Ab sofort kann Adi Hütter fünfmal pro Spiel auswechseln. (Foto: Heiko Rhode)

DFL entscheidet auf fünf Auswechslungen: Ab Samstag sind bis zum Ende der Saison in den beiden Fußball-Bundesligen fünf statt zwei Auswechslungen erlaubt. Das entschied die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Donnerstag. Damit übernahm die Liga die vom Weltverband FIFA eingeführte Änderung wegen der größeren Belastung durch die Corona-Krise.

Hellmann warnt vor Saisonabbruch: SGE-Vorstandsmitglied Axel Hellmann hat sich wie sein Kollege Fredi Bobic gegen die Kritik an einer Fortsetzung der Bundesliga-Saison gewehrt. Ein Abbruch der Spielzeit signalisiere „Beliebigkeit im Umgang mit dem Vertrauen des gesamten Umfelds“, so Hellmann im „kicker“. Er würde darin einen großen Schaden sehen: „Der Schaden für das Gesamtsystem wäre immens, ein Nutzen marginal und nur auf Ebene etwaiger begünstigter“ Clubs zu sehen. Wenn sich jemand gegen das Konzept für den Re-Start ausspreche und darin einen massiven Eingriff in die Integrität des Wettbewerbs sehe, müsse er auch eine Antwort darauf geben, ob und wie überhaupt noch ein sportlicher Wettbewerb existieren wird, wenn diese Saison nicht fortgesetzt wird, schrieb Hellmann.

Arsenal als SGE-Vergleichsteam? Die englische „Daily Mail“ hat einen gewagten Vergleich gezogen. Die Zeitung verglich alle Teams der Premier League mit denen der Bundesliga, um den englischen Fans zu zeigen, für welches Team der Bundesliga sie die Daumen drücken sollten, während die Premier League noch pausiert. Überraschend: Als englisches Pendant zur SGE wählte das Blatt den FC Arsenal aus. „Ohne Frage sind beides große traditionelle Teams mit großer Anhängerschaft und vielen Erfolgen in der Vergangenheit. Aber: Beide enttäuschten bisher in dieser Saison“, begründet die „Daily Mail“ ihre Entscheidung.

Corona-Responder im Test: Die Frankfurter Eintracht wird laut einem Bericht der „Bild“ rund um das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach einen Corona-Abstandstransponder testen. Die Transponder sollen an 20 bis 30 Besucher verteilt werden und deren Abstand messen. Sollten diese Personen den vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Meter unterschreiten, gibt der Transponder einen Warnton ab und blinkt. Desweiteren sollen die Geräte auch als Bewegungstracker fungieren, mit dem nachvollzogen werden kann, wer sich wo und wie lange aufgehalten hat.

Bobic verteidigt Saison-Fortsetzung: Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic hat die Fortsetzung der Bundesliga in einem Interview mit dem Radiosender „Hitradio FFH“ verteidigt: „Was wir gemacht haben, ist legitim. Wir kämpfen um unseren Wirtschaftszweig – wie jeder Gastronom oder jedes andere Unternehmen auch. Wir machen das, um unseren Wirtschaftszweig zu schützen. Da geht es auch um Arbeitsplätze!“ In seinen Augen würden auch Vergleiche mit andere Branchen abseits des Fußballs auf keinen Fall hilfreiche sein. „Ich kann mit solchen Vergleichen nichts anfangen. Das führt am Thema vorbei“, sagte Bobic. Er sehe den Fußball viel mehr als Vorreiter, auch für andere Sportarten und andere Ligen: „Sollten wir durchkommen, wird das für alle Mannschaftssportarten ein Konzept sein, das ihnen helfen wird und das sie adaptieren und umsetzen können, um ihren Sport weiter auszuüben.“

Rode droht auszufallen: Sebastian Rode droht beim Bundesliga-Restart am Samstag gegen Gladbach auszufallen. Er soll seit Tagen nicht mit der Mannschaft trainieren, berichtet „Bild“. Möglicherweise sind Knie-Beschwerden der Grund. Auch Goncalo Paciencia kann offenbar nicht mitwirken. Genaueres hat der Verein bislang nicht bekanntgegeben.

Eintracht heiß auf Sarr: Die halbe Liga will Nizzas Malang Sarr. Nach Informationen von „Sky“ soll auch die Eintracht Interesse am ablösefreien 21-Jährigen haben. Die SGE soll das auch bereits hinterlegt haben. Denn um Kapitän David Abraham ranken sich Abschiedsgerüchte, der Marco Russ läuft im Sommer aus. Ein Karriereende steht im Raum. Doch neben der Eintracht sollen auch Gladbach, Schalke, Leverkusen und Hoffenheim am französischen Innenverteidiger dran sein.

Hellmann wohl mit Mehrheit: Bereits am gestrigen Mittwoch, gab es  ein Treffen der Erstliga-Klubs, bei dem es unter anderem um einen möglichen Saison-Abbruch ging. Hier hatte sich laut „Bild“ Eintracht-Vorstand Axel Hellmann dafür stark gemacht, bis zur kommenden Woche einen Plan zu erarbeiten, welche Parameter über Abstieg, Europapokalteilnahme und Meisterschaft entscheiden sollen. Dieser Antrag bekam bei der Abstimmung der 18 Vereine mit zehn zu acht Stimmen knapp die Mehrheit. Eine endgültige Entscheidung soll nun wohl in einer Woche fallen, nachdem die ursprüngliche Entscheidung am heutigen Donnerstag verschoben wurde. Gegen den Vorschlag sollen u.a. der FC Bayern München und der SV Werder Bremen gestimmt haben.

SGE-Fans fordern neues Fußballsystem: Lehren aus der Corona-Krise ziehen – das fordert jetzt der Nordwestkurven-Rat in einem Statement. „Der heutige Fußball ist zu einem Spekulationsobjekt und einer reinen Geldmschinerie verkommen“, heißt es in der Stellungnahme von Vertretern aktiver Eintracht-Fanclubs und Ultragruppierungen. In der Corona freien Zeit habe man gemerkt, „wie fremd der Fußball uns geworden ist“, schreiben die Fans und positionieren sich klar gegen eine mögliche Abschaffung der 50+1-Regelung. „Eine unregulierte Öffnung für (Merheits-)Investoren macht den Fußball noch kränker.“ Vor dem Hintergrund drohender Insolvenzen einzelner Bundesligisten plädieren sie für eine verpflichtende minimale Eigenkapitalquote.

- Werbung -

16 Kommentare

  1. @Redaktion:
    1.Absatz : Es sind 5 statt 3 und nicht statt 2 Auswechslungen erlaubt.

    Weiß nicht warum man diese Regelung macht? Finde 3 eigentlich ganz gut. Weil ich finde des es ein weiterer Nachteil für kleine teams ist, die in der Breite nicht so stark aufgestellt sind. Aber nun ist es halt entschieden.

    Sarr ist ein hoch interessanter Spieler wie es alle u-nationalspieler Frankreichs sind.
    Haller, ndicka nun auch gerne Sarr.
    Aber die Konkurrenz ist riesig und ich denke nichtdas wir da das Rennen machen werden.

    Mal sehen….

  2. Sarr… Sorry, aber nach der letzten Transferperiode mit all den hoch gehandelten Namen und denen, die dann doch gekommen sind – da sollten wir (um im Bruchhagen-deutsch zu bleiben) wieder 2 Etagen tiefer im Kaufhaus nach Namen suchen…

  3. Den Senegalesen kriegen wir sowieso nicht, halbe Liga hinter ihm her! Liebee knoche Oder Brooks von wolfsburg!!

  4. DFL entscheidet auf fünf Auswechslungen:
    Ist es nicht so, dass es aber bei 3 Unterbrechungen bleibt, soll heißen man kann nicht alle einzeln einwechseln, oder wurde dieser Vorschlag fallen gelassen? Wer weiß was?

  5. MOHAMMED KUDUS zentrales Mittelfeld.
    Bei 1,77 m hoffentlich ein Techniker und Spielgestalter. Wer kennt ihn?

  6. 5 Wechselmöglichkeiten, da man aufgrund der Pause und der unzureichenden Vorbereitung von erhöhtem Verletzungsrisiko ausgeht.

    Das mit den drei Unterbrechungen ist laut HR Info aktuell der Stand.

  7. Sarr will spielen , das kann er bei uns. Und er hat Haller und Ndicka als Beispiele, dass er bei uns sich gut präsentieren kann. Ich sehe uns nicht chancenlos.

  8. Hab das komplette Papier des NWK-Rates gelesen. Viele Forderungen und Anregungen werden Wünsche bleiben, aber ich setze meinen Namen darunter…

  9. @sge1899 – http://www.nordwestkurve.net/

    Kurz der Link zur Info.

    Klingt alles toll und es wurde sicherlich viel Arbeit in den Text gesteckt, aber das System werden wir nicht mehr ändern. In 2 Jahren ist Corona Geschichte und wir haben den Alltag wieder – meiner Meinung nach.

    Ich sehe es auf der Straße -> ich geh auf der Berger zum Eifler – großes Schild – nur max 2. Personen – vor 3 Wochen hat das noch wunderbar funktioniert – heute rennen sie einfach rein, teilweise ohne Maske.

    Der Mensch ist das Problem, nicht das System.

  10. Gut, dann kann der Adi ja bei Rückstand nochmal 3 Stürmer bringen kurz vor Schluss. Ah ne, wir haben ja nur insgesamt 3, von denen i.d.R. mindestens einer fehlt. Gladbach zB. wird da mehr Optionen haben mit Thuram, Plea, Stindl, Embolo (auf den hatte ich letztes Jahr gehofft und besonders teuer war er auch nicht) plus paar weitere Flügelstürmer wie Herrmann, Hoffmann, Johnson und Traore. Und wenn von denen 4-5 ausfallen gibts auch noch Raffael (im Sommer ablösefrei..). So plant man einen Euroleague Kader. Natürlich können wir solche Gehälter noch nicht zahlen, aber auch quantitativ sind wir nicht ansatzweise so gut aufgestellt. Nicht umsonst hat Gladbach schon CL Erfahrung und nächste Saison evtl wieder. Eberl halt..

  11. Ich hatte das „andere machen alles toller/besser/schöner“ schon vermißt. Herrlich, endlich !
    Manche sagen das Mainz/Freiburg/Gladbach etc. alles besser machen und erwarten das schlimmste, bzw. sehen uns quasi schon am Abgrund. Chancenlos mit Null Perspektive und ohne Zuschauer wird das ohnehin nix. Andere wiederum erinnern sich nicht mal daran, wann unser Verein das letzte mal in 3 Wettbewerben nach der Winterpause am Start war und erfreuen sich an zahlreichen Situationen in den letzten 3 Jahren, bei denen dem Verein fehlerhafterweise der Garaus vorausgesagt wurde….und es kam doch ganz anders. Zuletzt übrigens in der Winterpause. Im Prinzip sind wir chancenlos dem Abstieg entgegengetrudelt. Bobic hat alles verkehrt gemacht und dann…. Tja, der Start war der beste Rückrundenstart seit Jahrzehnten. Von den Totschreibern übrigens zwischenzeitlich nix zu hören.
    Auch haben andere es doch wohl nicht besser gemacht. Wie schön ! Nach schlechten Spielen werden die einen keifen, und nach unerwartet guten Spielen die anderen frohlocken.
    Toll das es endlich losgeht und vor allem bei unserem Verein, bei dem es meist anders kommt wie erwartet !
    Horrido !

  12. Pacienca kann in 2-4 Wochen wieder mittrainieren laut Hütter. Na dann lasst uns alle mal lieber hoffen, dass Dost die nächsten 4-6 Wochen gesund bleibt. Wir haben sonst noch einen echten Stürmer im gesamten Kader (der die vergangenen Jahre auch häufiger ausgefallen ist). Aber ich weiß, Wahrheiten, die einem nicht schmecken, hört man nur ungern.

  13. Glücklicherweise liegt die Wahrheit auf dem Platz und ist nicht vorher beschlossene Sache. Bin ich froh. Wenn‘s dann doch anders kommt haben es die meisten dann doch „gefühlt“ gewusst…. Herrlich !

  14. du meinst weil wir glücklicherweise im Januar/Februar die Punkte geholt haben, die uns zum Minimalziel Klassenerhalt wahrscheinlich reichen werden? Andere haben halt höhere Ansprüche als Platz 11 bis 15 wenn man 100mio im Sommer einnimmt. Mit der Doppelbelastung kam übrigens auch der Misserfolg zurück (eine interessante Wahrheit ist auch unsere Punkteausbeute nach einem EL Spiel – guck sie dir an). Aber ist ok, hier kann sich gerne jeder über alles lustig machen. Ist ein freies Land. Ich ärgere mich nun mal darüber, dass wir ab sofort taktisch berechenbarer sind, weil wir keine zwei Stürmer aufstellen können (wenn wir einen auf der Bank haben möchten) und wir somit nach wie vor von der Tagesform eines Filip Kostic oder Standardsituationen abhängig sind. 3 Stürmer haben wir, davon einer immer verletzt. Einfach zu wenig. Ich verstehe nicht was an dieser Meinung unsachlich sein soll. Musst sie ja nicht teilen und kannst bei Platz 12 die Korken knallen lassen.

  15. Ich lasse nicht die Korken knallen und feiere auch nicht die letzten, gespielten 2 Monate. Fehlerhafte Planung ist das eine, Verletzungspech was nicht kalkuliert werden konnte, das andere. Ich habe auch nirgends (vielleicht hilfst du mir kurz) geschrieben, daß ich diese Saison überragend finde und die Eintracht in einer fehlerfreien Oase wähne. Mir hat der Fußball zum Schluß auch mißfallen ! Nur, und da könntest Du mir eventuell sogar recht geben, kam es oft eben ganz anders. Beispiel: Hütter kam und die ersten Monate waren katastrophal. Ausgeschieden im DFB Pokal und in der BL ganz schwach. Perspektive: Bestenfalls Relegationsplatz. Es kam das Spiel gegen Hannover und ohne diesen Sieg wäre Hütter vermutlich gegangen, oder gegangen worden. Damals: „Falsche Kaderzusammenstellung und falsche Spielertypen auf fast allen Positionen“. „Da holt man Kostic den Antifußballer ….“ etc. Es kam anders. Weitere Beispiele gefällig ? Ich wehre mich nur dagegen, im Vorfeld alles so negativ zu sehen. Es ist theoretisch nicht optimal, aber es muß erstmal gespielt werden ! Die Punkteausbeute letztes Jahr nach den Europapokalspielen war kläglich und dennoch die Saison unglaublich. Ich glaube im übrigen schon, das Bobic und unsere Verantwortlichen noch einige andere Spieler (von Bobic teilweise bestätigt) auf dem Schirm hatten, aber eben nur zu Konditionen, die der Kader verträgt. Man möchte sich nicht vorstellen was gerade in Berlin, trotz dreistelligen Investitionen los ist. Was mich persönlich am meisten nervt ist der fehlende Speed, bzw. schnelle Spieler. Aber das ist ein anderes Thema. Lassen wir uns einfach mal überraschen, vielleicht ja sogar positiv. Keiner kann zum jetzigen Zeitpunkt eine wirkliche Prognose abgeben. Daher bin ich zunächst mal etwas entspannter, als das ich schon im Vorfeld anfange über eventuelle, theoretische und angenommene Mißstände das schlechteste vermute und nur schwarz sehe. Es kam, wie gesagt oft anders. Aufregen kann ich mich immer noch…. Im Grunde gibst Du mir ja auch sicherlich recht, das Du in 5-6 Wochen am liebsten schreiben würdest das ich recht hatte. Gehen wir doch einfach erstmal davon aus. Mit dieser Strategie hatte ich die letzten 3 Jahre meistens den Treffer gesetzt ! Und, ohne Zweifel haben auch wir ein paar gute Fußballer und ich traue ihnen den turnaround zu ….

  16. @sge2785:du beeindruckst mich. Immer und immer wieder kommst du mit dem Thema fehlerhafte Planung und Bobic ist inkompetent ( manchmal direkt und manchmal indirekt ) . Auch wenn ich das die ersten 48 mal verstanden habe, mach ruhig weiter

Kommentiere den Artikel

- Werbung -