Christopher Lenz fehlt der SGE mehrere Wochen. (Bild: Heiko Rhode)

Lenz fällt länger aus: Christopher Lenz musste in der Halbzeit gegen Sporting Lissabon verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Der Linksverteidiger zog sich einen Faszieneinriss zu und fehlt Eintracht Frankfurt mindestens bis zur Länderspielpause in zwei Wochen. Das bestätigte Trainer Oliver Glasner am heutigen Donnerstag. Ob Lenz nach der Pause Anfang Oktober wieder fit sein wird, konnte der Österreicher zum jetzigen Zeitpunkt nur schwer einschätzen.

Kovac freut sich auf Frankfurt: Für Niko Kovac sind die Anhänger der Eintracht noch immer die besten Fans der Liga. „Das hat man gestern auch wiedergesehen, was die 90 Minuten abgezogen haben: Das macht einfach Spaß“, lobte er die Fans am heutigen Donnerstag auf der Pressekonferenz des VfL Wolfsburg. Am Samstag um 15:30 Uhr gastiert er als Trainer der Wölfe im Waldstadion und kehrt zu dem Verein zurück, mit dem er 2018 den DFB-Pokal gewann. „Ich bin gerne in Frankfurt. Ich habe große Momente erlebt und tolle Menschen kennengelernt“, schwelgte der Kroate in Erinnerungen. Aber Kovac muss liefern: Mit dem in dieser Saison noch sieglosen VfL belegt er nach fünf Spieltagen den vorletzten Platz.

SGE-Frauen starten in Pokal-Saison: In der 1. Runde setzten die Eintracht-Frauen als Erstligist noch aus und stoßen erst in der zweiten Runde des DFB-Pokals dazu. Dort erwartet die Hessinnen der SV 67 Weinberg – ein Regionalligist aus der Nähe von Nürnberg, der den Aufstieg in die 2. Bundesliga letzte Saison nur knapp verpasst hat. „Uns erwartet kein typischer Regionalligist. Wie knapp Weinberg am Aufstieg gescheitert ist, zeigt, dass sie Zweitliganiveau mitbringen“, stellte Coach Niko Arnautis auf der Homepage der SGE klar. Am morgigen Freitag steht das Abschlusstraining an, bevor sich das Team am Sonntag nach Weinberg aufmacht. Anstoß ist am 11. September um 13 Uhr.

- Werbung -

28 Kommentare

  1. In dem forum geht’s um Fussball und nicht um die Queen, Corona Scheisse, oder sonst was. Meine Güte

    58
    21
  2. Tatsächlich tangiert mich das auch peripher… so what…

    Unsere Abwehr macht mir langsam sorgen…

    27
    12
  3. Ich sehe Nico auch gerne hier aber wenn er geht müssen die 3 Punkte hier Liegen bleiben.
    Sorry Nico ist halt so..
    Und das weißt du auch mit den Bayern

    35
    1
  4. Onguene scheinbar auch jetzt schwerer verletzt .
    Das hört sich alles nicht so fein an …
    Im Kicker wird auch kritisch hinterfragt ob man das bei der kaderzusammenstellung nicht bedacht hat 🙁

    25
    8
  5. @9:

    Das ist schon neunmalklug vom Kicker. Die Spieler sind keine Invaliden und eine Verletzung in einer Vorsaison hat nix zu bedeuten.

    Onguene ist z.b. ein total stabiler Spieler, hatte vor 4/5 Jahren mal Verletzungen, danach Corona und Malaria.

    Wir hätten uns Spieler dieser Qualität gar nicht in der Menge holen können. Das ist jetzt einfach Pech und im Nachhinein ist es immer leicht sowas zu beurteilen.

    42
    10
  6. Die Rechnung ist einfach.
    Wenn ich 6 Spieler im Kader habe, die seit Jahren regelmäßig länger verletzt sind, kann ich die nur zu 50% einplanen und benötige nochmal 6 ebenso Verletzungsanfällige dazu.
    Also für einen kaum verletzten Kostic benötige ich dann mit Blick auf die kranken Akte 3 bis 4 Pellegrinos oder ein par sehr Alte. Und das, Achtung, klappt auch nur dann, wenn ich sie VOR der potentiellen Verletzung schone. Denn ich plane mit 50 und nicht mit 0%. D.h. jeder Spieler, der schon jetzt bis zur Winter Pause komplett ausfällt, passt schon nicht mehr in o.g. Kalkulation. Könnte eng werden aber unsere U21 ist ja noch da.
    Sorry, aber hier scheint sich einer leicht verrechnet. Ist schließlich die engste Saison ever.
    Real startete letzte Saison gleich mit 2 Niederlagen. Am Ende stand das Double.

    8
    59
  7. @2 und 4 also gehören inhalte, die z.B vom offiziellen twitter-account der SGE kommen, nicht hier her – wieder was gelernt. sicher hat das ableben der königin nichts mit sport zu tun, aber es war doch nur ein einziger satz. ich finde es echt erschreckend, dass man hier selbst für eine solche beileidsbekundung kritisiert wird. DAS soll die sooo weltoffene eintracht-fanzene sein? und das gleich wieder mit corona oder sonstwas zu vergleichen ist einfach pietät- und empathielos!
    ich bin jedenfalls froh, dass die offiziellen stellen der eintracht anteil genommen haben.

    29
    23
  8. @11…als ich vor 2 oder 3 Wochen kritisch die Transferpolitik aus meiner Sicht beschrieb erntete ich ob der Sprachweise „Auswechselbänke und Lazarette“ verpflichtet einen Shitstorm hier.
    Nun sehen wir uns das jetzt mal nüchtern und völlig wertfrei an.
    Buta und Onguene, der erste verletzt verpflichtet, der zweite Bankhalter bei RBS, ebenfalls von Anfang an verletzt.
    Pellegrini mit langer Akte nach 2 Spielen das erste Mal verletzt ausgefallen.
    Lenz(geht glaub ich noch auf die Kappe von Bobitsch) in der letzten Saison mehr verletzt als gesund. Jetzt erneut längerer Ausfall.
    Von den Neuverpflichtungen sind letzlich nur MG, RKM und JE ad hoc Verstärkungen und Einsatzbereit. Smolcic bis jetzt noch so gut wie keine Einsatzzeit. Das gleiche gilt für Wenig.
    Alario hat noch weniger Einsatzzeit als in LEV. Alidou ebenfalls trotz guter Ansätze weiterhin Bankhalter.
    Die geholten und wieder verliehenen um Spielpraxis zu erhaltenen JH, AA, RA in den neuen Clubs ebenfalls Bankhalter. Für die nächste Saison bereits verpflichtet von St.Pauli wurde Matanovic, dort überwiegend Bankhalter.
    Ein Zalazar macht Schalke stark, o.k. wir haben Rückkaufoption aber keinen der mal so wie er aus der zweiten Reihe schiesst.
    Liebe Freunde ich gewähre doch jedem Spieler seine Eingewöhnungszeit und verzeihe auch schlechte Spiele, aber ich höre nur das der Kader in der Breite verstärkt worden ist nur frage ich mich wo sind diese Spieler wenn schon vor dem 6. Spieltag in der Verteidigung Personalmangel herrscht und schon am 3. Spieltag Jakic als 6er zum Aussenverteidiger umprogrammiert wird.

    18
    30
  9. @14: Sorry, aber das seh ich komplett anders! Wir haben kein Geld uns in der Masse Stammspieler von europäischen Spitzenclubs zu holen. Alle Spieler die du als „Bankdrücker“ bezeichnest sind extrem jung und eine Wette auf die Zukunft – anders gehts als Eintracht Frankfurt nun mal nicht. Du schreibst Alario hat weniger Einsatzzeit als in Leverkusen? Richtig – liegt an den unfassbar starken Leistungen von RKM. Man kann sich natürlich easy die Härtefälle rauspicken und die nur einseitig betrachten. Alidou war niemals als Stammspieler verpflichtet worden – solche Stammspieler bekommen wir eben nicht ablösefrei, bzw nur extrem selten. Zalazar macht Schlalke stark? Das Schalke was mit 3 Punkten auf Platz 15 liegt bei dem Zalazar sogar ab und an nur von der Bank kommt? Der wäre doch von dir als „Bankdrücker“ ebenso verrissen worden?! Zu Jakic: Der macht die Sache doch großartig und ist null unser Problem?! Ich versteh deinen komplett konstruierten Text einfach nicht. Wirkt ein wenig so als würdest du dir alles so zurecht legen dass deine Anfangstheorien ja stimmen…

    38
    3
  10. @15…nein so meine ich das doch gar nicht. Klar sind das alles junge Spieler für die Zukunft nur helfen sie uns gerade jetzt nicht weiter!!!!
    Und das mit den Krankenakten sauge ich mir doch gar nicht aus den Fingern das sind doch Tatsachen und von der Presse schon bei den Verpflichtungen veröffentlicht. Ich will den Jungs doch nichts Schlechtes.
    Es ärgert mich nur masslos wenn diese Transfers so hingestellt werden als wären sie ein 6er im Lotto während dessen funktionierende und gesunde, vielleicht nicht ganz so gute Spieler für ein Appel und ein Ei abgegeben wurden.

    16
    12
  11. Gute Besserung Chris Lenz! Jetzt wird es auch links etwas dünn; da müssen wir durch. Bin gespannt auf die Lösungen.

    8
    0
  12. @13 Sge4ever wird mit Sicherheit in einem SGE Kompakt Beitrag die Queen Twitter und Eintracht erwähnen. Da gibt es dann eine Plattform.

    Was ist denn nun mit Smolle? Arbeitet er an seinen Comeback oder ist er noch im KS?

    4
    0
  13. @16: Die helfen uns jetzt nicht weiter? Naja… Wir können nun mal nicht 2x Lindström und 2x Götze verpflichten. Dafür ist die Kohle nicht da. Ich hätte auch lieber n Porsche Cabrio als meinen MX5 – geht aber halt nicht (oder nur mit unfassbarem Risiko)… Die Krankenakten? Was willst du denn? Das wir mit 4 LV und 4 RV in die Saison starten? Auch da muss alles wirtschaftlich bleiben – und da reden wir noch nicht davon das n Mannschaftsgefüge auch passen muss! Die Transfers werden (so empfinde ich es zumindest) nicht wie n 6er im Lotto dargestellt – die werden als das dargestellt was sie sind – Spieler für die Breite mit Potential für mehr. Du sprichst bei der Breite ausschließlich die Härtefälle an. Was ist denn damit das inzwischen n Knauff, n Borré und n Alario von der Bank kommen? Da hat sich unfassbar was in der Breite getan. Kein Ilsanker, Ache und Durm. Die Krankenakten sind auch nicht so schlimm wie von dir dargestellt. Wir haben nur in der RV einen Engpass und da verstehe ich komplett dass man mit nem echt stark spielenden Jakic in die Saison geht. Der ist doch auf der Position noch nicht am Ende? Ich hätte mir n erfahrenen IV gewünscht, aber die Spieler die wir uns wünschen muss der Markt eben auch hergeben. Wir haben die stärkste Eintracht seit ich Fan bin (seit mehr als 30 Jahren) und das nach Corona und Rekordverlusten. Wenn ich mir den Markt anschaue, wäre da nur Brooks gewesen – keiner weiss was der verdient und Glasner (der ihn kennt) hat ihn offensichtlich nicht gewollt. Zu Zalazar sagste jetzt gar nix mehr – der ist bei Welten nicht so stark wie von dir behauptet. Nochmal: Ich verstehe den Inhalt deines posts einfach nicht bzw. seh es komplett anders

    17
    2
  14. Sorry für den Doppelpost, aber guck dir mal die Abgänge an:

    Danny da Costa Abwehr 1. FSV Mainz 05
    Stefan Ilsanker Mittelfeld CFC Genua
    Erik Durm Abwehr 1. FC Kaiserslautern
    Antonio Foti Mittelfeld Hannover 96 (Leihe)
    Sam Lammers Angriff Atalanta Bergamo
    Ragnar Ache Angriff SpVgg Greuther Fürth (Leihe)
    Rodrigo Zalazar Mittelfeld FC Schalke 04
    Aymen Barkok Mittelfeld 1. FSV Mainz 05
    Martin Hinteregger Abwehr Sirnitz
    Goncalo Paciencia Angriff Celta Vigo
    Ali Akman Angriff Göztepe Izmir (Leihe)
    Jens Petter Hauge Angriff KAA Gent (Leihe)
    Filip Kostic Mittelfeld Juventus Turin
    Steven Zuber Angriff AEK Athen
    Dominik Kohr Mittelfeld 1. FSV Mainz 05
    Enrique Herrero Angriff Real Madrid U18
    Martin Pecar Angriff Young Violets
    Elias Bördner Tor Viktoria Köln
    Gianluca Schäfer Angriff Eintracht Frankfurt II
    Fynn Otto Abwehr Eintracht Frankfurt II
    Ajdin Hrustic Mittelfeld Hellas Verona

    und vergleich die mit den Zugängen:

    Fynn Otto Abwehr Hallescher FC (Leihende)
    Hrvoje Smolcic Abwehr HNK Rijeka
    Jerome Onguené Abwehr RB Salzburg
    Aurelio Gabriel Ulineia Buta Abwehr Royal Antwerpen
    Mario Götze Mittelfeld PSV Eindhoven
    Randal Kolo Muani Angriff FC Nantes
    Jens Petter Hauge Angriff AC Mailand
    Faride Alidou Angriff Hamburger SV
    Lucas Alario Angriff Bayer Leverkusen
    Luca Pellegrini Abwehr Juventus Turin (Leihe)
    Kristijan Jakic Mittelfeld Dinamo Zagreb
    Marcel Wenig Mittelfeld Bayern München U19
    Junior Dina Ebimbe Mittelfeld Paris St. Germain
    Mehdi Loune Mittelfeld Eintracht Frankfurt U19
    Nacho Ferri Angriff Eintracht Frankfurt II

    Wer da keinen Qualitätsgewinn in der Breite sieht – hmmm… 😉

    28
    1
  15. @19…. ja es ist müßig jetzt noch weiter darüber zu diskutieren. Ich glaube wir meinen und wollen das Gleiche für unsre SGE kommen aber nicht auf einen Nenner. Sehe es aber nicht so blauäugig wie viele hier. Der Bericht im Kicker bestätigt mich in meiner Meinung.
    Ja wir haben den stärksten Kader seit dem verpfiffenen Rostockspiel. Ja wir spielen auf 3 Hochzeiten und ja wir investieren richtigerweise in die Zukunft und nein viele geholte Spieler helfen uns jetzt nicht weiter.
    Lassen wir uns jetzt nicht blenden von der überragenden Leistung gegen Leipzig. Gegen Lissabon kam ein Dämpfer der hoffentlich keine Wirkung hinterlässt.
    Morgen ist Max Kruse Time in der Arena, danach können wir gerne wieder miteinander chatten.

    7
    14
  16. Wir meinen nicht das Gleiche! Wir wollen sicherlich das Gleiche. Wir können die Diskussion gern beenden und ich sehe es auch so dass Wolfsburg jetzt der Fokus sein muss. Nichts desto trotz wirfst du hier mit Dingen um dich und sobald es in die harten Fakten geht und ich gern von dir wissen möchte, welche Spieler du gern gesehen hättest, was du zu dementsprechend größeren finanziellen Belastung und dem damit verbundenen Risiko sagst und ich dich frage ob den Zalazar vom 15. der Bundesliga meinst (der aktuell nicht mal klarer Stammspieler ist), beendest du die Diskussion… Völlig absurd, sorry. Deine versöhnlichen Worte haben auch von mir n Daumen nach oben verdient, aber hier gehts doch um ne inhaltliche Diskussion und sobald Gegenargumente kommen, das Gespräch zu beenden, ist irgendwie einseitig. Aber gut! Hoffen wir mal gemeinsam auf Samstag!

    12
    2
  17. @22…. es geht doch nicht um Namen einzelner Spieler. Aber von den verpflichteten haben nun mal 4 oder 5 Spieler eine lange Verletzungshistorie. Und wenn ich dann noch unsere Kampfsau Seppl dazu rechne habe ich eine halbe Mannschaft von der man ausgehen kann das sie mehr oder weniger im Jahr verletzt sind. Und alles sind Spieler die überwiegend für die Defensive zuständig sind. Warum wehrst du dich so das als Fakt zu akzeptieren. Jungnationalspieler gingen nach Mainz (Leitsch), Bremen(Pieper) und Wolfsburg (Nmecha) wenn du z.B. Namen hören möchtest. Union Berlin holt sich in der BuLi seit 3 Jahren gestandene Spieler zum Nulltarif z.B Knoche, Anton oder Friedrich und verkauft sie mit Gewinn an andere Vereine (Gladbach und VfB). Und nochmal zu Zalasar…das ist ebenfalls noch ein junger Spieler mit Perspektive der noch Zeit braucht, er wäre aber nach Kostic und Hrustic der Einzige mit nem strammen Schuss aus der 2. Reihe gewesen.
    Ich freue mich das wir jetzt wieder eine 2. Mannschaft haben aus der hoffentlich nicht wieder Spieler wie Damar oder der junge Finne nach Hoppenheim gehen weil sie bei uns keine Chance sehen. Und weil du ja ein Freund ebenso wie ich zu sein scheinst jungen Spieler eine Chance zu geben hoffe ich endlich mal wieder ein Eigengewächs auf dem Platz stehen zu sehen.
    So nun wünsch ich dir im MX5 ein sonniges Wochenende und uns allen einen Sieg gegen VW Wolfsburg. Forza SGE!!!

    7
    3
  18. @Robson

    Zu deiner Aufzählung möchte ich noch zwei Jungspunde ergänzen, die die Eintracht verlassen haben.

    Luka Hyryläinen von Eintracht Frankfurt – TSG Hopp sowie
    Muhammed Damar – TSG Hopp

    6
    0
  19. Vllt aufgrund der aktuellen Situation auch die Chance der Jungen Spieler, bsp. Wenig für die erste eingesetzt zu werden.

    7
    0
    - Werbung -
  20. Muss mal paulibär loben! In Wortwahl viel gemäßigter les ichs gleich doppelt so gerne – und du hast ja auch einen Punkt! Höchstwahrscheinlich hätte man nochmal reagieren müssen, eventuell war man zu blauäugig und auch ich hätte gerne Pieper hier gesehen.

    Im großen und ganzen bin ich aber auf Robsons Linie: unser Kader ist diese Saison in der Leistungsdichte viel, viel stärker. Krösche hat es geschafft einen Kader zu bilden der sehr variabel ist und ich sehe trotz der Verletzungen noch Möglichkeiten gut aufzustellen. Du kannst dich als Eintracht Frankfurt auch nicht auf alle Eventualitäten vorbereiten.

    11
    1
  21. @26: Da muss ich mich zu 100% anschließen! Auch wenn wir unterschiedlicher Meinung sind, finde ich das eine hervorragende Diskussion und macht (zumindest mir) total Spaß! Und @23: Du hast natürlich in der Hinsicht auch recht – dass muss ich zugeben! Die Verletzungshistorie ist n Thema und vermutlich nicht 100% berücksichtig worden. Mit Zalazar seh ich halt komplett anders. Und wie wir andere Spieler hätten finanzieren sollen auch. Allerdings, und das muss ich zugeben, haben mich deine Texte echt zum nachdenken gebracht und ich muss meine 100%ige Meinung vielleicht auch etwas revidieren. So macht das hier definitiv Spaß! Daumen hoch an dich @paulibaer

    9
    2
  22. Ich bin bei Beiden, paulibaer und Robson.

    Drei Sachen fallen mir dazu noch ein:
    1. Ich seh keine Verletzungsprobleme. Noch nicht! Aber es gibt eine Tendenz und Glasner muss jetzt uffbasse.
    Eigentlich ist bisher kein Leistungsträger verletzt.
    Bei Rode konnte man damit rechnen, sein Ersatz ist eigentlich Jakic. Bei Buta war klar, dass er u.U. ne Weile braucht um so richtig anzukommen. Ich glaub nicht, dass er direkt als Stammspieler verpflichtet wurde. Touré war bei uns mehr auf der Bank als uffm Platz. Onguéné ist, zumindest vorerst, Ersatz für Tuta.
    Klar ist aber auch, dass Viele dieser Spieler, wenn sie 100% fit wären, bisher schon Spielminuten, wahrscheinlich auch in der Startelf, bekommen hätten und damit die Stammspieler entlastet hätten. Das fällt nun weg, so dass es auf einigen Positionen u.U. zu einer Überbelastung der Spieler kommen könnte. Auch, weil einige Spieler nach ihren Verletzungen noch nicht auf dem ‚Level‘ sind.
    Ich denke dabei nicht an die Offensive, sondern an Mittelfeld und Defensive.
    Wenn ichs so durchgeh, dann seh ich auf vier Positionen mögliche Schwierigkeiten: LV, RV und ZM, u.U. noch bei den IV. Also Punkt für Paulibaer.
    Durch den Lenzausfall gibt es hinten links nun Risiko und Chance. Pellegrini hat gezeigt, dass er diese Position sehr gut ausfüllen kann (top!)..doch er musste schon in seinen ersten Spielen frühzeitig ausgewechselt werden. Es ist kein gutes Zeichen, wenn ein Stammspieler zum Start intensiver Wochen nicht richtig fit ist. Er sollte keinesfalls drei Spiele die Woche machen und wenn, dann muss er stets relativ früh raus.
    Smolcic ist die einzige realistische Alternative hinten links, weil N’dicka ja schon als IV verplant ist. Sprich: Smolcic kann und sollte sich in den kommenden Wochen auf dieser Position auch beweisen und auf viele Spielminuten kommen. Entweder als Pellegrini- oder als Ndicka-Ersatz zwecks Belastungssteuerung. Oder wir ziehen N’dicka auf links und Smolcic gibt den IV.
    Unsere Spielweise ist sehr intensiv. Kein Spieler wird alle Spiele machen können. Das ist auch bei einem Mo Salah oder einem Kimmich, die ich zu den fittesten Spielern der Welt zähle, nicht anders. Auch bei Bayern spielt kein IV ALLE Spiele. Nur, um den N’dicka-Kommentar zu erläutern..
    Lasset uns hoffen, dass in den kommenden harten Wochen Pellegrini und Smolcic fit bleiben…dann gibts m.E. kein schwerwiegendes Problem auf links. Smolcic sehe ich auch als Ersatz für Tuta. Ein linker IV kann auch locker mal 1-2 Spiele auf rechts spielen. Bzw N’dicka wird rübergeschoben. Hasebe gibts auch noch als Notoption, aber als IV in ner Viererkette ist mir da nicht so wohl. Vielleicht im Pokal.
    Ich bin auch bei Paulibaer, weil viele Neuzugänge schon ausfielen. Pellegrini, Onguéné, Buta. Das ist direkt am Anfang einer Saison kein gutes Zeichen, denn bisher war Belastungssteuerung ja noch gar kein Thema und keiner dieser Spieler hatte viele Spielminuten. Es ist auch auffällig, dass es bisher viele kleine Muskelverletzungen sind. Hier wurden die Spieler schon durchs Training überbelastet. Ich erinnere mich hier an Kovac und Bobic. Die sagten, dass man als erstes versuchen müsse, durch eine gute Belastungssteuerung die kleinen Muskelverletzungen zu minimieren. Vor Kovac (und Bobic) hatten wir wesentlich größere Verletzungsprobleme.
    Hier wurden die Spieler überlastet, außer Buta halt. Das kann bei Onguéné viele Gründe haben, ich will da nix reininterpretieren.
    Nur bei Pellegrini: da waren es m.E. zu viele Spielminuten. Wenn ein Verteidiger beim ersten Spiel nach 80 Minuten platt ausgewechselt wird, dann weiß ich, dass der Trainer beim nächsten Spiel lieber erstmal Lenz bringen sollte. Zumindest sollte ein Trainer wissen, dass man mit diesem Spieler nun nicht dauerhaft als Stammspieler planen kann. Pellegrini spielte wieder 65 Minuten und fiel mit Muskelproblemen aus. Das war ein Fehler. Ist ja nix Schlimmes. Doch nun sollte Glasner wissen, dass er Pellegrini (und nun leider auch Lenz) sehr behutsam aufbauen muss und Smolcic nun öfters links verteidigen lässt. Sonst fällt uns Pellegrini bald wieder aus und dann haben wir erst ein seriöses Verletzungsproblem links hinten. Ob Smolcic links hinten gut spielt, wird sich zeigen. Doch bei seiner Vorstellung hat er diese Position selbst erwähnt, so dass ich davon ausgehe, dass er es kann. tm.de zeigt mir 20 Spiele als LV. Das muss für den Moment passen, auch wenn es in seinen letzten beiden Saisons nur zwei Spiele waren. Selbst wenn er 2-3 schwächere Spiele als LV macht, wird es ihm wegen der Spielpraxis gut tun. Wir werden ihn ja eh noch brauchen.

    2. Bei den RV wurde durch die Chandler-Degradierung ne Baustelle aufgemacht. Wir haben einen Spieler, der dort mehr als 100 BL-Spiele gemacht hat.
    Hier frage ich mich: Ist Chandler tatsächlich nur noch als Kuschelbär gefragt? Und warum ist er dann noch Spieler, und nicht Teammanager oder sowas..? Glasner sagte, dass er im Laufe der Saison alle Spieler brauchen werde. Da stimm ich ihm zu. Doch warum wird dann ein fitter RV geschont und stattdessen der Rode-Ersatz Jakic trotz einem relativ klammen ZM auf rechts ‚verheizt‘?
    Wenn ich einen RV habe, dann muss ich den dort auch einsetzen können, wenn alle Anderen ausfallen. Bei einem Chandler-Ausfall kann man immer noch auf Jakic zurückgreifen.
    Jeder Spieler trainiert eine bestimmte Position und performt auf dieser Position dann dementsprechend auf dem Platz. Bei Ebimbe wurde vermittelt, dass er ein guter Box-to-Box-Spieler sei. Sprich: er ist grundsätzlich als Ersatz für Sow eingeplant!
    Doch der Sow-Ersatz spielt nun den Rode-Ersatz, weil der Rode-Ersatz rechts hinten spielt. Am Ende spielt kein Spieler mehr auf der Position, für die er eingeplant war bzw die er trainiert. Und dann werden wir Spiele verlieren. Zu viele Spieler positionsfremd einzusetzen kann sich die SGE weder in BL, noch in CL erlauben. Vielleicht noch im Pokal.
    Und selbst wenn diese Spieler nun fix auf ihren neuen Positionen eingeplant werden (Jakic RV, Ebimbe als Balleroberer oder zumindest def. ZM..wobei Sow ihm diese Fähigkeiten derzeit abspricht), dann machen wir woanders Baustellen auf. Alles nur, weil Chandler auf seiner Position kein Vertrauen erhält…was sich auch auf dessen Stimmungslage auswirken dürfte. Es kommt mir so vor, als würde hier ne vglw unnötige Baustelle aufgemacht…außer Chandler ist schlichtweg nicht spielfähig.
    Eine andere Option im MF wäre ne Umstellung auf ein 4-1-4-1. Vor der Verteidigung können Jakic, Wenig und Hasebe (sowie Rode) spielen. Die letzten Beiden wird Glasner nicht als Stammspieler einsetzen wollen. Auch hier beraubt man sich wieder selbst der Option, weil Jakic rechts spielt. All das kann einen Rattenschwanz nach sich ziehen, weil Spieler in den kommenden Wochen viel zu viele Minuten spielen und dadurch das Risiko weiterer Verletzungen steigt.
    Dieses Verletzungsrisiko steigt übrigens (statistisch belegt) auch, wenn Spieler mit wenig Spielpraxis auf dem Platz bzw im Kader sind. Insbesondere, wenn mit hoher Intensität gespielt und trainiert wird..was bei uns der Fall ist.
    Die geringe Spielpraxis wird höchstwahrscheinlich auch der Grund gewesen sein, warum Chandler nicht sofort spielte. Doch da beißt sich der Hund in den Schwanz. Chandler ist nun bei 40 Spielminuten (!), obwohl seine Position eine Baustelle ist.
    In Kurz: Hausgemachte Probleme!
    Wenn man Chandler nicht mehr braucht, dann hätte ein Ersatz verpflichtet werden müssen.
    Wenn Jakic als dritter RV eingeplant wurde, dann wurde verpasst, im ZM bzw DM nachzulegen.
    Nun spielt also Ebimbe, der bei PSG in der letzten Saison nicht wirklich viele Einsatzminuten hatte. Er muss sich zudem auf die neue Liga einstellen. Sein Einsatz ist: riskant! Auf vielen Ebenen..
    Die Lücken, die gegen Sporting offenbart wurden, waren (leider) auch sein Verdienst. Hier mögen viele User ihn bei den Benotungen als besten SGE-Spieler gesehen haben…ich sah ihn als einen der Schlechtesten. Weil es, insb. in HZ2 ständig Lücken hinter ihm (und Sow) gab. Da Sporting es dann wirklich perfekt ausspielte, sahen die Spieler hinter ihm nicht gut aus.
    Sow sagte vor dem CL-Spiel etwas, was mich aufhorchen ließ: ‚Junior hat seine Stärken eher im Spiel nach vorne. Daher muss ich, als Spieler mit mehr Erfahrung, hinter ihm die Räume bearbeiten.‘
    Merkt ihrs?
    Vorher waren es Rode und Jakic, die Sow den Raum nach vorne gaben. Nun soll ein Box-to-Box-Spieler wie Sow für Ebimbe arbeiten. Das riecht nicht gut. Gerade aufgrund der Tatsache, dass wir mit einem 4-2-3-1 einen Spieler weniger in der Defensive haben.
    Da muss einer sein, der vor der Abwehr notfalls rigoros abräumt. Das kann weder Ebimbe (lt. Sow), noch Sow. Auch Kamada ist nicht dieser Spieler.
    Das kann eigentlich derzeit nur Jakic, oder Wenig…den erwarte ich gg Wolfsburg im Kader. Für die CL wurde er ja nicht gemeldet.

    3. Bei unserer Belastung in den kommenden Wochen wird es auf eine gute Rotation ankommen. Da muss auch mal ein Neuling oder eine riskantere Option reingeworfen werden. Bspw N’dicka als rechter IV, Smolcic links wenn Tuta ne Pause braucht..oder auch Wenig im DM bzw Smolcic als LV.
    Früher wurden Da Costa, Hinti und Kostic von Hütter übel verheizt. Vielleicht hatten wir keine Verletzungsprobleme bei diesen Spielern, doch ihre Leistung ging logischerweise irgendwann in den Keller. Ihre Ersatzspieler verletzten sich, u.U. aufgrund mangelnder Spielpraxis. Das ist scheinbar oftmals so. Ich las vor ner Weile mal nen Artikel dazu, wo sie belegten, dass Spieler mit wenig Spielpraxis sich häufiger verletzen.
    Mit Ausnahme von Trapp kann bei uns kein Spieler nachweisen, dass er langfristig die Belastungen von BL, CL und Pokal meistern kann. Auch Götze war früher bei Dortmund irgendwann nur noch verletzt.
    Glasner muss daher wirklich allen Spielern Vertrauen schenken und sie einsetzen. Ansonsten hagelt es u.U. eine Verletzungsserie, von der wir uns die gesamte Restsaison nicht erholen werden.
    Man stelle sich vor Tuta und N’dicka fallen beide langfristig aus, weil sie nicht die für sie nötigen Pausen bekamen. Das würde zwangsläufig einen Leistungsabfall bedeuten.
    Wenn Jakic ausfällt, sind gleich mal drei Positionen vakant: RV, ZM und DM(in einem möglichen 4-1-4-1).
    Eine Umstellung auf Dreierkette ist m.E. keine Option. Wer spielt denn dann rechts und links, um Knauff und Pellegrini Pausen zu geben? Chandler und Alidou?
    Ne, ich seh da keine Alternative zur Viererkette, ohne sich selbst neue Baustellen aufzumachen.
    Tatsache: die nächsten Wochen werden zeigen, ob Glasner den Mut zur Rotation hat. Ich traue es ihm zu, definitiv mehr als Hütter. Doch die letzte Saison muss von ihm dann auch als ein Warnsignal wahrgenommen worden sein. Viele Spieler schafften es nicht, auch ohne Pokalspiele, regelmäßig in BL und EL gleichwertig zu performen. Da fehlte es an Rotation. Die Medien schreiben dann schnell die nicht eingesetzten Spieler schlecht, Fans springen drauf an.
    Was wurde bspw unser Kader in der Hinrunde 19/20 auch hier auf dieser Seite fertig gemacht. ‚Alle können nix!‘
    Ne kleine Umstellung des Trainers im Dezember, und plötzlich wurden alle zu Helden. Bis zum Ende der Saison, als dann wirklich alle Stammspieler einbrachen. Und da spielten wir nichtmal europäisch.
    Union Berlin seh ich als Positivbeispiel. Dort wurde in den letzten Jahren wirklich sinnvoll rotiert. Auch ein Kruse saß da öfters mal, trotzdem wurden Spiele gewonnen. Und deren Bank war garantiert nicht besser bestückt als unsere. Jetzt wird sich zeigen, ob Glasner die ‚Eier‘ hat Stammspielern Pausen zu gewähren. Oder ob er einzelne Spieler durchschleift, während Andere auf der Bank versauern. Glücklicherweise gibts inzwischen zumindest fünf Wechseloptionen.

    Bei Hütter fiel mir vor zwei-drei Jahren auf, dass er manchmal Bankspielern ne Chance gab und diese die Chance auch mit einem guten Spiel nutzten. Und trotzdem kamen sie nach diesem einen guten Spiel danach auf keine weiteren Minuten. Spontan fallen mir hier Kohr oder auch Joveljic ein.
    Ich hoffe, Glasner gibt Bankspielern, wenn sie gut spielen, die Einsatzzeiten, die sie erstens verdienen und zweitens können dadurch die Arrivierten wirklich mal durchschnaufen. Das vermindert das Verletzungsrisiko, erhöht die Stimmungslage und erhöht auch die Performance, weil es erstens Konkurrenz und zweitens frischere Köpfe gibt.
    Ich hab mich in den letzten Jahren recht viel mit dem Thema Belastungssteuerung auseinandergesetzt. Ich kam drauf, weil es mir durch die Beobachtung der fallenden Laufwerte einzelner Spieler (u.A. bspw Kostic, da Costa, de Guzman) auffiel. Je mehr intensive Spiele wir haben, desto professioneller sollte man dieses Thema angehen. Was es mit einer Mannschaft macht, die von gravierenden Verletzungsproblemen gebeutelt wird, konnte wohl jeder in den letzten Jahren bei anderen Vereinen wie BVB, Gladbach,.. erkennen.
    Egal, ob unsere Alternativen top sind, sie müssen spielen. Man darf sich da als Fan nicht von Medien, die sich einzelne Spieler nach schwachen Leistungen rauspicken und niedermachen, blenden lassen.
    Auch andersrum: Wenn jetzt Ebimbe hochgelobt wird und vom Trainer als unverzichtbar gesehen wird und drei weitere Spiele in der Stammelf spielt und sich dann verletzt..ist auch keinem geholfen.
    Hier ein Lob an @23, der es knapp zusammenfasst:
    ‚..es geht doch nicht um Namen einzelner Spieler‘
    Auch danke an die Auflistung von @20. Seh es definitiv genauso, das der Kader aufgewertet wurde. Jetzt braucht jeder Spieler im Kader nur das Vertrauen bzw die Spielminuten, auch wenn mal ein schwächeres Spiel dabei ist. Und diverse Medien wie FR oder Fussball2000 sollen endlich mal aufhören, die eigenen Spieler niederzumachen. Insbesondere mit dem Hintergrund, dass sie nicht ihre Idealposition spielen. Doch das raffen viele scheinbar nicht. Ist doch logisch, dass ein Jakic als DM und auch als ZM stärker ist. Logisch, dass ein Touré als RV besser ist als RM oder IV. Da wurde er ausgebildet und hat, bevor er zu uns kam, immer rechts in ner Viererkette gespielt. Logisch, dass ein Kamada und Lindstrøm im Zentrum besser spielen als auf rechts oder links und sich nun dort erstmal einspielen müssen. Logisch, dass ein Borré kein Stoßstürmer ist. Und auch logisch, dass Pellegrini Zeit braucht, um dauerhaft eine echte, zuverlässige Alternative links hinten zu sein. Auch logisch, dass Spieler nicht die besten Leistungen bringen, wenn sie kaum Spielpraxis zuvor hatten bzw nachlassen, wenn sie stets 90 Minuten wegackern müssen. Da nach schwächeren Leistungen draufzuschlagen, immer und regelmäßig in den letzten Jahren aufgrund der eigenen mangelnden Kompetenz…das hilft echt niemand.
    Hier muss ich sge4ever (nicht das Forum!) mal loben. Vereinzelt werden zwar auch eigene Spieler zu Sündenböcken erklärt, doch wesentlich behutsamer und zumindest mit mehr Niveau kritisiert.
    Ich sehs grundsätzlich so: wenn ein Spieler nicht performt, dann ist entweder der Trainer Schuld, der ihn dort aufstellt. Oder das Management, welches diese Spieler verpflichtete.
    Wo gehobelt wird, fallen Späne. Wir sind nun da, wo wir sind, weil unser Trainer und das Management in den letzten Jahren vergleichsweise weniger Fehler machte als die Konkurrenz und der Verein seine Entscheidungen auch (oftmals, nicht immer) selbst kritisch hinterfragt und nach mehr strebt…anstatt sich als Sonnenkönig zu suhlen.
    Forza SGE!

    4
    1

Kommentiere den Artikel

- Werbung -