14.03.2015, Fussball, 1. BL, Eintracht Frankfurt - SC PaderbornStendera trifft bei U20-WM erneut: Nachdem Frankfurts Mittelfeldstratege Marc Stendera beim Auftaktspiel der U20-Weltmeisterschaft in Neuseeland beim 8:1-Sieg gegen Fidschi bereits einmal erfolgreich war, ließ er im zweiten Spiel am heutigen Donnerstagmorgen nach deutscher Zeit seine Turniertreffer zwei und drei folgen. Beim 3:0-Sieg über Usbekistan in Christchurch erzielte der Spieler mit der Trikotnummer 10 den Führungstreffer und markierte den Endstand (33., 84.). DFB-Trainer Frank Wormuth gönnte seinem 19-jährigen Doppeltorschützen den Applaus der 3.000 Zuschauer im AMI Stadium und wechselte ihn deshalb in der 89. Minute aus. Da die Fidschi ihr zweites Gruppenspiel gegen Honduras 3:0 gewannen und sich diese beiden Teams auf dem 2. sowie 3. Platz mit 3 Punkten und einem negativen Torverhältnis befinden, steht die DFB-Elf mit 6 Punkten und einer positiven Tordifferenz von 10 bereits als Achtelfinalteilnehmer fest. Ihr letztes Gruppenspiel bestreiten die Deutschen am frühen Sonntagmorgen (4:00 Uhr) gegen die Honduraner. Vielleicht ist das ein weiterer kleiner Schritt des in Kassel geborenen Stendera in Richtung A-Nationalmannschaft? Sein Trainer Wormuth, der in seiner aktiven Spielerkarriere übrigens ein Jahr gemeinsam mit Joachim Löw die Fußballschuhe für den SC Freiburg schnürrte, dürfte sicher ein gutes Wort beim Bundestrainer einlegen.

fifa 16 logoEintracht-Experten für FIFA 16 gesucht: Das FIFA-Talent Scout-Team von EA SPORTS FIFA sucht momentan nach Eintrachtfans, die bei den Daten für die Fußballsimulation FIFA 16, die am 24. September 2015 erscheint (hier vorbestellen), ein Wörtchen mitreden möchten. Die Talent Scout-Community ist mit ihren über 6.000 aktiven Mitgliedern immer auf der Suche nach wissensreichen Fußballfans, die beim Prüfen der FIFA-Daten mithelfen. Hier bietet sich für denjenigen, der daran Interesse hat, die Gelegenheit, sein Wissen über die SGE einzusetzen und dafür zu sorgen, dass die EA SPORTS-Fußballdatenbank auf dem neuesten Stand bleibt und die Vereins- und Spielderdaten der zahlreichen Ligen in FIFA 16 korrekt sind. Weitere Informationen erhaltet ihr hier: EA SPORTS Football Talent Scout-Homepage
Überzeugt das Team, dass ihr genau die Richtigen seid, um bei der Optimierung der EA SPORTS FIFA-Daten mitzuhelfen – dann werdet ihr in Kürze vom Team hören. So bleibt ihr mit dem FIFA-Talent Scout-Team in Kontakt: Zum Twitterkanal von FIFA-Talent Scout

Videoprojekt der Eintrachtfans: Der EFC Nord rief vor rund zwei Wochen zu einer etwas anderen Aktion auf; die Mitglieder des in Niedersachsen beheimateten Eintracht-Fanclubs (früher „EFC Hannover Celle“) suchten 100 Eintrachtfans an verschiedenen Orten, die bereit waren, in einem kurzen Video ihre Wünsche an die Eintracht zu äußern. „Jeder darf sich etwas wünschen für die kommende Saison“, sagte EFC-Präsident Alexander Hass und fügte an: „Aber utopische Wünsche oder Anregungen, wie ‚Fußballstar Messi soll kommen‘ sind nicht unbedingt gefragt.“
Nun konnten alle Einzelausschnitte zu einem gut 20 minütigen Video zusammengeschnitten und am gestrigen Mittwoch an den Vorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG übersendet werden. So wünschte sich bspw. Dominik Ass vom EFC Adlerhorst Stadtallendorf, dass es die Frankfurter in der kommenden Saison wieder in die Europa-League schaffen und traf damit die Meinungen vieler Fans im Video. Der kleine David vom EFC Online-Adler war da etwas bescheidener und wünschte sich viele Tore von Alex Meier. Christa und Vanessa vom EFC Schaafheim wünschten sich hingegen ein gestärktes Umfeld. So ist es auch von vielen anderen zu vernehmen, die gerade nach den letzten Tagen wieder etwas mehr Ruhe in der aufkeimenden Diva erwarten. Andere erhoffen sich weniger Verletzungen für die neue Saison, mehr Beständigkeit in den Spielen oder mehr Geld, das für Neuverpflichtungen in die Hand genommen wird. Aber schaut einfach selbst:

- Werbung -

16 Kommentare

  1. christopher es läuft perfekt, jetzt noch ein paar gute spiele von ihm, dann können wir den langsamen stendera gewinnbringend verkaufen, schließlich kommt er ja aus der eigenen jugend und sollte deswegen schnellstmöglich verkauft werden, um dann so vollgranaten wie ring oder yabo zu holen, die können zwar kein ball stoppen, sind aber dafür schnell, das wichtigste kriterium für einen guten bundesligaspieler, auf der Position brauch man einfach sprintertypen wie pirlo oder kroos

  2. Ich muss dem Sprayer recht geben. Ich bin Stendera-Fan und freue mich sehr, dass wir nach Dekaden mal wieder einen guten Mittelfeldstrategen selbst heranzüchten. Vielleicht bleibt er ein recht begabter BuLi-Spieler ohne einer internationalen Karriere, aber das würde mir reichen. Warum sollten wir uns von einem Eigengewächs trennen um für etwas weniger Geld einen Transfer zu tätigen, der keine Verbesserung auf dieser Position verspricht? Um sagen zu können, dass wir 3 Mio. Transferüberschuß erzielt haben.?

  3. wer allen ernstes behauptet, daß es besser wäre, das größte talent im offensivbereich, daß wir die letzten 20 Jahre hatten, im sommer zu verkaufen, nur daß man mal einen spieler aus der eigenen jugend gewinnbringend verkauft hat, der muß mit solchen kommentaren leben.

  4. Vielleicht sollte man bei jedem Kommentar erstmal bissi nachdenken bevor man postet…….!

    Ich denke kein einziger Eintrachtfan und Verantwortliche würde einen Transfer von Stendera diesen Sommer aus sportlichen Gründen befürworten – auch ich natürlich nicht.

    Aber wenn (bekanntermaßen haben einige Ligen sehr viel Geld zum Investieren) nun nach einer tollen Saison und einer tollen EM (bisher ist er ja schon Topscorer, besser geht es also nicht) nun gewisse Vereine sich mit dem Geldkoffer an der Schwelle bei uns abwechseln – was will man dann am Besten machen?!?

    Behält man ihn und verzichtet auf (ich werfe mal einfach eine hohe Summe rein) 15 Mio. €? Oder verkauft man ihn für diese Summe und kann damit viel auf dem Transfermarkt anfangen?

    Behält man ihn, wird man aufgrund der vielen Angebote von tollen anderen Vereinen wohl kaum eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit ihm erreichen können; also muss man ihn dann nach der kommenden Saison für weitaus weniger Geld dann abgeben (wenn man dann überhaupt noch etwas verdienen will mit ihm) oder eben nach einem weiteren Jahr für lau abgeben.

    Ich bin auch eher der Meinung die auch Bruchhagen bei uns vertritt und sagt, dass wir die sehr guten Spieler so lange wie möglich bei uns behalten müssen – aber ist es uns immer möglich, auf diese Transfereinnahmen (die so gut wie alle anderen Vereine auch erzielen) zu verzichten?

    Ich sage auch Nein – das können wir uns dauerhaft und immer wieder nicht leisten.

    Daher ist es in der Tat zu überlegen im Sommer, wenn ggf. wirklich nach einer überragenden EM von Stendera viele tolle Angebote kommen sollten.
    Und noch dazu: 4 Mio. sind für mich kein tolles Angebot….. da müsste es um weitaus mehr gehen.

  5. Es muss eigentlich mal dieser Strategiewechsel kommen…Also nicht immer nur die Leistungsträger ablösefrei ziehen zu lassen, sondern auch mal eine hohe Summe generieren…Problem: Wenn man dann mit der Kohle nur so Flitzpiepen holt ist uns auch nicht wirklich geholfen…Dazu müsste sich erstmal das Scouting beweisen und so. Mal schauen was dieses Jahr noch passiert. Erstmal geht uns ja wegen der Trainerpossee viel Zeit flöten. Benshop ist uns schon mal durch die Lappen gegangen, ein Koc, der sicher nicht der schlechteste Backup für Aigner gewesen wäre auch…und ein Schmid sowieso.
    Bleibt abzuwarten wieviel die „Wiese“ noch her gibt wenn der neue Trainer im Sattel sitzt oder ob sie schon abgegrast ist.

  6. @der sprayer: Wenn du schon in meine Richtung schießt, dann lies meine Argumentation noch einmal richtig durch. Dann können wir auch gerne weiterdiskutieren. Ich zitiere nochmal meine Aussage, auf die du dich beziehst:

    „Stendera hat tolle Anlagen und ich sehe hier endlich einmal die Möglichkeit, dass wir richtig gewinnbringend verkaufen können. Ich finde, dass er eine ordentliche Saison gespielt hat, wobei ich ihn in der Hinrunde deutlich stärker fand, als dann in diesem Jahr. Er ist i.m.A. zu statisch für unser Spiel – er braucht sprintstarke Leute um sich herum, davon haben wir bei unserer Eintracht einfach zu wenige. Seine Ideen sind phasenweise genial, aber gerade in den Duellen gegen Teams auf Augenhöhe war er eine Enttäuschung und tauchte ab, sobald er keinen Platz auf dem Feld hatte (die Partie gegen den SC Paderborn einmal ausgenommen). Wenn er jetzt eine gute U20 WM spielt und Angebote kommen sollten von Teams, wo er als zentraler Mann gut reinpasst, dann würde ich dieses sofort nehmen und den Kader nicht nur in der Breite, sondern auch endlich einmal in der Spitze verstärken. Das ist aber wirklich nur meine Meinung und ich weiß, dass ich damit ziemlich alleine dastehe. Aber hier sehe ich endlich mal die Chance, dass zu erreichen, was alle immer wollen – einen Spieler aus der eigenen Schmiede für wirklich teures Geld verkaufen….“

    a) Wo steht da, dass ich statt Stendera Yabo und Ring haben möchte? Das wären zunächst Verstärkungen für die Breite. Ich rede aber davon – was eben eagle schreibt – das wir uns wirklich mal qualitativ verstärken könnten, so wie es Gladbach mit den Reus-Millionen tun konnte. Wenn sich diesen Sommer eine Gelegenheit dazu bietet, wirklich viel Geld für Stendera zu bekommen – warum denn nicht?

    b) Und ja – zu der Aussage stehe ich weiterhin: Klar ist sprintstärke nicht alles auf dieser Position – das habe ich auch nie gesagt. Aber gerade in unserem System braucht es da einfach noch mehr Dynamik, weil wir eben nicht so viele Leute haben, die schnell sind. MIt einem Robben und Ribery, oder Bale oder Ronaldo auf den Flügeln kannst du diese Position eben ganz anders ausfüllen, als es Stendera bei uns kann. Ich habe nie gesagt, dass man mit seinen Anlagen kein Weltklassespieler werden kann. Aber man kann sich ja alles so zurechtlegen, wie man das mag ;-).

    c) „wer allen ernstes behauptet, daß es besser wäre, das größte talent im offensivbereich, daß wir die letzten 20 Jahre hatten, im sommer zu verkaufen, nur daß man mal einen spieler aus der eigenen jugend gewinnbringend verkauft hat, der muß mit solchen kommentaren leben.“ – Das habe ich so auch nie gesagt. Ich sehe hier einfach die Chance, endlich einmal RICHTIG Geld zu bekommen und den Kader damit wirklich mal auf ein anderes Niveau zu heben. Stendera hat eine ordentliche, teilweise wirklich gute Saison hinter sich und sticht jetzt bei der U20 WM heraus. Ja, meine Güte nochmal – warum darf ich da nicht fordern, dass man hier eventuell auch mal verkauft, um eben mal gezielt mit mehreren Millionen die QUALITÄT im Kader zu erhöhen?

    Ich kann mit bissigen Kommentaren immer leben – aber mit haltlosen Kommentaren, die wenig mit dem zu tun haben, was ich sage, habe ich echt meine Probleme. Wenn du gegen mich schießen möchtest, dann tu es – aber bitte mit Wahrheiten und nicht irgendwelchen zusammengereimten Floskeln.

    LG
    Christopher

  7. Haris ist Geil!

    The best eagle transfer ever!

    Hopp hopp Haris.
    Hopp Schwiiz lüpfet d‘ Füdli und machet eppes.

  8. Aber Christopher meinst du denn, das Marc mittlerweile schon den Wert eines Marco Reus hat ?
    Natürlich zu BMG Zeiten, denke dazu fehlt noch einiges.

  9. @SGEMainhatten: Marco Reus war ein hochgegriffenes Beispiel. Aber Marc Stendera ist jetzt U19 Europameister, Bundesligastammspieler und aktuell einer der auffälligsten Akteure bei der U20 Weltmeisterschaft.

    Um das noch einmal klar zu stellen und deutlich zu machen: Stendera ist ohne Zweifel ein riesen Talent, vielleicht sogar – da gebe ich „der sprayer“ vollkommen recht – eines unserer größten Talente in den letzten 20 Jahren. Gar keine Frage. Ich würde ihn nie verkaufen, nur damit man mal einen Jugendspieler teuer verkauft – das habe ich so nie gesagt und das wäre schwachsinnig! Aber ich sehe diesmal einfach die Chance, mit einem Akteur, wie es auch eagle bestens darlegt, einfach mal richtig Geld zu machen – und wir reden hier nicht von einer Summe von 4 Millionen Euro – ich rede auch nicht von 8 Millionen – das müssten in diesem Falle mal 10 und mehr sein! Und solch eine Summe gibt der Markt derzeit auch her – gerade wenn er jetzt auch noch die U20 WM gewinnen sollte.

    Und dann muss man sich einfach mal fragen – verkaufen wir und probieren dafür 2 weitere QUALITÄTSSPIELER in den Kader zu holen (und hier rede ich nicht von Yabo und Ring, die ich für talentiert, aber natürlich noch nicht Extraklasse halt!)? Oder blocken wir wieder ab und gehen eben mit unserem Mini-Budget von 6 Millionen Euro im großen Teich fischen? Und da gehe ich diesmal auf der ersten Schiene. Einfach weil ich mit den Mehr-Einnahmen die große Chance sehen würde, den Kader qualitativ auf eine neue Ebene zu hieven.

    LG

  10. Boah… was geht hier ab??!

    Stendera hat eine gute Saison gespielt, und spielt zur Zeit auch Top bei der U20WM. Jetzt wird schon über die Höhe der Ablösesumme diskutiert, 3-4 Millionen oder doch 10-15 oder mehr Millionen?..Ähmmm. gehts noch?
    Lasst den Jungen doch erst mal spielen, was danach kommt wird man sehen. (und können wir niicht beeinflussen)!

    Ich finde seine Weiterentwicklung stark , und denke auch auch, dass TS einen großen Anteil daran hatte, genau wie bei Kittel !!!

  11. @salo: Wir lassen ihn doch spielen. Ich wollte einfach einmal darlegen, warum ich finde, dass bei einem guten Angebot über einen Verkauf nachgedacht werden sollte und bei welcher Summe ich dieses „gute Angebot“ beziffere. Ich will hier nichts großartig beeinflussen und ihn auch gar nicht wegreden. Wenn Stendera auch im kommenden Jahr oder in den nächsten Jahren das Trikot mit dem Adler auf der Brust trägt wäre das schön. Aber ich habe meine Argumente inzwischen häufig genug dargelegt, weshalb ich hier bei einem Topangebot auch umdenken würde. Und wenn das Thema noch einmal angestoßen wird und mir dann Sachen unterstellt werden, die nicht stimmen, dann lege ich meine Meinung eben noch einmal offen dar ;-).

  12. CHRISTOPHER bin zu 100% bei dir! Berücksichtigen muss man auch immer die Vertragssituationen. Stendera hat Vertrag bis 2017, d. h. man muss spätestens nächstes Jahr verlängern. Mittlerweile sitzt Stendera am längeren Hebel soll heißen ein neuer Vertrag wird teuer. Wenn nun entsprechende Angebote reinkommen sollten, muss man einfach überlegen zu verkaufen, insbesondere falls sie jenseits der 10 Mio. liegen, alles andere wäre unverantwortlich. Ein Stendera alleine hilft uns nicht weiter, wenn er vielleicht ein Jahr länger bleibt. Wenn 2017 ein großer Verein kommt ist er eh weg, also lieber 2016 was kassieren, aber wie gesagt nicht wegen 5 Mio, oder so. @SALO Ich glaube auch nicht, dass Stendera schon über 10 Mio. Wert ist bzw. ein Verein so viel bieten wird, aber auf der anderen Seite, wenn man sieht was heut zu Tage so alles für Unsummen gekauft wird schon im Jugendbereich, warum also nicht?

  13. Um es kurz zu machen.

    Unter 25 Millionen laeuft bei mir garnichts! In dieser Transferperiode wohlgemerkt!
    Naechste Saison bin ich bei 30 Millionen

    Und auch nur dann wenn Stendera unbedingt weg will!

    Wir reden hier ueber einen kommenden A – Nationalspieler !
    Desweiteren moechte ich einigen mal vor Augen halten, dass wir ohne Stendera mit 100% Wahrscheinlichkeit abgestiegen waeren!

    Das man den Vertrag von Stendera anpassen muss , sollte auch eigentlich jedem klar sein

    Momentan hat Stendera einen Vertrag bis 2017 mit Option auf ein weiteres Jahr. Also 2018!
    Sein Gehalt duerfte sich wohl um die 750 000 bewegen, aber sicher bin ich mir da nicht.

    Wenn er allerdings 2016 eine AK hat die weit unter 10 Millionen liegt, sollte man Ihm die AK abkaufen!

  14. @koppweh:

    Ich glaube Stendera hat keine Ak. Ich dachte ich hätte das damals auf Eintracht TV
    gehört bei seiner Vertragsverlängerung.
    Die zu einem topzeitpunkt (nämlich seinen Kreuzbandriss) verhandelt wurde.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -