Bruno Hübner dementiert seinen möglichen Abgang.

Hübner dementiert Abgang: Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner hat sich in der „Bild“ zu den Abgang-Gerüchten rund um seine Person geäußert und diese dabei dementiert: „Es hat noch kein Gespräch mit der Eintracht gegeben.“ Zuvor wurde berichtet, dass Hübners Vertrag.  der im Sommer 2021 ausläuft, nicht mehr verlängert wird. Aber: Einen Abgang im Sommer will das Blatt doch nicht ausschließen, da die Eintracht wegen der Corona-Krise Einsparmöglichkeiten prüfe.

Ache zurück im Training: Erfreuliche Rückkehr im Training der Frankfurter Eintracht! Am heutigen Mittwoch kehrte Stürmer Ragnar Ache ins Training der Hessen zurück und absolvierte eine Laufeinheit. Der Angreifer hatte sich bei der U21-Nationalmannschaft eine Sehnenverletzung im Oberschenkel zugezogen und musste einige Tage mit dem Training aussetzen. Dagegen musste Innenverteidiger David Abraham die Übungseinheit abbrechen. Der Argentinier deutete beim Abgang auf sein rechtes Bein und verschwand kurz darauf in der Kabine. Ob die Verletzung Einfluss auf die Auswärtspartie am kommenden Samstag gegen den FC Bayern München hat, ist noch vollkommen unklar.

Trainingsgäste: Am heutigen Mittwoch hatte die Mannschaft von Trainer Adi Hütter gleich zwei Gäste beim Training. Zum Einen schaute Ex-Nationalspielerin Kim Kulig-Soyah vorbei und wird in den kommenden zwei Wochen eine Trainer-Hospitanz bei der Eintracht absolvieren. Die 30-Jährige coacht inzwischen die zweite Mannschaft der Fußballerinnen der Eintracht und möchte sich in den kommenden zwei Wochen das eine oder andere bei Trainer Adi Hütter abschauen. Außerdem war auch „Fußballgott“ Alex Meier mit von der Partie. Der ehemalige Stürmer hatte zuletzt des Öfteren bei den Einheiten zugeschaut und will sich hier Tipps für seine eigene Trainerlaufbahn holen.

Finanz-Loch wegen Corona: Wegen ausbleibender Zahlungen von TV-Partnern aus China und Katar erhält die Eintracht rund drei Millionen Euro weniger aus der Auslandsvermarktung der DFL als zunächst eingeplant. Auch von der Uefa soll es laut „Bild“ weniger geben. 475 Millionen Euro fehlen demnach insgesamt. Das Geld soll in den nächsten fünf Jahren in gleichen Teilen an die Klubs nachgezahlt werden. So zumindest der Plan. Doch angesichts der Pandemie-Lage könnte es zu weiteren Einbrüchen kommen. Wie die Zeitung berichtet, entgehen der SGE so zusätzlich knapp 800.000 Euro.

- Werbung -

23 Kommentare

  1. Unser Junge Jovic started heute in the Champions-League.. Ich hoffe, dass er endlich durchstarten kann

  2. @1. taunus-adler:

    Mit einem 3:0 Rückstand wird das aber nichts mit dem Durchstart….. 😉

  3. @ G-Block:
    Jovic wurde beim Stand von 1:3 ausgewechselt (1:3 durch Modric)… und der Einwechselspieler trifft innerhalb von 1 Minute zum 2:3… 😀

  4. Ja er wird leider einfach nicht glücklich dort.. Ich würde ihn immer noch mit Kusshand zurücknehmen, aber es tut mir leid für ihn..

  5. Emotionen raus !? Egal, Jovic hat schlecht gespielt, dagegen überzeugen bisher die Bauern.
    Das wird hart am Wochenende
    Forza SGE !

  6. @5 und das gegen eine der besten Defensiven Europas inkl. einem der besten Torhüter . Junge junge…..war eigentlich optimistisch was mitzunehmen am Samstag 🙂 Wird ein Anderes Spiel und die Bauern werden mit Sicherheit nicht mit selbiger Konzentration und Power gegen uns antreten und hoffentlich das Spiel etwas auf die leichte Schulter nehmen….Forza SGE !

  7. @6:
    Das 4:0 ist wohl wirklich das beste, was uns passieren kann. Nach Atletico wieder grauer Buli-Alltag, zudem noch das Spiel in den Knochen. Wenn wir richtig drauf gehen und ihnen auf den Füßen stehen, ist da was drin.

  8. Darauf, daß die Bayern sich am Wochenende gegen die Eintracht ausruhen werden, würde ich nicht bauen.
    Die sind hungrig, egal wieviel sie schon gewonnen haben.
    Ich hoffe wir halten dagegen und kämpfen.

  9. Bei den Bauern wird vermutlich nichts zu holen sein, da sie wirklich eine brutal hohe Qualität haben und sich heute auch nicht voll verausgabt haben. Vielleicht ist das aber auch nicht schlimm, wenn wir in diesem Spiel nichts holen. Letzte Saison ist nach dem grandiosen Erfolg gegen die Bauern das Umfeld durchgedreht! Das hatte sich auch die Mannschaft übertragen, die nicht mit der erforderlichen Kampfbereitschaft und Konsequenz weiter gespielt hat, wodurch die Spiele verloren gingen! Damit sich dies nicht wiederholt nehme ich auch gerne eine Niederlage gegen die Bauern in Kauf.

  10. Vielleicht denken die Bayern ja wie du. Letzte Saison haben wir gegen die Eintracht 1:5 verloren und am Ende das Triple geholt 😉

    Klar sind wir gegen die Bayern krasser Underdog, aber wir sind nicht chancenlos.

  11. 1 Punkt gegen Bayern ist drinnen. Aber dafür müsste man Oka wieder für ein Spiel zurückholen.

  12. Puh, Mal schnell ne Mannschaft wie Atletico an die Wand genagelt. Ich weiß nicht, wie viel Bayrische Coronafälle wir bis Samstag für nen Punkt brauchen, aber so 10-12 sollten es schon sein …
    Aber klar, muss alles erst gespielt werden und wenn Weihnachten und Ostern auf einen Tag fällt …

  13. Ich sehe das wie Elde ! Motto: Wir haben keine Chance, also nutzen wir sie. Jeder muß an seine Leistungsgrenze gehen, keiner darf abfallen, Trapper braucht einen Sahnetag und das nötige Quäntchen Glück, dann klappt’s. Siehe Pokalfinale. Ich nehme an das unsere Analysten sehr genau hingeschaut haben, weshalb die Bayern in der noch jungen Saison bereits so viele Gegentore bekommen haben. Adi wird sicherlich versuchen dort den Hebel anzusetzen. 8 Gegentore in 4 Spielen ist schon außergewöhnlich.
    @tommy Ich war damals im Stadion. Hatte meine große Tochter dabei. Oka hatte 40 Hände an diesem Tag. Die Bayern sind schier verzweifelt. Eines der Spiele, welches mir immer in Erinnerung bleiben wird.

  14. Leute: Mal ehrlich.
    Mehr als eine Niederlage am Samstag wäre eine Überraschung.
    Es kommt lediglich auf die Höhe an. Kämpfen und fighten wir, dann wir es eine knappe Niederlage, doch lassen wir nach einem 0:2 die Köpfe hängen, rupfen uns die Bayern.

  15. Denke an die, die hier S04 nach dem 8:0 ausgelacht haben. Wäre mit 3:0 Niederlage hoch zufrieden wegen Torverhältnis. Jede Serie reißt einmal, die Hoffnung in München habe ich aber aufgegeben. Oka`s 0:0 wird noch Jahre der letzte Punkterfolg bei den Bayern bleiben. Selbst wenn wir mal Nahe dran waren, gab es immer noch einen Schiedsrichter der die Sache umbog.

  16. Ha ha, 3 : 0 … genau das wollte ich eben schreiben. Damit wäre ich sehr zufrieden. Was hat unser Keeper geraucht, dass der sich auf dieses Spiel freut???????

    Hätte man das Spiel (wegen Mehrfachbelastung FCB) nicht auf Sonntag platzieren können? So wird mir das komplette Wochenende versaut.

  17. @ lebbe … wenn das so eintritt ein Hunni an die Welthungerhilfe! Ansonsten ein Fuffi für Sieg oder Unentschieden.

  18. Ich habe mir zur Analyse unseres nächsten Gegners die erste Hälfte der Bayern gegen Atletico angeschaut. 🙂
    Wenn die Bayern auch gegen uns so hoch verteidigen, läge darin evtl. eine Chance für uns. Mal sehen ob Sow diesmal zum Einsatz kommt.

  19. @18. Hooliganverachter
    Werde die Wette (Ergebnis und Torschützen) platzieren. Die Quote müsste 4-stellig sein. Die Hälfte geht an die Welthungerhilfe!

    Nach 5:1 und knappem 2:1 im Pokal sind wir bestimmt nicht der Lieblingsgegner. Wir müssen mit harten Zweikämpfen und hohem Pressen früh den Spaß am Spiel nehmen. Statt Ilsanker Kohr und für Kamada Barkok oder Younes.

  20. Ich mach mir nix vor….same procedure as every year…am Samstach verlieren wir entweder knapp nach einem ordentlichen Spiel oder kriegen die Hütte voll. Wenn’s anders kommen sollte spritze ich mir Mispelchen intravenös…

  21. Eine Niederlage nach ordentlicher Leistung ist am Samstag das realistischste Szenario. Ich rechne damit, dass Adi einen Stürmer stellt und dahinter mit Younes/Kamada spielt. Alternativ auch mit Viererkette und Younes über den Flügel.

    Zu Jovic:
    es ist wirklich erschreckend wie wenig Bindung er hat zu seinen Kollegen. Ein absoluter Fremdkörper im Spiel und wenn er (gefühlt jedes Schaltjahr) mal an den Ball kommt, strahlt er momentan ähnlich viel Torgefahr aus wie Gacinovic. Völlig verunsichert. Er hat seine Chancen von Zidane nun bekommen und konnte sie nicht nutzen. Klar läuft es insgesamt schlecht bei denen, aber trotzdem muss da etwas mehr kommen. In Madrid zählt er langsam aber sicher zu den größten Flops überhaupt (wenn man mal liest was die Experten und Fans dort so schreiben). Schade, schade, aber Real Madrid ist schlichtweg eine Nummer zu groß für ihn.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -