Sebastian Rode spielte eine starke Rückrunde bei der SGE.

Rode in den Bundesliga-Top-3: Eintracht-Mittelfeldmotor Sebastian Rode ist vom „Kicker“ in seiner halbjährigen Rangliste der defensiven Mittelfeldspieler in die „internationale Klasse“ eingestuft worden. Damit landete der 28-Jährige bundesligaweit auf Rang drei, lediglich Thiago vom FC Bayern München und Charles Aranguiz von Bayer 04 Leverkusen kamen vor Rode ins Ziel. Der Mittelfeldmann kam im Winter per Leihe aus Dortmund zu den Hessen, konnte auf Anhieb wieder überzeugen und bestritt zwölf Einstätze in der Bundesliga sowie acht in der Europa League. Derzeit fällt Rode aufgrund eines Knorpelschadens, den er sich im Rückspiel des Europa-League-Halbfinals gegen den FC Chelsea zugezogen hatte, aus. Trotz des langen Ausfalls ist eine Verpflichtung des Rechtsfußes bei der SGE weiter im Gespräch.

Trikot-Vorstellung auf 120-Jahr-Feier: Am Samstag, den 29. Juni, feiert die Frankfurter Eintracht ihr 120-jähriges Bestehen mit einem großen Fest im Frankfurter Waldstadion. Diese Feier nutzen die Hessen auch für die Vorstellung des Heimtrikots für die kommende Spielzeit. Damit geht die SGE weiterhin neue Wege bei der Trikotvorstellung. Im vergangenen Jahr wurde das neue Jersey bei einem Konzertabend im Frankfurter Club „Gibson“ vorgestellt.

Eintracht als Favorit auf Sow-Verpflichtung: Die Eintracht hat nach einem Bericht des „Kicker“ die Pole Position auf einen Transfer von Djibril Sow von den Young Boys Bern inne. Der 22-Jährige gilt schon seit einiger Zeit als Kandidat auf einen Platz im zentralen Mittelfeld der Eintracht. Nachdem er in Gladbach in der Bundesliga kaum überzeugen konnte, wurde Sow in den vergangenen zwei Jahren zwei Mal Schweizer Meister und entwickelte sich hier zum Leistungsträger. Bern soll für den 22-Jährigen eine Ablösesumme über zehn Millionen Euro verlangen. Sein Vertrag bei den Young Boys läuft bis 2021.

Stepanovic hofft auf Nis: Ex-Eintracht-Trainer Dragoslav Stepanovic hofft, dass die Eintracht in der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League auf den serbischen Vertreter Radnicki Nis trifft. Dort hatte die SGE-Legende 2014 ihre letzte Trainer-Station. Wenn es soweit käme, glaube er aber an ein Weiterkommen: „Kann sein, dass es dort ein unangenehmes Spiel wird – wenn es so weit kommt. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die Eintracht nicht weiterkommen würde.“ Wer der Gegner der Frankfurter wird, entscheidet sich allerdings erst am 18. Juli – dann findet das Rückspiel in der ersten Qualifikationsrunde zwischen Nis und Flora Tallinn aus Estland statt.

Kruse-Verpflichtung weiter in der Schwebe: Laut einem Bericht der „Bild“ ist die Zukunft von Ex-Nationalstürmer weiterhin ungeklärt und völlig offen. Der Stürmer soll des Berichts zufolge schon einige Angebote abgelehnt haben. Ob darunter auch eines der Eintracht war oder ob die Hessen schon ein Angebot für den 31-Jährigen abgegeben haben, wurde noch nicht bestätigt. Torjäger Kruse ist nach drei Jahren in Bremen ablösefrei zu haben, die geforderten sechs Millionen Euro Jahresgehalt sollen der SGE aber zu viel sein. In der abgelaufenen Spielzeit kam Kruse in insgesamt 36 Spielen zum Einsatz und erzielte zwölf Tore und 14 Vorlagen.

Oscar braucht unsere Hilfe: Verzweifelter Hilferuf aus der Eintracht-Familie! Es geht hierbei um den kleinen Oscar aus Frankfurt, der selbst riesiger SGE-Fan ist. Der kleine Mann kämpft seit Oktober 2016 gegen Krebs, genauer gesagt gegen ein Neuroblastom, Stufe 4. Nachdem er schon als geheilt galt, ist der Krebs nun seit einem guten halben Jahr wieder zurück. Eine Immuntherapie in Barcelona und eine anschließende Behandlung in den USA ist die letzte Chance Oscars. Allerdings müssen diese Behandlungen aus eigener Tasche bezahlt werden. Hierfür sammelt die Familie nun Spenden. Wer dem kleinen Kämpfer helfen will, kann dies unter www.unitedforoscar.com machen!

Der kleine Einracht-Fan Oscar (bei Boateng auf dem Arm) ist schwer erkrankt.


- Werbung -

5 Kommentare

  1. Gute Besserung Sebbi.
    Und für den kleinen Oscar alles alles Gute, dass du den verdammten Krebs nochmal und für immer besiegst. Viel Kraft für die Familie!
    Schreibe aus Erfahrung, bei uns zum Glück ist er nicht wieder gekommen, hoffe das bleibt auch so.
    Ne kleine Spende wird es geben. Viel Glück nochmal.

  2. Wie wäre es im Rahmen der Vorbereitung mit einem Benefizspiel? Unser Verein stünde als Gegner mit Organisation und Durchführung bereit.
    Für Oskar an dieser Stelle die besten Genesungswünsche.

  3. Wir haben morgen EFC Sitzung, in der ich auch Oscar thematisieren werde.
    Gute, baldige und dauerhafte Besserung von hier aus.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -