Das Kapitel Regäsel und Eintracht Frankfurt ist seit heute offiziell geschlossen.

Lange Zeit war es still um die Personalie Yanni Regäsel. Der 22-jährige Rechtsverteidiger stand schon mindestens seit einem Jahr auf dem Abstellgleis bei Eintracht Frankfurt und durfte seit einigen Monaten auch nicht mehr gemeinsam mit der Mannschaft trainieren. In den letzten beiden Transferperioden konnte man aber keinen Abnehmer für den ehemaligen Berliner finden. Nun bestätigt der Verein, dass man den Vertrag mit dem Spieler in beiderseitigem Einverständnis mit sofortiger Wirkung aufgelöst hat.

Regäsel wechselte im Februar 2016 zu den Hessen und bestritt seit seinem Transfer elf Pflichtspiele. Seinen letzten Einsatz verbuchte er Mitte Oktober 2016 als er im Pokalspiel gegen FC Ingolstadt (4:1 n.E.) ran durfte. Sein Vertrag in Frankfurt lief ursprünglich noch bis 2019. Wie die weitere Karriereplanung bei ihm aussieht, ist derzeit noch nicht bekannt.

- Werbung -

14 Kommentare

  1. Gut so. Da gab es dann wohl noch ein paar EUR Handgeld als Entschädigung aber insgesamt billiger, als ihn noch ein Jahr durchzuschleifen. Man muss sich aber schon wundern, dass ein Spieler, der bereits für Hertha und Frankfurt aufgelaufen ist, nicht irgendwo in der zweiten Liga einen Abnehmer findet und auch da zahlt man knapp über Hungerlohn. Den Eindruck, dass er bei gutem Gehalt und ohne Arbeit den Vertrag aussitzen will, hat er ja mit der Auflösung des Vertrags irgendwie entkräftet. Egal – alles Gute Yanni. Bist noch jung und findest sicher noch nen Verein.

  2. Das war ja nur ne Frage der Zeit. Gut, dass man das Kapitel dann auch abhaken kann.
    Nicht jeder Transfer eines jungen deutschen Spielers schlägt ein wie ein Marius Wolf.
    1 Jahr lang alleine trainieren, obwohl man nicht verletzt ist: Das muss man erstmal hinkriegen 😉
    Aber gut, er wird schon seine Gründe gehabt haben..
    Wünsche Regäsel, dass er glücklich wird/bleibt

  3. Nicht verletzt? Also Laut Transfermarkt.de hat er seit Februar 2016 insgesamt 214 Tage verletzt gefehlt und dabei 31 Spiele verletzungsbedingt verpasst.

  4. Insgesamt war es ja absehbar, dass er so oder so keine Spiele mehr bestreiten wird.

    In den ersten Spielen für uns, finde ich, sah man das Potenzial, weshalb er verpflichtet wurde.

    Ein junger deutscher Spieler mit Potenzial… Ich habe mich lange gefragt warum es nicht mal mehr für die Bank reicht, raus aus der Mannschaft trotz Vertrag… Schien mir dubios.

    Ein Gerücht eines Bekannten zufolge wurde er allerdings oft im Nachtleben mit Rotlichtgrößen gesehen.

    Weiß natürlich nicht was da dran ist, aber irgendwie erklärt es für mich das ein oder andere.

    Aber egal wie, ich finde es schade. Vielleicht macht er ja aber noch seinen Weg.

  5. Der vorläufig letzte von uns übrigens, der sich in Liga 2 Spielpraxis erhofft hat, stand bislang in einer Partie 23 Minuten lang auf dem Feld.

  6. @3 Kann gut sein, dass ich ihn mal bei tm.de als verletzt reinstellte, mit offener Rückkehr. Weil er nie im Mannschaftstraining war und mal auf Nachfrage gesagt wurde, dass er irgendwelche Probleme hätte.
    Suspendiert wurde er nicht (das konnte man also nicht verwenden), am Ende nannte es irgendein anderer bei tm.de ‚Sonderurlaub‘ und dass er den bis Ende der Saison hat 😉

    @5 Der muss sich auch erstmal eintrainieren. Ist ja zu nem Aufstiegskandidaten gewechselt. Da kommt man so schnell nicht ohne Not in die erste Elf. Er war am letzten Wochenend im Kader und das ist schon ok. Denke Besuschkow kommt schon noch auf seine Spiele

  7. Positiv: Er hat nie groß den Mund aufgemacht !

    Negativ: Er hätte zu Union Berlin wechseln können aber bei uns stimmte halt die Kohle.
    Laut ihm wollte er nicht hin weil man als Herthaner nicht zu Union geht, selbst schuld wenn man in seinem Alter lieber auf der Tribünen sitzt.

    Ich denke Union wäre ein guter Verein für ihn gewesen.

    Tschüss

  8. Ich wünsche ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg. Ich finde er ist immer fair mit unserer SGE umgegangen.

  9. @ 5. zizou
    Stimmt Besuschkow fehlt noch in meiner gestrigen Liste mit möglichen Abgängen. Er scheint sich auch in der 2. Liga nicht durchsetzen zu können. Aber manchmal nutzt ein Klick und aus einem zahnlosen Wolf wird eine Bestie (positiv gemeint).
    Gestern schrieb ich: Denke Willems gehört wie Blum, Stendera, Falette, Salcedo, Regäsel, Tawatha, Hrgota, zu den Spielern, denen man keine Knüpel in die Beine wirft, wenn Anfragen kommen. Bei den einen reicht es nicht, bei anderen muss auch ein bisschen Geld fließen. Man wird sie nicht wie Sauerbier anbieten, aber… Blum und Stendera wären die richtigen für den FC, falls es dort in die 2. Liga.

    Mir ist dabei klar, dass man Salcedo und Falette nicht so einfach abgeben wird, schon allein wegen der Verträge, aber im Moment hat man wieder das Gefühl, die machen einen Schritt nach vorne und zwei zurück. Sollte man die Chance auf vermeintlich besere haben, wird die Eintracht hier investieren. Willems scheint ja nur einer für die Galerie zu sein.

  10. @9 Grantler: Salcedo ist nur für diese Saison ausgeliehen mit Kaufoption. Da ist die Frage ob man die zieht und das wird von der aufgerufenen Ablöse abhängen. Als klaren Stammspieler mit einer Qualität wie Abraham oder Vallejo seh ich ihn nicht. Ob wir uns einen Salcedo dauerhaft als Backup leisten können, steht auch in den Sternen. Ich denke bei Willems, Tawatha, Falette und Salcedo werden uns zwei nach der Saison verlassen aber das wir diese Breite im Kader brauchen, haben wir schon oft gesehen. Ein Traum wäre natürlich Platz 4 und damit genug Kohle und Argumente zu haben um Vallejo für 5 Jahre zu verpflichten.

  11. ‚im Moment hat man wieder das Gefühl, die machen einen Schritt nach vorne und zwei zurück.‘
    Ei, dann halt mal 10 Minuten warten..so Gefühle sind tricky

  12. Ich finde man sollte Willems nicht zu früh abschreiben. Er kann kicken aber aufgrund der hohen Ablöse erwartet man halt gleich sehr viel von ihm. Er brauchte vielleicht auch mal dieses eine Jahr Eingewöhnung. Ähnlich sehe ich es bei Salcedo und Falette. Salcedo war nach dem Wechsel zu uns erstmal noch eine Zeit lang verletzt. Finde die beiden nicht soo schlecht. Je nach Höhe der Ablöse würde ich Salcedo kaufen. Wenn der eine starke WM spielt kann sich der Marktwert ruckzuck verdoppeln oder mehr.

  13. Ich will auch keinen abschreiben, und aufgrund der Ablöse werden wir wohl eh Willems behalten müssen, tja und vielleicht besinnt er sich ja auf Bundesliga-Fußball. Falette wird man dann auch eher halten als Salcedo aufgrund der Verträge. Für Salcedo würde ich keine hohe Ablöse zahlen, da fehlt einfach zu viel.

  14. Ca. 2,5 Mio sollen wir für Salcedo zahlen falls wir die Kaufoption ziehen .. hieß es mal medial.
    Fänd ich keinen schlechten Deal. Nur soll ihn Kovac rechts lassen, da ist er 2 Klassen besser.
    Ist ja ok, wenn er im Notfall auf der linken Halbposition spielt. Aber ohne Not? Nein danke.
    Was in Salcedo wirklich steckt weiß man erst, wenn er mal ne Vorbereitung mitgemacht hat.

Keine Kommentare mehr möglich.

- Werbung -