Luka Jovic musste frühzeitig ausgewechselt werden.

Hütter erklärt Jovic-Wechsel: SGE-Coach Adi Hütter hat die Auswechselung von Luka Jovic gegen Borussia Dortmund erklärt. Jovic wurde trotz seines Tores nach 55 Minuten ausgewechselt. Nach dem Spiel sagte Hütter zu „Hr Sport“: „Luka Jovic war vor dem Spiel leicht angeschlagen, hatte Magenprobleme. Er hat aber signalisiert, dass er es probieren möchte. Nach der Pause hat er mir das Zeichen gegeben, dass er nicht mehr kann. Und gegen Dortmund kann man es sich nicht erlauben, nicht mehr laufen zu können.“ Jovics Bilanz ließt sich dennoch fantastisch: in 2.130 Bundesliga-Minuten hat Jovic 22 Tore erzielt. Damit trifft der Serbe alle 97 Minuten.

Gewinnspiel zum Kinofilm: Eintracht Frankfurt goes Cinema! „Die Rückkehr des Pokals“ kommt am Montag, den 4. Februar in ganz Deutschland in diverse Kinos. Und SGE4EVER.de verlost für verschiedene Veranstaltungsorte wie das Kinopolis im Main-Taunus-Zentrum, aber auch Wetzlar, Gießen, Hanau, Aschaffenburg und sogar München 11x 2 Tickets. Alles was ihr dafür tun müsst, ist den Facebook-Beitrag zu kommentieren mit eurer jeweiligen Wunschvorstellung und der Person, mit der ihr dort hingehen möchtet. Teilt und liked ihr den Beitrag, erhöht ihr eure Gewinnchancen sogar nochmal. Viel Erfolg beim Mitmachen!

Gacinovic selbstbewusst: Eintracht-Mittelfeldmann Mijat Gacinovic nimmt jede Menge Selbstvertrauen aus dem Unentschieden gegen Borussia Dortmund mit. „Wir wollen ein Topteam sein, aber wir müssen uns noch steigern und andere Top-Teams schlagen“, so der Serbe in „Hr Sport“ nach dem Spiel. Schon nächste Woche wartet der nächste dicke Broocken – RB Leipzig: „Wenn wir spielen wie zuhause gegen Leipzig, dann können wir auch in Leipzig gewinnen.“

Bobic verteidigt Hinteregger: Fredi Bobic, Eintracht-Sportvorstand, hat Neuzugang Martin Hinteregger in Schutz genommen. „Das sind eben Spieler, denen rutscht auch mal was raus“, sagte Bobic vor dem Dortmund-Spiel auf Sky mit Blick auf die Aussagen Hintereggers gegen Ex-Coach Manuel Baum. „Ich kann es nicht gutheißen, in der Form, wie er es gesagt hat“, so Bobic. Hinteregger ist vom FC Augsburg bis Sommer an den Main ausgeliehen. Er zeigte gegen den BVB ein gutes Debüt.

Abraham pausiert weiter: Eintracht-Kapitän David Abraham muss weiterhin im Mannschaftstraining aussetzen. Auch beim beim Training der Reservisten am Sonntagmorgen musste Abraham pausieren. Er machte lediglich Übungen im Kraftraum. Auch die Neuzugänge Tuta und Almamy Touré wirkten noch nicht mit.

Jovic Zweiter: Luka Jovic hat den zweiten Platz bei der Wahl zum Tor des Jahres belegt. Der Serbe, der gegen Dortmund erneut traf, war gleich doppelt nominiert. Knapp elf Prozent der Stimmen holte der SGE-Stürmer für seinen Seitfallzieher-Tor gegen Düsseldorf. Zu wenig, um Freiburgs Nils Petersen und dessen Tor des Monats Januar zu schlagen.

 

- Werbung -

Keine Kommentare

Kommentiere den Artikel

- Werbung -