Abgang, nein Danke! Prince Boateng hat sich wohl zur SGE bekannt.

Boateng bleibt wohl in Frankfurt: Eintracht-Führungsspieler Kevin-Prince Boateng bleibt laut einem Bericht der „SportBild“ auch in der kommenden Saison bei der SGE. Dies habe der Ghanaer nach einem langen Telefongespräch mit dem neuen Trainer der Hessen, Adi Hütter, beschlossen. Laut dem Bericht soll Boateng auch in der kommenden Spielzeit eine Sonderrolle im Kader der SGE einnehmen. Hütter ist wohl bereit, ähnlich wie Kovac, auf Boateng einzugehen und ihm zwischen den Wochenenden Pausen im Trainingsbetrieb zu verschaffen. Außerdem soll der 31-Jährige weiterhin als Sprachrohr der Mannschaft fungieren und damit ein wichtiger Bestandteil der Kommunikation innerhalb des Profibereichs sein. Der Bericht beinhaltet außerdem, dass Boateng zum Ende der vergangenen Saison mehrfach mit Kovac gesprochen hatte, um die Belastung im Training etwas zu senken.

Neues Trikot wird am Dienstag vorgestellt: Am kommenden Dienstag wird das neue Trikot der Eintracht für die kommende Spielzeit vorgestellt. Die Vorstellung wird nicht wie gewohnt im Rahmen einer Pressekonferenz stattfinden, sondern im Frankfurter Gibson Club. Hier werden zwischen 20 und 22 Uhr unter anderem auch die Rapper Vega, Bosca und Celo & Abdi auftreten.

Eintracht muss blechen: Die Frankfurter Eintracht wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball Bunds „DFB“ wegen mehrerer Fehlverhalten ihrer Fans zu einer Geldstrafe von 86.000 Euro verurteilt. Durch die Zustimmung der SGE ist das Urteil rechtskräftig. Insgesamt wurden vier Fehlverhalten der Frankfurter Anhänger aufgeführt und bestraft: Bei den Heimspielen gegen Leipzig und Hoffenheim hatten die Fans mehrere Spielverzögerungen provoziert und Rauchbomben gezündet, außerdem wurde das Abbrennen von Pyrotechnik im Pokalhalbfinale auf Schalke und beim Endspiel in Berlin geahndet.

Rosenthal hört auf: Ex-Adler Jan Rosenthal beendet seine aktive Profi-Karriere. Der 32-Jährige hat sich mit seinem Arbeitgeber SV Darmstadt 98 auf eine Vertragsauflösung geeinigt, teilten die Lilien am Mittwoch mit. „Mit seinen Leistungen hatte er großen Anteil am Aufstieg in die Bundesliga und dem dortigen Klassenerhalt, dafür werden wir ihm immer dankbar sein“, sagte Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch. Rosenthal hatte immer wieder Verletzungsprobleme. Für die Eintracht kam er auf 18 Bundesligapartien.

Eintracht-Akadamie in Übersee: Eintracht Frankfurt wird ab Herbst 2019 eine Fußball-Akademie in Michigan in den USA aufbauen. Das teilte der Bundesligist mit. Dazu geht die SGE eine strategische Zusammenarbeit mit der Global Performance Academy (GPA) vor Ort ein.

- Werbung -

31 Kommentare

  1. Die Boateng-Meldung ist zwar schon einige Stunden alt, aber, insofern sie tatsächlich zutrifft, eine besonders gute und wichtige Nachricht.
    Ich hoffe, er würde dann auch Spielführer werden.

  2. Mal gespannt ob sich der DFB, als Ausrichter des DFB-Pokalfinales, auch eine Strafe aufbrummt.

    KPB ist sehr wichtig für uns, von daher eine super Bachricht.

  3. Sorry, es ist eine Bild-Meldung.
    Sobald diese mit Abstand wichtigste anstehende Personalie durch EF bestätigt wird, gibt es allen Grund zum Aufatmen. Ich bin sicher, dass ihm das eine oder andere attraktive Angebot vorgelegt wurde. Und dass die Abwanderung des EISWEI-STJ und der Wechsel seines Special Buddies MW für ihn eine empfindliche Zäsur bedeuten. FB sollte vorzeitig mit ihm verlängern – selbst wenn dabei die Konditionen zu Lasten des Budgets deutlich aufgewertet werden müssen. Eine Integrationsfigur wie KPB, mit seiner außerordentlichen Kommunikationsgabe, seinem besonderen Erfahrungsschatz und seiner allseitigen Wertschätzung ist kaum bezahlbar.
    Selbstverständlich wäre er der künftige Kapitän. Wer denn sonst? Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn wir auch mal wieder einen spielenden Mannschaftsführer haben, der sich regelmäßig, gerne und ohne jegliche unfreiwillige Hemmung öffentlich im Namen des Kaders und im Sinne der Eintracht artikuliert.

    Im Übrigen: Falls überhaupt Chancen bestehen Ante Rebic noch für eine halbe oder ganze Saison zu halten, dann wahrscheinlich insb. durch die flankierende Überzeugungsarbeit des Princen.

  4. Mal wieder einer der seltenen Momente wo ich mit Zizou 100% Meinungsgleich bin :).

    Der Prince ist der Anker, der Leader unseres Teams. Sein Einflussbereich geht sicher weit über MW hinaus. Wenn ich in Christophers Artikel lese, das er es war der NK gezügelt hat damit die Power für München reicht und das dies für entsprechenden Respekt im Team gesorgt hat. Chapeau.

    Die FAZ und andere berichten Deckungsgleich das Adi ihm den gewünschten Sonderstatus zugesichert hat. Das ist nur recht und billig und sehr clever vom Adi. Genug andere Trainer hätten dies als Angriff auf Ihre Authorität gesehen, oft genug hat der neue nur des rasierens wegen einen gestandenen Spieler rasiert damit er ein Exempel statuieren konnte. Ich glaube, das hat man auch auf der PK gemerkt, das Adi keiner ist das es nötig hat.

    Wenn er es nun noch schafft die anderen wichtigen „Angelpunkte“ ang an sich zu binden, dann ist das eine wunderbare Kaderhirachie, die auch die Sprachbarriere nicht mehr so groß erscheinen lässt.

    Aber Ja, bitte den Prince verlängern.Bis 2021 mit Option für ein weiteres Jahr. Lasst uns seine letze Station im großen Profifussball sein. Ein solcher Profilspieler ist wie Zizou treffend bemerkt sehr attraktiv für die Verlängerung / das Halten der einen und die Neuverpflichtung von anderen.

  5. @4:
    Ich hatte nichts anderes gefordert, nur anders formuliert.
    Schlussletztendlich entscheidet dies aber der neue Trainer und kaum wir beide, denn es könnte auch DA mit seiner durchaus besonneren Art werden.

  6. hat KPB eigentlich eine ak oder was sollen diese ständigen Wasserstandsmeldungen? anosten könnte man bei jeden anderen spieler, (auch wenn dieser nicht das Standing von KPB hat) der bei uns unter vertrag steht, auch ständig berichten: „will weg“ , „bleibt“ „….“, und das alles stand jetzt! wir wissen doch alle das sowas fast immer eine frage des Geldes ist….

  7. Schön ist auch, dass man sich ja inzwischen freut, wenn ein Spieler, der noch Vertrag hat, verkündet, dass er bleibt !!!

    Vlt. sollte man gar keine Verträge mehr machen, dann kann sich jeder Spieler pro Spieltag aussuchen, für welchen Verein er gerne spielen möchte !!!!

  8. @9

    Tja, Birne, einige hier würden wohl sagen, „das ist Profifußball“. Kein Platz für Romantiker und Weichbirnen 😉

  9. @9
    Also wenn solche Spieler für „kleines Geld“ ohne Ablöse bei uns spielen wollen und der Spieler sich deshalb vorbehält, das Heft des Handelns (bis zu einem für die Planung wichtigen, frühen Zeitpunkt) in den eigenen Händen zu halten, dann sollten wir JEDEN dieser Verträge sofort unterzeichnen.

  10. @7: Natürlich ist das so, aber kein anderer würde durch seinen Weggang die Planungen für die kommende Saison so über den Haufen werfen, wie KPB. Er wird auch der Stützpfeilers des zukünftigen Teams sein. Durch ihn + Leuten wie Fernandes haben wir auch die Option, „schwierige“ Talente zu holen und zu integrieren. Junges Potential, dass aus diversen Gründen woanders nicht zur Entfaltung kam und ansonsten unbezahlbar für gewesen wäre. Rebic und Wolf sind u.a. solche Beispiele.

  11. @12 ich kann dir nur teils folgen.
    wolf und rebic waren doch schon längst hier als KPB kam? da halte ich die Einflussnahme von KPB eher gering. naja…wolfi ist ja leider gegangen obohl KPB in ffm bleibt und ein (angeblich) guter kumpel ist.
    was das Standing von KPB unter dem neuen Trainer betrifft muss man zunächst abwarten.
    hast aber natürlich recht dass KPB auch außerhalb des platzes eine wichtige Persönlichkeit ist.

  12. In der Tat klingt in der Überschrift das Wort “ wohl “ ziemlich nach Stand jetzt. Also nix neues.

    Vom neuen Trainer erwarte ich nicht, dass er den Fußball neu erfindet. Ein Platz in den Top 10 und kein allzu frühes Ausscheiden in den Pokalwettbewerben wäre wünschenswert.

    Dazu muss man kein Ausnahmespieler rasieren etc. – Das hatte zuletzt Jupp, Jupp, Jupp bei uns getan und uns – die Älteren werden sich erinnern – um Jahrzehnte zurückgeworfen.

  13. Es wird wirklich Zeit, dass es wieder los geht oder die Transferaktivitäten richtig Fahrt aufnehmen. Es ist schon traurig, dass man von Spielern die noch 2 Jahre Vertrag haben berichten muss, dass sie vermutlich bleiben – allerdings ohne dass es hierfür Belege gäbe. Da ist der Informationsgehalt gleich Null. Natürlich hoffe ich es und auch wenn ich KPB für einen guten Spieler halte – wir sind ja jetzt nicht irgendwie abgestiegen. Wir sind der aktuelle Pokalsieger und spielen nächste Saison Euro League. Dazu haben wir einen Kader, mit dem man es vermutlich auch in der neuen Saison schaffen kann, sich über die Liga fürs internationale Geschäft zu qualifizieren. Ich wüsste jetzt nicht, welche deutlich besser gestellten Vereine einem Spieler in diesem Alter und mit dem Wunsch nach Sonderstellung jetzt noch einen so deutlich besseren und längerfristigen Vertrag bieten sollte wo er klar Stammspieler in der Champions-League ist und das Dreifache verdient. Klar müssen wir ihm dankbar sein, für seine Tore und guten Leistungen aber er hat bei uns auch eine Chance bekommen, die ihm anderswo verwehrt wurde, wurde sofort zum Publikumsliebling und Pokalsieger war er davor auch nicht gerade jedes Jahr.

  14. http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/725614/artikel_nicolai-mueller-kritisiert-den-hsv-und-trainer-titz.html
    Nicolai Müller kritisiert den HSV und Trainer Titz

    Also seiner Sympathie hat dieses Interview bei mir nicht geholfen. Bin was diese peronalie angeht noch kritisch, was durch das nach treten an seinen alten verein noch verstärkt wurde. Ist der kerl nicht schon 30? Da sollte man doch schon eine gewisse Lebenserfahrung besitzen um zu merken, dass nicht alles zu einem geflogen kommt, sondern man auch manchmal selbst das Gespräch suchen muss. Weiss nicht ob der uns wirklich weiterhelfen kann oder doch nur unruhe in die Truppe bringt.

  15. also für mich persönlich gibt es bei einen spieler der eintracht kaum etwas sympathischeres als die Tatsache, dass er auch tatsächlich schon seit jahren fan der SGE ist!

    soll ein müller etwa einen verein wie den HSV (in Person des Trainers titz) hinterherlaufen und um nen vertrag betteln oder was? ich denke schon, dass es die pflicht des Trainers ist die Gespräche mit seinen spielern zu suchen und nicht andersrum. vielleicht hat herr müller gerade wegen seiner Erfahrung bei seinen vorherigen vereinen erlebt wie die dinge normalerweise laufen – und beim hsv eine negative ausnahme erlebt……

  16. Kann dich verstehen, aber zwischen abwarten und betteln gibt es doch auch noch etwas dazwischen. Für mich persönlich ist es etwas zu plump, die ganze handlungsverantwortung dem trainer/Verein zu zuschreiben. Übertragen auf unser leben ist es ja auch so, dass man, wenn der vertrag ausläuft, 3 monate vorher fragt, ob dieser verlängert wird. Ansonsten such ich mir nämlich was anderes.

  17. vielleicht kam in müller zu sehr der fan durch. man sagt den fans der eintrach ja nach, dass sie gerne mal gegen andere vereine pöbeln ^^

  18. @16 Ich sehe das jetzt eigentlich nicht als böses Nachtreten. Dem Spieler könnte es eben auch darum gehen nicht als Söldner abgestempelt zu werden. Sollte es außerdem stimmen, dass keiner der Verantwortlichen mit ihm reden wollte, dann darf man das auch mal sagen.

    Bin mal gespannt ob Adi den Prince zum Kapitän macht. Die „Sonderrolle“ finde ich etwas überzogen dargestellt. Ich glaube wenn z.B. ein Abraham oder ein Hasebe dem Trainer sagen, dass sie mal ein bisschen Pause brauchen, wird das ähnlich gehandhabt.

  19. @6.
    Sorry, falls es als Widerspruch dir ggü. rüber kam – eigentlich habe ich insofern nur vehement zugestimmt.
    Auch, weil ich in bestimmter Hinsicht Probleme mit DA als Kapitän habe. Nicht, dass ich ihn als Persönlichkeit und Fussballer minder schätze, aber für mich sollte der Kapitän eines BL-Kaders die deutsche Sprache so beherrschen, dass er für Mannschaft und Stab, vor allem aber auch ggü. Medien und Umfeld ein verlässlicher Kommunikator sein kann.
    Daher käme bei einem Abgang von KPB wohl noch am ehesten Makoto Hasebe in Frage, der sich inzwischen m.E.n., wenn auch ebenfalls nicht einwandfrei, aber deutlich besser in dt. artikulieren kann, als DA.

  20. @21. zizou:
    Sorry, falls es als Widerspruch dir ggü. rüber kam –………….
    Alles gut, danke für die Richtigstellung und insofern sind wir tatsächlich völlig einer Meinung.
    Auch ich würde KPB die K-Binde hauptamtlich übertragen und dann kommt die etwas schwierigere Frage des Vizekapitäns, nämlich Hasebe – Abraham – oder Russ.

  21. Die verantwortlichen sollten nicht den selben Fehler machen, wie damals, als man das letzte mal europäisch spielte.
    Da wurden unsere besten Spieler noch gehalten, aber mit vielen Spieler für die Breite aufgestockt. Das brachte die Eintracht kein Stück voran.

  22. @ Off Topic: wer von euch drückt am Sonntag auch eher Mexiko die Daumen (wegen Fabian und Salcedo) ?
    Hab zur aktuellen Nati irgendwie kein positives Feeling mehr….wenn ich diesen scheiss arroganten Müller mit seiner arroganten Hackfresse sehe – oder die Nummer mit Özil und (Gündogan) ….mmmmhhh…vielleicht kommt des noch…

  23. Ich hoffe das Fabian 3 tore macht und irgendein englischer Verein den für 20 Millionen kaufen will 🙂

    - Werbung -
  24. Sollte die Meldung mit Boateng stimmen, dann haben wir ja wirklich nochmal Glück gehabt. Glück insofern als dass der Trainer ihm diese Sonderstellung einräumt. Ohne dies hätten wir ihn wohl nicht halten können. Habe nicht damit gerechnet, dass unser neuer Coach dies tut. Schön zu hören, dass auch mal jmd. im Verein bleibt 😀

    Finde es aber bemerkenswert, dass er dennoch so ein gutes Ansehen im Team hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass andere Spieler dies nicht so toll finden, wenn Herr Boateng Trainingsfrei bekommt, während andere voll trainieren und am Spieltag doch nur auf der Bank sitzen. Zumindest hat man nichts gehört.

  25. Eben es ist ein schmaler Grat. Wie viel Sonderrolle ist noch gesund? Gehaltsgefüge und Extrawürste sind die Stellschrauben die mit Bedacht zu drehen sind, sonst ist die Stimmung in der Mannschaft dahin, genauso wie die Autorität des Trainers. Ich probiere die WM gar nicht zu schauen, denn Russland geht mir immer mehr auf den Zeiger, das Auftreten ist noch viel asozialer und rücksichtsloser als das der USA. Und das will was heißen!
    Und das populistische Özil-Gündogan-Theater ist einfach nur schäbig. Dass Zuschauer in Leverkusen das Foul an Gündogan beklatschen… Unfassbar.

    Gruß SCOPE

  26. @28
    Danke für den Link… mit dem werden wir echt Spass haben, kanns kaum erwarten ihn fliegen zu sehen. Schade das er bei der WM nicht im Tor steht

  27. @ 24 Mir geht es auch so! Nur in der Wortwahl nehme ich mich da gerne zurück. Ja, ich bin für Mexico, weil da zwei Adler spielen. (In die Verlegenheit, dass mal ein Adler für Germanien spielt, kommen wir eh nicht.) Irgendwie fühle ich mich fußballmäßig übersättigt. So ein Pokalsieg gegen den FCB kann aber auch so richtig satt machen. 🙂

    Das ganze Schwarz-Rot-Gold-Gedöns geht mir ebenso am Allerwertesten vorbei, wie Russland, Özil oder Bierhoff, der mir sagt, wie ich zu denken habe. Alles gut!

    Ich freue mich auf positive Meldungen vom Transfermarkt und auf die neue Saison.

    Aber selbstverständlich schaue ich mir Spanien vs Portugal an.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -