Wohin führt der Weg von Omar Mascarell?

Folgt Mascarell Kovac? Verliert die SGE nach den Abgängen von Marius Wolf und Lukas Hradecky den nächsten Leistungsträger und Pokalhelden? Laut einem Bericht der spanischen Zeitung „Marca“ ist der FC Bayern an SGE-Mittelfeldmann Omar Mascarell interessiert und beschäftigt sich intensiv mit dem defensiven Mittelfeldspieler. Schon vor einigen Monaten gab es Bayern-Gerüchte um den 25-Jährigen, diese stellten sich im Nachhinein aber als nicht wahr heraus. Das Pikante an der Sache: Eigentlich hatte Niko Kovac, der ab Juli von Frankfurt nach München geht, versprochen, dass er keinen Spieler von den Hessen abwerben wolle. Ein möglicher Konkurrent für die Münchner ist Real Madrid. Der Ex-Verein von Mascarell besitzt eine Rückkaufoption für den laufstarken Spanier in Höhe von vier Millionen Euro. Auch ein Deal zwischen den Bayern und den „Königlichen“, die den Mittelfeldmann erst zurückholen könnten, um ihn dann gewinnbringend zu verkaufen, sei möglich, so das Blatt. Neben dem deutschen Rekordmeister soll es zahlreiche weitere Interessenten geben: Genannt werden Borussia Dortmund, Schalke 04, 1899 Hoffenheim sowie die spanischen Vereine FC Villarreal und FC Sevilla.

Viel Lob für neuen Eintracht-Keeper: Am 30. Juni läuft die Zeit von Keeper Lukas Hradecky bei Eintracht Frankfurt aus. Einen Tag später beginnt dann der Vertrag seines Nachfolger Frederik Rönnow. Und bei seinen bisherigen Stationen hinterließ der Däne bisher wohl mächtig Eindruck, denn der dänische Sportjournalist Gisle Thorsen lobte ihn im Gespräch mit dem „hr-sport“ in den höchsten Tönen: „Er macht nicht die große Show, sondern spielt und dirigiert die Abwehr auf eine ruhige, sachliche Art. Er ist ein super Fußballer und kann Bälle gut verteilen. Außerdem hat er einen sehr guten Fuß und kann auch im Eins gegen Eins sehr gut bestehen.“ Außerdem sei Rönnow sehr reaktionsstark, zuverlässig und mache fast keine Fehler, so Thorsen.

Pokal-Besuch beim World-Club-Dome: Von Freitag bis zum heutigen Sonntag findet im Frankfurter Waldstadion der „World Club Dome“, ein riesiger Elektromusik-Festival statt. Hier feiern 160.000 Menschen drei Tage lang mit den besten DJs der Welt eine riesige Party. Am gestrigen Samstag bekamen die Festivalbesucher zwischen zwei DJs auch ein sportliches Highlight zu sehen, denn Eintracht-Präsident Peter Fischer schaute gemeinsam mit dem DFB-Pokal auf der Hauptbühne vorbei und präsentierte den „Pott“ genau zwei Wochen nach dem Finalsieg gegen den FC Bayern München stolz.

Eintracht-Damen verpassen Aufstieg: Die Damen-Fußballmannschaft der Eintracht hat am heutigen Sonntag den Aufstieg in die zweite Frauen-Fußball-Bundesliga verpasst. Die Mannschaft von Trainer Carlos Pereira unterlag dem SV 67 Weinberg im entscheidenden Relegationsspiel trotz starker kämpferischer Leistung mit 0:3 und spielt damit auch in der nächsten Saison in der Regionalliga. SGE4EVER.de meint: Trotzdem eine ganz starke Saison unserer Mädels!

- Werbung -

108 Kommentare

  1. @ 96
    Und du willst mir also erzählen, dass der Ahnung von Fußball gehabt
    hätte, ja ?? 400 Jahre vor Christi Geburt !
    Da gab es noch gar keinen Fußball. Da gab es noch nicht einmal
    England, und England ist das Mutterland des Fußballs.

  2. @ Dribbelstaedter
    Mir ist gerade eingefallen, bei Jovic kommen wir ja in das gleiche Dilemma.

  3. @100
    Etwas mehr Respekt bitte.
    Mein Gesprächspartner ist kein „Kenner der Szene“, sondern hat
    jahrelang die Geschäfte des HSV geführt.

  4. „sondern hat jahrelang die Geschäfte des HSV geführt.“ Ooh, sorry, dann natürlich kein Kenner der Szene 😉

  5. @ 101:

    Sorry, aber … DIR … DAS … jetzt zu erklären, dass übersteigt sogar meine Möglichkeiten und meine Geduld.

Kommentiere den Artikel

- Werbung -