Fredi Bobic hält Ausschau nach jungen, talentierten Spielern. (Foto: Heiko Rhode)

Bobic rechnet mit vielen Schnäppchen: Während in Deutschland alle nationalen Wettbewerbe beendet sind, wird in fast ganz Europa die Saison noch zu Ende gespielt. Zudem stehen im August noch die Champions und Europa League aus. „Es wird sehr viele Schnäppchen geben und du musst geduldig sein“, meint Fredi Bobic in „Bild-Live“. Der Sportvorstand der SGE weiß, dass die Eintracht in diesem Jahr deutlich weniger finanzielle Mittel besitzt, als vor der Corona-Pandemie. Deshalb kündigt Bobic an: „Wir suchen die Rohdiamanten!“ Einer dieser Rohdiamanten könnte der 21-jährige Ragnar Ache sein, der Anfang Juli zur Mannschaft gestoßen ist. Bisher ist er der einzige Neuzugang der Adler. Auf der anderen Seite wurde auch noch kein aktueller Spieler verkauft. „Bei Eintracht Frankfurt war nie einer unverkäuflich. Wir sagen aber auch nicht: Alle können gehen“, betont Bobic. Über die Gerüchte um Kevin Trapp sagte der 48-Jährige: „Kevin Trapp habe ich nicht auf den Markt geschmissen. Wir sind nicht unzufrieden, er ist unsere Nummer 1. Der super Konkurrenzkampf pusht Kevin. Er ist ein Gesicht für Eintracht Frankfurt. Es gibt aktuell keinen richtigen Torwartmarkt. Wir wissen, dass Spieler wie Kevin immer begehrt sind.“

DFL präsentiert Hygiene-Leitfaden: Damit bald wieder Fans in die Stadien gelassen werden dürfen, hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) einen Leitfaden für Hygiene-Konzepte an die Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga verschickt. „Der Leitfaden dient als Orientierung für die Grundstruktur der zu erstellenden Konzepte und beinhaltet zahlreiche zu berücksichtigende Aspekte“, lautet es in der Mitteilung vom Mittwoch. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte zuvor Eisicht in den Leitfaden der DFL. Das Ministerium betonte: „Wichtig ist unter anderem die Reduktion der Zuschauerzahl, um den Mindestabstand von 1,50 Meter sicher einzuhalten, der Verzicht auf Stehplätze, Konzepte zur sicheren An- und Abreise sowie das Verbot von Alkohol im Stadion.“ Was die Auslastung der Stadion-Kapazität betrifft, so sollen bis zu 50 Prozent der Sitzplätze und 12,5 Prozent der Stehplätze geöffnet werden.

Eintracht heiß auf Rodriguez? Für etwa drei Millionen Euro dürfe Ricardo Rodriguez den AC Mailand verlassen dürfen, obwohl sein Marktwert auf 5,5 Millionen Euro geschätzt wird. Laut einem Bild-Bericht zeigt Eintracht Frankfurt großes Interesse an dem 27-jährigen Linksverteidiger aus der Schweiz. Aber auch Hertha BSC und die TSG Hoffenheim sollen ein Auge auf den Linksfuß geworfen haben, der von 2012 bis 2017 in der Bundesliga für den VfL Wolfsburg auflief. Laut unserer Instagram-Umfrage würden 82 Prozent einen Rodriguez-Transfer befürworten.

Folgst du uns schon auf Instagram?

Eintracht-Trio bei Milan im Visier?: Aus Italien kommt ein weiteres Transfergerücht. Laut „calciomercato“ soll der AC Mailand gleich ein ganzes Trio der SGE im Visier haben. Die Rede ist von Kevin Trapp, Evan N’Dicka und Filip Kostic. Die Rossoneri sollen demnach bereit sein, 50 Millionen Euro für das Trio zu bezahlen – 13 Millionen für Ndicka, 30 Millionen für Kostic und sieben Millionen Euro für Trapp. Der Transferplan soll von Ralf Rangnick stammen, der immer wieder als neuer starker Mann in Mailand gehandelt wird. Doch noch ist ein Rangnick-Transfer nicht bestätigt, entsprechend wenig Sorgen müssen sich Eintracht-Fans angesichts des Gerüchts machen.  

Jovic zur Hertha? Die spanische Zeitung „Marca“ schreibt über das Interesse von Hertha BSC an Luka Jovic. Dabei stützt sich das Blatt auf Medienberichte aus Deutschland. Offenbar sei der Ex-Adler eine Option für den Sturm der Hauptstädter. Bei Real Madrid konnte sich der Serbe unter Trainer Zinedine Zidane nicht durchsetzen und steht auf der Transferliste.

Neuer Stadion-Caterer: Bei Heimspielen der SGE gibt es zukünftig einen neuen Caterer, der Essen und Getränke im und am Stadion verkauft. „Supreme Sports Hospitality“ beerbt die Firma „Aramak“ und bringt neue und nachhaltige Konzepte mit. Neben verschließbaren Getränken in Pappbechern soll zum Beispiel auch die Currywurst auf einem verschließbaren Teller serviert werden. „Wir haben Eintracht mehrere Konzepte vorbereitet – egal, ob nun 5000, 10000 oder mehr Fans zu den Heimspielen kommen dürfen“, berichtet Geschäftsführer Florian Schütz auf „bild.de“. In den Logen wird zudem im Stadion frisch zubereitetes Essen serviert, erzählt Schütz: „Unser Chef-Koch serviert uns gerade schon täglich neue Menüs, die er probiert, und die wir kosten dürfen.“

Kramny will etwas bewegen: Jürgen Kramny ist der neue U19-Trainer der Eintracht. Und der Ex-Mainzer freut sich auf seine neue Aufgabe. „Eintracht ist auf dem Weg, etwas zu bewegen. Mein Auftrag ist, die Spieler auf eine höhere Stufe zu bringen. Darauf bin ich wirklich heiß.“ Mit Kramny hat NLZ-Chef Andreas Möller die letzte freie Trainer-Stelle im Nachwuchsbereich hochkarätig besetzt. „Jürgen weiß, was die Jungs brauchen, um den letzten Schritt in den Profi-Bereich zu schaffen“, sagt Möller der „Bild“, „und er brennt!“ Am Sonntag startet die Vorbereitung der Junioren. 

Fünf Auswechslungen bleiben bestehen: Der Vorstand des regelgebenden International Football Association Board (IFAB) entschied am Mittwoch, dass weiterhin pro Team fünf Auswechslungen in einem Spiel erlaubt sind. Die Regel betreffe alle Wettbewerbe, die voraussichtlich bis Juli 2021 beendet werden sollen. Für internationale Wettbewerbe, darunter auch die Europameisterschaft 2021, ist die Regel sogar bis August 2021 gültig.

- Werbung -

42 Kommentare

  1. „Kevin Trapp habe ich nicht auf den Markt geschmissen. Wir sind nicht unzufrieden, er ist unsere Nummer 1.“
    Hört sich so bisschen an wie im Zeugnis: „Er war stets bemüht…..“

  2. Rodriguez wäre top für den Preis. Jovic wird bei Hertha genauso weitermachen bisher. Die Millionen dort sind erbärmlichst versickert

  3. Gerade auf der tw position ist der ac milan sehr gut besetzt. Solange das so bleibt kann ich mir echt nicht vorstellen dass milano interesse an trapp hat….

  4. @4 Sein Berater heißt Raiola, der Vertrag läuft bis 2021 und Milan ist nicht das Nonplusultra. Da sind so einige Vereine, die Champions League spielen, einen guten Torwart wollen und ein höheres Gehalt zahlen können. Paris oder Insel…

    Wie ich bereits im anderen Thread geschrieben habe, es werden verdächtig viele Verbindungen zwischen Milan und uns ins Spiel gebracht. Zufall, Absicht oder Wahrheit?

  5. N’Dicka würde ich nur für 130 Mio abgeben, er ist spitze und unser einziges Talent

  6. @oVaflYa
    Das ist richtig. Silva und Jovic, dass wäre ein Top-Sturm. Nicht auszudenken, wenn Jovic tatsächlich vor vollen Rängen bei der Eintracht aufschlägt. Ein Traum! Die Fans würden ihn feiern.

  7. Wäre natürlich wirklich der Hammer
    ( danke für den Link), aber klingt für mich eher nach Wunschvorstellung des Verfassers als nach Realität.
    Das Jovic in der Bundesliga es kann weiß Real ja auch, aber hier würde eine Leihe an einen spanischen Club mehr Sinn machen ( Beispiel Ödegaard) , wenn man noch an ihn glaubt.
    Zudem haben wir laut Hütter und Bobic nicht unbedingt ein Bedarf im Sturm . Von daher leider wohl zu schön um wahr zu sein.

  8. Ist schon der Hammer, was so alles diskutiert wird. Da der Artikel von einem Wettanbieter kommt, interessiert mich allerdings, ob es darauf auch Wetten gibt und wenn ja, wie die Quote ist.
    Der Hammer wäre es aber auf jeden Fall.
    Wenn das in dieser Preislage jetzt jeden Tag so weitergeht, nichts für schwache Nerven, hoffentlich hilft ein Gläschen Wein oder ähnliches, oder auch zwei.
    Forza SGE !

  9. Jovic ist spielrisch eine Granate, aber nach allem, was ich aus dem Umfeld gehört habe, ein Vollidiot. Wir können froh sein, den für das Geld verkauft zu haben. Leihen? Gerne! Aber bitte, bitte auf keinen Fall kaufen …

  10. Glückwunsch an Real und Jovic zur Meisterschaft. Ist schon bekannt wie hoch die Bonuszahlung von Real an die Eintracht jetzt ausfällt?

  11. Alter Alter… jetzt kommen die heißen Gerüchte schon von einem Sportwetten Anbieter…es wird immer geiler und absurder! Ich denke bis Oktober werden noch mind. 50 Spieler bei der Eintracht gehandelt, von denen kein einziger kommen wird.

  12. Nun ja, das mit Jovic und Eintracht wäre für Real gar nicht mal schlecht.
    Option 1. Real sieht ihn als Totalschaden und verkauft ihn – für die Hälfte/ein Drittel vom ursprünglichen Kaufpreis. Schadensbegrenzung.
    2. Real glaubt an eine gemeinsame Zukunft und verleiht ihn an irgendeinen Club. Jovic muss sich neu eingewöhnen – kann passen, kann auch in die Hose gehen – Marktwert fällt…
    3. Real möchte sich möglichst alle Optionen offen halten und verleiht ihn an einen Club, wo das geilste Publikum der Welt ihn verehrt, der Trainer seine Stärken und Schwächen kennt, er noch viele der Mitspieler kennt…(wir verlangen nur eine relativ Leihgebühr, ihr gebt ihn sein Selbstvertrauen wieder, wir können dann entscheiden, ob wir ihn wiederhaben oder teurer verkaufen wollen)…

  13. @15. Dribbelstaedter + @8. oVaflYa:

    Konkret gehört habe ich noch nichts, aber Dribbelstaedter hat es recht gut beschrieben und es ist tatsächlich nicht zwingend von der Hand zu weisen, was aber noch gar nichts bedeutet.
    Die Real-Connection ist Dank Bobic ja tatsächlich da…..
    Es wäre für 99,9% der Fans ein riesen Traum, Jovic wieder in unserem Wohnzimmer spielen zu sehen und wie das mit Träumen halt meistens so ist, bleiben sie genau das, aber wer weiss….. 😉

  14. @15. Dribbelstaedter
    Genau deine Nr. 3 halte ich auch für die beste Option aus Reals Sicht. Verkauf für max 25 Mio, heißt mit Gehalt rund 50 Mio versenkt und im Worst Case blüht er doch noch auf und dann bei einem Konkurrenten um CL. Deal: Leihe an uns und für halbes Gehalt, wir machen ihm in den 2 Jahren klar, dass Real auch toll ist und man sich dort benehmen muss;)

    Haben dann allerdings 6 Stürmer. Jovelic verleihen, Dost oder Gonzo verkaufen? Oder Silva gegen Ante wieder tauschen …und Haller kommt noch, weil West Ham nicht zahlt: Büffelherde 2.0 und noch Geld dafüür bekommen. Dann wird Bobic wieder Manager des Jahres;)

  15. Bh2.0 ist auch mein Traum, wobei ich kaum glaube dass ante zurück kommt.
    Aber Ante mit Silva wäre krass

  16. Gerüchteküche brodelt, wird es Jovic oder ein anderer? was dabei untergegangen ist, was zum Teufel ist ein verschließbarer Currywurstteller?
    Help

  17. 19. Willideville: Eine absolut berechtigte Frage! 🙂

    Ich plädiere für Mispelchen im Waldstadion!!!

  18. Jovic wäre natürlich ein Träumchen! Rodriguez brauche ich jetzt zwar nicht unbedingt, aber für die angegebenen 3 Mio wäre er sicherlich akzeptabel. Die Gerüchte um die größte Baustelle halten sich aber noch in Grenzen…..was ist mit einem RO?!?! Wir brauchen noch das Gegenstück zu Kostic, das wäre für mich dieses Jahr ein Königtranfer wert.

  19. Jovic selbst wird sich wohl nicht eingestehen wollen, es bei einem Traumverein nicht zu schaffen. Es wird mit Sicherheit einen CL-Verein geben, der es ihm leichter macht zu wechseln. Es sei denn es kommt ein No-Name Verein der ihn mit ganz viel Kohle zuschüttet, wie z. B. Hertha.

  20. Ja, Hertha hat definitiv die klar besseren Karten sollte Jovic wirklich gehen. Liegt in der Natur der Sache. Und so wird das auch bei allen anderen Spielern sein, die die Hertha will.

  21. @23 Sollen sie doch ihre Kohle raushauen. Irgendwann ist das Fass auch leer und ich kann bis jetzt nicht wirklich erkennen, daß die Kohle nachhaltig und mit Augenmaß investiert worden ist. Zusammen hat Hertha zu Beginn der letzten Saison und in der Winterpause fast 100 Mio in Spieler gesteckt. Von denen waren einige auf dem Platz als sie von unseren Jungs im eigenen Stadion vorgeführt wurden. Geld haben ist das eine, richtig raushauen wieder eine ganz andere Geschichte. Ich denke im übrigen auch, das es gerade gegen Ende der Wechselfrist, Spieler zur Genüge geben wird. Also Geduld, auch wenn, wie hier schon Beschrieben, das Gezeter natürlich schnell wieder losgeht. Auch danach etwas Gelassenheit und Ruhe und es wird sich, wie schon öfters erlebt, wieder auszahlen. Silva ist ja das letzte Beispiel dazu. So gut wie kein positiver Kommentar in der Vorrunde und jetzt, plötzlich ist er in der Top3 der wichtigsten Spieler angekommen. Geduld, oder „ruhig Brauner“ wäre meine Philosophie.
    @Scheppe. Scheppelchen waren gemeint, oder ? 🙂

  22. Trotzdem doof wenn wir einen Spieler wollen und so gut wie keine Chance haben ihn zu bekommen, wenn die Hertha ebenfalls Interesse hat. Was die dann auf dem Platz abliefern hat damit erstmal nichts zu tun. Und ob die Kasse irgendwann leer ist wird man sehen. Ich befürchte eher, dass die noch mehr Geld bekommen die nächsten Jahre, vor allem wenn sie mal ansatzweise Erfolg haben. Der große Absturz, der evtl auch passieren könnte, liegt noch in ferner Zukunft. Mir ging’s bei dem Punkt um deren Transferaktivitäten in der Gegenwart, die es uns und paar anderen Clubs schwerer machen. 50+1 ist der größte Witz so lange einige Vereine sich dank Schlupflöcher nicht daran halten müssen. Das gesamte System ist eine Farce und so schnell wird sich da nichts ändern, da man ja international mithalten will. Aus dem Teufelskreis kommt man nicht mehr raus.

    - Werbung -
  23. Selten so laut gelacht wie bei dem jovic „Gerücht“. Wobei selbst dieses Wort für den Artikel eines Wettanbieters schon eigentlich viel zu viel ist.

    Völlig losgelöst von der Personalie, kann man ja mal folgendes Gedankenspiel aufmachen:
    Wann ergibt es Sinn, einen Spieler zu leihen?
    Bobic fuhr ja ganz gut mit der Leihstrategie nach dem Relegationsjahr. Aber das war lediglich das Wahl der Mittel, weil es keine andere finanzielle Option gab, den Kader umzubauen! Neuer Vorstand, neuer Trainer und das Ziel, alles zu verändern um ein katastrophales Vorjahr zu verhindern. Der Plan ist wie wir wissen, aufgegangen. Über das System der Leihe konnten wir einige Spieler an uns zeitlich begrenzt binden, die uns geholfen haben, uns in der damaligen Lage zu stabilisieren, um eine Mannschaft jenseits der Leihen aufzubauen.

    Das ist mit der heutigen Situation null vergleichbar! Wir besitzen ein Grundgerüst, welches sehr solide ist, und uns selbst in einer eher lauen Runde im oberen Mittelfeld platzieren lässt. Die Eckpfeiler des Teams haben alle langfristige Verträge und es besteht null Druck, den Kader auf links zu Krempeln. Im Gegenteil, man versucht ja, Werte aufzubauen, um entweder Spieler langfristig zu binden oder gewinnbringend verkaufen zu können.
    Leihgeschäfte ergeben nur noch im Ausnahmefall einen Sinn.

    Dies war letzten Sommer mit Silva der Fall, als man innerhalb weniger Stunden einen Rebic Ersatz finden musste. Und Milan ebenfalls relativ fix, Silva loswerden musste.

    Was wäre dieses Jahr so ein Szenario? Genau wenn selbiger Fall eintreten würde : kurz vor Toreschluss würde jemand den Verein verlassen oder sich langfristig verletzen.
    Dies ist zudem Positionsbedingt : letztes Jahr war der Sturm unsere personelle Schwachstelle, wir hatten für 3 wettbewerbe lediglich Dost und Gonco, diesen Sommer sind es eher die Außen, wo wir ausser Kostic niemand haben.
    Denkspiel : werden wir im Sturm etwa 2 Spieler haben wollen, deren Verträge nächsten Sommer leihbedingt auslaufen und wir wieder n dicken Umbruch haben müssten (bei unklarer Corona Situation)?

    Generell finde ich es nicht verkehrt, jemanden zu leihen. Aber nur dann, wenn wir personell auf dieser Position nicht gut aufgestellt sind, und uns ein Spieler entweder dort wahnsinnig als no brainer helfen würde. Oder eben agunstiger backupspieler, hinter einem gesetzten Aussen Spieler..

  24. Wenn Jovic so performt wie bei uns ist so ein Spieler immer gewünscht, nur man weiss es halt nicht. Und ich stimme begoni voll zu, dass macht doch derzeit für uns keinen Sinn….oder? Spielt Jovic nicht auch öfter weiter hinten, sozusagen unser Ersatzkamada?? Trotz allem, dieses Gerücht stinkt

  25. Das mit den Leihen sehe ich etwas anders . Auch Vereine wie Gladbach, Leverkusen und Leipzig nutzen sowas, teilweise sogar ohne Kaufoption.Trotz voller Kassen. Einen Jovic leihweise würde ich nehmen. Kaufen ist eher unrealistisch. Allerdings gefällt mir das mit demRohdiamanten

  26. Die von dir genannten Vereine leihen eher selten. Und wenn nur mit fester Kaufoption.
    Aber nie, um ein Jahr lang zeitlich begrenzt eine Position zu besetzen.

  27. Wir sollten in diesen Zeiten sehr froh sein, dass unser Kader steht und Konkurrenzfähig ist. Man kann um die Plätze 6 (wenn es super läuft/keine dreifach Belastung -vermutlich- 😉 bis 15 (wenn es extrem schlecht läuft / Verletzungen u. ä.) mitspielen. „Mit dem Abstieg haben wir nichts zu tun, wird mir nie wieder über die Lippen/Tastatur kommen“! Sollten uns wichtige Spieler verlassen, wird man mehr einnehmen als man ausgeben muss, man spielt dann vielleicht um Platz 8 bis 15, weil nicht jeder Einkauf zündet, dass kann auch einem Kostic-Abnehmer passieren. Eigentlich muss ja nur der gewünschte Dribbler für vorne gefunden werden, und wenn man Glück hat springt einem noch ein Perspektivspieler für Hase und Abra ins Nest, was aber nicht zwingend notwendig ist. Eigentlich kann Bobic & Co. und wir ganz gelassen beobachten, denn Plan B für plötzliche Abgänge liegen in der Schublade, da bin ich mir sicher und bei Last-Minute Dingern ist man ja nicht gezwungen „ja“ zu sagen.

  28. Sehe ich genauso, Grantler.
    Es fehlen max ein bis zwei Puzzleteile zu ner richtig guten Mannschaft.

  29. Ich will immer wieder daran erinnern, daß durch Corona sich extrem viel verändert hat, in erster Linie finanziell, aber auch strategisch für die nächsten Jahre.
    Der positive Entwicklungstrend der Eintracht in allen Bereichen, verbunden mit einem rasanten Anstieg des Umsatzes auf 300 Mio € und der damit sich abzeichnenden Entwicklung in sportlichen Bereich, sowie den neuen Möglichkeiten, all das wurde jäh gestoppt. Jetzt kalkulieren wir nur noch mit 140 Mio € Umsatz insgesamt und auch im Lizenz-Bereich wird es von 92Mio € auf mindestens 60 Mio € zurück gehen müssen, ich vermute eher noch weniger ! Natürlich wird das extreme Auswirkungen auf mögliche Transfers und die Gehaltsmöglichkeiten haben. Wir müssen uns vom Denken bis zur letzten Winterpause verabschieden.
    Wer unter diesen Voraussetzungen Leihen ausschließt, hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt, denn neben der angestrebten Wettbewerbsfähigkeit geht es in aller erster Linie um das Überleben überhaupt.
    Wenn es dabei noch gelingt, solide Weichen für die Zukunft zu stellen und ein Fundament für die Zeit nach Corona zu legen, dann hat unserer Eintracht großes geschafft.
    Wahrscheinlich ist das zuviel der Realität, wir Fans dürfen ja immer träumen.
    Forza SGE !

  30. Aber man muss doch die Zahlen relativ sehen, Dieter.

    Umsatzeinbruch auf die Hälfte…
    Naja… Zum Umsatz gehören ja auch die Verkäufe der 3 Büffel, bzw Haller und Jovic.

    Spieler Etat 30mio weniger:
    Erstens war der deshalb so hoch, weil wir durch den Erfolg auch ordentlich Erfolgsboni auf das reguläre Gehalt gezahlt haben. Und zweitens der Kader auch tief besetzt war. Die Zahlen sind ja brutto Angaben im Etat, bei gehaltszahlungen rechnen wir aber ja alle in netto. So haben wir allein durch den Wegfall von russ, de Guzman und Fernandes bestimmt 10-12mio brutto natürlich verloren/eingespart .
    Weitere kaderverkleinerungen werden ohnehin folgen.

    Und last but not least :
    Corona trifft alle.
    Sofern nicht extern durch irgendjemand reingebuttert wird, haben alle Vereine in Relation die selben Einbußen. Wenn man sonst in anderen Zeiten von Einsparungen liest, treffen die einen Verein natürlich sehr hart, da er im Wettbewerbsvergleich Boden gegenüber seinen Konkurrenten verliert. Dies ist aber dieses Jahr nicht der Fall. Im Gegenteil : es gibt etliche Clubs die hätten ohne Corona schon die Pflicht, sich finanziell gesund zu schrumpfen. Mit der Krise oben drauf, werden diese Einbußen sportlich sehr schmerzhaft werden. Die überlegen aktuell nicht, wen man zur Verbesserung holen könnte, sondern wer aus dem aktuellen Kader im Verkauf die größten Werte generiert.

    Ich sehe da die Eintracht klar auf der Gewinnerseite. Der Abstand zu den top Clubs wird leicht ansteigen, ja. Im Verhältnis zu den Clubs direkt über uns ändert sich nicht viel, zu den unteren Clubs vergrößert sich der Abstand eher automatisch.

  31. Ich will ja nicht unken…..aber damals hatte ich als erster im Forum den Namen Hinteregger genannt, der dann zu uns kam. Vor einigen Wochen hatte ich den Namen Rodriguez genannt….also vertraut mir 😉
    Zu Jovic äußere ich mich mal nicht – nehm ihn aber trotzdem sehr gerne. Fänd Kruse aber auch nicht schlecht.

  32. Das ist doch alles nur noch verrückt. Clubs, die unsolide gewirtschaftet haben, „verstecken“ sich hinter Corona und machen sich an Steuergelder heran.

    Schlachter 04 holt Schwolow, der geschätzt 3.15 Mio. € im Jahr bekommt. Ich denke in Gelsenkirchen gibt es max. „nur“ 2,5 Mio. ???

    Ich sehe Kruse schon bei Union. Da spielt der eine tolle Saison in Bremen, die sicherlich noch eine Schippe aufs Gehalt gepackt hätten … und jetzt soll er kleine Brötchen in Berlin backen wollen? Da passt nichts zusammen.

  33. @34 Dann nenne doch bitte weitere Namen für die rechte Seite + IV 🙂

    Zur Erinnerung, wir hatten drei Torleute als die einmalige Chance sich, einen Nationaltorwart zu holen, ergab und schwupps, #kevinbackhome…

  34. @begoni: RB hat aktuell drei Leihspieler im Kader und einen der zur neuen Saison kommt . Das kann schon Sinn machen, wenn sie die Mannschaft stärker machen. Schick und Angelinio sind zwei der Leihspieler und Henrichs der für die neue Saison

  35. Wenn wir die Chance haben Jovic für ein Jahr zu leihen und Real einen Teil des Gehaltes zahlt, dann müssen wir zuschlagen. Die finanziellen Kosten stehen doch in keinem Verhältnis zu dem Nutzen. Man weiß nie, wie es bei einem Spieler in der neuen Saison läuft, also auch nicht, ob Jovic bei uns wieder zündet, aber die Wahrscheinlichkeit ist groß, weil es eben hier schon mal geklappt hat.
    Und wir haben zwar mit Dost, Silva und Paciencia drei gestandene Stürmer, aber keinen einzigen schnellen. Dafür haben wir Ache und Joveljic, die aber noch etwas Zeit brauchen. Und genau diese Zeit könnte man überbrücken, mit einem starken Leihspieler, der keine Kosten bindet und im Jahr darauf wieder weg ist und keinen Kaderplatz blockiert.

  36. @38: war/ist Jovic schneller als Silva ? Kann mich auch täuschen, aber Jovic war nie ne Rakete… somit würden wir keine Geschwindigkeit sondern „Abschluss in der Box“ zurück holen.

  37. @39
    Er hatte auf jeden Fall einen schnelleren Antritt als Silva, war aber kein Sprinter wie Kostic oder Rebic.
    Aber auf den ersten Metern war Jovic schon relativ flink nach meiner Einschätzung, was gepaart mit körperlicher Robustheit dann auch zu einigen Toren im gegnerischen 16er führte.
    Silva hat zwar eine überragende Technik und auch mittlerweile ein Torriecher, aber er und Paciencia sind leider mal langsame Stürmer . Gegen die Bayern beispielsweise hat der auch nicht mehr ganz junge Jerome Boateng den Silva mehrmals locker abgelaufen. Silva und dazu ein schneller oder antrittsschneller Stürmer wäre ideal. Ache wird wohl noch etwas Zeit brauchen denke ich.

  38. @40: Habe aktuell keine Geschwindigkeit von Silva in der abgelaufenen Saison gefunden, evtl kann das einer posten im Vergleich zu haben, aber hier der Speed der Büffel …

    „Im Gegensatz zu Haller (32,8 km/h) und Jovic (33,8 km/h) hat der letzte verbliebene „Büffel“ eine Spitzengeschwindigkeit von 35,1 km/h, von allen Bundesligaprofis war lediglich Lukas Klünter von Hertha BSC schneller…“
    http://www.sport1.de

Kommentiere den Artikel

- Werbung -