Daichi Kamada ist seit 2017 Adlerträger. (Bild: Heiko Rhode)

Kamadas Fokus liegt auf Frankfurt: Zahlreiche Gerüchte über einen Abgang von Daichi Kamada gab es im vergangenen Transferfenster. Nun bleibt der Japaner doch bei der Eintracht. „Mein Berater hat viele Gespräche geführt. Aber es war schwierig durch Corona. Jetzt ist klar, dass ich bleibe; und ich konzentriere mich hundertprozentig auf Eintracht“, versicherte der offensive Mittelfeldspieler gegenüber der „Bild“ und setzte sich als Ziel: „Mindestens 15 Torbeteiligungen nehme ich mir immer vor. Und dieses Jahr spielen wir in der Europa League. Also müssen es mehr werden.“ Für noch mehr Schlagzeilen sorgte Kamadas Mannschaftskollege Filip Kostic, der laut Medienberichten einen Wechsel zu Lazio Rom erzwingen wollte. Für den Serben zeigte Kamada Verständnis und freut sich gleichzeitig, weiterhin mit dem Linksfuß zusammenzuspielen: „Ich kann mich schon in seine Lage hineinversetzen. Vor dem Ende der Wechselfrist haben wir uns natürlich über den Stand der Dinge unterhalten. Jetzt ist alles klar und ich hoffe, dass es zusammen mit ihm eine erfolgreiche Saison wird.“

Rebic wirbt für die SGE: Ex-Adlerträger Ante Rebic wirbt auch nach seiner Zeit in Frankfurt für die Eintracht. Der Kroate war bei der Verpflichtung von Kristijan Jakic nicht unbeteiligt. „Ich habe schon immer den Werdegang von Ante Rebic verfolgt. Ante und ich sind keine dicken Freunde, aber als das Angebot aus Frankfurt kam, habe ich ihn angerufen und mich über den Klub informiert. Ante hat mir gesagt: ,Das ist der beste Schritt, den du in deiner Karriere machen kannst.‘ Er hat das Umfeld gelobt, die Mitarbeiter, die Fans, das Stadion – das sei alles außergewöhnlich“, verriet Jakic im Interview mit der „Frankfurter Rundschau“. Sein Landsmann hat von der SGE geschwärmt und mir stark ans Herz gelegt, nach Frankfurt zu gehen.“

Matarazzo will Ballbesitzfußball sehen: VfB-Coach Pellegrino Matarazzo will, dass sein Team am Sonntag in Frankfurt mitspielt. „Für uns geht es darum, ab der ersten Minute zu powern und im Verlauf des Spiels konstruktiven Ballbesitzfußball zu spielen. Es wird ein sehr intensives Spiel, weil beide Mannschaften etwas gut machen wollen“, erzählte der Stuttgarter Cheftrainer am Freitag auf der Pressekonferenz. Zudem lobte er seinen Kollegen Oliver Glasner: „Trainer Oliver Glasner hat in Wolfsburg hervorragende Arbeit geleistet. In Frankfurt sieht man schon die Ansätze, in welche Richtung es gehen soll. Frankfurt sprintet viel, bestreitet viele Zweikämpfe und steht defensiv kompakt.“

- Werbung -

25 Kommentare

  1. Toll, Kamada will sich auf die Eintracht konzentrieren.
    Sein Wechselwunsch konnte mangels Angeboten nicht realisiert werden, er hat Vertrag mit der SGE und er will/muss spielen, was sonst.
    Kamada ist ersetzbar, seine Klasse bringt er viel zu selten auf den Platz, defensiv findet er kaum statt und er überschätzt sich. Für die BL somit nur sehr bedingt tauglich.

    73
    199
  2. Oh @Frankfurter Jung, jetzt reden alle davon dass Ruhe einkehrt und sich auf die sportlichen Erfolg konzentriert wird – und dann kommst Du ?
    Da schwärmt der Trainer vom persönlichen Gespräch mit Daichi und berichtet über eine fantastische Trainingsleistung – und dann kommst Du ?
    Ich schlage vor , wir denken beide über unsere Worte nach.
    Der Erfolg der Eintracht ist mir aber allemal wichtiger als eine persönliche Befindlichkeit.
    Forza SGE !

    158
    30
  3. Du hast vollkommen recht. Weg mit ihm. Das der Trainer ( der ahnungslose ) so viel von ihm hält und er zu unseren drei top scorern letzte Saison gehörte können wir ignorieren

    61
    13
  4. Dem Frankfurter Jung sei seine Meinung gegönnt. Ich schätze, er hat kein Problem damit falls er sich irrt.

    Dieser Beitrag wird nicht zu Unruhe führen. 🙂

    49
    6
  5. Lieber Dieter, bleib ganz ruhig, der gute frankfurter jung hat
    doch nur (etwas scharf) wiedergegeben, was viele hier denken.
    Bis auf seinen letzten Satz, der ist natürlich Blödsinn.

    37
    28
  6. kamada ist einer ohne eintrachtherz. solche äußerungen nerven doch. wäre ein super angebot gekommen, wäre er weg. komischer typ, null emotionen. kicken kann er zwar, aber auch noch nicht auf dem level, wo er meint.

    54
    34
  7. Also unabhängig davon, ob die Aussagen von DK zur Leistung passen, finde ich die Kommunikation gut.
    Er will irgendwann woanders spielen = legitim
    Er sagte nie, er bleibt für immer = ok
    Er sagt, er verhandelt mit anderen Vereinen = als Fan doof, aber trotzdem ok
    Er sagt, dass einfach nix dabei war, und dass er gerne bleibt, die Transfergeschixhte wird beendet und er konzentriert sich wieder = ok!

    Also für mich passt das. Lieber ehrlich mit der Sache umgehen und sagen, dass die Eintracht nur eine Durchgangsstation ist und sagen, was gerade Sache ist als irgend einen Mist erzählen, der erstunken und erlogen ist.

    Hoffe, dass ich mit meiner Einschätzung halbwegs richtig liege und er wieder mehr als 15 Torbeteiligungen für sich verbuchen kann. Dann hat er sowas von alles richtig gemacht.

    142
    7
  8. Ruhig Blut, Freunde.
    Ich hoffe, dass hier noch Einschätzungen geäussert werden dürfen, wenn diese sachlich und nicht verletztend sind.
    Es gibt Statistiken pro und contra Kamada, so jeder hat seine eigene Wahr heit, auch der Joe hat sich schon ab und zu geirrt.
    Aber, es geht um die Mannschaft insgesamt, mit der bestmöglichen Besetzung auf jeder Position.
    Selbstverständlich finde ich es toll, wenn auch Kamada konstanter werden würde.
    Seine mitunter doch erheblichen Formschwankungen wurden nach meiner Erinnerung auch in diesem Forum schon wiederholt thematisiert.
    Auch Dieter sollte dies wissen. Wenn er
    persönliche, kritischen Einschätzungen als Unruhe auslösend befürchtet, dann überschätzt er die Aussagen in diesem Forum, hat eine sehr spezielle Bewertung der Meinungsfreiheit und sollte etwas lockerer werden. Ich lasse meine Meinung gerne widerlegen, aber nur bequem mit dem Strom zu schwimmen, trotz gegensätzlicher Auffassung, geht nicht.
    Warten wir doch die Saison möglichst entspannt ab und ziehen hinterher ein Resümee. Ich werde mich dann hoffentlich mit allen anderen Eintrachtfans über einen erfolgreichen Verlauf freuen, über die Leistung des Teams und jeden Spieler, der dazu beigetragen hat. Auf gehts mit einem Dreier gg den VfB und einem Kamada in Topform, ich bin dafür.

    39
    16
  9. @frankfurter jung:

    Du kannst deine Meinung gerne äußern und ich finde es super, dass du das sachlich tust. Allerdings stört es mich, dass hier oft mit zweierlei Maß gemessen wird.

    Alle wollen Rebic zurück. Ich auch, bin ein riesen Fan, liebe seine Art zu spielen. Die Tore gegen die Bayern lassen mein Herz noch heute höher schlagen. Aber er hat seinen Wechsel doch auch mehr oder weniger erzwungen. Haller und Jovic waren weg und da wollte er auch nicht mehr bleiben. Und er hat ziemlich deutlich gemacht, dass er stunk macht, wenn er nicht gehen darf. Hut ab, dass er uns zum Abschied noch eine Runde im Pokal weitergeschossen hat und anderen Spielern zu einem Wechsel zu uns rät. Aber er trägt in meinen Augen nicht den Adler im Herzen. Er hat letzlich auch seinen Willen ohne nach links und rechts zu sehen durchgedrückt und hat lieber in Italien ohne EL gespielt als bei uns mit EL.

    Boateng wollen alle zurück. Ich auch. Ist ein super Typ. Auf und neben dem Platz ein Fixpunkt gewesen, rhetorisch unglaublich gut und ein wahrer Leader. Trotzdem ist er nach nur einem Jahr gegangen und hat nicht mal dafür gesorgt, dass wir eine Ablöse bekommen, sondern hat sich davor zusichern lassen, dass er ablösefrei gehen kann, wenn er das will. Auch er hätte hier ein Held werden können. Aber er wollte lieber in die Sporthochburg Sassuolo als mit uns die EL zu rocken.

    Alle sprechen immer davon, dass sie sich mehr Ehrlichkeit wünschen, dass die Spieler nichts versprechen sollen, was sie nicht halten wollen.
    Und dann haben wir hier Kamada. Der hat relativ emotionslos zugegeben, dass er schaut, was für ihn der beste nächste Schritt ist und den tun will. Gibt es eine bessere Alternative als die Eintracht, dann geht er dorthin und wenn nicht, dann bleibt er. Lässt das mein Eintrachtherz höher schlagen? Nein! Aber es ist ehrlich.
    Es wird immer wieder gefordert, dass auf dem Platz zählt und keine leeren Versprechungen. Kamada hat angekündigt, 15 Torbeteiligungen erzielen zu wollen. Daran konnte man ihn messen. AUF DEM PLATZ hat er dieses Versprechen eingelöst.

    Ich bin selbst kein besonders großer Fan von ihm. Er erreicht mich mental nicht. Und manchmal treibt er mich mit seiner Art zu spielen zur Weißglut. Aber er war in der besten Saison seit Ewigkeiten einer unserer besten Scorer und trotz namhaften Neuzugängen stand er jetzt auch unter einem neuen Trainer von vier Spielen dreimal in der Startelf und wurde das andere Mal eingewechselt.

    Vielleicht überschätzt er sich, mag sein. Aber auch für Kostic, den nicht wenige von uns für einen der besten Außenbahnspieler der Liga halten, war aufgrund Corona keiner bereit mehr als etwa 10 Mio. zu zahlen und das war nicht mal ein EL-Teilnehmer.
    Es gibt immer wieder Spielertypen, die für ihre Art zu spielen angegangen werden. Özil z.B. oder Kroos. Trotzdem haben die jahrelang unter den besten Trainer bei großen Mannschaften und in der Nationalelf gespielt, weil sie etwas mitbringen, was – richtig eingesetzt – ein absolutet Vorteil ist. Manchmal der game changer.

    Ich werfe Rebic und Boateng ihre Wechsel nicht vor. Sie kommen nicht aus Frankfurt, wieso sollten sie hier eine außergewöhnliche Beziehung zur Stadt oder dem Verein aufbauen? Wenn es, wie scheinbar bei Hinti, passiert, dann ist das absolut geil. Aber ich erwarte es nicht. Und ich mache Kamada mit Sicherheit nicht seine Ehrlichkeit zum Vorwurf!

    106
    8
  10. Wenn Kamada unverblümt die Wahrheit sagt, ist er der Buhmann.
    Wenn Younes einem die Ohren voll lügt, mit Märchen,die man ach so gerne glauben will, ist er der Held.
    Genau aus diesem Grund gibt es Heuchler und Lügner.

    84
    6
  11. Frankfurter Jung, das nimmst du zurück. Ich hab Immer recht. Ach nee, das ist ja meine Mama. Jeder von uns hier hat sich schon getäuscht, bis auf wenige selbsternannte Experten. Ich verstehe, dass seine Körpersprache einen wahnsinnig machen kann. Das geht mir ja genauso. Dennoch bin ich voll bei unserem Trainer, der Junge kann was.

    Wenn er offen über Wechselambitionen spricht, finde ich das in Ordnung. Mir ist diese ehrliche Aussage lieber, als verlogene Liebesschwüre

    39
    7
  12. Manche Fässer sollte man einfach zulassen und in Ruhe einen Bembel with Care geniessen ! Wusssaaaaa….

    Endlich wieder BuLi !

    11
    4
  13. „Kamada überschätzt sich“

    Gibt’s irgendeine Aussage von ihm, die diese Behauptung unterstützt? Eigentlich sind Japaner meist sehr bescheiden. Das er gerne in der Premier League spielen will ist doch nur verständlich.

    Er ist ein genialer Kicker, der leider zu unkonstant ist. Würde er sein Können öfter auf den Platz bringen, hätten wir einen sicheren Kandidaten für ne ordentliche zweistellige Millionenablöse.

    Auf drei Punkte und schönet Wochenende

    27
    5
  14. @11edelabeha
    Ein richtig guter Beitrag von dir, der so ziemlich alle Facetten beleuchtet.Für viele Spieler ist ein Transfer in erster Linie ein Wechsel zu einem neuen Arbeitgeber, das ist eine Normalität in der heutigen Fussballwelt und keineswegs zu beanstanden. Die Ertragsjahre eines Profis sind doch relativ begrenzt. Spieler, die aus unterschiedlichen Gründen eine enge Verbindung zur SGE haben oder entwickeln (aus unseren Reihen kommen, wie z.B. Alex Schur, oder bei uns ihre Heimat finden, wie z.B. Alex Meier) tun natürlich unserem Adlerherz besonders gut.
    Auch Spieler, die weiterziehen, sollten bei uns weiterhin in guter Erinnerung bleiben, solange sie während ihrer „Dienstzeit“ bei uns alles für die Eintracht geben und ihren Wechsel sauber über die Bühne bringen. Wenn dann noch ein Martin Fenin aus Prag anreist, um bei uns im Stadion „seine“ SGE anzufeueren, dann ist das einfach Eintracht pur.
    Euch Allen ein schönes Wochenende und bis morgen im Stadion.

    27
    3
  15. Alles hat mit der eigenen Erwartungshaltung zu tun. Wenn diese sich darauf beschränkt, dass ein Spieler hier die Schnittmenge aus persönlicher Karriere und Spielerfolg des Vereins bedient, ist Kamada nichts anzuhängen.

    Ist die Erwartung aber derart, dass er Frankfurt, die Eintracht und die Fans auf ewig liebt, dann ist das ein Mismatch.

    Sportlich finde ich ihn unfertig. Er bringt zuverlässig den Müll raus, man kann sich nie drauf verlassen, dass er auch den Job zu 100% beendet und eine neue Tüte in den Mülleimer macht. Wenn er das eines Tages hinbekommt, wechselt er für gutes Geld. Viele schaffen das nie. Bei ihm…. er glaubt dran.

    Da gibt es ein berühmtes Fussballzizat (Urheber weiß ich gerade nicht)

    „Jedem Spieler fehlt es hier an etwas. Deswegen spielen sie auch bei mir und nicht beim FC Barcelona“.

    13
    9
  16. Moin
    Ich war und bin ein riesen Fan von Rebić, alleine schon WG dem Pokal Sieg!
    Aber auch ein Rebić hatte sehr viele Spiele wo die Körpersprache nicht stimmte, entweder abgewunken oder zu übermotiviert zu Sache gegangen!
    Deswegen kann ich es hier nicht nachvollziehen dass man über einen Kamada so schlecht schreibt!!
    Unsere Trainer finden ihn super, die gegnerischen Trainer schwermen oder fürchten sich von seinen Pässen, nur einige hier Beurteilen ihn nach seiner Körpersprache!
    Er ist ein Offensiver Spieler ein 10-er, der letzte Saison 15 Torbeteiligungen hatte. Klar macht er auch schlechte Spiele, aber auch wie jeder andere in der Mannschaft! Hoffe morgen macht er wieder ein Gutes mit Filip 😉
    Nur die SGE

    31
    3
  17. Kamada ist Japaner. Dass er seine Gefühle nicht so zeigt wie manche andere, liegt auch an seinem kulturellen Background, Ich wundere mich schon immer, wenn er während eines Spiels mal lacht. Ich vertraue unserem Trainer, der die Vorzüge von Kamada in der letzten PK ausführlich geschildert hat.

    25
    1
  18. Kamada hat das Özil Problem. Aus der war einer der besten Vorlagengeber in Europa, da drüber gibt es ja Statistiken. Aber seine Körpersprache war halt nicht besonders gut. So etwas können wir meistens auch bei der Arbeit sehen .Es gibt Kollegen die machen ihre Arbeit zu 100 %, aber ihre Körpersprache sagt irgendwie was anderes aus. Deshalb versuche ich nur das Ergebnis zu sehen, und das war letzte Saison bei Kamada mehr als gut.

    23
    4
  19. Zu 1. : Vollste Unterstützung.
    Will mich keiner haben, brüll ich „Eintracht“. Ne, das geht nicht.
    Was hat Kamada in den ersten Spielen vollbracht? (Denkpause)
    Er soll mal endlich was leisten und halbwegs konstant. Glaub ich aber nicht dran.
    Daher Beitrag 1, letzter Satz: passt.
    Barkok dasselbe.

    19
    26
  20. Interessanterweise sind Barkoks Spieldaten in dieser Saison jedenfalls besser als Kamadas.

    Ist auch egal. Glasner verantwortet das und der Rest hat zuzuschauen.

    Ich bin der Meinung, aus beiden wird kein Max Kruse. Den hätte ich hier gerne. Dann wäre so einiges anders.

    12
    24
  21. Wer sich Fabio Blanco und die U 19 anschauen möchte…das Spiel gegen Heidenheim wird gerade bei Eintracht TV übertragen!

    Morsche 3:1 un ferddisch…
    Mispelchen Ehrenwort! 🙂

    20
    2
  22. Kamada soll kein Kruse werden. Er ist defensiv besser als Kruse, der defensiv nicht existiert. Er hat mehr Scorerpunkte. Er hat mehr Spiele , da Kruse altersbedingt öfter mal verletzt ist. Ach ja, weniger Gehalt und ein höherer Verkaufswert

    28
    5
    - Werbung -

Kommentiere den Artikel

- Werbung -