Martin Hinteregger soll die Eintracht wohl zwölf Millionen kosten.

Hinteregger-Deal diese Woche fix? Laut einem Bericht der „Sport Bild“ nähern sich die Eintracht und der FC Augsburg im Deal rund um Innenverteidiger Martin Hinteregger immer weiter an, sodass der Transfer noch in dieser Woche über die Bühne gehen könnte. Laut des Berichts sind die Hessen bereit rund zwölf Millionen Euro an Augsburg zu zahlen. Dies sei den Fuggerstädtern womöglich genug, obwohl Stefan Reuther, der Sportdirektor des FCA, niemals eine konkrete Summe genannt habe. Hinteregger selbst befindet sich derzeit in Salzburg, wie die Augsburger heute mitteilten. Der Abwehrspieler absolviere bis zum Samstag ein individuelles Rehaprogramm in Salzburg, danach soll er wieder zur Mannschaft stoßen und mit dem Team ins Trainingslager nach Tirol reisen.

Amiri doch kein Thema? Laut „Sky“ sind die Gerüchten rund um die SGE und Hoffenheim-Offensivmann Nadiem Amiri falsch. Sky-Reporter Alexander Bonengel twitterte: „Nach unseren Informationen ist an den Gerüchten um Nadiem Amiri und Eintracht Frankfurt nichts dran.“ Verschiedene Medien hatten berichtet, dass die Eintracht an Amiri interessiert sei und der deutsche U21-Nationalspieler eine Ausstiegsklausel über 15 Millionen Euro habe. Am 22-Jährigen sei auch Bayer 04 Leverkusen interessiert. Es bleibt spannend, wie die Hessen die Abgänge von Sebastien Haller und Luka Jovic ausgleichen.

Europa-Euphorie weiterhin hoch: Die Frankfurter Fans haben weiterhin Bock auf Europa! Wie die SGE am Mittwoch mitteilte, sind die Tagestickets für das Rückspiel der zweiten Qualifikationsrunde am Donnerstag, den 1. August, um 20:30 Uhr, gegen FC Flora Tallinn oder FK Radnicki Nis innerhalb von wenigen Minuten komplett verkauft worden. Allerdings besteht noch eine kleine Resthoffnung für die Anhänger, die noch keine Karte bekommen haben: Nach Feststehen des Gegners am Donnerstagabend, den 18. Juli, werden gegebenenfalls zusätzliche Tickets freigegeben.

Geldsegen für Hallers Ex-Klub: Laut einem Bericht der niederländischen Zeitung „De Telegraaf“ wird Sébastien Haller durch seinen Transfer von der SGE zu West Ham United zum Rekordtransfer der Niederländer. Der Verein hatte sich dem Bericht zufolge zehn Prozent Beteiligung an einem Weiterverkauf des Franzosen gesichert. Demnach fließen vier Millionen Euro nach Utrecht – zusätzlich zu den sieben Millionen, die die Hessen bereits vor zwei Jahren für den Franzosen gezahlt hatte. Damit löst Haller in der Klub-internen Rangliste Dries Mertens ab, der 2011 für 8,5 Millionen Euro von Utrecht nach Eindhoven gewechselt war.

- Werbung -

36 Kommentare

  1. Na hoffentlich reichen die 12 Mill(e)ionen . An 1 Million sollte der Deal nun wirklich nicht scheitern.

  2. Amiri fände ich für 15 Mio. zu teuer, hab ihn auch eher als arroganten Spieler wahrgenommen, welcher eher mit Einzelaktionen auf sich aufmerksam macht, anstatt den Mitspieler einzusetzen…….dann lieber Waldschmidt zurückholen 🙂

  3. 12 sollten genug sein. Wir würden nich annähernd über den Betrag sprechen wenn der selbe Hinteregger die RR bei Augsburg gespielt hätte

  4. Sehe ich auch so, Adlermacht, das muss dann auch mal reichen.
    Zwölf mio für einen 26 jährigen IV sind auch in der heutigen Zeit viel Geld.

  5. Mein absoluter Traumtransfer wäre Mehmedi von Wolfsburg.. Halte sehr viel von ihn und glaube, er würde super mit Rebic (falls er bleibt) funktionieren. Geld ist ja da und Wolfsburg kann sich dann (wie damals mit Lord Bendtner) bei den ablösefreien Balotelli probieren

  6. Morgen wollen die 15…
    Mehmedi? Bitte nicht! Lieber brekalo von Wolfsburg oder Schmid, Richter mit hinti von Augsburg …

  7. Also der Marko Rog von Neapel, der als Neuzugang im Gespräch war, wird’s nicht, da steht der Medizincheck bei Cagliari an.

  8. 🙂 Juhu der Morgen ist gerettet.
    Wenn heute noch ein ( weiterer) Zugang vermeldet um so mehr.

  9. Warum sollte FCA Hinti jetzt gehen lassen, egal für wieviel MIO’s, um uns zu stärken?
    Ist das die Positive Entwicklung, die Trapp bei uns sehen will?
    An diese beiden Transfers glaub ich nicht mehr.
    Cordoba vom FC wäre doch einer …
    Ich hoffe und wünsche mir, das wir demnächst NICHT die Fratze des Mißerfolges sehen müssen

  10. Unser größtes Problem steht im Tor. Rönnow ist nicht bundesligatauglich. Neben den bekannten Schwächen hat er eine Ausstrahlung wie ein Schulkind. Trapp scheint ja in Porto zu landen. Im Sturm warte ich auf das Gerücht Mandžukić, nicht dass ich ihn haben wollte.

  11. @17 joah gibt größere Probleme, aber die Hanseaten habe alles dafür getan das es soweit kommt! Ein schelm der hier was böses denkt, denkst Du nur weil Haller und Jovic ihr Glück in der ferne suchen das bei uns der totale Einbruch kommt?

  12. Warum sollte Trapp in Porto landen? Er will zu uns, und die von Porto angebotene Ablösesumme ist lächerlich

  13. @19

    Laut kicker von heute (Print) ist die Spur nach Porto durchaus heiß, da Trapp die Abgänge wohl nicht so prall findet.

  14. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihn die beiden Abgänge überrascht haben. Daher ist das für mich nicht sehr wahrscheinlich.

  15. @22

    Deine Hoffnung teile ich.
    Dennoch gibt es zu bedenken, dass

    – Iker Casillas aufhört
    – Porto CL (Quali) spielt
    – sicherlich renommierter ist
    – wahrscheinlich mehr Gehalt zahlt
    – auch nächstes Jahr wieder um die Meisterschaft spielt
    – seine Verlobte Brasilianerin ist (Sprache)

    Es gibt also durchaus ein paar harte wie auch weiche Faktoren, die nicht unbedingt dagegen sprechen. Es existieren sicherlich auch ein paar für uns, aber die letzten Spiele der letzten Saison und die Abgänge sind sicherlich keine.

    Momentan gibt ihn Paris ja eh noch nicht ab, also abwarten.

    So long…..

  16. ‚Ich hoffe und wünsche mir, das wir demnächst NICHT die Fratze des Mißerfolges sehen müssen‘

    Geil, jetzt geht schon der pessimistische Kapitalismus-Sprech los. Mir fehlt schon fast ein Satz mit ‚alternativlos‘.
    Klingt für mich wie der Startschuss in die neue Saison.

    @marie
    Deklariere mir bitte mal Erfolg.
    Sprichst du bei Mißerfolg von einer Saison mit 0 Punkten und 0:102 Toren sowie zusätzlich zum Abstieg von einem schnellen Ausscheiden aus beiden Pokalwettbewerben?
    Und bei Erfolg ist es eine Saison mit 102 Punkten und 102:0 Toren inkl EL- und DFB-Pokal-Sieg?

    Ich schätze bei Eintracht Frankfurt gibt es am Ende der Saison mindestens 50.000 Ansichten, was am Ende einer Saison Erfolg und Misserfolg für den Verein und dessen individuellen Angestellten war.
    Und noch viel mehr Ansichten, welche Maßnahmen am Anfang der Saison zum maximalen Erfolg führen sollen.

    Wenn du ins Stadion gehst oder am Rechner bzw Fernseher das Spiel verfolgst freust du dich mit deinem Verein bei einem Tor, in ebendiesem Moment. Das ist ein Erfolg für alle. Ein Gegentor bedeutet zumindest kurzfristig Enttäuschung & Mißerfolg.
    Selbst da gehen die Ansichten sogar schon auseinander:
    ‚Das 14:0 im Freundschaftsspiel hätte Spieler x sicherer machen können. Den hat er fast noch vergurkt. Über dieses Tor konnte ich mich nicht freuen.‘ oder
    ‚Das Gegentor in der letzten Minute hatte sich der Gegner in diesem Spiel verdient und ich gönnte es ihnen. Ich verspürte keine Enttäuschung deswegen.‘

    Nach dem Spiel und insbesondere einer Saison sieht die Betrachtungsweise bzgl Erfolg bei jedem anders aus.
    Viele hatten unterschiedliche Erwartungen an Spieler, Vereinspolitik, der ‚Attraktivität‘ der Spiele etc und dem Endresultat in Pokal und Liga.
    Wenn jedem hier klar wäre, was genau zu vordefiniertem Erfolg und Misserfolg führt bräuchten wir bspw über den Haller-Abgang nicht zu diskutieren & könnten das Forum eigentlich schließen.

    Die ‚Fratze des Misserfolgs‘ existiert nur in deinem Kopf ..oder kannst du mir etwa genau sagen, was aus meiner Sicht am Ende der Saison eine erfolgreiche oder misserfolgreiche Saison der Eintracht war und, noch besser: in welcher Weise ich diese ‚Fratze des Misserfolgs‘ dann sehen müssen werde?
    Ich bin gespannt..

    P.S. Mit Kapitalismus-Neusprech meine ich, dass Erfolg anhand von Zahlen bemessen wird

    - Werbung -
  17. @ FPS Paul

    Musste schmunzeln. 😉

    Wie es auch sei, die Berichte mehren sich. Anfangs haben auch den Haller Wechsel die meisten ins Reich der Fabeln verwiesen- und nun?

    Aber wir werden schon nen guten Tormann bekommen

  18. Die letzte gebotene Ablösesumme aus Porto waren 6 Mio. Das macht Paris nicht.
    Mehr Gehalt bezweifle ich stark
    Er ist hier absoluter Führungsspieler
    Seine Verlobte ist mehrsprachig , kam ja auch in Paris zurecht
    hier ist er auch für Löw mehr im Blickpunkt

  19. Definition von Erfolg: Ich selbst wünsche mir – egal wer noch kommt oder geht – einen einstelligen Tabellenplatz, das Erreichen der Gruppe in der EL und das Erreichen der 3. Runde im DFB Pokal. Also die rein sportlichen Erfolge. Alles darüber hinaus ist für mich Bonus. Und das ist bereits höher gegriffen als das, was ich letztes Jahr „wollte“. Da hatte ich in der EL keine weitere Erwartung, außer dass es geil werden solle, im DFB-Pokal wäre ich genauso mit der 3. Runde zufrieden gewesen; kam wazr leider nicht so, aber das mit dem DFB-Pokal hat die EL ja wett gemacht. Und in der Liga „wollte“ ich auf 8-12 landen.

  20. Ich definiere dann mal, was Erfolg für mich bedeutet: Ich möchte gut unterhalten werden, das ist mal klar. Ich möchte attraktiven Fussball sehen. Taktisch diszipliniert, schwer auszurechnen, den Ball schnell und sicher flach am Boden (!!), kein elendiges Langholz ala „auf Haller und dann vorne wieder erobern“ mehr. Ein Erfolg ist es für mich, wenn sich ein attraktiver und wertiger Spielstil etabliert (so wie in Leverkusen oder Leipzig). Der sportliche Erfolg stellt sich dann automatisch ein. Der Abstieg muss weit weg sein und alles weitere ist mir sehr sekundär.

  21. Ich mag den Fredi nicht… man erfährt ja so überhaupt nichts. Selbst die Insider tappen im Dunkeln und teilen mal hier was und mal dort was und am Ende kommt es doch anders. Ich mag den Fredi nicht… 🙂

  22. Hinti wäre super, Rode kommt sicher auch, Trapp ist weg. Rönnow hoffentlich nicht im Tor.
    Amiri geht wohl nach Bayer

  23. @32. hahny
    Sehe ich anders, alle bisherigen Kauf-Transfers für die neue Saison standen vorher schon in der Gerüchteküche. Bobic baut ab! 🙂

  24. ZU Hinterberger . Wenn das stimmt das er das FCA Mannschaftsfoto boykottiert hat ,ja das ist doch eine weitere Verschärfung des Zustands . Feuer rausnehmen ist wohl nicht sein Ding Ein bisschen mehr Hirn wurde ihm gut tun.

    zu Trapp Wünsche ihm alles gute beim FC Porto.
    Bin kein Freund für einen 29 jährigen Torwart 10 Millionen hinzulegen und wohl 4 millionen Gehalt.
    Das ist er nicht WERT. 2)Dann sollen sie endlich Rönnow ausleihen. Dieses Spiel mit ihm ist nicht fair.
    Das sehe ich auch so das Trapp die Situation neu bewertet. Die 3 vorne wech Hinterberger ??????
    Rode??????? muß erstmal fit werden .Er hat schonmal lauthals ungefragt verkündet er wolle unbedingt verlängern.Dann kam die schwache Rückrunde und er wollte wech .Also das gleiche Spiel????

    Gibt noch ne Menge guter TW auf dem Markt.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -