Hat sich durch starke Leistungen für die Nationalmannschaft empfohlen: Randal Kolo Muani. (Bild: Heiko Rhode)

Muani und Trapp für Nationalmannschaften nominiert: Die starken Leistungen von Randal Kolo Muani werden auch in seiner französischen Heimat wahrgenommen. Muani wurde von Didier Deschamps erstmals für den Nationalkader nominiert und hat damit gute Chancen, in der „UEFA Nations League“ am 22. September gegen Österreich und am 25. September gegen Dänemark erste Einsatzminuten im Trikot von „Les Bleus“ zu sammeln. Laut „Kicker“ sagte Deschamps über Muani: „Randal hat viel Qualität. Er bringt Präsenz mit, nimmt Tiefe mit und hat eine gute Effizienz.“ Hansi Flick nominierte zudem Kevin Trapp erneut für die deutsche Nationalmannschaft. Mario Götze hat es (vorerst) nicht in den Nationalkader geschafft.

Trapp ist die Nr. 2 bei den FIFA-Ratings: Kevin Trapp hat in der Fußballsimulation „FIFA 23“ von Publisher Electronic Arts das zweitbeste Rating unter den Torhütern in der deutschen Bundesliga bekommen. Die Gesamtbewertung von Trapp beträgt 86 Punkte, in der Vorsaison kam er noch auf ein Rating von nur 82. Auf Platz 3 folgt Yann Sommer von Borussia Mönchengladbach mit einem Wert von 85. Wie auch in den Saisons der letzten Jahre führt Manuel Neuer das „FIFA“-Rating an: Seine Karte kommt auf einen Gesamtwert von 90.

Schockierter Bobic: Ex-Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic hat sich ob der Bilder aus Marseille bestürzt gezeigt. Im „Kicker“ schrieb der heutige Berliner: „Die Bilder in Marseille haben mich schockiert – nur fünf Tage nach den bestürzenden Szenen auf den Tribünen vor dem Conference-League-Spiel zwischen Nizza und Köln. Nachdem sie in den Hochzeiten von Corona diese Bühne nicht hatten, zeigen manche Verirrte jetzt eine Dimension an Hass und roher Gewalt, die einen frösteln lässt und konsequentes Vorgehen erfordert.“ Dabei würden die Randalierer vor allem der SGE schaden: „Dass dieses Thema Frankfurts gute Leistung überlagert und ein Geisterspiel droht, ist ein Schlag ins Gesicht aller, denen die Eintracht wirklich am Herzen liegt.

Nüsken will Bayern wieder ärgern: Eintrachts Nationalspielerin Sjoeke Nüsken freut sich auf den Saisonstart in der Frauenfußball-Bundesliga und will die Bayern zum Auftakt wie schon letzte Saison zuhause ärgern. „Wir wissen, wie es geht und hoffentlich klappt es noch ein zweites Mal“, sagte die 21-Jährige im Interview mit den Zeitungen der VRM Medien. „Wir sind einfach top motiviert und es sind schon sehr, sehr viele Tickets verkauft“, so Nüsken über das Spiel im Deutsche Bank Park, bei dem die Eintracht optimistisch ist, den Zuschauerrekord der Frauen-Bundesliga zu knacken. „Ich glaube auch, dass wir mit dem Heimvorteil auf jeden Fall noch einmal eine Überraschung wie in der vergangenen Saison schaffen können.“ Ziel für die Saison sei es wieder die Großen zu ärgern und sich international zu qualifizieren. „Der dritte Platz wird auf jeden Fall umkämpft sein“, glaubt Nüsken.

- Werbung -

14 Kommentare

  1. Noch ein bisschen konsequenter und konzentrierter beim Abschluss dann wird ein ganz Großer. Unorthodox gut.

    92
    3
  2. Glückwunsch Randal, das hat du dir wirklich verdient…….

    Was ich nicht ganz verstehe ist, dass eine Meinung von Fredi Bobic – unbestritten hat er große Verdienste für uns vorzuweisen – hier eine Plattform findet. Er hat uns seinerzeit die eiskalte Schulter gezeigt und sich mMn schädlich verhalten bei seinem Abgang. Hat er nicht genug zu tun in Berlin?

    82
    54
  3. @5erkette:

    Prinzipiell richtig das bobic kei sau mehr interessiert.

    Andererseits haben auch wir eine Meinung zu Sachen die uns nichts angehen… Brause,Pillen,Autos zb.
    Und wir sagen sie.

    Und ganz ehrlich, er hat recht… wir müssen uns von diesem Abschaum unserer eintracht welt trennen!!!
    Klare kante. Alle diese idioten müssen weg. ALLE!!! Wer sich mit denen solidarisiert ist kein Adler. Sie kosten uns Sympathie, Geld, Zuschauer, bringen uns eventuell Geisterspiele.

    Jeder der sich zum Schaden der eintracht verhält muss weg. Jeder!!! Ohne Ausnahme!!!

    183
    16
  4. Klar freue ich mich für ihn… aber ich bin da Kategorie Schisser. Nicht auszumalen, wenn er sich ausgerechnet da blöde verletzt. OK, warum sollte, vielleicht bin ich zu ängstlich.

    21
    7
  5. Für das mögliche Geisterspiel wählt die UEFA dann hoffentlich die Partie gegen Marseille. Das ist glaube ich besser für alle Beteiligten. Mindestens aber sollten die „Gäste“ ausgeschlossen werden. Eine Wiederholung dieser Bürgerkriegsszenen sollte vermieden werden.

    Gruß SCOPE

    117
    5
  6. Ich bin gespannt auf das Spiel der Frauen heute, auch auf die Atmosphäre.

    Das Geisterspiel sollte in der Tat gegen Marseille sein, wäre das Beste.

    46
    5
  7. Ach ja und die gewalttätigen Idioten: alle raus. Lebenslang sperren. Ich bin mir sicher, es sind nur wenige, wobei natürlich jeder zuviel ist. Lass es 100-200 sein.

    71
    4
  8. Herzlichen Glückwunsch, Randal, was für eine schnelle Entwicklung. Hoffentlich bleibt er ein zweites Jahr bei uns.
    Forza SGE

    37
    0
  9. Ganz wichtiges Signal: bei der SGE kann man Nationalspieler werden. Das ist nicht irrelevant für gute Spieler mit Ambitionen.

    Und zu Götze: ich weiss nicht, ob er selber zur WM will. Wenn er einer der Spieler nur für die besonderen Momente sein soll kann er mE nur scheitern, weil die Erwartungshaltung so dermassen hoch sein wird.

    45
    1
  10. Und Haller so: „Häh?“

    Aber natürlich ist Kolo Muani ein megaspannender Stürmer-Typ und ich freue mich total für ihn.

    8
    2
  11. Randal, alles Gute für dich in der Nationalmannschaft Frankreichs !
    Pass auf dich auf und bleibe gesund !
    Und zeig ihnen, daß du ein Großer werden wirst.
    Allez, Randal !!

    5
    0
  12. Respekt und Gratulation an Oli Glasner und die ganze Mannschaft!
    Chapeau!

    Sie haben das gemacht, was angesichts der sogenannten englischen Wochen komplett richtig ist: Kein Hurra – Fußball gespielt, sondern ruhig mit den Kräften gehaushaltet, auf die Chancen gewartet und am Ende den Sieg recht souverän nach Hause gebracht.
    Verrückterweise fand ich die Stuttgarter heute stärker, als die recht biederen Wolfsburger letzte Woche.

    Trotz des zwischenzeitlichen 1:2 hatte ich jedoch heute nicht wirklich Angst, dass wir das Spiel noch aus der Hand geben könnten.

    Bisweilen waren die Pässe etwas schlampig gespielt, dadurch haben die Jungs es sich schwerer gemacht, als es hätte sein müssen.
    Aber das ist egal. Das wissen die selber und es hat ja keine negativen Konsequenzen für uns gehabt.

    Es war insgesamt kein schönes Fußballspiel. Aber ganz ehrlich. Ich mag solche dreckigen Siege. Sie sind wichtig, um Selbstvertrauen zu bekommen und zu wissen, dass man nicht nur mit tollem Spiel, sondern auch dreckig gewinnen kann- vor allem in englischen Wochen, in denen körperliche und geistige Frische fehlt.

    Gut ist auch, dass sie jetzt immer häufiger auch mal nach Standards treffen.

    Letzte Saison und in der Saison davor, habe ich Kamada häufig kritisiert, aufgrund seiner Schwankungen und seines immer wieder auftretenden Leistungsabfalls, besonders in Bundesligaspielen, in denen er öfter einen lustlosen Eindruck machte. Wie oft hat er mich da genervt…

    Aber was er diese Saison bis jetzt spielt, ist absolut outstanding. Kamada ist diese Saison, bis jetzt, meiner Meinung nach, DER prägende Spieler.

    Was Oliver Glasner aus dieser Mannschaft rausholt, obwohl er eigentlich positionsbezogen aufgrund des Fehlens von Spielern gar nicht wirklich nachlegen kann- dafür gebührt ihm großes Lob und Respekt.
    Ich schrieb es hier schon häufiger: Für mich ist Oliver Glasner DER Glücksfall schlechthin für uns.
    Der ganze Verein und der aktuelle Sportvorstand Herr Krösche können sich glücklich schätzen, diesen Oliver Glasner als Trainer von Eintracht Frankfurt zu haben.

    Apropos Markus Krösche- der feiert heute seinen 42. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch und viel Kraft, Gelingen, Liebe und Gesundheit fürs neue Lebensjahr für Herrn Krösche!!!
    Ein Geschenk hat ihm die Mannschaft ja heute schon gemacht- einen 3:1 Auswärtssieg in Stuttgart. Ein sehr schönes Geschenk, wie ich finde.

    Schaut man auf die Tabelle, sieht man, wie unglaublich wichtig die 3 Punkte heute für uns waren.

    Große Freude! Ich kann es kaum erwarten, bis die 2 Wochen um sind und wir zuhause gegen Union Berlin spielen.
    Für die Spieler jedoch kommt die Pause zur richtigen Zeit, um durchzuschnaufen, Verletzungen auszukurieren, sich noch mehr Fitness anzueignen oder an Automatismen etc. zu werkeln.
    Was die Nationalspieler betrifft, hoffe ich einfach nur, dass sich keiner bei seinem Nationalteam verletzt und alle gesund und munter zurück ins Herz von Europa kommen.

    3:1 Auswärtssieg in Stuttgart! Geil!

    Schönes Restwochenende und bis in 2 Wochen.

    Forza SGE!

    2
    0
  13. Den Post Nr. 13 habe ich aus Versehen zuerst hier reingestellt. Ich war im Threat verrutscht. Er bezieht sich auf den tollen Auswärtssieg heute in Stuttgart.
    Ich hab ihn aber nochmal rasch kopiert und im richtigen Threat zum Ausgang des heutigen Stuttgart-Spiels eingefügt.
    Hier war er total falsch. Manchmal bin ich doof und verhuscht. :-))

    2
    0

Kommentiere den Artikel

- Werbung -