Spielen Dominik Kohr und Gelson Fernandes bald Seite an Seite?

Kohr beim Medizincheck: Laut einem Bericht der „Bild“ steht die Frankfurter Eintracht kurz vor der Verpflichtung eines weiteren Spielers für das Mittelfeld. Laut dem Bericht des Blattest, befand sich der jetzige Leverkusener Dominik Kohr schon zum Medizincheck in Frankfurt. Der Bericht belegt diese Behauptung mit einem Bild des defensiven Mittelfeldmannes vor dem Maingau-Krankenhaus. In den letzten Wochen wurde immer wieder von einem Interesse der Eintracht an Kohr, der in Leverkusen seinen Stammplatz verloren hatte, berichtet. Allerdings hieß es immer wieder, dass die Rheinländer rund zehn Millionen Euro für Kohr fordern. Über eine mögliche Ablösesumme wird nicht berichtet.

Kooperations-Absage von Wehen Wiesbaden: Der Sportdirektor des SV Wehen Wiesbaden, Christian Hock, hat einer Kooperation zwischen dem Zweitliga-Aufsteiger und der Frankfurter Eintracht, über die zuletzt immer wieder spekuliert wurde, in der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ eine Absage erteilt. „Wir sind ein Stück weit anders als die Eintracht. Wir sind momentan eher auf dem deutschen Markt unterwegs, behalten das Ausland aber im Auge“, so Hock. Einer der Hintergründe der Spekulationen war, dass Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner vor seiner Zeit in Frankfurt 21 Jahre lang für Wehen Wiesbaden tätig war.

Achtelfinale für Falette: Eintracht-Innenverteidiger Simon Falette hat mit der Nationalmannschaft Guineas das Achtelfinale beim Afrika-Cup erreicht. Seit dem gestrigen Montagabend ist klar, dass Guinea zu den besten Gruppendritten gehört und damit den Sprung in die K.o.-Runde geschafft hat. Auf wen Falette dann trifft und um den Viertelfinaleinzug kämpft, steht allerdings noch nicht fest.

- Werbung -

57 Kommentare

  1. Ich denke man wird das diesmal geschickter als hinbekommen, als das dann TG2 zu nennen. Und vielleicht auch besser durchmischen. Manche aus der Stammformation mal in die „TG2“ des jeweiligen Tages, dafür manche der „TG2“ vom letzten mal in der „TG1“ einbauen. Ist ja sowieso viel besser, finde ich. Und dann halt nicht TG1 und TG2 dazu sagen. Oder wenn doch, dann alles parallel im gleichen Umfeld, Sachen die mit großen Gruppen gehen, z.B. gemeinsamen laufen, dann mit allen. Sachen, die nur mit kleineren Gruppen gehen, dass halt aufteilen.

  2. @Hooliganverachter

    Alles klar, nichts für ungut. Da habe ich wohl etwas überinterpretiert.
    Da gehen unsere Meinungen gar nicht so weit auseinander, bis auf den Punkt, dass ich mit durchaus vorstellen kann, dass die FR Zuträger hat (wenn auch nicht einen bestimmten). Meine mich zu erinnern, dass die bisher beim Thema Ausstiegsklauseln/Verkaufsbeteiligungen immer recht gut informiert waren.

    Anyway, dann sind ja alle Unklarheiten beseitigt.

  3. @Scheppe Kraus:
    Du kannst mir bitte glauben, dass ich niemanden explizit eingeladen habe, mich hier öffentlich zu löchern und mich dadurch ins Rampenlicht zu stellen.
    Genießen tue ich die Anfragen genausowenig.
    Genießen tue ich meinen Feierabend-Äppler 🙂
    Es ist aber verständlich, dass versucht wird, jeden Informations-Strohhalm aufzugreifen und dann fragen die Leute halt.
    Mit meinen Antworten halte ich mich eh schon zurück, falls Dir das entgangen sein sollte.

  4. We are an online company based in Chennai and Bangalore. Our customers in over 2,000 cities, have invested over ₹5,700 crore on our platform in Mutual Funds, Stocks and other investment products.
    We believe everyone in India should have access to a world-class investment platform and sophisticated investment advice. We’re on a mission to deliver that. For ,more information visit here https://www.fundsindia.com/

  5. G-Block: Ich hatte auch mehr die anderen als dich gemeint, alles gut, lass dir den Äppler schmecke!

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -