Ajdin Hrustic ist mit Australien in der aktuellen WM-Quali noch ungeschlagen. (Bild: Heiko Rhode)

Hrustic und Lindström spielen durch: Jesper Lindström siegte mit Dänemarks U21 in Schottland und gewann das EM-Qualifikationsspiel mit 1:0. Der 21-Jährige stand über 90 Minuten auf dem Platz. Ajdin Hrustic spielte beim 3:1 seiner Australier gegen den Oman ebenfalls durch. Daichi Kamada unterlag mit Japan in Saudi-Arabien mit 0:1 und wurde nach 73 Minuten ausgewechselt. Rafael Borré stand beim torlosen Remis zwischen Kolumbien und Uruguay 58 Minuten auf dem Feld. Alle vier Adlerträger haben nach wie vor die Chance auf die Qualifikation zur WM 2022 beziehungsweise zur U21-EM 2023. Am heutigen Freitag sind noch Kristijan Jakic mit Kroatien und Jens Petter Hauge mit Norwegen im Einsatz.

SGE-Frauen vor herausfordernden Aufgaben: Trotz der 1:2-Niederlage und der schwächeren zweiten Halbzeit nimmt Frauen-Cheftrainer Niko Arnautis viele positive Erkenntnisse aus der Partie bei der TSG Hoffenheim mit. „Die Leistung gibt uns Mut für die nächsten Aufgaben, die alle sehr herausfordernd werden – angefangen mit dem Spiel in Essen“, erklärte der 41-Jährige. Bei der SGS Essen am Sonntag (16 Uhr) ist ein Auswärtssieg Pflicht, will die Eintracht den Anschluss an die Tabellenspitze bewahren. Eine Woche darauf folgt das Topspiel in Frankfurt gegen den FC Bayern München.

- Werbung -

3 Kommentare

  1. Das ist aber mal ein kompaktes SGE Kompakt ;-).

    Irgendwie langweilig, so ein WE ohne die Eintracht…

    39
    1
  2. Schließe mich #1 an, formuliere es aber etwas drastischer.
    Diese ganzen Scheiß Länderspielpausen wegen irgendwelchen Kirmes Spiele einer Länderauswahlsmannschaft (Nationalmannschaft darf man ja nicht mehr sagen), die keine Sau interessieren, öden mich einfach nur an.

    37
    13

Kommentiere den Artikel

- Werbung -