Trägt Martin Hinteregger auch in der nächsten Saison das Trikot der Eintracht?

Hinteregger muss mit FCA trainieren: Eigentlich könnte es so einfach sein: Martin Hinteregger will bei der Eintracht bleiben, die SGE will den Innenverteidiger halten. Das Problem an der ganzen Sache: Der Österreicher war in der vergangenen Rückrunde nur an die Hessen ausgeliehen und steht bis 2021 in der Fuggerstadt unter Vertrag. Wie Augsburg-Manager Stefan Reuter der „Bild“ jetzt sagte, muss Hinteregger vorerst zurück nach Bayern und mit der Mannschaft des FCA trainieren: „Er wird am 8. Juli hier sein.“ Angeblich fordern die Augsburger 15 Millionen Euro Ablöse für Hinteregger, so viel möchte die Eintracht nicht bezahlen. Außerdem wurde in den letzten Wochen vermehrt über andere Interessenten berichtet worden, hier wurden unter anderem Lazio Rom aus der Serie A und Crystal Palace aus der englischen Premier League genannt.

Neues Heimtrikot 2019/2020? Am heutigen Samstag soll auf der 120-Jahr-Jubiläumsfeier der Eintracht das neue Heimtrikot der Eintracht vorgestellt werden, aber jetzt gaben fleißige Maulwürfe schon erste Blicke auf das neue Heimtrikot preis. Im Netz kursierten schon verschiedene Bilder, immer war das Trikot schwarz mit weißen und roten Längsstreifen. Für ganz sichere Informationen wird man sich aber noch etwas bis zum heutigen Samstagabend gedulden müssen.

Gacinovic macht Urlaub mit potentiellem Neuzugang: Wie die „Frankfurter Neue Presse“ berichtete, macht Mijat Gacinovic wohl gerade Urlaub zusammen mit seinem guten Freund Marko Grujic von Hertha BSC auf der griechischen Insel Mykonos. Grujic wird seit Wochen als potentieller Neuzugang für das Frankfurter Mittelfeld gehandelt. Der Wechsel des Spielers zur Eintracht, dessen Marktwert von transfermarkt.de auf 20 Millionen Euro beziffert wird, war zuletzt eher als Unwahrscheinlich eingeschätzt worden. Mit Sicherheit wird aber auch die Eintracht ein Gesprächsthema der beiden sein. Gacinovic half, Berichten zu Folge, schon bei den Wechseln von Filip Kostic und Dejan Joveljic durch gutes Zureden auf die Spieler.

Sechzig Jahre Deutsche Meisterschaft: Gestern vor genau sechzig Jahren feierte die Frankfurter Eintracht ihre bis Dato einzige Meisterschaft. Am 28.06.1959 reckten unter anderem Dreierpacker Eckehart Feigenspan und Doppeltorschütze István Sztani, nach dem 5:3 Sieg über die Offenbacher Kickers, die Meister-Schale in die Höhe.

Ex-Adler Waldschmidt weiter erfolgreich: Am vergangenen Donnerstag gewann die Deutsche U21-Nationalmannschaft mit 4:2 gegen Rumänien und zog damit ins Finale ein, wo sie auf Spaniens Junioren treffen wird. Ex-Frankfurter Luca Waldschmidt schoss in diesem Spiel erneut zwei Tore und markierte damit bereits seine Turniertore sechs und sieben. Damit führt er die Torjägertabelle des Wettbewerbs an.

 

- Werbung -

22 Kommentare

  1. Den Trainingsauftakt von Hinti in Augsburg, würde ich nicht überbewerten.
    Das Transferfenster ist noch 2 Monate geöffnet und unser 1. Spiel auch erst in 26 Tagen oder ggf. in 25 Tagen, wenn beide Estländischen Mannschaften weiterkommen sollten (siehe Kommentar Bild).
    Das Hinti nach Leihende nun zunächst mal zu seinem Stammverein zurückkehren muss, ist ein ganz normaler Vorgang.

  2. Geht es nur mir so?
    Wenn ich die Beiträge über Hinti lese,bekomme ich das Gefühl das auf die wünsche des Spielers nicht eingegangen wird. Wenn ein Spieler gehen möchte und er auch dabei einen Verein fokussiert , sollte man ihm dann nicht entgegenkommen?
    Das Augsburg auf die Jovic Mio reagiert ist abartig aber leider auch gängig und so wird es jeden Spieler nur schwer gemacht einen weiteren Schritt zu machen. Gab es nicht mal Spieler in der Bundesliga die sich auch selbst bei der eigenen Ablöse einbrachten und einen Teil beisteuerten um zu wechseln?

  3. Schade das der Reuter einen mir sehr bekannten Satz „….wir wollten dem Spieler keine Steine in den Weg legen…“ scheinbar noch nie gehört hat.

  4. @6 Reuter macht genau das, was jedes andere Management auch machen würde. Da gibt es sicherlich keine Überlegungen, den Spieler beim FCA zu behalten, sehr wohl aber wirtschaftliche Ideen. Würde ein anderer Verein, der finanziell ein sehr gutes Jahr hatte wegen einem der unseren Spieler anklopfen, dann würde das exakt gleich ablaufen. Dem Spieler „entgegen zu kommen“ ist mehr Wunschgedanke …

  5. Naja, Hinteregger hat sich mit öffentlichen Aussagen, die man zumindest kritisch sehen darf, ins Abseits gestellt. Augsburg hat für ihn viel Geld gezahlt und er hat noch Vertrag.

    Wieso sollten sie ihm oder uns entgegenkommen?

    Hinteregger ist 15 Mio. wert. Und ich denke auch, dass man sich am Ende einigt. Vlt. bei 12 Mio.+ Boni. Jetzt wird halt noch gepokert.

    Abgesehen von dieser Personalie finde ich es schlimm, wie viel Macht die Spieler inzwischen haben. Die unterschreiben einen Vertrag für viele Jahre, die Vereine zahlen Handgeld oder Ablösen und wenn der Spieler die Chance sieht, dann kann er seinen Wechsel notfalls erzwingen.

  6. Reuter hat völlig recht. Warum soll er sich unter Druck setzen lassen? Er hat selber 9mio bezahlt für Hinti und will selbstverständlich jetzt mehr einnehmen. 12-15mio sind absolut realistisch.

  7. zu 4. sleepwolf,
    bevor man den Augsburgern Abartiges vorwirft, die haben für Hinteregger
    9 Mio gezahlt, der Marktwert ist seitdem deutlich gestiegen, also was soll der Blödsinn, dass die auf die Jovic Mio reagieren ?
    Wären wir an Augsburgs Stelle, wärst Du bestimmt der Erste der sich über Angebote unter 15 Mio aufregen würde.
    13 – 15 Mio sind absolut marktgerecht .

  8. Yup, völlig legitim was der FCA macht. Das gibt noch ein paar Wochen Geplänkel und Geschacher. Am Ende ist Hinti wieder da wo er hingehört und wir um 12-13 Mio. leichter.

  9. Das wären dann noch mal an die 20 Mios (+ Boni) zusätzlich…
    50+30+20= um die 100 Mios!!
    Danke an alle Abgänge, wirklich von Herzen, ohne Luka kein Finale, ohne Ante kein Pokal, zusätzlich das unglaubliche Jahr 18/19.
    Monsieurs Haller muss nun allerdings unter allen Umständen gehalten werden. Er ist der Nabel des neuen Systems. Den Rest werden unsere Vorderen mit dem eingenommenen Geld sicher adäquat, aber anders justiert ersetzen.

  10. @13,
    du machst genau das was diese und andere Internet-Schmierfink-Seiten beabsichtigen.
    Die machen eine Schlagzeile und schreiben was von „wohl“ und „wahrscheinlich“ um Klicks zu generieren und hoffen das möglichst viele den Link verbreiten.
    Und du setzt den Link hier rein mit „Rebic nach Madrid! Mach‘s gut & danke für den Pokal!“ quasi als schon vollzogener Fakt.

    Unfassbar………

  11. ….Shame on me lol…. Rebic geht… alles andere ist infantiles Wunschdenken.

  12. Ob Reuter wegen eins, zwei Millionen nicht einen schweren Fehler macht?
    Gerade zum Start muss ein Team auf die neue Aufgabe und den Verein
    eingeschworen werden.
    Ob es da sehr hilft, wenn da ein Hinti mitmacht und allen erzählt, wie toll
    es in Frankfurt ist und wie provinziell er Augsburg mittlerweile empfindet.
    Er nimmt ja kein Blatt vor den Mund.
    Vielleicht nehmen sie ihn auch raus und lassen ihn allein trainieren.

  13. Und Kruse’s Wechsel nach Istanbul ist fix…
    Schade, innerhalb so kurzer Zeit viele Gerüchte aufgelöst. (Grujic, Kruse, Hinteregger…)

  14. @Block17: Augsburger Trainingsgruppe2? 😉
    Lasst uns doch mal kreativ sein: – was sollte Hinti sagen, um rausgeworfen zu werden?
    Das mit der positiven/ negativen Aussage zum alten Trainer passt ja nun nicht mehr…..
    – über die Eintracht schwärmen, wäre schon mal ein Punkt/ Umkehrschluss Augsburg =…..
    – keine Motivation bei den Fans in Augsburg?

  15. Transfer ist noch nicht zu Ende daher ruhig bleiben. Es wird sich noch was tun.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -