber sgechris, ist das Argument mit den Finanzen!!

    14
    15
  14. Mal nur so in die Runde gefragt: Wieso ist ein Sportvorstand für einen kommenden Transfer/Spieler überhaupt wichtig?

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist Manga doch Kaderplaner und „Direktor Profifußball“. Der Sportvorstand steht da sicher nochmal drüber, Ansprechpartner ist doch sicher Manga, zumindest liest sich seine Stellenbeschreibung für mich so.
    Rechtliches dann ggf. von einem rein juristischem Hübernachfolger, wenn es ihn überhaupt braucht oder eben Sportvorstand (der aktuell mit Fredi Bobic noch Verträge unterschreiben kann).
    Wer wird Trainer? Ok, das ist vielleicht noch so eine Frage. Aber die Spieler die erfolgreich zu uns geholt wurden, hatten einen (als Trainer) unbekannten Niko Kovac als „Lockmittel“ und einen Adi Hütter, den sicher auch nur Insider kannten.
    Sorry, das ist mir aber zu einfach zu sagen, wir haben keinen Plan für nächste Saison nur weil wir aktuell noch keinen Trainer und SV haben. Beides wird es geben und in den Gesprächen geht es bei der SGE ja auch im die Eintracht-DNA, da wird sicher nicht gesagt „komm zu uns, wir haben den besten Sportdirektor und geilsten Trainer“.

    Ich zumindest habe meinen Arbeitgeber nicht danach ausgewählt, weil ich meinen zukünftigen Vorgesetzten (der sich später als viel schwieriger herausstellte) erstmal genau kennengelernt habe, sondern über die Inhalte meiner Arbeit und die Atmosphäre, die Entwicklungsmöglichkeiten und das allgemeine Klima untereinander, das bei den Rundgängen gesehen und gespürt hatte. Bin nun übrigens seit über 12 Jahren da.
    Auf die SGE übertragen sehe ich gerade eher einen euphorischen Weg in Richtung gestandener Verein, der sich weiter oben etabliert und, ja, gerade neues Führungspersonal sucht, aber sicher finden wird.

    23
    1
  15. Als Sportvorstand ging mir gerade Klaus Allofs durch den Kopf. Ist in vergleichbarer Position bei Düsseldorf, hat mit Bremen und Wolfsburg eine Menge Erfahrung und hat sich in seiner Auszeit bestimmt auch weitergebildet. Haltet ihr ihn für einen geeigneten Kandidaten?

    10
    50
  16. @65 – eigentlich ganz witzig – viele denken wir können keine Transfers umsetzen, aber eigentlich können wir dadurch auch keine Spieler verlieren – nur denken die Leute nur eindimensional 🙂

    Ich denke, wenn Ben Manga einen spannenden Spieler findet, werden die Kollegen Hübner/Bobic alles daran setzen, um den noch zur Eintracht zu holen.

    13
    5
  17. @65
    Die Frage kannst du ja mal dem Brazzo stellen 😉

    Naja der Sportvorstand gibt ja schon die Richtung vor und sagt nach welchem Spielerprofil mit welchem Budget gesucht werden kann. Normalerweise dürfte der Weg ja sein : Trainer meldet Spielerbedarf beim SV an, der sagt Ben halt mal Ausschau was auf dem Markt ist und im Endeffekt segnet der SV dann (mit dem Finanzvorstand) den Transfer ab. Jeder Trainer hat ja einen anderen Schwerpunkt und setzt auf andere Spieler. So wäre wohl Rebic ohne Kovac nie bei uns ein Star geworden und dass wir eine erfolgreiche Balkan-Connection hatten ist wohl auch Bobic in Verbindung mit Kovac zu verdanken. Hütter hat Sow geholt usw. und war vermutlich auch bei Hinti ausschlaggebend. Wenn Krösche und Glasner kommen vermute ich mal dürfte auch der österreichische/ schweizer Markt für uns wieder interessant werden.

    Von daher wären alle Transfers jetzt erstmal etwas ins Blaue hinein, da jeder Trainer und Sportvorstand eine andere Philosophie hat . Das Bens Katalog voll ist mit tollen Spielern, darüber habe ich keine Zweifel, allein die Entscheidung fehlt wer geholt werden soll.

    10
    1
  18. Ich schätze wir werden wieder eine Überraschung erleben…ich persönlich fände eine Kombination SV alter Hase mit jungen Wilden Trainer passend. Eine Kombination aus Stefan Reuter der nach 9 Jahren Augsburg sicherlich interessant wäre und Kohfeld aus Bremen. Beide zusammen eine spannende Mischung…

    3
    125
  19. @68: klar gibt es Richtungen bei Trainern. Das gefühlt eher mit gestandenen Profis.
    Ein Kamada, Tuta, Ndicka oder Younes vermute ich allerdings nicht als ursprünglich absolute Wunschspieler des Trainers. Da hat Manga etwas entdeckt und Bobic hat es dann vertraglich eingetütet. Bezweifle, ob bei z.B. Perspektivspielern wie Kamada oder Tuta vorher lange Telefonate mit dem Trainer liefen.

    In Schalke sieht man gut, dass auch fünf Trainer es nicht schaffen eine katastrophal zusammengewürfelte Mannschaft auf Erfolg zu trimmen und umgekehrt sieht man auch bei vielen Vereinen, dass gute Trainer auch mit mittelmäßigen Teams Erfolg haben können.
    Daher bin ich mir sicher, dass Manga bereits schon lange in der Planung für 21/22 ist und es noch darum geht, ob wir CL oder EL spielen.

    13
    1
  20. @71
    Klar ich denke auch, dass Ben Manga (vor allem jetzt mit mehr Macht) schon weiß was der Eintracht gut tut.
    Bislang war es auch eher so, dass wir sowieso meistens spät zugegriffen haben. Meistens haben wir ein Spieler vorher fix geholt (Kohr-jetzt Lenz) und bei dem Rest eher etwas gewartet. Von daher ist auch noch nichts angebrannt etc.

    Eigentlich sollte es meiner Meinung nach bei der Auswahl des SV und Trainers eher zweitrangig sein, ob wir EL oder CL spielen. Könnte mir das nur bei der Auswahl des Trainers vorstellen (z.B. Glasner). Wäre etwas vermessen jetzt gleich zu glauben, dass wir jetzt die nächsten 10 Jahre in der CL mitspielen. Eigentlich wäre aber jetzt ein guter Zeitpunkt in der Pokalpause für den neuen SV, nur irgendwie ist es erstaunlich still momentan.

    5
    1
  21. - Werbung -
  22. Ich erinnere mich, als Bobic noch nicht aufm Hof war, ist der Name Metzelder als SV gehandelt worden. Irgendwie bin ich froh, dass das mit Fredi geklappt hat. Insofern war nicht alles schlecht.

    25
    1
  23. „Weiterhin im Rennen um die Nachfolge von Adi Hütter, der bei Borussia Mönchengladbach anheuert, sollen dagegen Oliver Glasner (VfL Wolfsburg), Roger Schmidt (PSV Eindhoven) und Pellegrino Matarazzo (VfB Stuttgart) sein. Auch Urs Fischer (Union Berlin) wurde jüngst gehandelt.“

    Heute wird Matarazzo dazu gedichtet und gerüchtet… Der würde vom Spielstil sicher eher passen als Glasner . Ten Hag zu teuer geht wohl zu Leverkusen ( er sucht schon ne Wohnung in NRW) .ja,die Immobilienmakler sind die Taxifahrer von heute xD

    Zum SV kann ich nur sagen : lass es nicht Salihamidzic werden!!!

    15
    4
  24. Glasner scheint jetzt fünf Optionen zu haben:

    1. Frankfurt (falls für ihn Geld nicht an erster Stelle steht)
    2. Leverkusen
    3. Hertha (wenn Hütter von Bobic schwärmt und das höhere Gehalt für ihn Priorität hat bzw. sie nicht absteigen)
    4. Österreichische Nationalmannschaft
    5. Er bleibt in Wolfsburg (falls die ihn nicht feuern)

    So oder so wird er es wohl nicht in den nächsten drei Wochen sagen, selbst wenn die AK bis Morgen gezogen wird. Er wird erstmal die Saison zu Ende spielen und keinen Wechsel zu einem unmittelbaren Konkurrenten verkünden. Hütter hatte 7 Punkte Vorsprung auf Platz 5 und (ich glaube) 13 Punkte Vorsprung auf Gladbach. Das war eine andere Situation. Außerdem wusste der ganz genau wer sein neuer Chef ist, während Glasner da noch keine Gewissheit hat…

    7
    6
  25. Hinsichtlich den bevorzugten Spielermärkten bei bestimmten Trainern, könnte ich mir auch jemanden aus Richtung Frankreich gut vorstellen. Der Talentemarkt dort ist ja aktuell führend und wir haben bereits gute Erfahrungen gesammelt. Die Ausrichtung mit Blick auf Kroatien etc. fände ich auch sehr interessant. Ebenfalls auf Grund der guten Erfahrungen. Österreich ist eher nicht so spannend. Die Spieler mit viel Potential aus Salzburg wechseln nur auf ein bestimmtes Level und sind dann auch teuer.

    7
    6
  26. Mir gefällt ganz gut, dass da nichts nach außen dringt und die Redakteure von Bild & Co. vor lauter Verzweiflung gar nicht wissen, was sie noch für Versuchsballons starten könnten 🙂

    32
    1
  27. Vielleicht hat die Eintracht schon einen Trainer und hält sich aufgrund von laufenden Vertrag noch bedeckt. Mir fehlen noch interessante Namen, Mario Basler oder José Mourinho wären sofort zu haben. Am besten ohne Ausstiegsklausel.

    8
    5
  28. @@@@@@@46. Hooliganverachter
    eben eben naklar hat uns das Geld gekostet.Ist wie im normalen Leben. Auch dort werden Verbindlichkeiten weiter verkauft. Der Gläubiger hat schnell bares und muss nicht den Totalverlust fürchten.Das lassen sich die Aufkäufer natürlich bestens bezahlen.Sonst macht das keinen Sinn.
    Und ja es braucht keinen Ajax Trainer.es braucht einen der etwas bewegen will und der weiß das EL und schon CL schnell beendet sein kann bzw sein wird. Ob mit oder ohne Silva ;kostic
    Und alles mit kleinem Geld :Durch Corona wird das die nächsten Jahre nicht besser.Und die Verluste müssen wieder mal rein kommen.Dazu Ausbaumaßnahmen Digitalisierung ,alles kostet viel Geld.
    Und ob die Mannschaft weiter oder noch mehr Lohnverzicht mitmacht????????? Schwer zu glauben.
    Vor allem nicht die Big Player.Die einmalige Chance CL sollte der Trainer bewerten wie sie ist.Es ist überhaupt nur erstmal die Chance etwas zu verdienen.Und es realistisch zu sehen.Man sieht wie bei Union was man erreichen kann wenn alles passt. Aber auch ein Urs Fischer weiss ,kann nächstes Jahr auch Pltz14 sein. Auch deshalb wäre für Fischer der nächste Sprung ein Verein wie die Eintracht

    6
    1
  29. Wie sagte Hellmann dieser Tage:
    „Wenn ein Guter geht kommt ein noch Besserer“.
    Was die Trainerverlosung bezüglich der kolportierten Namen durch die Presse angeht, habe ich da starke Zweifel.
    Roger Schmidt ? Ich bin da skeptisch !
    Ich habe da noch sein Bayer Engagement in Erinnerung. Das war am Ende nicht das Gelbe vom Ei.
    Pellegrino Matterazzo vom VfB ?
    Macht keine schlechte Arbeit in Stuttgart, aber ich kann ihn mir nicht bei einem CL Teilnehmer vorstellen. Noch nicht !
    Urs Fischer ? Macht einen tollen Job bei Union ! Aber ist die Eintracht ein Team wie Union ?
    Ich bleibe dabei, ich hätte mir einen vom Schlag Erik Ten Hag gewünscht und dafür hätte ich einiges in die Wagschale geworfen, auch monetär.
    Bleibt noch Oliver Glasner, der meine dritte Wahl nach Ten Hag und Marsch ist. Mit ihm könnte ich leben. Ist ein sehr guter und sachlicher Trainer, der gut zur Eintracht passen könnte.
    Was ich allerdings befürchte ist, daß wenn wir bis Ende Mai sondieren, es einer aus der Kategorie Beierlorzer, Labbadia, Baumgart usw werden könnte, da die oben genannten Trainer kein Interesse bekunden oder bereits zu einem anderen Mitbewerber wechseln.
    Nach dem Motto: „Wer zu spät kommt…. oder wer zu lange sondiert !
    Da bleibt dann nur die immer gleiche Resterampe übrig und dann drängt die Zeit.
    Es bleibt jedenfalls spannend und ich wünsche unserer Eintracht den Besten, denn nur den hat sie verdient.

    0
    5

Kommentiere den Artikel

- Werbung -